Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Alternative Pop / Electro Pop
Konzert
So 12. März 2017
Konzert
Joy Wellboy
Support: Vittoria Fleet
präsentiert von Intro Magazin, Soundkartell, ByteFM und Kultmucke

Genre: Alternative Pop / Electro Pop

Joy Wellboy produzieren nicht einfach nur gewöhnlichen Electro-Pop. Das belgische Paar Joy Adegoke und Wim Janssen entwirft komplexe Klanggebilde, spielt mit experimentellen Beat-Arrangements, greift tief in den eklektischen Genre-Top zwischen R’n’B, TripHop, New-Wave und Pop und lässt so wundervolle, erfrischende Songs entstehen. Nicht ohne Grund wurde Bpitch-Chefin Ellen Allien auf Joy Wellboy aufmerksam und veröffentlichte deren Debütalbum Yorokobi’s Mantra. Nach Konzerten mit Alt-J, Morcheeba oder S O H N und einer 8-Track-EP folgte das zweite Album „Wedding“ (2015). Im Januar 2017 erscheint dann das dritte Album des Duos „Les Pieds Dans La Merde La Tête Dans Les Etoiles“.

Support: Vittoria Fleet

Vittoria Fleet are electronic artists defined by relationships. Together exploring the spaces between time and place / analogue and digital / masculinity and femininity / sound and music… in their time together, this contrasting list has only grown.

The band first formed in 2009 – the combined efforts of Allan Shotter and Giada Zerbo; producing the Kissing Cousins EP as a swan song to their time spent together in Hackney Wick, London. Reflecting the organic and controlled existences that surrounded them throughout the city. This EP showcased a huge sonic arsenal, from pounding bass and drums reminiscent of the raves of East London to the most delicate vocals, atmospherics and field recordings. All used to expand the depth and dimensions of each track.

Between the release of Kissing Cousins in 2011 and now, the duo migrated to Germany, finding a home in the never-sleeping-ever-ready city of Berlin. In doing so, defining a personality that is always present in the music that they create, developing an understanding of the symbiosis needed between all things. A careful balancing act that is the nature of the music they make and the processes required in nurturing it. After two years of hibernation, the duo released Acht LP on n5MD in early 2014 then quickly regrouped to record their sophomore long player Greed LP at the end of 2015.

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking