Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer Songwriter | Pop
Konzert
Do 25. April 19:00
Konzert
RACHAEL YAMAGATA
Support: Maximilian Hecker

Diese Stimme geht unter die Haut: Power - Emotion - Eleganz

Genre: Singer Songwriter | Pop

Ob Beziehungsdrama oder Herzschmerz RACHAEL YAMAGATA’s Stimme heilt alle Wunden. Ihr wichtigstes Instrument, ihre einzigartige Stimme, setzt sie mal mit heiseren Reibeisen-Appeal, mal mit glockenreinen Schmelz ein – aber niemals schmalzig. Ihre Texte haben Bedeutung und Tiefe, sind tröstlich, ungemein aufrichtig und niemals platt.

Fans lieben ihre Fähigkeit Emotionen in einen Song zu ‚packen‘. Sie ist hoch angesehen in Indiekreisen, stemmt aber auch die Hürden zum Pop ohne Werteverlust. Die US-Singer/Songwriterin RACHAEL YAMAGATA verfügt über die ‚alten Singer-Songwriter-Qualitäten‘, die auch auf Carole King und Joni Mitchell zutreffen, Heroinnen ihrer Jugend. Klanglich ist sie jedoch modern und tendiert in Richtung der dunkleren Stylings von Nick Cave, Tom Waits und PJ Harvey. Die in der US-Presse oft benutzten Vergleiche mit Tori Amos, Natalie Merchant, Sara Bareilles, Laura Marling oder Fiona Apple kann man zwar gut verstehen, doch dafür ist Rachael’s Stimme und Präsenz zu eigenständig.

Mit fast 100.000 Facebook-followern ist RACHAEL YAMAGATA kein Leichtgewicht in der alternative-Pop-Szene. Ihre Touren führen sie seit über 10 Jahren rund um den Globus mit ausverkauften Konzerten in den USA, Asien und Europa…Ob New York, L.A., Seoul, Singapore, Beijing oder London, Rom, Madrid, Berlin – in allen Städten hieß es: SOLD OUT. In Europa tourte sie als opener für Joshua Radin, mit dem sie dann wiederum eine Co-headliner-tour in den USA bestritt.

RACHAEL YAMAGATA wird gern wegen ihres aussergewöhnlichen Songwriter-Talents von Großen der Zunft zu Kollaborationen aufgefordert, darunter Jason Mraz, Ray LaMontagne, Bright Eyes und Ryan Adams. Mit allen tourte sie auch, ebenso wie mit Sara Bareilles, Amos Lee, Adam Cohen (Spross von Leonard) und David Gray, für den sie u.a. solo im Madison Square Garden eröffnete. Rachael wurde von Pete Townsend zu seinen „In the Attic Series“ eingeladen und war natürlich auch Gast in den angesagten TV-Shows wie Conan O’Brien und Jay Leno.

Ihre Songs liefen in zahlreichen TV-Serien wie: „How I Met Your Mother“, „ER“, „Smallville“, „The O.C.“, „Grey’s Anatomy“ und „Nip/Tuck“. Auch für Hollywood-Produktionen werden ihre Gänsehaut-Songs angefragt – so liefen ihre Titel u.a. in „Elisabethtown“ mit Kirsten Dunst, Orlando Bloom, Susan Sarandon und Alec Baldwin… „In Her Shoes“ mit Cameron Diaz, Shirley MacLaine und Toni Collette…“Prime“ mit Uma Thurman und Meryl Streep…“The Last Kiss“ mit Zach Braff und Casey Affleck….“Definitely, Maybe“ mit Rachel Weisz und Ryan Reynolds…“Hope Springs“ mit Meryl Streep und Tommy Lee Jones…

Rachels Alben ‚Happenstance‘ (2004), ‚Chesapeake‘ (2012), ‚Tightrope Walker‘ (2017) wurden von John Alagia (Dave Matthews, Jason Mraz, Paul Simon und John Mayer’s Debutalbum „Room For Squares“) produziert.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur GmbH