Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Alternative, Indie
Konzert
So 14. April 2019
Konzert
Jaye Jayle
"Europe 2019" Tour | Support: Mute Swimmer

Genre: Alternative, Indie

Auf ihrem neuen Album „No Trails and Other Unholy Paths“ sind Jaye Jayles transportable Verwüstung und halluzinatorische Klangmantras in ihrer ganzen Pracht dokumentiert. Mit seinen Bandkollegen Todd Cook (Shipping News, The For Carnation) am Bass, Neal Argabright (Phantom Family Halo, Freakwater) am Schlagzeug und Corey Smith (Phantom Family Halo) an Hilfsinstrumenten, spielt Patterson mit Einflüssen aus dem Neo-Folk, Krautrock Experimenten in Wiederholung, dunkelstem Blues, dem Nihilismus im Indischen Rock des Mittleren Westens und den analogen Schwingungen des frühen Tangerine Dreams.

Das Album ist voller Spannung und Vorfreude, mit einem erhöhten Push-and-Pull-Effekt auf Tracks wie „Marry Us“ und dem zweiten Song mit dem Titel „No Trail“, wenn die Songwriterin Emma Ruth Rundle dem Mix Call-and-Response-Vocals hinzufügt.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte