News zur aktuellen Lage

Liebe Gäste.
Auf  Verordnung des Berliner Senat’s, zur Eindämmung des Corona Virus, bleibt auch der Privatclub weiterhin geschlossen.
Wir hoffen Euch nach der Krise wieder bei uns bei Konzerten und Partys, so wie sie einmal waren begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Euch allen solange viel Glück, Mut und vor allem Gesundheit. Euer Privatclub Team

Dear guests.
By order of the Berlin Senate to contain the Corona Virus, the private club also remains closed.
After the crisis we hope to see you again at concerts and parties as they once were.
We wish you all the best of luck, courage and, above all, health. Your Privatclub team.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Pop
Konzert
So 10. März 2019
Konzert
Gnash
The Broken Hearts Club-Tour | Support: VVaves

Der Multiplatin US-Popstar gnash ist vieles: Bissiges Blumenkind, grooviger Gutmensch, singender Songwriter, Producer/Chartstürmer/Clubgründer. Letzteres ist dem Youngster aus L.A. eine wahre Herzensangelegenheit.

Genre: Pop

Mit seinem (the) broken hearts club erschuf und verfolgt gnash ein popkulturelles Release-Konzept, das gebrochenen Herzen Trost durch warmherzige Songs vermitteln soll – aber nicht nur ihnen. So führt die namensgebende Single die ‘ClubLosung‘ „Where The Lonely, Makes The Lonely, Feel Less Lonley” in gerappter Form auf und erklärt, was Vereinsamte jeder Art von gnash auf Tracks und Touren erwarten dürfen: Geborgenheit durch Gemeinsamkeit und supergute Popsongs!

„If we feel together, we’ll feel better.”

So lautet gnash‘s Social Media- und Konzert-Mantra – und spätestens jetzt muss dieser Text eines klar machen: gnash ist kein weiterer, zartbesaiteter Akustikgitarrist mit Stich ins Depressive oder Esoterische. Dafür sind seine Lyrics zu clever, sein Rap zu fordernd und seine neuen Bilder zur alten Einsamkeit zu überraschend. Verteilt auf etliche EPs und verortet zwischen Alternative-Indie und Harmony-Pop, traf gnash in den 2016/17/18ner Jahren damit genau in den Nerv einer natürlich wachsenden Zielgruppe – denn Herzen brechen immer und überall.

Deshalb macht der broken hearts club des begnadeten Musikers einfach nur Sinn und Spaß – und die Ankündigung, dass er damit und seinem Debüt-Album auf Tour kommt, besonders große Freude! Denn gnash’s Megahit „i hate u, i love u“ und sein Mitwirken bei MAX‘ „Lights Down Low” oder Goody Grace‘s „Two Shots“, machte unsere Popwelt tatsächlich um einige Stücke schöner. Wie schön die live sein können, erfährt man am besten in der ersten Reihe auf seinen Club-Shows in Deutschland.

Foto: Felix Wittich

VVAVES was raised in Halifax, Canada surrounded by music, exposed through dance lessons and a highly musical family. She started writing music at the age of 10, and taught herself to play instruments to write her own songs and make YouTube cover videos. VVAVES blends her singer/songwriter roots with current pop productions, creating a melodic, catchy and danceable sound. She moved to Europe and started writing for and with other artists. In 2018 she signed to Universal Music.

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg