Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Hip Hop
Konzert & Party
Fr 13. Juli 2018
Konzert & Party
Kex Kuhl
Special Guest: FÜFFI + Aftershowparty „RADIO STOKKHOLM DJ-Team“

STOKKHOLM RELEASE PARTY

Genre: Hip Hop

Taha Cakmak ist Kex Kuhl. Das Debütalbum Stokkholm ist fertig, es erscheint im Sommer und ist sehr gut geworden. Stokkholm handelt nicht von der Stadt, es handelt von Menschen. Gibt in der Psychologie ein Syndrom, das so heißt, das Taha zu dem titelgebenden Track inspiriert hat.
So langsam fangen fremde Leute an, Taha auf Parties anzusprechen und geben Komplimente.
Textlich wird Inneres nach außen gekehrt, aber für den Hörer vermutlich am wichtigsten: Auf Stokkholm gibt es Melodien en masse. Das Debütalbum von Kex Kuhl geht bei aller sprachlichen Finesse einfach gut ins Ohr.
Stokkholm, das Debütalbum von Kex Kuhl, erscheint auf CD, auf Vinyl und digital am Freitag, den 13. Juli auf Department Musik über den Vertrieb von Warner Music.
Deswegen tritt Kex Kuhl an diesem Tag live auf. Im Privatclub. Mit Band. Denn Stokkholm kommt dabei komplett ohne Beats aus, alle Songs wurden auf einer alten Akustikgitarre komponiert und später im Studio ohne den Einsatz eines einzigen Samples aufgenommen. Schlagzeug, Bass, Gitarre, Keys wurden Schicht für Schicht um die Texte arrangiert. Es gibt auch keinen Feature-Gast auf dem Album. Ein Affront gegen HipHop? Sicher nicht, es ging einfach eher um Akkorde und Melodien, nicht um Beats und Cuts. Was Taha an Melodien im Kopf hatte und was er textlich zum Ausdruck bringen wollte, passte nicht in das Korsett von klassischem HipHop, konnte nicht gesampled werden, sollte nicht von einem anderen Artist gesagt werden, musste komplett neu geschrieben und entsprechend produziert werden.
Als Unterstützung hat Kex Kuhl seinen Brudi Füffi eingeladen. Auch gut. Anschließend gibt es Party.

ab 22:30 Uhr Aftershowparty

„RADIO STOKKHOLM DJ-Team“