Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Alternative Rock
Konzert
Sa 17. November 2018
Konzert
The Holy
Support: Arionce
präsentiert von Gitarre & Bass, pretty in noise, Diffus

Genre: Alternative Rock

The Holy haben bereits mehr als 100 Shows in zehn Ländern in den ersten beiden Jahren ihres Bestehens gespielt. Das hat sich zusammengeschweißt und war ein extremer Test für alle. Live zu spielen ist auch die Priorität Nummer 1. “It’s where we really feel alive,” erklärt Eetu. “We like to let it totally loose on stage.”

Dem Publikum steht eine einzigartige Erfahrung der Songs von The Holy bevor: “I never actually let go of developing the songs, so all the live versions are a bit different from the recorded ones. The live versions are the supercharged ones, having more edge and cut on all levels, like more sweat & tears, daggers & knives and tar & feathers… The small continuous changes also keep the live playing interesting for the band and keeps everybody on their toes in a good way.” wie der Sänger abschließt.

Arionce

Ein Blick auf den Ozean, stürmisch, grau und kalt. Eine Welt der Klänge und Gefühle, die Geschichten erzählt von Einsamkeit und Unerreichbarkeit; von Ängsten und dem Ausbrechen; von Zweifeln, Rückschlägen und von inneren Kämpfen.

Weite, atmosphärische Gitarren, fesselnde Riffs, träumerisch tanzbare Grooves und eine einzigartigen Stimme – genau hiermit fangen Arionce den Blick auf den rauen Ozean musikalischein. Auf ihrer neuen EP „Deep Ocean Grey“ erinnern sie dabei mal an Foals und Editors, mal anViola Beach und Palace und kreieren dabei dennoch ihren ganz eigenen Arionce-Sound.

Ein Sound, der mal fließend, mal treibend zum brausenden Wasser begleitet, doch immer ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt. Dabei entführen die drei Berliner das Publikum auf einegemeinsame Reise, bei der zwar jeder sein eigenes Gepäck mitbringt, aber alle die Welt um sichherum vergessen und sich beim Hören gemeinsam fallen lassen.

Seit der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Sinking Down“ im April 2016 konnten sich Arionce unteranderem durch Shows mit Palace (UK), Ten Fé (UK) und Milburn (UK) deutschlandweit einestetig wachsende Fangemeinde erspielen. Auch als Support für The Lemon Twigs, 1000 Gram, POOL oder auf der Breminale zogen sie das Publikum mit ihrem Alternative Indie Rock in ihren Bann und überzeugten mit einer energetischen Live Show.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music