Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Punk Rock
Konzert
Fr 4. Mai 2018
Konzert
ICEAGE
Support: Pardans
Ausverkauft
sold out

Genre: Punk Rock

„Plowing In The Field Of Love“ ist das dritte Album der Kopenhagener Band Iceage. Es ist neu, mutig und kraftvoll. „Plowing In The Field Of Love“ kanalisiert die Wut und Emotion ihrer stürmischen frühen Veröffentlichungen in fein ausgearbeitete Stücke. Das neue Album kann nicht nur mit Johan Suurballe-Wieth’s rasiermesserscharfen Gitarren Riffs und lupenreinen Beats von Jacob Tvilling Pless und Dan Kjær Nielsen aufwarten, sondern auch mit gekonntem Einsatz von Klavier, Mandoline, Viola und Orgel. Die Platte hat einen klaren, kompromisslosen Sound.

Auf diesem Album singt Rønnenfelt davon, wie es ist, draußen in der Welt zu sein, auf einem Plateau aus falscher Zuversicht, Glückseligkeit, Phantasie und wahnsinniger Selbstverleugnung. Im anderen Extrem weckt das Album eine Art Euphorie, besonders in der unerwartet optimistischen Country-Nummer „The Lord’s Favourite“. Doch Verzweiflung und Verlust sind immer präsent. Dies ist ein Album über das Sehen, Lernen und Ablehnen von Dingen in einem Zyklus, der sich wiederholt und aufbaut. Die Bezugspunkte variieren stark, aber der Klang ist einzigartig und dunkel. Die Platte kämpft regelrecht mit sich selbst, zum einen mit der Geschichte die sie erzählt und zum anderen mit dem Klang, den sie erzeugt. Es ist ein sehr authentischer Sound von einer Band die in Bewegung, furchtlos gegenüber Veränderungen, voller Neugierde, Musikalität und Ehrgeiz ist.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte