Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer-Songwriter
Konzert
Di 15. Oktober 2019
Konzert
Harrison Storm
Support: Hollie Col
präsentiert von Live Nation

Genre: Singer-Songwriter

Der australische Sonnyboy Harrison Storm kommt im Rahmen seiner bisher größten UK- und Europa-Tour für vier Konzerte im Oktober 2019 nach Deutschland. Das Publikum in München, Berlin, Hamburg und Köln kann sich auf einen entspannten Abend mit Kurzurlaub-Feeling freuen, wenn der Singer-Songwriter mit seiner Akustikgitarre die Bühnen der Clubs bespielt.

Aufgewachsen am Strand der Halbinsel Mornington Peninsula, trieb Harrison Storm seit jeher die Abenteuerlust voran. Sein Vater nahm regelmäßig an Surf-Wettbewerben teil und die ganze Familie verbrachte ihre Wochenenden damit, ihm zuzusehen. Oft forderte der Vater seinen Sohn heraus, indem er Harrison unter turbulenten Bedingungen dazu brachte, „vom Ozean zu lernen“. Später reiste Storm am liebsten mit Freunden in einem Van quer durch Down Under und genoss nach ausgiebigen Surf-Sessions die Weite des Kontinents. Diese grenzenlose Freiheit ist es, die sich gespickt mit einem Hauch Fernweh und Sehnsucht immer wieder in der Musik des Künstlers findet.

Mit zwanzig Jahren organisierte Harrison Storm erstmals die in seiner Heimatstadt sehr beliebte „akustische Nacht“. Nur zwei Jahren später schmiss er sein Studium, um sich komplett auf die Musik zu konzentrieren. Von da an verbrachte er jede freie Minute damit, die Touristen auf den Straßen von Melbourne zu begeistern. Am Ende hatte er als Straßenmusiker so viel Geld eingespielt, dass er 2015 seine Debüt-EP „Sense of Home“ aufnehmen konnte. Allein der gleichnamige Titeltrack generierte nach seiner Veröffentlichung mehr als 19 Millionen Streams und brachte Harrison Storm den langersehnten Plattenvertrag.

2017 veröffentlichte der Australier seine zweite EP „Change It All“. Auch diese vier Songs knüpften an den Erfolg des Debüts an und ermöglichten ihm erste Konzerte weltweit. Ende Februar 2019 erschien seine aktuelle Single „Run“, inklusive eines sehr bewegenden Videos. Regisseurin Anna Phillips verrät: „Die Geschichte handelt von dem Verlust einer Person, die der Klebstoff war, der alles zusammengehalten hat und den Folgen, die dieser Verlust hat. Es geht um eine Familie und ihre Verbindung mit dem Meer sowie die starke Bindung zwischen einem Vater und seinem Sohn.“

Harrison Storm kann es kaum erwarten wieder aus dem Koffer zu leben und seine erste große Headliner-Tour quer durch UK und Europa zu spielen. In Deutschland ist der Australier zwischen dem 12. und 24. Oktober in München, Berlin, Hamburg und Köln zu erleben.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH