Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer / Songwriter / Folk
Konzert
Sa 17. September 2016
Konzert
Evening Hymns
Support: Anne Haight

Evening Hymns

Genre: Singer / Songwriter / Folk

Man kennt ihn eher als den Mann der leisen Töne. Jonas Bonetta , Indie-Folker der Extraklasse, schrieb mit seinem Projekt EVENING HYMNS schon immer wunderschöne kontemplative Postkarten aus der Wildnis. Sein feines Songwriting plätscherte dort wie ein kleiner zugewachsener Bach sanft zwischen Auen oder rauschte filigran durch die Weidenblätter. So weit, so schön. Bonetta selber aber reichte das nicht. Sein Seelenheil fand er zwar immer schon in der Natur,doch um wirklich zu sich selber zu kommen zog es ihn in die Wüste. Hier entstand dann auch das Grundgerüst für sein letztes Werk Quiet Energies, das sich zwar „quiet“ nennt, aber es gar nicht ist. Vielmehr scheint Bonetta in seinen Hymns mehr von der durchdringenden Energie berührt worden sein, den intensiven Sonnenuntergängen über dem schwelenden Sand oder den sternenklaren einsamen Nächten. Zu recht halten sich die EVENING HYMNS schon seit Jahren auf der vorderen Plätzen der Playlisten von Fans von Timber Timbre oder Band Of Horses. Überraschen tun sie uns aber immer wieder.

Anne Haight

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts