Für einen Besuch im Privatclub Berlin gelten aktuell immer noch Corona-bedingt folgende Auflagen:
2G: Impfnachweis nur noch per QR-Code (App oder auf Papier) oder Genesungsnachweis
Kontaktdaten: Luca App, Corona Warn-App oder per Formular
Dafür aber kein Abstand und keine Masken.

Wir hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird, Euch alle wieder als Gäste begrüßen zu können.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer / Songwriter
Konzert
Di 27. September 2016
Konzert
Lucy Rose
Support: Swampmother
präsentiert von Musikexpress

Solo Tour 2016

Genre: Singer / Songwriter

Als die aus Warwickshire in UK stammende Singer/Songwriterin Lucy Rose mit City & Colour um die Welt tourt, probiert sie es zum ersten Mal aus. Ohne Band und ohne elektrische Verstärkung, nur Gitarre, Gesang und ihre Songs. Ein Geschenk für alle Fans, so entfaltet sich ihr Songwriting im reduzierten Gewand und schafft eine bezaubernde Nähe und Atmosphäre. Im September wird Lucy Rose im Rahmen ihrer Solo Tour 2016 auch drei Konzerte in Deutschland geben und Songs ihres aktuellen Albums „Work It Out“ und ihrem Debüt „Like I Used To“ solo und akustisch präsentieren. Lucy Rose gastiert am 26. September 2016 in Hamburg im Nochtspeicher, am 27. September 2016 in Berlin im Privatclub und 28. September 2016 in Frankfurt im Lokal des Mousonturm.

Mit einer Handvoll Singles etabliert sich Lucy Rose in ihrer Heimat als einer der vielversprechendsten Künstlerinnen ihres Genres. Bis zum Abschluss eines Plattenvertrags bei Columbia Records ist die junge Britin allerdings auf sich allein gestellt. Mit ihren ergreifenden Songs und ihrer zerbrechliche Porzellanstimme erlangt sie Anfang 2012 eine beeindruckende Zahl an YouTube-Hits, Radioplays und Zuschauern bei ihren Shows. Lucy Rose ist an den Aufnahmen der Bombay Bicycle Club-Alben „Flaws“ und „A Different Kind Of Fix“ beteiligt und begleitet die Londoner Band mehrfach als Sängerin auf Tour. Im September 2014 erscheint schließlich ihr Debütalbum „Like I Used To“, das sich auf Anhieb auf Platz dreizehn der britischen Charts platziert.

Drei Jahre später veröffentlicht die 25-jährige mit „Work It Out“ ihr mit Hochspannung erwartetes Follow-Up-Album. Die Songs entstehen unter der Obhut von Rich Cooper, in dessen Vita sich u.a. Produktionsarbeiten mit Banks, Mystery Jets und Josef Salvat finden. Während sie auf dem Erstling noch mit behutsamen Akustikgitarren-Klängen und reduzierten Arrangements zu bezaubern weiß, legt Lucy Rose auf „Work It Out“ in den Londoner Snap Studios ihre künstlerische Schüchternheit ab und fährt produktionstechnisch groß auf – ohne allerdings ihre musikalischen Wurzeln aus den Augen zu verlieren.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music