Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie Pop
Konzert
Fr 16. November 2018
Konzert
Syml
Where Did We Go Tour | Support: Harrison Storm
Ausverkauft
sold out
präsentiert von Kulturnews & Melodie & Rhythmus

Genre: Indie Pop

Brian Fennel ist Studierender der Simplizität. Unter dem Synonym SYML (ausgesprochen „simmel“), das walisische Wort für „simpel“, schreibt Fennel gefühlvolle atmosphärische Pop- Songs, die das Ethos seines musikalischen Ichs einfangen. Mit zartem Klavier, feinen Streicherklängen und Fennels souveränem Gesang verkörpern die Songs seiner Debüt-EP „Hurt For Me“ und der EP „In My Body“ ein komplettes Freilassen aller Emotionen – eine seelische Reinigung durch Musik. Als Adoptivsohn, entdeckte Fennel seine walisischen Wurzeln erst im erwachsenen Alter und verarbeitet nun seine Herkunft in seiner Musik, mit seinem Künstlernamen und als Filter, durch den er die Welt betrachtet. Obwohl es letztendlich die Gegenüberstellung zwischen seinem eigenen Glück und dem Inhalt seiner Musik ist, die am lautesten klingt.

„Ich beschreibe meine Musik generell als ziemlich traurig oder dunkel, aber der wirkliche Ursprung, ist ein allgemeines Rätsel, das sich hinter meiner persönlichen Geschichte verbirgt“, sagt Fennel.

Auf den EPs HURT FOR ME und IN MY BODY beleuchtet FENNEL den Willen eines Menschen, der trotz Schmerz und Verlust weiterlebt und die Menschlichkeit in den Gedanken und Gefühlen, die wir alle haben, wenn wir nachts unsere Augen schließen.

Letztendlich ist es die liebenswürdige und wahrheitsgetreue Darstellung von Emotionen, verankert in seiner herzzerreißenden gesanglichen Darbietung, die SYML davon abhält, rührselig und sentimental zu klingen. Wie der Name schon sagt, ist es der simple Ansatz – die Dinge sind hart, reden wir darüber – der SYML nachempfindbar werden lässt und die Themen, über die er singt, greifbar macht.

Nach erfolgreichen intimen Konzerten Anfang des Jahres, kommt Syml nun für vier weitere Termine nach Deutschland. Denn Syml ist „engaging…a voice that embodies comfort and kindness.” (NPR)

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg