Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Pop
Konzert
Mi 24. August 19:00
Konzert
Lindsay Ell
Right On Time 2022
präsentiert von Sound of Nashville

LINDSAY ELL ist eine ‚echte' Performerin, die authentisch ist und weiß, ihr Publikum mitzureißen. Nachdem sie 2019 im Rahmen der ‚Introducing Nashville‘-Reihe beim Country to Country (C2C) Festival ihr Können zeigte, folgten anschließend weitere acht Auftritte auf der Arena-Tour mit Ben Zucker im November. 2020 stand sie auf der Mainstage beim C2C-Festival und begeisterte die Zuschauer mit ihren unglaublichen Gitarrenkünsten. Mit ihrem mitreißenden Enthusiasmus erzählt sie von ihren Liedern, deren Bedeutungen und Inspirationen. Mit neuer Musik im Gepäck wird ELL uns auf ihrer Headliner-Tour vom 21.08.-24.08.2022 in Hannover-Isernhagen, München, Köln und Berlin erneut in ihren Bann ziehen.

Genre: Pop

LINDSAY ELLs Gitarrensoli sind sehenswert. Dabei begann die aus Calgary stammenden Künstlerin am Klavier und lernte Gitarre, als sie mit ihrem Vater zu Country-Bluegrass-Camps reiste. Sie wurde von Randy Bachman (von Bachman Turner Overdrive und The Guess Who) gefördert, der sie im Alter von 13 Jahren entdeckte, und schon bald tourte sie mit Größen wie Luke Bryan und Buddy Guy. Obwohl die Musikerin wegen ihres temporeichen Gitarrenspiels viel Anerkennung erhalten hat, möchte sie nicht durch eine Seite ihrer Arbeit definiert werden. Sie sagt: „Ich möchte nicht nur als Gitarristin bekannt sein. Meine Lieblingskünstler, wie John Mayer und Keith Urban, sind großartige Gitarristen, aber das ist nicht das Einzige, worauf es ankommt. Ich schreibe, singe, produziere und glaube, dass alle Puzzleteile zusammengefügt werden müssen, um die Geschichte eines Künstlers unverwechselbar zu machen, um das ganze Bild zu beschreiben.“

Die mehrfach preisgekrönte Künstlerin LINDSAY ELL hat ihr Leben 2021 verändert und setzt ihre Karriere mit ihrer neuen Single „Right On Time“ fort. Der neue Song zeigt eine innovative, selbstbewusste Seite von ihr und wird eine Hymne für alle sein, die endlich erkannt haben, dass sie genau da sind, wo sie im Leben sein müssen, egal wo das ist.
Dies ist die Fortsetzung von aufregenden vergangenen Jahren für die in Nashville lebende Entertainerin. Seit ihrem Debütalbum „The Project“, das auf Platz 1 der Country-Album-Verkaufscharts debütierte und von Billboard als „Bestes Country-Album des Jahres 2017″ bezeichnet wurde, ist viel passiert. ELL, die als „eine der aufregendsten und talentiertesten jungen Künstlerinnen“ (Forbes) gelobt wird, kann zwei kanadische Nummer-1-Singles („Criminal“ / „wAnt me back“) vorzeigen und fügte kürzlich einen US-Nummer-1-Hit im Duett mit Brantley Gilbert („What Happens In A Small Town“) als weiteren Meilenstein hinzu. In den letzten 3 Jahren teilte sie mit einigen der größten Acts wie Keith Urban, Brad Paisley und Sugarland die Bühne und konnte sich an der Seite von legendären Künstlern wie Mellissa Etheridge, Billy Ray Cyrus, Robert Randolph, Billy Gibbons mehr als behaupten. Zusammen mit Carrie Underwood sowie anderen hochkarätigen Künstlerinnen steht Lindsay regelmäßig auf der Bühne der CMA Awards. 2019 war sie das erste Mal für „Musical Event of the Year“ nominiert. Aber auch 2020 erhielt sie 2 Nominierungen für „New Female Artist of the Year“ und für „Music Event of the Year“ bei den ACM.

Gleichzeitig hatte ELL aber auch mit den Schwierigkeiten zu kämpfen, die das Erwachsenwerden mit sich bringt, selbst als aufsteigender Star. „In den letzten paar Jahren habe ich viel durchgemacht“, sagt sie. „Eine öffentliche Trennung hat mich durch alle Stadien des Liebeskummers geführt, ich wurde 30, hatte eine gesundheitliche Krise und unzählige andere Hürden. Und ich bin auf der anderen Seite als vollwertiger Mensch herausgekommen […]. Ich habe gelernt, mich ein bisschen weniger darum zu kümmern, was alle denken“, sagt Sängerin/Songwriterin/Gitarristin LINDSAY ELL. „Meinem Bauchgefühl zu folgen, wirklich das zu sagen, was ich sagen will – das ist die Magie, die Dinge, die dich sympathisch und echt machen.“

Ein großer Teil von ELLS Erfolg ist darauf zurückzuführen, dass sie sich einem internationalen Publikum widmet. Sie ist auf ihrer eigenen Tournee aufgetreten, beim C2C-Festival, als Vorgruppe von Stars in deren Heimatländern und im Rahmen der CMA-Reihe „Introducing Nashville‘ in Europa und Asien (einmal spielte sie in acht verschiedenen Ländern in 32 Tagen). „Ich habe es geliebt, so viele internationale Reisen zu machen“, sagt sie. „Ich wollte meine Karriere immer über die Grenzen Nordamerikas hinaus ausbauen, und so ist es unglaublich, nach Neuseeland, Japan und Deutschland zu reisen […]. Sie hören sich meine Songsammlung an, lernen die Songs, kommen zur Show und sind offen für die Erfahrung – sie sind das perfekte Publikum und sind sehr aufmerksam.“

Örtlicher Veranstalter: Semmel Concerts