Für einen Besuch im Privatclub Berlin gelten aktuell folgende Corona-bedingte Auflagen:
2G+: Impfnachweis nur noch per QR-Code (App oder auf Papier) oder Genesungsnachweis plus tagesaktueller Antigen Schnelltest.
Kontaktdaten: Luca App, Corona Warn-App oder per Formular
Dafür aber kein Abstand und keine Masken.

Wir hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird, Euch alle wieder als Gäste begrüßen zu können.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie
Konzert
Fr 4. Februar 19:00
Konzert
Veranda Music

Genre: Indie

Nach einigen Re-Releases und der Single „Denk Nicht“ im letzten Jahr veröffentlichen VERANDA MUSIC Ende Oktober beim Label STAATSAKT ihr neues, fünftes und erstmals deutschsprachiges Album „Unter Einfluss“ (angelehnt an John Cassavetes‘ „A Woman Under the Influence“). Produziert wurde das meiste wie immer in Eigenregie. Einige der neuen Songs stammen noch aus der Zusammenarbeit mit Tobias Gruben, dem in diesem Jahr mit dem Film „Die Liebe frisst das Leben“ ein Denkmal gesetzt wurde. Darunter das Duett „Moni“ mit Pola Lia Schulten. Zwei weitere Stücke entstanden in Zusammenarbeit mit dem Keyboarder und Produzenten Vredeber Albrecht (Blumfeld, Commercial Breakup). Abgespeckte, rohe Steely Dan spielen Manfred Krug oder Aldous Harding trifft Udo Lindenberg. Textlich sind das „Hymnen der Herzlichkeit, in denen neue Helden neue Horizonte erobern“, so der Romancier Jan Brandt.

Die Band, die laut Kritik „das poetische Genie Joni Mitchells, das Lakonische Donald Fagens, die reflektierte Melancholie John Lennons, die Grandezza David Bowies und die intellektuell-spinnerte Didaktik Syd Barrets” bzw. „Tindersticks auf E“, „Heroinrock und Bossa Nova“, „arrangiert von Göttern“ vereint, hat in den letzten Jahren nur ein paar handverlesene Einzelshows gespielt. Jetzt also endlich wieder live: „This is a very good band.“ (Robert Wyatt) „Und wenn Veranda Music spielt, werden wir nie wieder fehlen.” (DIE WELT)

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin