Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie / Folk / Ambient / Pop
Konzert
So 6. November 2016
Konzert
RUE ROYALE

Genre: Indie / Folk / Ambient / Pop

Viel neues im Hause Rue Royale – nach gefühlt durchgängigen Touren, stetigen Alben- Veröffentlichungen und überhaupt dem Herzensprojekt Rue Royale des angloamerikanischen Duos immer an erster Stelle, folgte zuletzt eine ungewohnt lange Pause. Für die Familie und das neugeborene Kind der beiden. Doch nach drei Alben (2008 „Rue Royale“, 2011 „Guide To An Escape“ und 2013 „Remedies Ahead“) war klar, dass sich trotz Baby-Pause und -Stress auch einige neue Songs ansammeln würden. Entstanden die Songs zuletzt meist während ausgedehnten Touren, irgendwo zwischen Auftritten, langen Fahrten, Soundchecks und an fremden Plätzen, genoss das Duo die Ruhe um ausgiebig am neuen Album zu arbeiten. Dafür zog man sich mit Sean Carey (Bon Iver/S. Carey) zurück ins Studio in Eau Claire, Wisconsin und schuf eine umso größere Version von Rue Royale, die gerade im Sound noch mal aufblühte. Brookln sagt dazu: „Sean really added something to the Rue Royale sound, playing drums, piano, singing and more“. Doch Rue Royale wären nicht Rue Royale wenn sie nicht auch nach der Geburt des ersten Kindes stetig weiter an Songs, Touren und ähnlichem arbeiten würden. So folgen dieser Tage die ersten Tour-Termine, es wird fleißig am finalen Schliff der kommenden EP und des kommenden, vierten Albums gearbeitet, die man zuletzt schon via Kickstarter durch die Fans des Duos finanzieren konnte. Und die Vorfreude steigt!

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur GmbH