Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer-Songwriter
Konzert
Mi 19. Februar 19:00
Konzert
Elias
Live mit Band 2020

ELIAS: DER SCHWEDISCHE SINGER-SONGWRITER KOMMT NACH DEUTSCHLAND

Genre: Singer-Songwriter

Mit seinen neuen Singles „I Give You The Best“ und „Neon Lights“ veröffentlicht der schwedische Sänger und Songwriter ELIAS zwei Vorboten aus seiner im Januar 2020 erscheinenden EP „HIM“ und läutet so das nächste Kapitel seiner Musikkarriere ein. Am 19.02.2020 stellt er seine neue EP bei einem exklusiven Deutschland-Konzert in Berlin vor und wird das Publikum abermals mit seiner außergewöhnlichen Stimme verzaubern.
In Schweden gehört ELIAS zu den hoffnungsvollsten Newcomern. Erstmals bekannt geworden war ELIAS mit seiner wunderschönen Ballade „Revolution” – die er beim Reeperbahn Festival 2015 zum ersten Mal live in Deutschland präsentierte. Nach langem und sehnsüchtigem Warten erschien 2018 sein Debütalbum „Entwined”, mit dem er bereits für den schwedischen Grammy nominiert war.

Mit Einflüssen aus Soul, Gospel, R ’n‘ B sowie seiner tiefen, kraftvollen Stimme interpretiert ELIAS Pop vollkommen neu für sich, indem er diesen mit Urban Sounds zu einem einzigartigen Mix verbindet. Seine neuen Songs „I Give You The Best” und „Neon Lights“ vereinen all die Elemente, die den 20-Jährigen auf seinem musikalischen Weg geprägt und inspiriert haben. Die dazugehörigen Videos sind Teil einer insgesamt dreiteiligen Videotrilogie, die zeigt, wer ELIAS als Künstler wirklich ist.

Die bewegenden Songs steigern die Vorfreude auf seine neue EP „HIM“, die im Januar 2020 bei Universal Music erscheint. Diese präsentiert ELIAS am 19.02.2020 live mit Band im Privatclub in Berlin. Tickets sind ab sofort auf www.neuland-concerts.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg GmbH
Alternative / Indie
Konzert
Do 20. Februar 19:00
Konzert
Jade Imagine
Live 2020
Abgesagt
canceled
präsentiert von Bedroomdisco, Kulturnews
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Genre: Alternative / Indie

Ihre vielbeachteten EP ›What The Fuck Was I Thinking‹ (2017) auf Courtney Barnetts Label Milk! Records brachte das Indie-Pop Quartett um Frontfrau und Songwriterin Jade McInally auf den Plan der internationalen Kritik und führte zu ersten Tourneen durch die USA und England. Im August veröffentlichte die Band nun ihr Debut ›Basic Love‹, mit dem sie ihre internationale Reputation mit Sicherheit weiter ausbauen wird.

Dem Album gelingt dank der Produktion von Gitarrist Tim Harvey ein dynamischer wie perfekt ausbalancierter Parforce-Ritt durch auf den ersten Blick schwer vereinbare Gegensätze: McInallys düstere Texte treffen auf sonnige Melodien, Surfgitarrensounds auf New Wave Synthies und analoge Lo-Fi Wärme auf modernste Technologien. Herausgekommen ist dabei ein zeitloses Album, bei dem jedes kleinste Detail an genau der richtigen Stelle sitzt und das in seinem aufgeräumten und schlüssigen Gesamtbild, an die Debuts von Bands wie Blondie, Broadcast, Mazzy Star erinnert.

Bereits die Vorabsingle ›Remote Control‹ macht deutlich, was das Publikum vom gesamten Album erwarten darf: Textlich zwischen düsterer Realität und Eskapismus angesiedelt, ist auch der Sound catchy und spooky zugleich, fast wie eine Sequenz aus Science Fiction Film der 80er Jahre – aber eben doch zu eindeutig aus dem Hier und Jetzt, um nicht als reine Retroseligkeit durchzugehen.

Dass das Kunststück des Jade Imagine Sounds so grandios gelingt, ist dem intuitiven Zusammenspiel von Jade McInally (voc, git, synth), Produzent Tim Harvey (git), Liam ›Snowy‹ Halliwell (b) und James Harvey (dr) zu verdanken. Jedes Bandmitglied bringt hier seine besonderen Stärken ein – ohne dabei jemals das große Ganze aus den Augen zu verlieren. Dieser gemeinsame Blick für jedes noch so kleine Detail macht ›Basic Love‹ zu einem Album, das perfekt austariert zwischen persönlichen und politischen Blickwinkeln, Zurückgenommenheit und Pop-Füllhorn ein kraftvolles Statement ergibt.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
2000s / Trash / Ghetto House / Techno
Party
Fr 21. Februar 23:30
Party
Ghetto Ball
The Simple Life

Genre: 2000s / Trash / Ghetto House / Techno

THE SIMPLE LIFE
******************************************
Der Kater von Silvester ist langsam überstanden und es kann weiter gehen. Diesmal gehts aufs Land mit Paris und Nicole à la Simple Life.

GIMME MORE

when? 21.02.2020, 23:30

where? Skalitzerstr. 85-86, 10997 Berlin

how much? 10

Electro / Funk / House / Jazz
Konzert
Sa 22. Februar 19:00
Konzert
Capyac
Live 2020 / Support: Morioh Sonder

Genre: Electro / Funk / House / Jazz

Frankfurt, 19. November 2019 – Jazz, Funk, Electro und House. Das alles mixen die zwei Jungs von Capyac in ihrer Musik zu einem eigenen Sound zusammen. Sie selbst bezeichnen sich als einen surrealistischen Tanz-Akt, der vor keinen Genre-Grenzen Halt macht. Ihre Live-Auftritte in Europa sind rar gesät, doch im nächsten Jahr haben wir Glück: das Duo kommt für einen Termin nach Deutschland. Am 22. Februar 2020 werden sie ein Konzert im Berliner Privatclub spielen.

Capyacs Mitglieder haben sich die ungewöhnlichen Künstlernamen „P. Sugz“ und „Potion“ zugelegt, angeblich um ihre wahre Identität zu verschleiern. In Interviews lassen sich die zur Zeit in Los Angeles beheimateten Musiker auch gerne mal als „Queen Zaza“ und „Pablo Dingo“ ansprechen, um Verwirrung zu stiften. Eigentlich heißen sie aber Eric und Delwin. Bevor die beiden beschlossen, zusammen als House-Duo aufzutreten, spielten sie zusammen in einer Punk-Band, von der sie heute aber keine großen Fans mehr sind. Schnell wurde umgeswitcht und das House-Duo Capyac war geboren.

Bei den beiden Musikern handelt es sich jedoch nicht um ein gewöhnliches House-Duo, sondern vielmehr um experimentelle Nerds. So werden keine klassischen House-Beats verwendet, sondern Elemente aus Funk, Jazz und Modern Electronica zu einer eigenewilligen Sound-Kulisse vermischt. So eigenwillig wie die Musik, sind auch die Personen dahinter. P.Sugz und Potion wirken gerne verrückt: so kann es vorkommen, dass sie mit Helm auf die Bühne gehen oder Outfits tragen, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Auch ihre Videos sind alles andere als gewöhnlich, denn dort vermischen sie die Realität mit Fiktion. Tanzende 3D-Figuren und seltsame Personen in Morph-Suits sind nur zwei Beispiele für die zahlreichen Absurditäten, die in Capyacs kreativem Kosmos Platz finden.

Wirklich bekannt geworden ist das Duo mit der Debüt-Single „Speedracer“ im Jahr 2016. Der eingängige Disco-Song ging schnell durch die Decke und bescherte ihnen Kollaborationen mit Künstlern wie Washed Out, Holy Ghost und Tennyson. Generell legen die Beiden sehr viel Wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Musikern, um ihren Horizon zu erweitern sowie auf ihre Live-Shows, in die sie gerne auch mal Theater-Improvisationen einbauen. Man kann definitiv gespannt darauf sein, was die beiden experimentellen Künstler am 22. Februar 2020 in Berlin auf die Bühne bringen werden.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Dark Ambient, Rock
Konzert
So 23. Februar 19:00
Konzert
Lindy-Fay Hella
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Leider, leider hat uns heute die Info erreicht, dass die Tour von Lindy-Fay Hella verschoben wird. Ein neues Datum steht leider noch nicht fest. Die bisher gekauften Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

Hier das Statement: „Due to changes in her schedule for 2020, Lindy Fay Hella will postpone and reschedule her European Tour originally set for February 15th – February 23rd 2020. Lindy is looking forward to share more news on the new dates with you all in the near future!!”

Genre: Dark Ambient, Rock

Mit „Seafarer“ hat LINDY-FAY HELLA ihr neues Solo-Album angekündigt. Es ist das erste Album der WARDRUNA-Sängerin.

Die Norwegerin startete vor zwei Jahren mit den Aufnahmen zu „Seafarer“. Dabei sicherte sie sich die Unterstützung von Herbrand Larsen (Ex-ENSLAVED, Ex-AUDREY HORNE) und ihrem Cousin Ingolf Hella Torgersen. Als Gast-Musiker sind zudem Sänger Kristian Eivind Espedal (GAAHLS WYRD, TRELLDOM, Ex-GORGOROTH) Organist Roy Ole Førlund und Drummer Jan Tore Ness mit von der Partie.

LINDY-FAY HELLA verfolgt auf ihrem Debütalbum das Otherworld-Konzept und beschreibt parallele Orte, neue Gefühle und Emotionen. Die Neugier für das Unbekannte und das Unbewiesene führt die Musik und die Lyrics in entsprechende Fahrwasser von „Seafarer“.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte
Jazz
Konzert
Di 25. Februar 19:00
Konzert
Moses Boyd
präsentiert von ByteFM / hhv.de / Digital In Berlin / Zitty

Genre: Jazz

Following the recent release of his brooding, groove-driven single ‘ Stranger Than Fiction ’ and a sold-out show at legendary London club Fabric, south London jazz drummer, producer and composer Moses Boyd today announces a 13 date UK and European tour for February/March 2020, culminating in a hometown show at Brixton Electric – tickets go on sale Friday October 22nd at 10am HERE . The tour will see Moses and full band playing all-new material from his yet-to-be announced debut album, due early 2020.

The release of 2018’s highly collaborative ‘Displaced Diaspora’ EP drew material from across Moses’ early output including the breakthrough dancefloor crossover ‘Rye Lane Shuffle’ (mixed by Four Tet and Floating Points) and established Moses as both a cornerstone and pioneer of a new burgeoning London jazz scene. Moses is a young auteur, threading several thrilling musical traditions into a bold new tapestry: the raw energy of grime and afrobeats and the rolling club rhythms of the London underground, combined with the freewheeling creativity and collaborative spirit of his jazz foundations.

A double MOBO & Jazz FM Award winner, Boyd’s live and studio collaborations have been as varied as they have been prolific, from touring with Sampha & Kelsey Lu, to drumming on Sons of Kemet’s Mercury-nominated album, to collaborations with Mura Masa and more recently with South African Gqom king DJ Lag, which made its way onto Beyonce’s official soundtrack for The Lion King. He produced Zara McFarlane ’s 2017 full-length, Arise, in its entirety, for Gilles Peterson’s Brownswood label, and released several acclaimed solo projects though his Exodus record label. Boyd has produced original scores for major Paris fashion shows including the Louis Vuitton Foundation x MoMa Archive film (2017) and most recently scoring the Men’s Dunhill Paris Fashion shows in both 2018 and 2019 , and with saxophonist Binker Golding, he’s co-leader and co-producer of the ferocious semi-free group Binker and Moses.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Mi 26. Februar 19:00
Konzert
LiLa
Releasekonzert | Support: Marie Bothmer

Releasekonzert des Debutalbums

Genre: Pop

Girlpower vs. Zerbrechlichkeit, deutsche Texte treffen auf poppige Melodien und harte Beats. LiLA erzählt ihre Geschichten mit Mut, Offenheit, vor allem aber mit viel, viel Liebe.

Örtlicher Veranstalter: LiLa
Singer-Songwriter
Konzert
Do 27. Februar 19:00
Konzert
Philipp Dittberner
Akustik Tour / Support: Robert Horace
Ausverkauft
sold out

Genre: Singer-Songwriter

Philipp Dittberner geht im Frühjahr 2020 auf „Akustik Tour“mit im Gepäck: gefühlvolle Texte, inspiriert mal von verliebten, mal von gebrochenen Herzen, Melancholie im alltäglichen Leben und von jugendlicherLeichtigkeit. Dittberner gelingt es kaum greifbare Gefühle in Worte zu fassen und seinen Fans aus der Seele zu sprechen. Ein Erfolgskonzept,das aufgeht;die neue Single „So kann es weitergehen“ läuft in den großen und kleinen Radioanstalten auf Rotation und auch die über zwei Millionen Streams sprechen für das Songwriting des jungen Berliners. Philipp Dittberner holt einen mit seinen Texten dort ab, wo man gerade steht, mit allem Ballast, aller Sehnsucht, aller Euphorie, aller Melancholie.

Im Frühjahr 2020 startet Philipp Dittberner zusammen mit zwei Bandkollegen seine Clubtournee, mit neuen Songs und lyrischem Feingefühl.

Cumbia, Salsa, Latin Roots
Party
Fr 28. Februar 23:00
Party
Psychedelic Cumbia Party
DJs: Selektor Bony + Papo Yoplack
präsentiert von Spanisch in Berlin - Eventos

La Cumbia, der meist getanzte Rhythmus aus Lateinamerika ist schon in Berlin! Komm und tanz mit uns!

Genre: Cumbia, Salsa, Latin Roots

Psychedelic Cumbia Party Berlin ist eine Reise zu den Ursprüngen der Cumbia Amazónica. Ihr taucht ein in ein Paradies, in eine Welt der Schamanen, in der Zeit und Raum ineinander fließen, wo die Natur und das Leben gefeiert werden. Die Cumbia Psicodélica vereint auf unvergleichbare Art die rhythmischen Klänge des Amazonas mit den modernen electronic Beats der Großstadt. Party mit lateinamerikanischen dj’s aus der berliner Szene.

Pop
Konzert
Sa 29. Februar 19:00
Konzert
NEO
Wir zeichnen Lebenslinien-Tour

Genre: Pop

Kein Lebensweg ist vorhersehbar und meist ist er voller Höhen und Tiefen. Er führt vorbei an glücklichen Momenten, an Erfolgen aber auch an Trauer, Verlust und Enttäuschungen. Und manchmal passiert es, dass ein junger Mensch die Orientierung verliert, so auch NEO. NEO ist ein authentischer und schnörkelloser Musiker, der in seinen Texten Geschichten seines Lebens erzählt.

Seine Songs geben eigene Gedanken wieder. Mal einfühlsam, mal düster aber auch mal rockig und poppig, ohne dabei kitschig zu wirken. Angetrieben von prägenden Erlebnissen seines Lebens, lässt er dabei kein Thema aus. Er fesselt seine Zuhörer und entführt sie in seine Gedankenwelt voller aufrichtiger Emotionen.

Dabei passt er in keine Schublade und musikalische Vergleiche sind eher schwer zu finden. Seine Musik, gekennzeichnet von leicht düsteren Pop-/ Rockelementen, spricht aus seinem Herzen und lässt all die Gefühle in den Texten heraus, die ihn sein Leben lang begleitet haben.

Örtlicher Veranstalter: Newado entertainment GmbH
Kinderkonzert
Konzert
So 1. März 11:00
Konzert
Kindie-Rock-Festival
Herr Jan & Jonny Karacho
präsentiert von Milchsalon Kinderkonzerte und kulturnews

​Das gab’s noch nie: Punkrock vs. Singer-Song-Writer

Genre: Kinderkonzert

Jonny Karacho, alias Dominik Scherer, lässt es krachen und lässt groß und klein „Pogo“ tanzen! Dem diplomierten Sozialarbeiter und Vater, erging es wie Millionen anderen Eltern vor ihm auch. Kaum ist das Kind auf der Welt, verstauben die eigenen Platten im Regal und fortan tönen aus den Boxen nur noch die Fragen:
„Wer fleißige Handwerker sehen will“ und „Wer wohl die Kokosnuss geklaut hat“.
Mit einer Mischung aus Folk, Ska, Pop und Punk erschafft Jonny Songs, die eine neue Note in der Kindermusik setzen.

HERR JAN
Seine Musik ist so bunt wie sein Lebenslauf. Mit viel Liebe zum Detail gibt Herr Jan jedem seiner Lieder eine eigene musikalische Welt und wandert gekonnt durch die weite Landschaft der Musik.
Der Weltreisende, Erlebnispädagoge und Musiker nimmt seine Lieder selbst auf und spielt die meisten Instrumente selbst ein. Mal lustig und unbeschwert, mal nachdenklich und tiefsinnig verzaubern Herr Jans Lieder unseren Alltag und man will sie immer wieder hören.

Pop
Konzert
Di 3. März 19:00
Konzert
Konradsen

Genre: Pop

Ende Oktober haben die hochgelobten Newcomer Konradsen ihr Debütalbum „Saints And Sebastian Stories“ veröffentlicht.

Im Kern besteht die Band KONRADSEN aus der Sängerin und Pianistin Jenny Marie Sabel und dem Multiinstrumentalisten Eirik Vildgren. Die beiden haben ihre Wurzeln ganz im Norden Norwegens, wo die dunklen Winternächte von den Neonfarben der Nordlichter durchschienen werden. Dieses Leuchten ist wie eine Metapher für die Musik, die die beiden machen: Tradition trifft hier auf Innovation, durchstrahlt von einem natürlichen und himmlischen Glühdraht. Die beiden verknüpfen in ihren Songs viele Fäden: Die traditionellen Lieder, die Sabel in ihrer Kindheit gesungen hat, die moderne Popmusik, die die beiden verehren, die Arbeit von Bon Iver, Sufjan Stevens, Frank Ocean.

Konradsen verweben den gefühlvollen Gesang mit Field Recordings und ambienten Sound-Samples, minimalistischen Pianopassagen und atmosphärischem Electronica, programmierten Beats und verfremdeten Bläsern. Daraus erwächst eine filigrane Klangstruktur, die im Lauf der Zeit immer größer wurde. Die Liste der beteiligten Personen wuchs immer weiter an und umfasst heute, nach dem Zeugnis des Paares neben etlichen weiteren Musikern, auch den jungen Mann, der sie in einem Kopenhagener Café inspiriert hat, die Mutter, die jedes Konzert besucht, und den Freund, der einmal gesagt habe, die Musik klinge wie Liebe in einer Familie. Hinter Konradsen steckt ein zartes Klavier und eine schöne Stimme. Aber um diese hypnotische Wirkung zu erreichen, braucht es all die Menschen, die die Musik zusammenbringt und die alle Teil von Konradsen sind.

Im März 2020 kommt das norwegische Duo live zu uns.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Hip Hop / Rap
Konzert
Mi 4. März 19:00
Konzert
Der Plot
B&B Pre-Listening | Support: PIMF

Genre: Hip Hop / Rap

Traurige Gesichter und rosa Haare gibt es nicht nur, wenn die neue Justin Bieber Platte kommt: Der Plot veröffentlichen nach fast viereinhalb Jahren Album-Pause eine neue Platte – und laden zum exklusiven Pre-Listening ein. Das neue Album zeigt die beiden Rapper CONNY und Elmäx politischer, überlegter und erwachsener denn je – ein Statement für die Verantwortung eines jeden Künstlers.

Ausgehend vom eigenen Unverständnis, ausgehend von der Frage, wie eine junge Generation politischer agieren kann, als es die eigene jemals getan hat und gleichzeitig eine rechte Partei auf Bundesebene innerhalb kurzer Zeit erschreckend viele Anhänger gewinnen kann, versuchen die beiden Rapper dem Gedankenchaos auf musikalischer Ebene Herr zu werden. “Es geht darum, sich seiner Verantwortung als Künstler anzunehmen. Ich kann keine unpolitische Musik in einer Zeit machen, in der alles politisch ist”, legt sich CONNY fest.

Wir laden euch ein, die ersten zu sein, denen wir das Album zeigen – bei einem exklusiven Pre-Listening am 4.3.2020 im Berliner Privatclub möchten wir nach über anderthalb Jahren Schaffensphase ganz persönlich erzählen, was für uns hinter dem Arbeitstitel „B&B“ steckt.

