Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Pop-Rock
Konzert
Sa 3. März 18:00
Konzert
Puddingshop
Support: T'Time Manicas + specialguestband

Genre: Pop-Rock

Ihren Ursprung hat die Band in Istanbul in den 1970er Jahren. Auf dem spirituellen Weg nach Indien zum großen Guru Bhagwan, trafen sich vier Musiker in der zur damaligen Zeit angesagtesten Hippie-Lokation von Istanbul, im PuddingShop. Berühmt wurde dieses Café, was es heute immer noch gibt, weil sich dort alle namhaften Musiker trafen und feierten, bevor es auf den beschwerlichen Weg nach Indien zur Findung des eigenen Seelenheils ging. Nach einer ausgibigen Session entschlossen sich die vier Musiker spontan zur Gründung einer eigenen Band und wie sollte es anders sein, benannte sie ihre Band nach dem Café. Ab diesem Moment war PuddingShop nicht nur ein Café in Istanbul, sondern auch eine enorm erfolgreiche Band im europäischen Raum.
Im Lauf der Zeit, nach vielen internationalen Stationen und immer wieder wechselnden Formationen schieden 2016 zwei der letzten Gründungsmitglieder aus Altersgründen aus und übergaben die Band an jüngere Musiker.
Heute prägen die Band nach wie vor hoch talentierte Ausnahmemusiker, die aber nie den Sinn für die Inspiration aus der Hippie-Ära verloren haben. Grundelemente ihrer heutigen Musik lassen immer noch Elemente einer revoltierenden, fröhlichen und zugleich provozierenden Anachronie durchschimmern. Rhythmisch geprägte Mantra ähnlichen Beats mit sanften eingehenden Melodien schaffen die Basis für eine großartige Verschmelzung von junger und wilder 68iger Musik. Die Texte sind revolutionär direkt und setzen sich mit der immer wiederkehrenden Zerreißprobe der Liebe intensiv auseinander, wie bei den Titeln vom letztem Album „Flucht“, „Immer weiter“, „Alles klar“, „Tausend bunte Zweifel“. Geprägt von dem schrecklichem Ereignis in Paris im November 2015 hat die Band sich auch an ihre lange Protesttradition erinnert und sich auch gesellschaftskritischen Themen zugewandt, wie mit dem spontan als Gegenantwort auf die Terrorakte entstandenen Song „Mörderhand“. Insbesondere bei diesem Stück ist die feine literarische Handschrift vom leider aus Altersgründen ausgeschiedenen Bassisten Ulli noch zu hören. Der neuste Song von Puddingshop „Der Fluss“ vereint beide Strömungen der Leidensweg der Liebe mit gesellschaftlichen Ereignissen.

Heute wird die Band von vier Musikern repräsentiert, die aus allen Herren Länder kommen. Echter Berliner und langjähriges Bandmitglied ist der Sänger und Gitarrist Roman. Aus seiner Feder stammen die wunderschönen Melodien und seit kurzem auch die Texte. Er kann auf eine ausgezeichnete Musikkarriere zurück blicken, mit internationalen Gastspielen, teils auch als Solokünstler und Liedermacher.

Nach einem harten Ausscheidungsverfahren hatte sich Puddingshop vor knapp 3 Jahren für den grundsoliden, mit einer bestechenden Genauigkeit groovenden Drummer Henning entschieden. Mit seinem Verständnis von gradlinigen Rhythmen gepaart mit druckvollem Spiel hat er bei Puddingshop die Moderne geführt. Ergreifende Beats und das Verständnis für das Wesentliche lässt kein Fuß still stehen.

Es war in einem der vielen Tourhotels, als ein vollbärtiger gestandener Mann mit unser Crew im Fahrstuhl ins Gespräch kam. Nachdem unser Bassist aus gesundheitlichen Gründen die Tour vorzeitig verlassen musst, entpuppte sich der Vollbart Mark als Bassist und er war noch am gleichen Abend, nach seinem eigenem Auftritt, spontan zu einer Zimmersession bereit. Das klare groovige Spiel mit seinen australischen Einflüssen aus den vielen Begegnungen mit den Aborigines hat uns alle sofort in den Bann gezogen. Seit diesem legendären Sessionabend hat Mark auch die neue Musikrichtung nachhaltig mit geprägt.

Fast gleichzeitig mit unserem Bassist Mark konnte der nordfriesische Keyboarder Marlon gewonnen werden. Marlon ist ein Jungstar unter den Keyboardern, der mit seiner jugendlichen Frische und musikalischen Unbekümmertheit die Moderne bei Puddingshop abrundet. Sein ausdruckreiches Spiel mit genialen Harmonien bereichern und beleben die Songs nachhaltig. Auch als Backgroundsänger schafft er immer wieder eine stimmliche Breite und gerade in den Refrains schafft er es, das Publikum abzuholen und zu begeistern. Er ist eine nicht mehr weg zu denkende Bereicherung für die Moderne bei Puddingshop.

Örtlicher Veranstalter: Puddingshop