Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie Rock, Bastard-Pop
Konzert
Do 29. November 2018
Konzert
Rainer von Vielen
Für Immer Unendlich | Support: Leo Grande
Für dieses Konzert können Tickets ohne VVK-Gebühren auch im Privatclub Office erworben werden: Mo. - Fr. von 11 bis 16 Uhr, Skalitzer Str. 85-86, Toreinfahrt links, Aufgang A.

„Überall Chaos“

Genre: Indie Rock, Bastard-Pop

Ist das schon Pop? Ja. Und nein, denn die Musik von Rainer von Vielen ist genrefrei.

Der aktuelle Single-Release FÜR IMMER UNENDLICH ist für die Allgäuer Band keine Reise in die Vergangenheit und kein Nostalgie-Genöle. Trotzdem atmet der Song kompromisslose Jugendlichkeit. Als wären 20 Jahre Bandgeschichte spurlos an ihnen vorbeigezogen, kommt hier die Hymne für den Sommer, mit Fahrtwind im Gesicht und Sommersprossen auf dem Fahrradlenker. Der Video-Clip zaubert dazu mit magischem Realismus ein Sommer-Abenteuer zweier Mädchen. Von a-ha inspiriert, die 1985 mit „Take on me“ einen Grundstein des musikalischen Verständnisses der kindlichen Vielens gelegt haben, brettert FÜR IMMER UNENDLICH wie eine 80er Jahre Indie-Reminiszenz über heißen Asphalt. Der Brückenschlag von 1985 nach 2018: gleiche Intervalle – andere Melodie. Darf man das? Die Bastard-Popper von Rainer von Vielen finden schon. Auf einen tollen Sommer 2018!

„Heute ist der Tag auf den ich
so lange gewartet hab‘.
Du hältst mich im Arm
und mein Herz auf Trab.“

Leo Grande

Eigensinniger, deutschsprachiger Folkpop mit geistreich -wortwitzigen Texten.

Eine kräftige Stimme, kreative Texte, die mal bedeutungsschwanger poetisch und mal herzlich-leicht ironisch daherkommen und sowohl Hirn als auch Herz direkt bei der Hand nehmen und in einem schwebenden, folkigen Soundbett aus Gitarre, Orgel, Kontrabass und Schlagzeug in eine ganz eigene musikalische Welt entführen. Leo Grande macht Musik zum Zuhören, Schwelgen und Schmunzeln. Wer einen Vergleicht braucht, liegt wohl irgendwo zwischen Annenmaykantereit, The Villagers, Rio Reiser und Jeff Buckley richtig.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur GmbH