Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie
Konzert
Mo 28. Mai 2018
Konzert
CITY CALM DOWN
Support: HYMMJ
präsentiert von FKP Scorpio

Genre: Indie

City Calm Down kommen aus dem Manchester der mittleren 80er? Nein, das Quartett kommt aus Melbourne unserer Tage, spielt aber durchaus mit den Klängen, die schon Joy Division und New Order, aber auch The Horrors, Editors oder White Lies groß gemacht haben. Jack Bourke sonorer Bariton, Samuel Mullaly breit gedehnte Synthesizer-Wände, Jeremy Sonnenberg fortschreitender Bass und das nervöse Schlagzeug von Lee Armstrong formen – zusammen mit ihren Gast-Gitarristen – den Sound der Australier. Auf ihrer Debütplatte „In a Restless House“ aus dem Jahr 2015 waren sie noch stark ihren Vorbildern verhaftet. Die ersten Vorboten auf das kommende zweite Album, der Uptempo-Track „Blood“, die Hymne „In This Modern Land“ oder das getragene „Blame“, zeigen eine faszinierende Weiterentwicklung, ohne dass sich City Calm Down dazu hätten groß neu erfinden müssen. Da ist ein Wille zum ganz breiten Sound zu erkennen, zur großen Produktion, eine neue Freude an einem ausgefuchsten Songwriting, das etwas ausprobieren will. Wenn man dann weiß, dass City Calm Down live noch einmal eine Spur besser und vor allem deutlich druckvoller daherkommen, freut man sich gleich doppelt auf den Auftritt der Australier im kommenden Mai.

Örtlicher Veranstalter: Karrera Klub