Örtlicher Veranstalter: Urban Tree Music
Alternative / Dark Wave / Indie / Electro
Konzert
Fr 6. März 19:00
Konzert
The Death of Blake Day
Album Release/Funeral | Support: Death Ingloria

Genre: Alternative / Dark Wave / Indie / Electro

**German version below**

The Death of Blake Day:
Record release concert / Funeral

“Around 7 years ago, I invented an artistic alter ego called Blake Day. And the last 3 years, I’ve been working on my first full-length album, featuring vocals, piano, cello, violin, double bass, synthesizers, and percussion. I don’t think in genres – but for your guidance: it’s like neo classical electronic alternative rock experimental dark wave emotional neo art goth. Something for everyone.

When I invented Blake Day, this alter ego was a necessity to be able to publish and perform my music and words. But as I have evolved and changed over the years, I have outgrown my alter ego. So now I as Blake Day must die.

Together with my band, I will be holding a one-off Blake Day funeral concert on Friday, the 6th of March 2020, at Privatclub in Berlin, where we will also release the forthcoming and only Blake Day album called “Axolotl – The Death of Blake Day”. We will make the funeral release concert into both a live music album and a live concert film, so that the grandchildren won’t miss out.
The concert will be free as it wouldn’t feel right to charge entry to a funeral. But donations are welcome.

Death is never the end. Life is an ongoing process of death and transformation and rebirth. So what happens after the death of Blake Day? Come to the funeral concert and find out.

This special and one-off concert night is about artistic evolution, and a celebration of and for every artist – and everyone, in fact – that has ever felt the need to change in order to stay or become true to themselves. It’s about death, transformation, and rebirth – in a metaphysical, existential sense. Feel free to dress accordingly, and stay for the New Wave & Postpunk/Indie party at Privatclub after the show for free!

I would be pleased to see all of you at the concert, one last time, in order to together lay Blake Day to rest in style.”
(Blake Day)

############################################################

Deutsche Version:

Der Tod des Blake Day:
Albumveröffentlichungskonzert / Begräbnisfeier

“Vor etwa sieben Jahren erschuf ich mein künstlerisches Alter Ego „Blake Day“. Und in den letzten drei Jahren habe ich an meinem ersten Musikalbum gearbeitet, welches Gesang, Klavier, Cello, Geige, Kontrabass, Synthesizer und Percussion vereint. Ich denke nicht in Genres, aber zur Orientierung: Es ist eine Art Neo Classical Electronic Alternative Rock Experimental Dark Wave Emotional Neo Art Goth. Für jeden was dabei.

Als ich Blake Day erschuf war dieses Alter Ego notwendig, um meine Musik und Worte veröffentlichen und darbieten zu können. Aber über die Jahre hinweg habe ich mich verändert und entwickelt und bin meinem Alter Ego entwachsen. Deshalb muss ich als Blake Day nun sterben.

Zusammen mit meiner Band werde ich am Freitag, den 6. März 2020 ein Begräbnis-Konzert im Privatclub in Berlin abhalten, wo wir auch das bevorstehende und einzige Blake Day-Musikalbum mit dem Namen „Axolotl – The Death of Blake Day“ veröffentlichen werden. Das gibt es einmal und nie wieder. Wir werden aus dem Begräbnis-/Veröffentlichungskonzert sowohl ein Live-Album als auch einen Live-Konzertfilm machen, damit auch die Enkelkinder noch was davon haben.
Der Eintritt ist frei, denn es würde sich nicht richtig anfühlen, Eintritt zu einem Begräbnis zu verlangen. Aber Spenden sind gern gesehen.

Ein Tod ist niemals ein Ende. Das Leben ist ein fortwährender Vorgang bestehend aus Tod, Transformation und Neugeburt. Was passiert also nach dem Tod von Blake Day? Das wird am Abend des Begräbniskonzerts enthüllt.

Dieser besondere und einmalige Konzertabend dreht sich um künstlerische Evolution und ist eine Zelebrierung von und für jede(n) Künstler/-in – sowie jeden einzelnen Menschen –, der bzw. die schon einmal eine Veränderung vollziehen musste, um sich treu zu bleiben bzw. um sich selbst zu finden. Der Abend geht um Tod, Transformation und Neugeburt – im metaphysischen, existenziellen Sinne. Wählt eure Abendgarderobe gerne entsprechend aus, wenn ihr wollt, und bleibt umsonst zur anschließenden New Wave & Postpunk/Indie-Party im Privatclub nach dem Konzert.

Ich würde mich über euer zahlreiches Erscheinen bei diesem Konzert freuen, ein letztes Mal, um zusammen Blake Day feierlich zu Grabe tragen.“
(Blake Day)

Support: Death Ingloria (London, UK)

Death Ingloria explores Humanity’s depths, its heights, and its inevitable conclusions through rock music, comic art and animation.
Death Ingloria brings a taste of their larger stage production to Berlin for the first time with an intimate and moving solo piano performance in support of their most recent release Silver Informer.

############################################################

Death Ingloria erkundet die Höhen und Tiefen der Menschheit, zusammen mit ihren dadurch geebneten Bahnen, durch Rockmusik, Comic-Kunst und Animation.
Death Ingloria gibt an diesem Abend – zum ersten Mal in Berlin – mit einer intimen und bewegenden Solo-Performance am Piano einen Vorgeschmack auf ihre größere Bühnenproduktion vor dem Hintergrund ihrer jüngsten Veröffentlichung „Silver Informer”.

New Wave, Postpunk, Indie und Synth
Party
Fr 6. März 23:00
Party
Eisbär
New Wave & Postpunk/Indie mit Eavo

Genre: New Wave, Postpunk, Indie und Synth

— find english version below —

Zum zweiten Mal in Berlin! Eavo (Take Me Out) mixt Euch ein rasantes Set aus New Wave und Postpunk / Indie in all seinen Spielarten: Mal poppiger, mal dunkler – mal mit Gitarren, mal mit Synthies – meistens aus den 1980ern, aber auch aus der Gegenwart. Lasst Euch fortreißen von einem absolut tanzbaren Flow aus bekannten und unbekannten Hits von Bands wie

Bronski Beat, Bauhaus, Boytronic, B-52’s, B-Movie, Clash, Crystal Castles, Cure, Depeche Mode, Drangsal, DIIV, Gang Of Four, Grauzone, Gurr, Housemartins, Interpol, Joy Division, Metronomy, Motorama, New Order, Siouxsie, Sonic Youth, Soviet Soviet, The Smiths, Soft Cell, Talk Talk, Trans X, Violent Femmes, Wipers, The XX etc.

— english version —

For the second time in Berlin! Eavo (Take Me Out) is bringing you a swift set made up of New Wave and Postpunk / Indie in all it’s ways: Some more pop-like, some darker – sometimes with guitars or some with synthies – usually from the 80s, but modern hits won’t be disregarded. Let the music take you away with it‘s absolutely dancable flow from known and unknow hits by bands like:

Bronski Beat, Bauhaus, Boytronic, B-52’s, B-Movie, Clash, Crystal Castles, Cure, Depeche Mode, Drangsal, DIIV, Gang Of Four, Grauzone, Gurr, Housemartins, Interpol, Joy Division, Metronomy, Motorama, New Order, Siouxsie, Sonic Youth, Soviet Soviet, The Smiths, Soft Cell, Talk Talk, Trans X, Violent Femmes, Wipers, The XX etc.

Pop
Konzert
Sa 7. März 19:00
Konzert
Choir!Choir!Choir!
präsentiert von Ask Helmut
Phtotocredit: Joseph Fuda

Genre: Pop

Wir freuen uns sehr mit Choir! Choir! Choir! ein bisher einzigartiges Projekt erstmals nach Deutschland zu bringen.

Kurz gefasst sind Choir! Choir! Choir! zwei Typen, die einem neugierigen Publikum das Singen beibringen. Und das ohne Probe! Live ist das Publikum dabei der Chor selbst. Klingt verrückt?

Ja, das ist nicht nur unglaublich unterhaltsam, es ist vor allem auch sehr musikalisch!

Der Auftritt wird gefilmt und landet später bei YouTube für weitere Neugierige.

Mit ihren Shows füllen die in Toronto ansässigen Nobu Adilman und Daveed Goldman mittlerweile große Hallen in ihrer Heimat und den USA. Angefangen hat alles aber natürlich sehr viel kleiner. Und so haben Sie sich für Ihre Deutschland-Premiere mit dem Privatclub in Berlin und dem Nachtasyl in Hamburg wohl zwei der schönsten kleinen Clubs dafür ausgesucht.

KünstlerInnen wie Patti Smith, David Byrne, Rick Astley, Teagan and Sara oder Rufus Wainwright sind schon Fans und musizierten als Gäste gemeinsam in renommierten Orten wie der Carnegie Hall oder der Radio City Music Hall in New York.

Am 7. März sind Choir! Choir! Choir! bei einem Ihrer beiden ersten Deutschland-Konzerte zu Gast im Privatclub. Wir sind uns sicher, dass es sich lohnt, dabei zu sein, bevor Choir! Choir! Choir! auch hierzulande die großen Säle füllen!

Örtlicher Veranstalter: listenagency - D. Adler & S. Strauch GbR
Pop-Punk / Emo-Core / College Rock / Hardcore
Party
Sa 7. März 23:00
Party
Trusty Chords
Smile and Burn After Show Party /w Jan Schwarzkamp

TRUSTY CHORDS - OFFICIAL SMILE AND BURN AFTER SHOW PARTY

Genre: Pop-Punk / Emo-Core / College Rock / Hardcore

Jan Schwarzkamp (VISIONS Magazin / Radio Fritz / Nerds & Nuggets ) plays your favourite tunes. Expect (POP)PUNK, EMO(CORE), POWER-POP, COLLEGE ROCK and some good time HARDCORE. You’ll love it!

Drag your small-sized band-shirts out of the drawer: Trusty Chords is presenting all your favourite bands from way back when until today’s nicest treats.

Expect (mainly) oldschool-hits by bands like The Promise Ring, Saves The Day, Texas Is The Reason, Sunny Day Real Estate, Braid, Taking Back Sunday, Say Anything, Alkaline Trio, Hot Water Music, Rites Of Spring, The Get Up Kids, Jimmy Eat World, American Football, Modern Baseball, Cap’n Jazz, Mineral, Jawbreaker, At The Drive In, The Appleseed Cast, Desaparecidos, The Anniversary, Reggie and the Full Effect, Tiny Moving Parts, Jets To Brazil, Sense Field, Christie Front Drive, Coheed and Cambria, Death Cab For Cutie, Rainer Maria, Piebald, Weezer, Cursive, Juliana Theory, The Used, Thursday, Dashboard Confessional, Further Seems Forever, Straylight Run, The Weakerthans, Lifetime, The Stereo, Fidlar, The Dirty Nil, Elvis Costello, Ramones, The Undertones, Buzzcocks, The Lemonheads, The Smiths, Nofx, Rancid, The Bronx, Pup, Beach Slang, Nada Surf, Into It. Over It., Superchunk, Basement, Rival Schools, Quicksand, CIV, Gorilla Biscuits, Shelter, Elliott, Chamberlain, We Were Promised Jetpacks, Hüsker Dü, Misfits, Boysetsfire, Turnstile, Angel Dust, Nirvana, Bikini Kill, Le Tigre, Breeders, Pixies, Fugazi, Hey Mercedes, Against Me!, The Gaslight Anthem and many, many more…

Indie Dream Pop / Shoegaze
Konzert
Mo 9. März 19:00
Konzert
Postcards

Genre: Indie Dream Pop / Shoegaze

Eine Postkarte aus Beirut bekommt man nicht alle Tage, denn obwohl die Stadt lange als das Paris des Nahen Ostens galt, ist sie heute nicht unbedingt ein gängiges Touristenziel. Beirut ist eher als Thema der Abendnachrichten in unserem Bewusstsein, mehr Krisenherd denn Kulturzentrum. Kein Wunder also, dass eine Gruppe aus Beirut, Libanon, erstmal neugierig macht.

Den Postcards ist mit ihrem Debut Album Dream-Pop in Vollendung gegluckt! Im Falle der aufstrebenden Band liegt es auf der Hand, den Reiz des Exotischen zu beschworen, doch wurde man damit den Postcards keinesfalls gerecht. Der markante Dream-Pop der Band verrat seine Provenienz nie, tont vielmehr so, als ware er vom Campus eines US-College ausgebuxt. Genau daran muss man ihn messen. Wurden die Postcards auch aufhorchen lassen, wenn sie einem der musikalischen Hotspots der USA entsprungen waren? Aber ja! Denn in ihrer Musik trifft melodischer Feinklang auf den genretypischen Gitarrensound und einen Gesang, der im Ausdruck seinesgleichen sucht. Julia Sabra verfugt uber einen Vortrag, der alle Verlorenheit und Sehnsucht fast beilaufig ins Mikro haucht.

Im Januar 2020 wird das zweite Album „The Good Soldier“ veröffentlicht.
Auf der Bühne präsentierten sich die jungen Musiker, die sich ganz und gar dem melodischen Dream-Pop verschrieben haben. Rund um die sanfte und warme Stimme von Julia Sabra weben Gitarrist Marwahn Tohme und der Schlagzeuger Pascal Semerdjian einen sphärisch schwebenden Klangteppich mit dem sie die lyrischen Texte der Sängerin begleiten. Die erzählt zum Beispiel in einem der früheren Songs “All the places we will go” von den oft so schwer erfüllbaren Träumen der sympathischen Gruppe, die mit ihrer Musik so gerne hinaus in die Welt ziehen würde – wenn es denn nicht so schwierig wäre, von einem Land wie dem Libanon aus, die dafür fast überall nötigen Visa zu bekommen. Sie sehen genauso aus, wie ihre Altersgenossen in Europa oder den USA und sie träumen die gleichen Träume. “Bei uns im Libanon mag das Leben manchmal chaotisch sein, weil vieles nicht funktioniert”, sagt Pascal, “aber uns erscheint das völlig normal. Jeder versucht sein Leben so gut wie möglich zu organisieren. Wichtig ist, dass Du einen guten Freundeskreis hast.” Wie lebt man mit dem Bewusstsein mitten in einer Krisenregion zu wohnen? “Wir reden schon miteinander über das, was um uns herum passiert, aber konzentrieren uns vor allem darauf, weiter zu machen. Wir haben den Krieg ja nicht mehr selbst erlebt.” Deswegen habe die junge Generation auch eine positivere Lebenseinstellung als viele Ältere im Land. Wieso sie so westlich klingende Musik machen? “Für uns ist es die Musik, die wir selbst mögen. Wir hören nicht viel arabische Musik, das ist auch kein Wunder denn wir sind schon auf der Schule vor allem auf Englisch oder Französisch unterrichtet worden”, erzählt Julia, “abgesehen davon singen auch viele deutsche Bands wie wir auf englisch. Unsere Texte handeln dennoch von unserem Alltag in Beirut.”
Das famose Flying Saucers vom Debutalbum „I ́ll be here in the Morning“ verrat am ehesten die Herkunft der Band: „Every Sunday night‘s the same, the day we can‘t shake off. And as we hoped for some exciting change, we heard the loudest bomb. I tired to call as soon as I found out but all the lines were jammes, and so I thought it best to go back to making my dinner plans. There could be flying saucers in the sky, a thousand planes ahead. As long as they don‘t feel too close we can pretend that they‘re not there.“ erzahlt von Eskapismus durch Verleugnung. Der Song ergibt sich schicksalshaft dem Alltag, versucht die rund herum stattfindenden Katastrophen moglichst auszublenden. Eine federleichte Melodie, der helle Hall der Gitarre und Sabras gedankenverlorene Stimme ergeben ein wunderbares Stuck Musik.
Sabras nachdenklicher Liebreiz, das atmosphärisch dichte Spiel ihrer Bandkollegen und ein von zarten, zugleich eingängigen Harmonien geprägtes Songwriting machen die Postcards mit zum Besten, was das Genre zu bieten hat. Solch tolle Klänge begegnen einem wirklich nicht alle Tage.

Die Emotionen, die nach dem Verklingen im Raum verbleiben, werden ohne Zweifel noch lange im Horer nachhallen.
Deshalb , auf zu den Konzerten der Band!

Örtlicher Veranstalter: Capital Music & Media
Indie
Konzert
Mi 11. März 19:00
Konzert
The Big Moon
Photocredit: Pooneh Ghana

Genre: Indie

The Big Moon veröffentlichten 2017 ihr Debütalbum „Love In The 4th Dimension“ und landeten damit sofort auf der Shortlist des überaus renommierten Mercury Prize. Frontfrau und Songschreiberin Jules Jackson, Soph Nathan (Gitarre, Gesang), Celia Archer (Bass, Gesang) und Fern Ford (Schlagzeug) hatten sich erst kurz zuvor kennengelernt und aus dem Stand eine überraschende Variante von Indie entwickelt. Ein Hauch psychedelischer Wahnwitz, ein paar steile Riffs, die dynamische Variationsbreite, hier und dort ein lockerer Mitsing-Refrain, ein Gutteil weibliche Intuition und eine riesige Menge wirklich lustiger Lyrics brachten die Platte in etliche Best-of-Jahrespolls.

Dazu kamen die fantastischen Live-Shows, die die vier Frauen hinlegten, sowohl im Vorprogramm von Bands wie The Maccabees oder The Vaccines, als auch auf ihren umjubelten Headliner-Touren. Auch bei uns hinterließen The Big Moon einen hervorragenden Eindruck. Jetzt, zwei Jahre später, hat das Quartett die Aufnahmen zum zweiten Album abgeschlossen: „Walking Like We Do“, aufgenommen in Atlanta, erscheint im Januar. Bereits im September waren die Damen als Support für die Pixies unterwegs und überzeugten mit ihrer wilden und rohen Energie. Das verspricht eine Menge Spaß und eine formidable Show, wenn The Big Moon im März wieder bei uns aufgeht und kräftig scheint.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Indie / Pop
Konzert
Do 12. März 19:00
Konzert
Scarypoolparty
Photo: KShaffer

Genre: Indie / Pop

Scarypoolparty startete seine Karriere zwar in einer Casting-Show, hat sich aber binnen kürzester Zeit davon befreit. Der in Pomona, Kalifornien aufgewachsene Singer-Songwriter beweist stattdessen auf eigene Faust, welches große Talent in ihm steckt. Nach ausverkauften Tourneen quer durch Amerika kommt der Sänger mit der markanten Stimme am 12. März in den Privatclub Berlin sowie am 16. April ins Helios 37 Köln.

Alejandro Aranda, besser bekannt als Scarypoolparty, greift im Alter von zwanzig Jahren das erste Mal zur Gitarre und beginnt zu singen. Die meiste Zeit seines musikalischen Lebens verbringt der Musiker damit, in den Straßen von Los Angeles und auf Hinterhofpartys zu spielen.

Das Blatt wendet sich jedoch, als er einen begehrten Platz bei der Casting-Show „American Idol“ erhält und dort mit seinem einzigartigen Stil sowie origineller Songauswahl überzeugt. Scarypoolparty nutzt das Format und präsentiert im Gegensatz zu seiner Konkurrenz am liebsten eigene statt Coversongs. Am Ende landet der Kalifornier bei der siebzehnten Auflage der Show auf dem zweiten Platz.

Nach seiner erfolgreichen Teilnahme bei der Castingshow geht es für Scarypoolparty genauso erfolgreich weiter: Seine erste US-Headliner-Tour mit insgesamt sieben Stopps ist innerhalb von einer viertel Stunde restlos ausverkauft.

Seine Debüt-Single „Out Loud“ erscheint im September 2018 und landet direkt in den Spotify Viral Charts. Es folgen im selben Jahr mit „Fading Away“ und „10 Years“ noch zwei weitere Songs des Multiinstrumentalisten.

Ein perfekter Mix aus R’n’B, elektronischen Elementen und zarten Folk-Balladen vereint sich in Scarypoolpartys Musik mit Texten, die aus dem tiefsten Inneren kommen. So auch bei „Tonight“, „Cholo Love“ und zuletzt „Diamonds“, die alle drei auch auf seinem für den 22. November angekündigten Debüt-Album „Exit Form“ zu finden sind.

Aktuell tourt Scarypoolparty noch durch die Vereinigten Staaten, doch im März kommt der Singer-Songwriter endlich auch nach Deutschland und wird neben Berlin (12.03., Privatclub) auch in Köln (16.03., Helios 37) mit seinen außerordentlichen Live-Qualitäten überzeugen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Singer-Songwriter
Konzert
Fr 13. März 20:00
Konzert
Thomas Oliver
w/ full band / + Support

Genre: Singer-Songwriter

Thomas Oliver is a singer-songwriter and awardee of the most prestigious music award in his home country of New Zealand, the APRA Silver Scroll Award for songwriting. Oliver was awarded this prize in 2015 for his hit, ‚If I Move To Mars, from his last studio album titled ‚Floating In The Darkness‘, which debuted at #6 on the Official New Zealand Music Chart, and combined elements of Soul, Roots, and Folk, and his signature self-production and mixing. Oliver is known for his tender vocals, his unique songwriting, his engaging demeanour on stage, and his presence in multiple facets of music. “One of New Zealand’s most talented musicians.” – Ambient Light“One of New Zealand’s best musicians.” – Pip Squeaks Music Oliver is internationally recognised as one of the world’s leading players of the Weissenborn lap-slide guitar, and in 2013, he took momentary leave from his singer-songwriter roots to release ‚Beneath The Weissenborn‘, an unprecedented album which explored this instrument, and received 5-star reviews around the world, and sold out shows across the country. “Beneath The Weissenborn paints the kind of pictures that words can’t express. He joins Leo Kotke, Ry Cooder and Michael Hedges as someone who has made buying a guitar album a must.” – Stuff.co.nz Simultaneously, Oliver sports a title as one of the most celebrated vocalists in the genre of Drum & Bass, having released a massive 20 collaborations with some of the genre’s finest producers, including Logistics, Hybrid Minds, Nu:Logic, Black Sun Empire, Urbandawn, Trei, Concord Dawn and Etherwood, and having been released on some of Drum & Bass’s most prestigious labels, including Hospital Records, Metalheadz, Blackout and RAM Records. Whilst currently based in Berlin, Oliver has toured and performed throughout New Zealand, Australia, Europe, the UK, Asia and the USA, and has also shared the stage with such legends as Joe Cocker, Fat Freddy’s Drop, Eric Clapton and Xavier Rudd, and a recent tour of the Netherlands with Dutch favourites, My Baby. 2017 saw the release of the full-length live album, ‚Live at the Crystal Palace‘, recorded over two consecutive sold-out nights at the Crystal Palace in Oliver’s home town of Hawke’s Bay.The remainder of 2019 will see the release of the first tastes of Oliver’s new music, a full-length album titled ‚The Brightest Light‘, due for release in March of 2020, with full-band touring across Europe, New Zealand and Australia.

Örtlicher Veranstalter: Filter Music Group
Indie / Guilty Pleasures
Party
Fr 13. März 23:00
Party
You! Me! Dancing!
DJ: Phil Haussmann (Apples In Space)
präsentiert von Apples In Space & TMJ Music

DJ: Phil Haussmann (Apples In Space)

Genre: Indie / Guilty Pleasures

It’s Friday night- you wanna dance, but you’re just not cool enough for techno? Home parties are not what they used to be, either? Well, then join us: It’s „You! Me! Dancing!“, a brand-new indie party in the heart of Kreuzberg. Serving the finest indie music, from not-yet-famous but ridiculously danceable tunes to tasteful hits that will set your dancing shoes on fire. Seasoned with the best of new wave and guilty pleasures from the 90s & naughties.

Örtlicher Veranstalter: Apples In Space & TMJ Music in cooperation with Privatclub
Neue deutsche Kindermusik
Konzert
Sa 14. März 11:00
Konzert
Herr H
Kindermitmachkonzert

Genre: Neue deutsche Kindermusik

herrH ist da! – Das KinderMitmachKonzert für die ganze Familie!

herrH alias Simon Horn ist Kinderheld aus Berufung, oder besser gesagt, ein Familiensoundtrack auf zwei Beinen. Er versteht die Welt der Kinder und Familien, kann diese in Worte fassen, dazu Töne finden und in mitreißende Songs verwandeln und gilt als Mitbegründer der Neuen Deutschen Kindermusik: zeitgemäß und kindgerecht!

Seine Musik hat in vielen Familien mittlerweile ihren ganz festen Platz. Ob im Kinderzimmer, im Auto, auf einem Konzert oder wo man sonst noch gemeinsam Musik hört – herrH ist festes Familienmitglied. Seine Geschichten lassen Kinderaugen leuchten und bringen Eltern zum Schmunzeln. Seine Beats sind druckvoll und vielfältig: Gekonnt mischt er von Elektro, Pop, Rock, Funk und HipHop alles was in die Beine geht und Herzen bewegt. Seinen Stil könnte man „modern“ oder „am Puls der Zeit“ nennen, aber wenn man die Kinder fragt, dann ist herrH einfach nur „in“ und „cool“.

Energiegeladen, mitreißend & authentisch: Von der ersten Sekunde an besteht auf seinen über 200 KinderMitmachKonzerten pro Jahr die höchste Ansteckungsgefahr, wenn er mit seiner Neuen Deutschen Kindermusik loslegt! Der Name ist dabei Programm: von der Ostsee bis zu den Alpen wird gesungen, gesprungen, getanzt, geklatscht, gelacht und kräftig Vollgas gegeben.

Mit jeder Menge preisgekrönter Ohrwürmer bewegt er kleine und große Tanzbeine und lässt Herzen schneller schlagen. Jedes Konzert wird dabei zu einem einmaligen Erlebnis und zu einer Riesenparty mit “Kuscheltier-Stagedive” und hat alles, was zu einem ordentlichen Konzertbesuch – für einige kleine Menschen ist es das erste Konzert – dazugehört: Ein einmaliges KinderMitmachKonzert für die ganze Familie – Autogramme, Selfies und ein „High 5“ nach dem Konzert inbegriffen!

Klezmer
Konzert
Sa 14. März 19:00
Konzert
Dobranotch
Die Klezmer-Gypsy-Sensation aus Russland auf 2020 Tour
präsentiert von MirMix - Global Music Club

Genre: Klezmer

„Eine einsame Tuba gibt den Beat vor und stellt eines sofort klar: #Dobranotch sind auch im einundzwanzigsten Jahr ihres Bestehens kein bißchen leiser geworden. Die Kapelle aus Russland mischt einen selbstbewussten Sound aus Klezmer, Balkan, Gypsy und scheut selbst vor #Rammstein nicht zurück. Die sehr gelungene Unplugged Version des Rammstein-Klassikers „Du hast“ hat sich zum Dauerbrenner entwickelt, auch auf dem neuen Album ist sie mit dabei, energiegeladen, fröhlich und aberwitzig virtuos. Gesungen wird auf Russisch oder Jiddisch, meistens aber auf eijeijei. Was man nicht versteht, das hört man sich zurecht. Manchmal flüstert einem die Fantasie das Wörtchen „Wodka-Bude“ ins Ohr, die ist bei dieser Musik sicher nicht weit. “ (Für die Jury: Imke Turner / https://schallplattenkritik.de)

Superheavy Funky Soul & Boogaloo
Party
Sa 14. März 23:00
Party
Soul Explosion
DJ King Dynamite

Jeden 2. Samstag im Monat im Privatclub!

Genre: Superheavy Funky Soul & Boogaloo

Kickin‘ Ass since 2000!

Soul Explosion wurde im Jahr 2000 von Frank (Dj Soulpusher) in Berlin gegründet. Die Party entwickelte sich schnell zur größten Soul und funky soul Party im Club Pavillon und fand bald 2 Mal monatlich statt. 2005 zog Frank nach Guinea (Africa) und übergab die Party seinem alten Freund Mark. In den nächsten Jahren entwickelte Mark (Dj King Dynamite) die Party weiter und veranstaltete sie in Stuttgart Hamburg und in weiteren unregelmäßigen Abständen in kleineren deutschen Städten. Der Erfolg war vorallem in Stuttgart enorm. In 2010 zog die Party in Berlin um in den größeren Festsaal Kreuzberg und bis zu 1000 Gäste tanzten wie die Verrückten zum rauhen, aber frischen funky soul und Boogaloo Sound der Jahre 1966 – 74. Der Festsaal Kreuzberg erlag 3 Jahre später einem Feuer und die Soul Explosion war gezwungen weiter zu ziehen. Heute findet die Party in wechselnden Locations statt. Ab 1. September 2018 jeden ersten Samstag im Monat im Privatclub.

Dj King Dynamite begann im Jahre 1998 Vinyl Platten zu sammeln und spezialisierte sich schnell auf funky soul, deep funk und boogaloo. Die Idee von Soul Explosion ist die Party so original wie möglich zu machen, eine Reise in die späten 60er und frühen 70er. King Dynamite legt ausschließlich originale Platten, fast ausschließlich 45s (Singles) der Jahre 1966 – 74 auf und JEDER einzelne Song muss 100% sein und natürlich muss jede Scheibe die Tanzfläche unter Feuer setzen.

„Funk“ oder funky Soul entwickelte sich mitte der 60er Jahre aus Jazz, R & B und Soul und wurde nicht nur von den damaligen Scene grössen wie James Brown oder Rufus Thomas gespielt. Vielmehr entwickelte sich in nahezu jeder amerikanischen Großstadt mit einem afroamerikanischem Bevölkerungsanteil eine sehr vitale und virtuose lokale Scene. Wenige wurden überregional bekannt und oft spielten die Bands in den Jazzclubs der Städte oder einfach auf der Strasse. So lässt sich erklären, dass es von vielen Bands nur wenige Aufnahmen bzw. Veröffentlichungen gibt und einige nur 2-3 Singles in Kleinstpressungen veröffentlichen konnten. Boogaloo entstand aus einer Kreuzung des Soul/Funk und traditionell karibischer Musik und wurde von der steigenden Zahl lateinamerikanischer Einwanderer hauptsächlich in New York gespielt.

Natürlich graben wir immer wieder „neue“ und selbstverständlich die besten und seltensten Platten aus und präsentieren sie auf der Soul Explosion dem dankbaren Publikum. Seit 18 Jahren findet die Soul Explosion in Berlin statt und bildet somit ein Clubphänomen abseits aller kurzlebigen Trends! Hier bleibt garantiert kein Tanzbein still und kein Hemdchen trocken !!!

Pop
Konzert
Di 17. März 19:30
Konzert
We Three
European Lifeline Tour
präsentiert von NB Germany

Genre: Pop

We Three ist ein Pop-Trio aus Geschwistern aus Oregon (USA), das 2018 an der NBC-Show „America’s Got Talent“ teilnehmen konnte und viele Menschen mit Ihrer Lebensgeschichte berührt haben. Dort konnte das Trio bis ins Halbfinale vorstoßen. Im März 2020 befindet sich das Geschwister Trio auf Deutschland, Österreich und Schweiz Tournee.

Pop
Konzert
Mi 18. März 19:00
Konzert
LAURA LATO
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Das Konzert wurde abgesagt. Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Genre: Pop

Stolz. Feminin. Und ungeheuer zielstrebig. Wer das erste Mal mit Laura Lato über ihre Musik spricht, merkt sofort: Die Frau hat’n Auftrag. Die will was. Nun veröffentlicht die junge Künstlerin ihr Debütalbum „Kristallkind“.
Mit ihrem Album legt Laura Lato eine Sammlung moderner und durchschlagkräftiger Pop- Songs vor, die auf internationalem Niveau produziert sind und dabei den Tiefgang deutschen Songwriting-Handwerks aufgreifen. Die großen Fragen einer reflektierten Mitt- Zwanzigerin verwoben in druckvolle, moderne Arrangements.
Thematisch greift Laura Lato alles auf, was sie beschäftigt. Ob es in „Asche der Nacht“ um die Vergänglichkeit eine Party-Liaison geht, die mit dem präsenten Klavier-Pattern das Club-Gefühl passend einfängt oder in „Voodoo“ fast ein bisschen düster wird, wenn die Künstlerin sich selbst als Voodoo-Puppe opfert, weil sie sich für ihre Fehlverhalten gegenüber jemand anderem entschuldigen möchte.
Insgesamt hebt Laura Lato sich angenehm vom aktuellen Singersongwriter-Tum in Deutschland ab. Her mit dem Kleid, rein in die High Heels, Glamour getankt und los geht’s. Das ist moderner Feminismus. Machen Beyoncé & Co uns doch wunderbar vor. Zeit, in Deutschland Denkmuster zu durchbrechen – und das macht Laura Lato nur allzu gern.
Wir haben auf Laura Lato gewartet. Sie selbst weiß das schon ganz lange.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur
Chiptune / Indie
Konzert
Do 19. März 19:00
Konzert
Anamanaguchi

Genre: Chiptune / Indie

namanaguchi ist eine vierköpfige Chiptune Indie Band, die 2004 in New York gegründet wurde. Inspiriert von alten Nintendo Games wie Super Mario Brothers, Zelda und Megaman, produzieren Anamanaguchi einzigartig experimentelle Tracks. Neben traditionellen Bandinstrumenten nutzen Anamanaguchi alte Gaming Hardware aus den späten 80er Jahren. Gitarren gehören bei der New Yorker Band genauso zum Band Setup wie NES oder Gameboys. Sänger und Gitarrist Peter Berkman sagte in einem Interview, dass ihr Sound gleichermaßen von Videospielen, wie auch von einfacher Pop-Musik wie Weezer, Beach Boys oder Janet Jackson beeinflusst wird. Dass Anamanaguchi auch Inspiration in der japanischen Musikkultur finden, erkennt man schnell an den bisherigen Album Covern. Insgesamt drei Studioalben hat die Chiptune Band bisher hervorgebracht: Dawn Metropolis (2009), Endless Fantasy (2013) und [USA] (VÖ 25.10.2019)

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Pop / Singer – Songwriter
Konzert
Fr 20. März 19:00
Konzert
Mayia
Record Release Party / Support: Nuria Edwards

Genre: Pop / Singer – Songwriter

MAYIA, das sind Dajana und Johanna, zwei wandelbare Künstlerinnen, die gemeinsam alte Wege verlassen, um neue zu beschreiten.
Gefühlvoll, ehrlich und willensstark, tiefgründig und hingebungsvoll. Genau wie ihre gemeinsamen Texte. Denn das ist es, was die Beiden ausmacht: Gemeinsamkeit. Sie wissen, dass es sich lohnt, für einander einzustehen. Ihre gemeinsame Musik bedeutet für die beiden, nach Hause zu kommen, und zwar in ein immer wieder neues, sich ständig veränderndes.
Die Basis ihrer ausnahmslos selbst geschriebenen Melodien sind Klavier, Gitarre und Gesang. Aber auch hier unterliegen sie dem ständigen kreativen Wandel und lassen sich von den neuesten technischen Möglichkeiten inspirieren und begleiten.

Am 15. November 2019 haben sie mit ihrer Debüt-EP den Startschuss zu einer zweifellos abwechslungsreichen, musikalischen Reise gesetzt, deren erster Meilenstein ihr Record-Release-Konzert am 20.03.2020 sein wird. Euch erwarten 90 Minuten voller mitreißender Melodien und Texte, die euch an den Gedanken, Gefühlen und Geschichten der beiden Musikerinnen teilhaben lassen werden.

Bevor das Duo ihre erste Single anspielt, wird die Berliner Singer-Songwriterin Nuria Edwards die Bühne betreten und den Abend gefühlvoll eröffnen.

Mit ihren lebensbejahenden Texten und ihrer sanften Stimme erzählt die seit 7 Jahren in Berlin lebende Musikerin ihre Geschichten. Dabei nimmt jedes Lied ihre Zuhörer*innen mit in die verschiedensten Welten und Träume. Im Zusammenspiel von Gitarre und Stimme könnt ihr dem Alltag entfliehen und mit ihr gemeinsam reisen, ohne den Raum zu verlassen.

Wer im Anschluss an diesen bewegenden Konzertabend noch von der Tanzwut gepackt wird, der kann bei der sich anschließenden Privatclub-Party gemeinsam mit den Musikerinnen ihren wunderbaren Auftakt feiern.

Folk / Pop / Indie
Konzert
Sa 21. März 19:00
Konzert
Poems For Laila
Dark Timber

Genre: Folk / Pop / Indie

Zwischen dunklem Folk, Pop, Chanson und einer ganz wunderbaren Poesie bewegt sich das Duo von Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri. Mit Akkordeon, Gitarren und anderen zauberhaften Instrumenten sowie zwei außerordentlichen Stimmen, bringen Poems for Laila die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie. Wenn Poems for Laila die Bühne betreten, erinnern sie an andere große Paare wie Hazlewood & Sinatra oder Gainsbourgh & Birkin.

Mit genau der gleichen Gelassenheit und Tiefe ziehen sie die Zuhörer in ihren Bann.

DARK TIMBER Das neue Album von Poems for Laila wurde in einer Jurte im Havelland aufgenommen. In absoluter Abgeschiedenheit, in einem Wald mit wirklich schwarzen Nächten, umgeben von Zeltwänden aus Holz, Filz und Wolle entstanden 12 mystische Songperlen mit größter Intensität und ungreifbarer, dunkler Atmosphäre und dennoch spürbarem Lebensgefühl.

DARK TIMBER ist neu. Auch, weil hier erstmals beide, Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri, Songs geschrieben haben. Ein gelungenes Gemeinschaftswerk.

Indie / Electro-Pop / Indietronica / Eclectic Pop
Party
Sa 21. März 23:00
Party
Kiss All Hipsters
DJ: Arnold Scheepmaker

100% Indie Eclectic Pop Hiphop & Electronica Approved!

Genre: Indie / Electro-Pop / Indietronica / Eclectic Pop

Expect amongst others:
Arctic Monkeys Tame Impala Lizzo Foals Major Lazer The Strokes Disclosure Arcade Fire Kendrick Lamar Die Antwoord MIA Black Keys Confidence Man Drake Idles San Cisco Two Door Cinema Club Mura Masa Fontaines DC The Killers Billie Eilish Krystal Clear Flume Calvin Harris Franz Ferdinand Kings of Leon Fisher Phoenix Slaves The Weeknd M83 Alt-J Macklemore LCD Soundsystem Lykke Li Portugal the man The Vaccines Crystal Fighters Amyl and the Sniffers Hot Chip Kakkmaddafakka Purple Disco Machine Years & Years Chvrches Azealia Banks Ed Sheeran Gorillaz Asap Rocky Twenty One Pilots MIA Bloc Party Sofi Tukker Metronomy Black Lips Daft Punk MGMT Vince Staples Roosevelt Vance Joy Interpol Grimes Queens of the Stoneage Ariel Pink Migos The XX Florence & The Machine The Libertines The Naked & Famous The Kooks Icona Pop The Drums Yeah Yeah Yeahs Darwin Deez The Knife Jamie T Vampire Weekend Empire of the Sun Bombay Bicycle Club The Ting Tings Ramones Babyshambles Foster the People Moderat The Wombats La Roux Django Django Justice Whitest Boy Alive Mumford & Sons Taylor Swift The Cure Santigold Courtney Barnett Miles Kane the Chainsmokers Spoon Jain Kasabian Desiigner Nirvana Warpaint Iggy Pop Le Tigre The Growlers

Always want to be part of the Free Entry Elite? Put yourself on Going for KAH Incrowd Socialites Berlin and you receive a notification as soon as a new event is online.

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin
Kinderkonzert
Konzert
So 22. März 11:00
Konzert
Ich, KrAWAllo & Herr Meyer
Du bist so. Musikalische Vielfalt für eine bunte Welt
präsentiert von Milchsalon Kinderkonzerte

Musikalische Rock`n`Roll Vielfalt für Familien

Genre: Kinderkonzert

21 Aktionen an 3 Tagen für eine bunte Welt

Seit dem vergangenen Welt Down Syndrom Tag in 2019, hat „Du bist so“ von KrAWAllo deutschlandweit Aufmerksamkeit erregt und es sogar bis in die Tagesschau geschafft. Gemeinsam mit vielen (Kinder-) Musiker/innen u.a. den Berlinern ICH & HERR MEYER, hat die Band aus Ostwestfalen einen positiven und fröhlichen Soundtrack für ein lebensbejahendes Video geliefert und setzen seither bei allen Konzerten ein starkes Zeichen für Vielfalt.

Den Abschluss dieser „21 3“ Tour wird es heute im Rahmen der Milchsalon Kinderkonzerte geben: Auf der Bühne verwandeln sie sich gemeinsam mit den Berliner Gästen von Ich & Herr Meyer zu einer im wahrsten und wörtlichem Sinne bewegenden: Rock`n`Roll Band der Extraklasse. Das Leben wird in all seinen Facetten gefeiert und drei Generationen sind herzlich willkommen, wenn die beiden Formationen zusammen Rock, Pop und jede Menge schweißtreibender Vielfalt auf die Bühne bringen.

Singer-Songwriter
Konzert
Mo 23. März 19:00
Konzert
Brooke Bentham
präsentiert von Zitty / Herzmukke

Genre: Singer-Songwriter

They say it’s grim up North and one listen of breakthrough singer-songwriter Brooke Bentham’s opening salvo in 2017 might reinforce that sentiment. “It’s funny how small things can wreck away at your life, when you’re not doing anything but living inside,” she sings on the opening track of her debut EP ‚The Room Swayed‘. The swells and plummets of the track – titled ‚Nowhere Near Sense‘ – possess the epic alt rock journeying of War On Drugs or Ryan Adams with the added emotional vocal depths of Sharon Van Etten or Angel Olsen. That all this is the fruits of a 21-year-old from Newcastle might take you by surprise. It carries the weight of someone who’s lived a hundred lives already. Having spent most of her younger years up North, Bentham channels a maturity and life ethic that’s wise beyond her age, a result of having partially raised herself. Her parents worked away from home a lot, so it was often up to Bentham and her three older brothers to fend for themselves. Lending an air of fate too, the experience of being brought closer to elder siblings switched her onto their musical obsessions. The likes of French electro duo Justice and Ed Banger artist Uffie haven’t exactly informed Bentham’s own oeuvre, but being exposed to those sounds early on made her acutely aware of a world outside of commercial pop music. A huge fan of Yo La Tengo, Fleet Foxes, Kevin Morby and Bon Iver, she continued to mine her own creative voice to try and develop something similarly ground breaking. Eventually her first taste of success – a song called ‚Oliver‘ – was a turn in the road. That tune brought her the sonic direction she was working towards. She then moved to London to study Popular Music at the renowned Goldsmith University. It was there, in the artistic atmosphere of New Cross, where she met her fellow band mates and the producer of her upcoming EP. Six months of intense work resulted in a raw interpretation of visceral rock mixed with electronics. Releasing her first EP is one of many firsts to come. In view of her first tour she says smiling “All I ask is for people to just enjoy it, resonate with it!” True to her Northern roots, Brooke Bentham doesn’t ask for much. She’s just ready to work her socks off.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop / Singer-Songwriter
Konzert
Di 24. März 19:00
Konzert
William Prince
Zum ersten Mal auf Deutschland-Tour

William Prince mit neuem Album zum ersten Mal auf Deutschland-Tour

Genre: Pop / Singer-Songwriter

Der Singer-Songwriter William Prince wird im März 2020 die warmen folk- country Lieder von seinem zweiten Album „Reliever“ bei Konzerten in Hamburg, Berlin und Dresden live präsentieren.

Geboren und aufgewachsen in der Peguis First Nation von Manitoba, Kanada, begann William in seinem neunten Lebensjahr Gitarre und Klavier zu spielen und veröffentlichte 2015 sein erstes Album „Earthly Days“. Die Songs von William Prince erzählen Lagerfeuergeschichten, die sich von alltäglichen, einheimischen Helden bis hin zu Fragen zum Sinn des Lebens entfalten. Die große emotionale Bandbreite des Songwritings und die angenehme Wärme des düsteren Baritons breiten sich über seine gesamte Musik aus.

Als Inspiration zitiert der Musiker unter anderem Bruce Cockburn, Johnny Cash, Kris Kristofferson und vor allem seinen Vater. Als Prediger und Gospel-Sänger gab letzterer den Rahmen vor, in dem sich der Sound von Prince William bewegt.
Nachdem sein Debüt-Album mit einem Juno Award ausgezeichnet wurde, eröffnete William Prince zwei Konzerte von Neil Young und es folgten Auftritte bei namhaften Festivals wie dem „AmericanaFest“. Mit „Reliever“ wird am 7. Februar sein zweites Album bei Glassnote Records erscheinen. Daraufhin geht Williams auf Europa-Tour und wird auch in Deutschland seine sanften Songs vorstellen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Folk
Konzert
Mi 25. März 19:00
Konzert
Seth Lakeman

Genre: Folk

Seth Lakeman zählt zu den wegweisenden Pionieren der blühenden britischen Folkszene. Von der Times als „new folk hero“ gefeiert, wurde Lakeman bereits mit zwei BBC Folk Awards ausgezeichnet und 2005 für den Mercury Prize nominiert.

Sein Album „Poor Man’s Heaven“ (2008) schaffte es bis in die UK Top Ten und verkaufte über 100.000 Einheiten, was für ein Folkalbum einen immensen Erfolg bedeutet. Dem Multiinstrumentalisten ist es gelungen die traditionelle englische Folkmusik mit seinen energetischen Shows und diversen Charthits im Mainstream zu platzieren, wodurch er den Weg für Bands wie Mumford & Sons erst geebnet hat.

Auch in Deutschland kamen seine bisherigen Tourneen und Alben sehr gut an: „Exquisite Band –exzellent aufeinander eingestellt“, lobte der Tagesspiegel Seth Lakeman und seine Band. Das Magazin Stern kürte seinen UK-Top-20-Erfolg „Hearts & Minds“ sogar zum Album der Woche.

Als ‚ Special Guest ‚ von Runrig spielte er vor mehr als 40000 Zuschauern und wurde frenetisch gefeiert.
Anfang 2020 kommt Seth Lakeman nun endlich wieder auf Europatournee, nicht nur mit seinen Hits der vergangenen Jahre, sondern auch mit brandneuen Songs.

Erneut weiss Seth Lakeman zu überraschen und überzeugt in seinem Bestreben die Grenzen der Folkmusik zu erweitern. Von diesem jungen und blendend aussehenden Folkhelden mit der charismatischen Stimme darf man mitreißende Auftritte erwarten, wenn er sein Publikum mit z.b. ‚Kitty Jay’ und ‚King & Country’ ‚ auf abenteuerliche musikalische Reisen entführt.

Ein Handwerk, auf das sich Seth Lakeman perfekt versteht.

Indie / Pop
Konzert
Do 26. März 19:00
Konzert
Bruckner
Die Show wurde aus dem Gretchen in den Privatclub verlegt
präsentiert von DIFFUS, Der Bomber der Herzen

In Berlin ziehen wir vom Gretchen direkt ins Herz von Kreuzberg in den Privatclub, Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Genre: Indie / Pop

Fernab der urbanen Zentren finden die Brüder Jakob und Matti Bruckner wahrhaftige Pop- Momente von mitreißender Brillanz und Tiefe.

Mit ihrer neuen Single „Ein Jahr“ verlegen die Brüder Matti und Jakob Bruckner kurzerhand den Afrobeat von Leuten wie Paul Simon oder Vampire Weekend ins östliche Bayern und auch das aufgekratzte „Tischtennistage“ ist Highlife in Regensburg. Dann wieder denkt man kurz an Thees Uhlmann oder Bilderbuch und bald wird einem klar: Diese absolut spezielle, gleichzeitig maximal eingängige Musik hätte natürlich nirgendwo anders entstehen können als genau unter diesen biografischen und geografischen Vorzeichen.

Matti und Jakob wuchsen als zwei von insgesamt fünf Geschwistern in einer überaus musikalischen Familie auf. Der Vater leitete diverse Chöre und auch die musikalische Früherziehung seiner Kinder, vor der Tür lag der Chiemsee. Es war eine Idylle, die aus heutiger Sicht vor allem von zwei musikalischen Erinnerungen dominiert wird: „Ich weiß noch genau, wie wir im Musikkeller meines Vaters zu Beatles-Platten und Mozartinterpretationen von Clara Schumann im Kreis gelaufen sind“, sagt Jakob Bruckner.
Nach der Schule geht Jakob nach Regensburg: Sport Lehramt studieren, erst mal was Vernünftiges machen. Eigentlich ist aber schon damals klar, dass ihm nichts so wichtig ist wie die Musik. Seine Teenagerjahre hat er ebenso wie Bruder Matti in zahlreichen Bands und auf allen möglichen Bühnen verbracht. Nun ist er erst mal auf sich alleine gestellt – bis sein Bruder Matti ebenfalls nach Regensburg kommt: Was so lange vor ihren Füßen lag, nämlich ihre Talente einfach zu kombinieren, erweist sich nun als ideale Lösung. Matti ist der technisch begabte, der im Proberaum Jakobs gewaltigen Input an Texten und Melodien kanalisiert.
Die vier Songs ihrer „Sprungturm EP“ belegen, wie gut diese Arbeitsweise funktioniert. Insgesamt 30 Songs haben Bruckner in den vergangenen zwölf Monaten geschrieben. Vier von ihnen wurden nun gemeinsam mit dem Produzenten Jens Schneider aufgenommen und erscheinen über die

kommenden Monate verteilt als Singles, bevor sie schließlich zur „Sprungturm EP“ gebündelt werden. Ein Song für jede Jahreszeit, zu jedem von ihnen gibt es ein Video zu einer sogenannten Sprungturm-Session, gedreht am See der Kindertage, nur 10 Fahrradminuten vom Elternhaus entfernt.

Bruckner sind wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden: sie zelebrieren die Kraft des Augenblicks. Und das ist schließlich alles, was sicher ist im Leben. Im Mai nächsten Jahres geht es dann auf „Tischtennistage Tour“!

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
R'n'B / Soul
Konzert
Fr 27. März 19:00
Konzert
Ta’Shan
Bombay Mami Tour 2020
präsentiert von Event Magazin / Kulturnews
Photocredit: Moritz Keller

Genre: R'n'B / Soul

Ta´Shan gibt weiterhin Gas und bringt ihr internationales Flair nun auf die Bühnen Europas. Ihr multikultureller Background prägt nicht nur ihr äußeres Erscheinungsbild, sondern auch ihren musikalischen Ausdruck. Ta´Shan hat ihren eigenen sogenannten «Bombay-Mami-Sound» gefunden: Ein Mix aus R&B, HipHop, Latin und Pop, mit Einflüssen aus der ganzen Welt. Mit den Singles «High», «This Time», und «Tik Tok» pflasterte sie sich eine vielversprechende Basis für eine spannende Zukunft. Nach der Veröffentlichung ihrer EP «BombayMami Vol. 1» und der Krönung zum «SRF Best Talent», war 2019 ihr bisher erfolgreichstes Jahr. Ta´Shan bedankt sich für die Blumen, ruht sich aber nicht auf den Lorbeeren aus.

Im neuen Jahr wird es im gleichen Tempo weitergehen. Es folgen Konzerte durch die Schweiz, Deutschland und UK, sowie neue Songs aus ihrem Projekt «BombayMami Vol. 2». Die Schweizerin mit indischen Wurzeln lebt aktuell in London. Nach ihren Auftritten beim «The Great Escape Festival» und dem «Glastonbury Festival» in 2019 ist sie nun bereit ihr multikulturelles Bühnenspektakel auch in ihrer Heimat zu präsentieren. Vorhang auf für die beeindruckende Ta‘Shan!

Live zu sehen gibt es Ta´Shan das erste Mal in Deutschland im März 2020 im Rahmen ihrer Europa-Tour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Cumbia, Salsa, Latin Roots
Party
Fr 27. März 23:00
Party
Psychedelic Cumbia Party
DJs: Selektor Bony + Papo Yoplack
präsentiert von Spanisch in Berlin - Eventos

La Cumbia, der meist getanzte Rhythmus aus Lateinamerika ist schon in Berlin! Komm und tanz mit uns!

Genre: Cumbia, Salsa, Latin Roots

Psychedelic Cumbia Party Berlin ist eine Reise zu den Ursprüngen der Cumbia Amazónica. Ihr taucht ein in ein Paradies, in eine Welt der Schamanen, in der Zeit und Raum ineinander fließen, wo die Natur und das Leben gefeiert werden. Die Cumbia Psicodélica vereint auf unvergleichbare Art die rhythmischen Klänge des Amazonas mit den modernen electronic Beats der Großstadt. Party mit lateinamerikanischen dj’s aus der berliner Szene.

Dark Pop
Konzert
Sa 28. März 19:00
Konzert
HÅN
Support: Andrew Paley

Genre: Dark Pop

HÅN blends ethereal pure pop and dark melodies into a nostalgic but captivating mix. Having grown up in a small town near the Garda lake listening to alternative acts such as Radiohead or Enya but fascinated by more straightforward pop, HÅN manages to mix an experimental, dreamy production with melodies that stick to your mind, showing similarities to the likes of Lorde, Aurora or Daughter. Her debut EP was released in December 2017 and anticipated by the singles The Children and 1986, both praised by many international blogs including The Line of Best Fit and Gorilla vs Bear. After a series of live gigs such as Eurosonic 2018, WAVES Vienna, the support to Cigarettes After Sex and Bonobo and the recent participation at Primavera Sound 2019, HÅN has released gymnasion, the first single from her sophomore EP.

Örtlicher Veranstalter: Thirty Somethin Records
6ts & 7ts Upfront Rare Soul
Party
Sa 28. März 23:00
Party
Hip City Soul Club

GREAT GOOGAMOOGA - GIMME TWO BLOCKS LINE, ´CAUSE BABY IT´S HIP CITY TIME !

Genre: 6ts & 7ts Upfront Rare Soul

Germanys oldest and longest running Soulclub, one of the few places where todays biggies meet yesterdays dream classics and get mixed with the semi-known and fresh under the radar 6ts/7ts/8ts tunes! We dont do playlists. You have to be there to get IT.

Hip City Soul Club – still going strong after 27 long and fantastic years – and still one of the few places where todays biggies meet yesterdays classics and get mixed with the semi-known and fresh under the radar tunes!

– THE REAL DEAL –

Hip Hop / Rap
Konzert
So 29. März 19:00
Konzert
Audio88 & Yassin
Platzangst Tour 2020
Ausverkauft
sold out

Genre: Hip Hop / Rap

Bevor Audio88 & Yassin ihr neues bestes Album auf die Menschheit loslassen, geht es noch auf eine ganz besondere Tour! Es wird extrem eng, heiß und intim, da nur sehr kleine Clubs überfallen werden. Das Beste: Es werden erstmalig Lieder vom kommenden Album gespielt und ihr dürft als erste dazu im kleinen Kreis ausrasten, weinen oder ungläubig den Kopf schütteln.
Aufgrund der Größe der Clubs ist das Kartenkontingent der Platzangst Tour sehr begrenzt. Je nach Stadt gibt es nur 100 – 200 Tickets und keine Show wird hochverlegt. Hier sollte man schnell sein!

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Indie-Rock
Konzert
Di 31. März 19:00
Konzert
The Academic
präsentiert von event. / musikblog.de / The-Pick.de

The Academic im Frühjahr 2020 auf Tour in Deutschland. The Academic sind auf dem Weg.

Genre: Indie-Rock

Irlands poppigster Indie–Export macht sich mit neuen Stücken auf Tour, um mit diesen Hook–gesättigten Tracks unsere Herzen zuerobern. Im Juni erschien „Superlike“, ein zündendes Liebeslied und im September folgte mit dem leicht verhallten „Aftertaste“ ein zweiter Vorgeschmack auf hoffentlich mehr. Sänger und Gitarrist Craig Fitzgerald, Schlagzeuger Dean Gavin und die Brüder Matthew und Stephen Murtagh an Gitarre und Bass haben einmal mehr das richtige Rezept gefunden, ihre Lieder mit großer Geste zu präsentieren. Das Quartett kennt sich schon aus früher Jugend und ist zusammen in der Kleinstadt Mullingar, Grafschaft Westmeath, in den irischen Midlands aufgewachsen. Also ziemlich genau da, wo einem nichts bleibt außer selbst Musik zu machen, wenn man etwas Aufregendes erleben will. Und so träumten sich die vier Jungs mit ihren Songs in eine strahlendere Zukunft. Wobei sie eigentlich nichts gegen das ländliche Irland haben. Es ist schließlich ihre Heimat. Aber die große Welt da draußen erobert man eben nicht in Gummistiefeln, sondern viel eher mit bestechend schöner Musik. Nach einigen Auftritten und ersten Singles erschien im Januar 2018 das Debütalbum „Tales From The Backseat“, auf dem sie all diese Perlen bündelten und noch ein paar neu geschriebene Tracks dazu packten. Dieser poppige Rock, der an die Twenty One Pilots, Circa Waves oder auch The Kooks mahnte, ist unglaublich catchy, steckte aber noch voll adoleszenter Lyrics. Jetzt, ein paar Jährchen älter und reifer, ist die Band textlich wie musikalisch gewachsen und überrascht mit cooler Ernsthaftigkeit und schärferen Produktionen, ohne an jugendlicher Lockerheit zu verlieren. The Academic, das darf man getrost konstatieren, sind gewachsen und noch besser geworden. Im Frühjahr kommen sie mit ihren neuen Songs zu uns auf Tour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
South African Pop
Konzert
Mi 1. April 19:00
Konzert
Beatenberg
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Genre: South African Pop

Find english version below

Das in Kapstadt ansässige Trio Matthew Field (Gesang und Gitarre), Robin Brink (Schlagzeug) und Ross Dorkin (Bass) liefern einen einzigartigen Sound, der mühelos den südafrikanischen Mainstream-Pop besitzt. Von Poesie und Kunst bewegt, ließ sich Matthew von einer Skizze der Schweizer Stadt Beatenberg in einem Buch des Expressionisten Paul Klee inspirieren. Klassisch ausgebildet und lokal inspiriert, gründeten sie sich 2008 mit dem ausdrücklichen Wunsch, uns allen etwas Neues vorzustellen.
Mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums The Hanging Gardens of Beatenberg im Jahr 2014 wurde das Album zu einem Schaufenster für die Möglichkeiten der Popmusik. Beatenberg hat die Rekorde der Radio-Charts gebrochen und dafür zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter sieben South African Music Awards.
Anschließend wurde die Band eingeladen, mit Mumford & Sons in New York und London aufzunehmen und zu touren. Später traten sie in Jools Holland und The Tonight Show mit Jimmy Fallon auf. Diese Publicity veranlasste die Band, einen Vertrag mit Island Records UK abzuschließen, mit dem sie ihr neuestes Album 12 Views of Beatenberg veröffentlicht haben.
Es gibt allen Grund zu der Annahme, dass Field, Dorkin und Brink Südafrikas erster globaler Pop- Erfolg sein werden – und dass sie dies auf der Grundlage eines Sounds tun werden, der in den einheimischen Stilen ihres Heimatlandes verwurzelt ist und sich konsequent in die Zukunft bewegt.

English

Cape Town-based trio, Matthew Field (vocals and guitar), Robin Brink (drums) and Ross Dorkin (bass) deliver a unique sound that effortlessly owns mainstream South African pop. Moved by poetry and art, Matthew took inspiration from a sketch of the Swiss town of Beatenberg, in a book of lectures by expressionist Paul Klee. Classically trained and locally inspired, they formed in 2008 with the express desire to introduce us all to something new.
On the release of their debut album, The Hanging Gardens of Beatenberg in 2014 the album became a showcase for the possibilities of pop music, exploring sounds from around the world. Beatenberg has broken radio chart records and won numerous awards as a result, including seven South African Music Awards.
The band was subsequently invited to record and tour with Mumford & Sons in New York and London as well as making appearances on Later with Jools Holland and The Tonight Show with Jimmy Fallon. This exposure led the band to sign a deal with Island Records UK with whom they have released their latest album 12 Views of Beatenberg.
There’s every reason to believe that Field, Dorkin and Brink will be South Africa’s first global pop success – and that they will do this on the back of a sound that is rooted in their home country’s indigenous styles, unfailingly moving forward to the future.

Örtlicher Veranstalter: Filter Music Group
Funk / Disco
Konzert
Mi 1. April 20:00
Konzert
Ruperts Kitchen Orchestra
Record Release Concert

Genre: Funk / Disco

+++ DAS IST KEIN SCHERZ! +++

Jaaa! Es wird ein krasses, neues Album geben.
Es wird eine grandiose Mischung aus schon vermissten Stücken und neuen Werken, die wir mit Euch an diesem Tag entsprechend in einer coolen und zentral gelegenen Berliner Location entsprechend feiern wollen.

Mehr Infos gibt es bald, wir sind nämlich fast täglich im Studio und hüllen alles in unseren unvergleichbaren Glitter, damit Eure Ohren auch nur das Beste zu hören bekommen.

Örtlicher Veranstalter: Ruperts Kitchen Orchestra