Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie
Konzert
Sa 9. November 2019
Konzert
Gruff Rhys
Pang - Tour 2019

Genre: Indie

Nur 18 Monate nach seinem letzten Album „Babelsberg“ veröffentlicht der Waliser Künstler Gruff Rhys am 13. September „Pang!“: ein Soloalbum in dem er sein Gitarren-Songwriting mit einer gewissen Experimentierfreude kombiniert. Wohlklingende Popmusik, die zugleich auf spannende Weise wiederholend und disharmonisch klingt – „it’s all about Sweet and Sour“, wie Rhys einen Freund zitiert.

Trotz englischem Titel besteht das Album neben einigen Versen auf Zulu komplett aus walisischen Texten. Dies ist u.a. dem südafrikanischen Produzenten Muzi zuzuschreiben, der hier nicht nur gemischt, sondern auch musikalisch mitgewirkt hat. Rhys singt von „Pang!“ – dem plötzlichen Gefühl mentaler oder emotionaler Not und Sehnsucht – und verarbeitet dabei die Wechselbäder aus negativen Empfindungen und den Freuden des täglichen Lebens.

Rhys selbst beschreibt sein Album als „a pang of positivity that jolted me personally out of the omni-present political gloom“. Diesen Schwall positiver Lebenseinstellung bringt er im November nach Berlin – zum einzigen Konzert in Deutschland. Pang!

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg