News zur aktuellen Lage

Liebe Gäste.

Auf Grund der Verordnung des Berliner Senats, müssen auf Grund der Corona Virus Krise auch alle Clubs und Konzertstätten ab Samstag, den 14.März 2020 bis einschließlich 19.April 2020 schließen. Es ist für alle eine schwierige Zeit und wir sind sehr traurig über dass, was gerade passiert. Trotzdem sind wir voller Zuversicht und hoffen, dass wir euch, sobald diese schwierige Zeit überstanden ist, wieder bei uns im Privatclub bei tollen Konzerten und Parties begrüßen dürfen.

Wir wünschen Euch solange allen viel Glück, Mut und vor allem Gesundheit. Euer Privatclub Team

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Dark Pop
Konzert
Sa 28. März 19:00
Konzert
HÅN
Support: Andrew Paley
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Dark Pop

HÅN blends ethereal pure pop and dark melodies into a nostalgic but captivating mix. Having grown up in a small town near the Garda lake listening to alternative acts such as Radiohead or Enya but fascinated by more straightforward pop, HÅN manages to mix an experimental, dreamy production with melodies that stick to your mind, showing similarities to the likes of Lorde, Aurora or Daughter. Her debut EP was released in December 2017 and anticipated by the singles The Children and 1986, both praised by many international blogs including The Line of Best Fit and Gorilla vs Bear. After a series of live gigs such as Eurosonic 2018, WAVES Vienna, the support to Cigarettes After Sex and Bonobo and the recent participation at Primavera Sound 2019, HÅN has released gymnasion, the first single from her sophomore EP.

Örtlicher Veranstalter: Thirty Somethin Records
6ts & 7ts Upfront Rare Soul
Party
Sa 28. März 23:00
Party
Hip City Soul Club
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

GREAT GOOGAMOOGA - GIMME TWO BLOCKS LINE, ´CAUSE BABY IT´S HIP CITY TIME !

Genre: 6ts & 7ts Upfront Rare Soul

Germanys oldest and longest running Soulclub, one of the few places where todays biggies meet yesterdays dream classics and get mixed with the semi-known and fresh under the radar 6ts/7ts/8ts tunes! We dont do playlists. You have to be there to get IT.

Hip City Soul Club – still going strong after 27 long and fantastic years – and still one of the few places where todays biggies meet yesterdays classics and get mixed with the semi-known and fresh under the radar tunes!

– THE REAL DEAL –

Hip Hop / Rap
Konzert
So 29. März 19:00
Konzert
Audio88 & Yassin
Platzangst Tour 2020
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Hip Hop / Rap

Bevor Audio88 & Yassin ihr neues bestes Album auf die Menschheit loslassen, geht es noch auf eine ganz besondere Tour! Es wird extrem eng, heiß und intim, da nur sehr kleine Clubs überfallen werden. Das Beste: Es werden erstmalig Lieder vom kommenden Album gespielt und ihr dürft als erste dazu im kleinen Kreis ausrasten, weinen oder ungläubig den Kopf schütteln.
Aufgrund der Größe der Clubs ist das Kartenkontingent der Platzangst Tour sehr begrenzt. Je nach Stadt gibt es nur 100 – 200 Tickets und keine Show wird hochverlegt. Hier sollte man schnell sein!

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Indie-Rock
Konzert
Di 31. März 19:00
Konzert
The Academic
Abgesagt
canceled
präsentiert von event. / musikblog.de / The-Pick.de
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

The Academic im Frühjahr 2020 auf Tour in Deutschland. The Academic sind auf dem Weg.

Genre: Indie-Rock

Irlands poppigster Indie–Export macht sich mit neuen Stücken auf Tour, um mit diesen Hook–gesättigten Tracks unsere Herzen zuerobern. Im Juni erschien „Superlike“, ein zündendes Liebeslied und im September folgte mit dem leicht verhallten „Aftertaste“ ein zweiter Vorgeschmack auf hoffentlich mehr. Sänger und Gitarrist Craig Fitzgerald, Schlagzeuger Dean Gavin und die Brüder Matthew und Stephen Murtagh an Gitarre und Bass haben einmal mehr das richtige Rezept gefunden, ihre Lieder mit großer Geste zu präsentieren. Das Quartett kennt sich schon aus früher Jugend und ist zusammen in der Kleinstadt Mullingar, Grafschaft Westmeath, in den irischen Midlands aufgewachsen. Also ziemlich genau da, wo einem nichts bleibt außer selbst Musik zu machen, wenn man etwas Aufregendes erleben will. Und so träumten sich die vier Jungs mit ihren Songs in eine strahlendere Zukunft. Wobei sie eigentlich nichts gegen das ländliche Irland haben. Es ist schließlich ihre Heimat. Aber die große Welt da draußen erobert man eben nicht in Gummistiefeln, sondern viel eher mit bestechend schöner Musik. Nach einigen Auftritten und ersten Singles erschien im Januar 2018 das Debütalbum „Tales From The Backseat“, auf dem sie all diese Perlen bündelten und noch ein paar neu geschriebene Tracks dazu packten. Dieser poppige Rock, der an die Twenty One Pilots, Circa Waves oder auch The Kooks mahnte, ist unglaublich catchy, steckte aber noch voll adoleszenter Lyrics. Jetzt, ein paar Jährchen älter und reifer, ist die Band textlich wie musikalisch gewachsen und überrascht mit cooler Ernsthaftigkeit und schärferen Produktionen, ohne an jugendlicher Lockerheit zu verlieren. The Academic, das darf man getrost konstatieren, sind gewachsen und noch besser geworden. Im Frühjahr kommen sie mit ihren neuen Songs zu uns auf Tour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
Funk / Disco
Konzert
Mi 1. April 19:00
Konzert
Ruperts Kitchen Orchestra
Record Release Concert
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Funk / Disco

+++ DAS IST KEIN SCHERZ! +++

Jaaa! Es wird ein krasses, neues Album geben.
Es wird eine grandiose Mischung aus schon vermissten Stücken und neuen Werken, die wir mit Euch an diesem Tag entsprechend in einer coolen und zentral gelegenen Berliner Location entsprechend feiern wollen.

Mehr Infos gibt es bald, wir sind nämlich fast täglich im Studio und hüllen alles in unseren unvergleichbaren Glitter, damit Eure Ohren auch nur das Beste zu hören bekommen.

Örtlicher Veranstalter: Ruperts Kitchen Orchestra
Pop
Konzert
Do 2. April 19:00
Konzert
Benoby
Lass Sie Kommen Tour 2020
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Pop

Benoby (bürgerlich Robert Wroblewski) ist kein gewöhnlicher Singer-Songwriter. Er vereint sein Können als Popmusik-Komponist und Texter mit den Hiphop-Skills seiner Jugend – und das auf eine ganz eigene, intime und zugleich offensiv-sympathische Art. Neben seinen Eigenkompositionen ist er auch erfolgreicher Autor für andere Künstler. So schrieb er z.B. die Single „Nur mit dir“ für Helene Fischer. Der Song erreichte sofort Goldstatus.

Seine Debütsingle „Mein fünftes Element“ war mehr als nur ein Achtungserfolg und erreichte über Nacht mehr als 200.000 Streams. Im Februar 2018 erschien dann endlich sein Debütalbum mit gleichnamigem Titel. Fast jeder Song des Albums wurde mit einem Video veröffentlicht, womit Benoby seine Vielseitigkeit und Kreativität unter Beweis stellte. In diesem Zeitraum ging er als musikalischer Gast und Support mit Adel Tawil auf Tour. Er begeisterte über 150.000 Zuschauer mit seinem Talent und seiner Musikalität. Benobys Publikum wuchs immer weiter an. Die logische Konsequenz war die erste eigene ausverkaufte Clubtour im Frühjahr 2019. Die Fans konnten endlich „ihren“ Benoby hautnah in voller Länge genießen.

Als rastloser Musiker hält Benoby in jeder freien Minute Songskizzen fest und schreibt regelmäßig neue Songs. Sein zweites Album ließ daher nicht lange auf sich warten und erschien am 18. Oktober 2019 und stieg auf Platz 46 in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Auf diesem Album wird Benoby noch ehrlicher und direkter. Er singt offen über seine Hoffnungen und Abgründe, über Fehler und Erfolge. Aufrichtig, so wie er als Künstler und Mensch ist. Im Frühjahr 2020 ist Benoby auf der „lass sie kommen“ Tour 2020 live zu erleben.

Örtlicher Veranstalter: Live Legend Konzertagentur GmbH
Folk
Konzert
Fr 3. April 19:00
Konzert
Christopher Paul Stelling
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Folk

Christopher Paul Stelling
„It’s not Americana or alt anything, it’s really just soulful folk music,”
Ben Harper says of “ Best of Luck“, the new album by Christopher Paul Stelling,
which he produced.
The album’s title, Best Of Luck, mirrored perfectly the emotional landscape in which it was created. “Depending on how you say it, it can either be a blessing or a dismissal,” Stelling says.
“And that was exactly the point I was coming to with myself, my career as an artist, as a friend and as a person.”
The recording of Best Of Luck culminated on a rainy night in Los Angeles,
but the whole thing really began back in North Carolina.
Stelling calls Asheville home, though he has been in a state of near constant motion for years. Leaving Florida while young to roam and perfect his craft, he made stops in Colorado, Boston, Seattle, New York and eventually North Carolina – all interspersed with relentless touring – hundreds of performances a year, in bars, coffee houses, nightclubs and theaters.
“The lifestyle of constant touring was gaining on me,” Stelling says.
“And then I was back home, and in the abrupt silence, there was a clarity.
The fumes of hubris I had been running on for years were all but gone and my relationship with my environment and myself had turned toxic. I was scared but resolved to persevere.
On Christmas Day, after a few false starts, I gave up drinking and decided to take a look at myself.”

“The richly layered storytelling of John Prine, the croon-to-howl hybrid vocal of Tom Waits and Glen Hansard, and an intricately finger-picked guitar style that lands somewhere between Lead Belly and Lindsey Buckingham.”— ROLLING STONE MAGAZINE

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin
Hip Hop / Funk
Party
Fr 3. April 23:30
Party
Fridays with Jakarta
Abgesagt
canceled
präsentiert von Hafendieb
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Genre: Hip Hop / Funk

Jakarta Records lädt ein zu „Fridays with Jakarta“. Alle zwei Monate im schönen Privatclub in Berlin Kreuzberg. Sound von Disco und Boogie, hin zu Leftfield Beats und Raps, Afro, Habibi Funk und anderen Obskuritäten. Eben genau das, worauf wir gerade Lust haben. Nie abgedroschen, dafür immer funky und frisch. Keine Hip Hop Classics Hit-Medleys, wir graben tiefer, ohne dabei Tanzbarkeit außer Acht zu lassen. Hier und da sicher mit dem ein oder anderen Gast aus dem weiten Jakarta Umfeld, denn „it’s a family thing“. Wir freuen uns drauf!

Örtlicher Veranstalter: Jakarta Records
Pop
Konzert
Sa 4. April 19:00
Konzert
LEIF VOLLEBEKK
Verschoben
rescheduled
präsentiert von Flux FM
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Das Konzert wurde auf den 14.11.2020 ins Frannz verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Pop

„New Ways“, das neue Album von Leif Vollebekk, lebt zwischen der Kickdrum und der Snare, im aufregenden Moment kurz vor dem Backbeat. Der mit Spannung erwartete Nachfolger von „Twin Solitude“, dem für den Polaris Prize nominierten Meisterwerk, schafft es, eben diesen Moment konstant festzuhalten und gleichzeitig seine Zuhörer völlig einzunehmen und zu berühren durch vergleichsweise lautere Grooves und ungeschliffene Songzeilen, die man selten zuvor von dem Kanadier so gehört hat.

Das Album ist ein Porträt der Schönheit, der Begierde, der Sehnsucht, des Risikos und der Erinnerung – jedoch ohne auch nur eine Spur des Bedauerns. Es ist, als wollte der Kanadier den Soundtrack eines – seines – Lebens aufnehmen. „The way that it was is the way it should be“, diese Zeile aus dem Song „Phaedrus“ beschreibt sehr gut, worum es hier geht. Im Endeffekt dokumentiert „New Ways“ alles, was Vollebekk in den vergangenen zwei Jahren gefühlt hat, die Art und Weise, wie jedes Erlebnis ihn durchflutet hat.

„All das, was ich niemandem je erzählen wollte, habe ich einfach auf diese Platte gepackt“, erklärt der Sänger, Pianist und Songwriter seine Herangehensweise. Zärtlichkeit und Gewalt, Sex und Wiedergeburt, Plato und Julie Delpy: Hier kommt alles zusammen, findet seinen harmonischen Platz und erzählt mit Details eine ganzheitliche Geschichte. Leif Vollebekk hat erneut ein Meisterwerk und einen würdigen Nachfolger für „Twin Solitude“ geschaffen, das er auch live spannungsreich, aber auf warme, ruhige und friedliche Weise präsentiert.

Gerade erst war er mit Half Moon Run auch bei uns unterwegs und hat vor wenigen Tagen ein exklusives und intimes Solo-Konzert in Berlin gespielt, ein sehr seltenes, intensives Erlebnis. Umso mehr freuen wir uns, dass Leif Vollebekk im kommenden Frühjahr für eine Headliner-Tour nach Deutschland zurückkehrt.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Singer-Songwriter
Konzert
So 5. April 19:00
Konzert
Son Little
Abgesagt
canceled
präsentiert von Live Nation, Flux FM
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Das Konzert wird verschoben. Nachholtermine werden demnächst bekannt gegeben.

Statement der Band: „Meine lieben Fans in Europa – ich hatte sehr gehofft, mich auf den Weg machen zu können, um diese Woche für euch zu spielen, aber es sollte nicht sein. Stattdessen kämpfen wir gerade gemeinsam gegen COVID-19. So bin ich leider gezwungen, meine für März und April geplanten Shows zu verschieben und hoffe sehr, dass wir uns Anfang nächsten Jahres sehen. Eure bereits gekauften Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.“

Genre: Singer-Songwriter

„Soul für die Hip-Hop Generation“ (GQ Magazin)

Entdeckt von der amerikanischen Hip-Hop Institution The Roots, gewinnt Son Little mit seiner zeitlosen Soulmusik und einzigartigen Stimmfarbe weit über die Grenzen der Vereinigten Staaten immer mehr Fans. Im April 2020 kommt der Rhythm & Blues-Musiker mit seinem Ende Januar erscheinenden dritten Studioalbum „aloha“ nach Deutschland und wird am 04.04. in Hamburg, am 05.04. in Berlin sowie am 06.04. in Köln seine neue Musik live präsentieren.

2014 bringt der als Aaron Earl Livingston geborene Sänger seine erste EP „Things I Forgot“ auf den Markt. Ein Jahr später erscheint mit „Son Little“ das Debütalbum. Gleich mit diesem Longplayer wird Son Little zum neuen Hoffnungsträger für traditionsreiche Genres zwischen Soul, Rhythm & Blues und Hip-Hop. Sein Sound erschafft eine fabelhafte Symbiose zwischen dem Zeitgeist der 70er und der Moderne. Erst Kritikerliebling, avanciert die Platte zum Mainstream-Erfolg. Allein die Single „Lay Down“ wird innerhalb weniger Wochen über sieben Millionen Mal auf Spotify gestreamt.

Auch andere Musiker werden auf den Newcomer aufmerksam und bekennen sich als Fans. So hat Son Little die einmalige Chance Größen wie Kelis, Mumford & Sons und Leon Bridges auf ihren Tourneen zu begleiten.

2017 erscheint sein von der Szene gepriesenes zweites Album „New Magic“. Eine Scheibe mit sehr persönlichen Songs, die auffallend melancholisch klingen, aber den Zuhörer nie in die Tiefe ziehen. Der Sound ist minimalistischer und lässt den Klang seiner Stimme in noch schönerem Licht erstrahlen.

Auch als Produzent ist der Sohn eines Pastors und einer Lehrerin erfolgreich. Nach der Veröffentlichung seines Debütalbums bietet ihm US-Soul-Legende Mavis Staples an, ihre EP „Your Good Fortune“ (2015) zu produzieren. Mit der darin enthaltenen Single „See That My Grave Is Kept Clean“ wird er 2016 nicht nur bei den Grammys nominiert, sondern kann die Auszeichnung in der Kategorie „Best American Roots Performance“ auch nach Hause tragen.

Für Anfang 2020 hat Son Little sein neues, in gerade mal acht Tagen geschriebenes Album „aloha“ (31.01.) und Konzerte auf deutschem Boden angekündigt. Zwischen dem 4. und 6. April kann man sich in Hamburg, Berlin und Köln von seinen neuen Songs und der Magie des Future Souls verzaubern lassen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop / Singer-Songwriter
Konzert
Mi 8. April 19:00
Konzert
Jon Bryant
Abgesagt
canceled
präsentiert von CONTRA NEXT & The Pick
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Pop / Singer-Songwriter

Jon Bryant ist ein kanadischer Singer-Songwriter, der den größten Teil seines Lebens in Halifax, Nova Scotia verbracht hat. Vor einiger Zeit ist er von Seattle nach Vancouver gezogen, wo es ihm anfangs schwer fiel Anschluss zu finden. Durch einen Bekannten ist er einer mysteriösen Gruppierung beigetreten, doch auch schnell wieder ausgetreten. Auf einer gewissen Art und Weise interessiert an der Thematik, was es bedeutet Teil eines “Cults“ zu sein, begann er, seine Eindrücke in Songs umzuwandeln.

Daraus ist sein neues Album “Cult Classics“ entstanden, das 2019 auf dem Label Nettwerk erschien. Das Album umfasst 13 Songs, dessen Sound man am besten als Dream-Folk beschreiben kann. Hierzulande fand man Singles (wie bspw. “Paradise“) in zahlreichen Spotify-Playlisten. Die perfekte Musik für Roadtrips, lange Spaziergänge oder Konzerte mit Wohnzimmeratmosphäre. Letzteres wird im April umgesetzt, wenn Jon Bryant im Rahmen von drei exklusiven Clubshows seine neuen Songs live in Hamburg, Berlin und München vorstellen wird.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 9. April 19:00
Konzert
Phil Siemers
Support: Julian LeBen
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Das Konzert wurde auf den 30.11.2020 verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Photocredit: Rüdiger Rübi Kusserow

Genre: Pop

Es dauert nicht lang, bis man versteht, worum es bei PHIL SIEMERS geht. Nur wenige Sekunden von seinem Song Schöne Neue Welt und man ist drin im Kosmos des 26-Jährigen: Eine treibende Kontrabasslinie begleitet von Offbeat-Claps macht den Anfang; das Klavier setzt ein und legt mit einem jazzigen Riff eine schwebende Fläche, auf der PHIL mit Textzeilen, die sofort aufhorchen lassen, zu erzählen beginnt. Modernes Songwriting und die Liebe zur analogen Soundwelt der Soulplatten aus den 60er und 70er Jahren verbinden sich zu packendem, zeitgenössischem Pop, der berührt und fesselt. Wenn sein prägnanter, aber angenehm unaufgeregter Gesang einsetzt, ist man sofort vom Sound und Groove gefesselt und schnippt unwillkürlich mit den Fingern. „Ich liebe es, wenn man die Persönlichkeiten der Musiker hören kann. Die Energie, die entsteht, wenn ich mit meiner Band zusammenspiele“, so PHIL SIEMERS, der mit seinen Liedern Geschichten erzählt und Gefühle beschreibt, die man sofort nachvollziehen kann. Er spricht eine klare Sprache und schreibt geradlinige und durchdachte Songs, die sich anfühlen wie ein alter Freund, der sich zu Dir setzt und sich Zeit für Dich nimmt.

Vor allem seine Liebe zu natürlichen Instrumenten und organischen Arrangements zeichnen seinen speziellen Sound aus. Gemeinsam mit seiner Band arrangiert er mit spielerischer Spontaneität die Instrumentierung: Manchmal sparsam, manchmal mit geschickt pointierenden Chören oder Bläsern – je nachdem, was der Song braucht. „Text und Musik haben den gleichen Stellenwert“, betont PHIL. „Es ist mir wichtig, dass die Texte leichtfüßig und immer im Fluss mit der Musik bleiben. Beides muss einander ergänzen und eine harmonische Einheit bilden.“ In seinen Texten geht es um aufrichtige Gefühle, Zwischenmenschliches und die kleinen und großen Fragen unserer Zeit.

Vor gut 13 Jahren schrieb PHIL seine ersten Songs und gelangte über deutsch- und englischsprachiges Songwriting schließlich zum Soul. Künstler wie Bill Withers, Marvin Gaye oder Donny Hathaway inspirieren ihn. Dabei musste er den Soul nie lernen, er HAT ihn – in seiner Stimme, in seinem Gefühl und in seinem Songwriting. PHIL SIEMERS hat seine eigene musikalische Sprache entwickelt, für die es im deutschen Pop derzeit kaum Referenzpunkte gibt. Nicht wirklich überraschend ist dabei, dass er seit einiger Zeit zur Stamm-Besetzung der Formation Soulounge gehört, die bereits mit deutschen Soul-Größen wie Roger Cicero, Max Mutzke, Laith Al-Deen und anderen zusammenspielten.

Mit seinen eigenen Konzerten, u.a. im Hamburger Jazzclub Birdland, einigen Gastauftritten (u.a. im Hamburger Mojo Club bei Anna Depenbusch) sowie ersten Radio- und TV-Auftritten (NDR, RTL Nord, NDR 2, NDR 90,3), ist PHIL SIEMERS definitiv kein unbekanntes Gesicht und keine unbekannte Stimme mehr. Und man wird im Laufe der nächsten Monate noch viel von ihm hören. Am 4. April 2019 wird er ein Showcase im Hamburger Club „The Box“ geben. Eine perfekte Gelegenheit, einen Abend in entspannter und inspirierender Atmosphäre zu genießen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Indie / Folk
Konzert
Fr 10. April 19:00
Konzert
Great Lake Swimmers + Picastro
Abgesagt
canceled
präsentiert von ListenBerlin, TOUTPARTOUT & ASK HELMUT
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Indie / Folk

Tony Dekker’s music spans nearly two decades as the lead singer and songwriter of Great Lake Swimmers. Over eight albums, multiple EPs, live broadcasts and reissues, the Toronto based singer-songwriter has established himself as a beloved indie folk artist in his native Canada and beyond. 2013 marked the release of his first solo album, Prayer Of The Woods, which is described as „Folk music that sounds like it was recorded on the periphery between the living room and the surrounding woodland … a humble and traditional folk work, focusing on lyrical analogies and aphorisms“ (Norman Records UK).

Dekker’s latest release as Great Lake Swimmers, „The Waves, The Wake (Acoustic)“ is a solo acoustic rendering of his band’s most recent album, pared back to acoustic guitar and vocals. No weighty production, no frills, just a haunting voice, lush acoustic guitars, and 12 songs presented in their most stark, minimalist forms. An upcoming split 7″ single of new material is also planned with long-time collaborator Liz Hysen of Toronto band Picastro. „Getting To The Heart Of It“ with „Where Are You“ and „Thursday“ will be released in March 2020. Dekker also provides vocal support on the latest Picastro release, „Exit.“

As the lead singer and songwriter for Great Lake Swimmers, Dekker has been nominated twice for Canada’s Juno Awards, shortlisted for the prestigious Polaris Prize, and won a Canadian Indie Award for Favourite Folk/Roots Artist/Group. They have shared the stage as support for such musical luminaries as Robert Plant, Feist, Daniel Lanois, and Calexico, and have appeared as headliners at many of Canada’s major folk music festivals. The CBC has called them „a national treasure“ with a sound that is at once familiar and distinct, using the tools of folk music as the starting point to delve deeper.

Picastro is a Canadian slowcore and rock music band based in Toronto, Ontario formed in 1998.

Örtlicher Veranstalter: listenagency - D. Adler & S. Strauch GbR
Folk / Indie / Pop / Rock
Konzert
Sa 11. April 19:00
Konzert
Mykket Morton
Where we Go 2020
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Folk / Indie / Pop / Rock

MYKKET MORTON sind eine 4-köpfige Band aus Kassel in Hessen. Ihre ganz eigene Definition von Folk Musik bringen sie mit ihrer Tour auf die deutschen Bühnen: eine Mischung aus Indie, Folk, Ska und Swing. Daraus bilden sie einen neuartigen und originellen Sound, der sich explizit vom allgegenwärtigen & meist charakterlosen Folk unterscheidet.

Dabei verbinden sie ihren experimentellen und dennoch ehrlichen Sound mit einer mitreißenden Live-Performance, die noch jeden in den Bann gezogen hat.

Superheavy Funky Soul & Boogaloo
Party
Sa 11. April 23:00
Party
Soul Explosion
DJ King Dynamite
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Jeden 2. Samstag im Monat im Privatclub!

Genre: Superheavy Funky Soul & Boogaloo

Kickin‘ Ass since 2000!

Soul Explosion wurde im Jahr 2000 von Frank (Dj Soulpusher) in Berlin gegründet. Die Party entwickelte sich schnell zur größten Soul und funky soul Party im Club Pavillon und fand bald 2 Mal monatlich statt. 2005 zog Frank nach Guinea (Africa) und übergab die Party seinem alten Freund Mark. In den nächsten Jahren entwickelte Mark (Dj King Dynamite) die Party weiter und veranstaltete sie in Stuttgart Hamburg und in weiteren unregelmäßigen Abständen in kleineren deutschen Städten. Der Erfolg war vorallem in Stuttgart enorm. In 2010 zog die Party in Berlin um in den größeren Festsaal Kreuzberg und bis zu 1000 Gäste tanzten wie die Verrückten zum rauhen, aber frischen funky soul und Boogaloo Sound der Jahre 1966 – 74. Der Festsaal Kreuzberg erlag 3 Jahre später einem Feuer und die Soul Explosion war gezwungen weiter zu ziehen. Heute findet die Party in wechselnden Locations statt. Ab 1. September 2018 jeden ersten Samstag im Monat im Privatclub.

Dj King Dynamite begann im Jahre 1998 Vinyl Platten zu sammeln und spezialisierte sich schnell auf funky soul, deep funk und boogaloo. Die Idee von Soul Explosion ist die Party so original wie möglich zu machen, eine Reise in die späten 60er und frühen 70er. King Dynamite legt ausschließlich originale Platten, fast ausschließlich 45s (Singles) der Jahre 1966 – 74 auf und JEDER einzelne Song muss 100% sein und natürlich muss jede Scheibe die Tanzfläche unter Feuer setzen.

„Funk“ oder funky Soul entwickelte sich mitte der 60er Jahre aus Jazz, R & B und Soul und wurde nicht nur von den damaligen Scene grössen wie James Brown oder Rufus Thomas gespielt. Vielmehr entwickelte sich in nahezu jeder amerikanischen Großstadt mit einem afroamerikanischem Bevölkerungsanteil eine sehr vitale und virtuose lokale Scene. Wenige wurden überregional bekannt und oft spielten die Bands in den Jazzclubs der Städte oder einfach auf der Strasse. So lässt sich erklären, dass es von vielen Bands nur wenige Aufnahmen bzw. Veröffentlichungen gibt und einige nur 2-3 Singles in Kleinstpressungen veröffentlichen konnten. Boogaloo entstand aus einer Kreuzung des Soul/Funk und traditionell karibischer Musik und wurde von der steigenden Zahl lateinamerikanischer Einwanderer hauptsächlich in New York gespielt.

Natürlich graben wir immer wieder „neue“ und selbstverständlich die besten und seltensten Platten aus und präsentieren sie auf der Soul Explosion dem dankbaren Publikum. Seit 18 Jahren findet die Soul Explosion in Berlin statt und bildet somit ein Clubphänomen abseits aller kurzlebigen Trends! Hier bleibt garantiert kein Tanzbein still und kein Hemdchen trocken !!!

Hip Hop / Rap
Konzert
So 12. April 19:00
Konzert
Fat Nick
I Finally Got My Visa Tour
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Hip Hop / Rap

Social media star and rapper Fat Nick built an audience with his friend Kevin Pouya on their online The Nick and Pouya Show, posting freestyles and explicit comedic videos.

Born and raised in Miami, Florida, the dreadlocked son of Greek and Cuban parents dropped out of high school and started selling drugs. Once Pouya got involved with rap, Nick followed suit. They built an audience independently, releasing their own projects on the Internet and self-touring across America. Initially associated with SpaceGhostPurpp’s Raider Klan, the duo formed their own crew, Buffet Boys. After a series of singles, Nick released his debut, Fat Camp, in 2015. The mixtape featured the track „Foogba.“ The year after, he issued his sophomore effort and first LP, When the Lean Runs Out.

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Blues / Funk / Rock’n’Roll
Konzert
Mo 13. April 19:00
Konzert
Neal Francis
Live 2020
Abgesagt
canceled
präsentiert von kulturnews & Songpickr
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Blues / Funk / Rock’n’Roll

Neal Francis hat mit seinen 30 Jahren schon mehrere Leben gelebt. Der in Chicago geborene Musiker wird von den Medien aber nicht nur deswegen gefeiert, seine Musik steht im Vordergrund. Craig Charles (BBC Radio 6) findet, er sei die „Reinkarnation von Allen Toussaint“, der Radiosender KCRW erinnert ihn an Leon Russel, Dr. John und JJ Cale, die Winnipeg Free Press sieht ihn als „Künstler, auf den man absolut achten“ solle und Cincinnati CityBeat spricht von „klassischem Funk, Soul und R&B“.

„Ich möchte einfach in allem ehrlich sein, von meinen musikalischen Einflüssen bis zu meiner Geschichte“, erklärt Neal Francis. Denn nach jahrelangem Drogenkonsum hat er sich selbst wieder befreit, die Musik als Therapie genutzt: Die erinnert an die längst vergangene Blütezeit des R&B, macht aber nicht Halt vor neuen Einflüssen. Da gibt es eine tiefe Verbindung zwischen den Sounds seiner Kindheit (Dr. John) und weiteren Vorbildern wie Allen Toussaint und Leon Russell, dem Pubrock der Rolling Stones, dem Gospel Soul von Billy Preston und der Roots-Musik von The Band.

Geboren wird er als Neal Francis O’Hara, als 18-jähriges Piano-Wunderkind tourt er mit Muddy Waters’ Sohn durch Europa und mit diversen Bands durch die USA. 2012 steigt er bei der populären Instrumental Funk-Band The Heard ein. Mit ihm als kreativem Kopf werden The Heard zu einer nationalen Größe, man tourt mit The New Mastersounds und The Revivalists. Aber mit dem steigenden Erfolg sinkt Neal Francis immer mehr in die Abhängigkeit. So wird er 2015 gefeuert, aus seinem Apartment geworfen und steht kurz vor dem Ende. Nach einem alkoholbedingten Anfall, bei dem er sich schwer verletzt, erkennt er die Notwendigkeit einer Reha an.

Die lange Reise von Krankenhausbett zu einer Solokarriere ist weder vorhersehbar noch einfach; ein steiniger Weg mit allem, was dazu gehört. Aber seine kreative Energie treibt ihn an und er kann sich aus der Falle befreien. „Das Trinken hat meine Musik irgendwie gehemmt, sie zurückgehalten. Erst nachdem ich nicht mehr getrunken habe, kam alles heraus, was in mir steckt.“

Er stellt ein profundes Team zusammen, um seine Ideen zu verwirklichen: Bassist Mike Starr (The Heard) und Drummer PJ Howard (The Revivalists, The Heard). Er engagiert den Produzenten Sergio Rios (Orgone, Cee Lo Green, Alicia Keys) und finanziert Studiozeit im Killion Sound in Los Angeles für die Aufnahmen. „In diesem Raum habe ich gelernt, meinen Instinkten zu vertrauen“, erinnert er sich. Das dabei herausgekommene Material spiegelt die gesamte Historie der Meister aus seligen Rock- und Soul-Zeiten.

Neal Francis beendet die Aufnahmen für sein Debüt „Changes” im Februar 2018 in Los Angeles, die folgenden Monate gehören den Overdubs, die er in Chicago mit Engineer Mike Novak aufnimmt, der auch schon für die Demos verantwortlich zeichnet.

Danach geht es auf Tour. Nach dem Vertrag mit Paradigm Talent Agency, spielt Neal Francis seine erste US-Tour als Solokünstler mit den Australiern The Cat Empire. Die Resultate auf ihn und sein Debüt lassen aufhorchen, zahlreiche Radiosender wie KEXP, KCRW’s The Morning Becomes Eclectic, Lightning 100, The Current and BBC Radio 6 unterstützen ihn dabei. Neal Francis und seine vier Mann starke Band treten sogar auf dem New Orleans Jazz & Heritage Festival auf, teilen sich die Bühne mit The Meters und anderen Legenden. 2019 geht er allein auf Tour mit Black Pumas, Steel Pulse, Lee Fields & The Expressions, Dumpstaphunk und anderen. Neal Francis hat auch nicht vor, seine Tournee zu beenden, er möchte die Musik zu den Leuten bringen. „Ich tue dies, um den Antrieb in mir zu befriedigen, aber auch, um den Gaben, die mir in die Wiege gelegt wurden, gerecht zu werden. Und das alles mache ich aus immenser Dankbarkeit.”

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Di 14. April 19:00
Konzert
Gabrielle Aplin
Dear Happy Tour
Abgesagt
canceled
präsentiert von FKP Scorpio
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation muss das Konzert von Gabrielle Aplin leider abgesagt werden. Weitere Informationen folgen in Kürze auf trinitymusic.de

Photocredit: Louie Banks

Genre: Pop

Fragt man Musiker nach der größten Herausforderung beim Komponieren eines Songs, erhält man häufig eine wiederkehrende Antwort, hier beispielhaft zitiert von Brian Molko, Sänger und Kopf von Placebo und damit sowas wie der Chef-Melancholiker unter den britischen Rockstars: „Einen Song zu schreiben, der gleichzeitig fröhlich, aber auch tiefgründig und gehaltvoll ist. Ehrlich gesagt versuche ich mich daran schon seit 25 Jahren immer wieder, und mir ist noch kein einziges zufriedenstellendes Ergebnis gelungen. Was übrigens einer der Hauptgründe dafür ist, dass Placebo stets so melancholisch klingen. Denn im Grunde sind wir total fröhliche Menschen!“

Vielleicht sollte Molko sich mal um einen Praktikumsplatz im Songwriting-Camp seiner Landsfrau Gabrielle Aplin bewerben. Denn der 27-jährigen Sängerin und Gitarristin aus Bath ist dieses besondere Kunststück nicht nur einmal gelungen; sie hat vielmehr gleich ein ganzes Album mit solchen Songs aufgenommen. Jenes – es ist insgesamt ihr drittes und zugleich das erste seit ihrem bald vier Jahre alten PopGeniestreich „Light Up the Dark“ – hört auf den treffenden Titel „Dear Happy“ und erweist sich tatsächlich als eine Ausgeburt der guten Laune im leidenschaftlichen Tanz mit einer detailversessenen Kompositionskunst höchster Güte. Dabei war die Initialzündung für das Oberthema dieser hinreißenden Platte, die Mitte Januar erschien, alles andere als fröhlich: Alles begann mit Aplins Sehnsucht, in ihrem Kopf und Herzen einmal gründlich aufzuräumen und sämtliche Dämonen aus den dunklen Winkeln ihres Unterbewusstseins zu vertreiben – und währenddessen den gesamten Prozess in Form von Songs festzuhalten. Was anfangs wie eine Schnapsidee klang, geriet nach und nach zu einer regelrechten Besessenheit, wie Aplin erzählt: „Irgendwann bemerkte ich, dass ich mit dieser Platte dabei bin, einen Brief an mein eigenes zukünftiges Ich zu schreiben. Ab dem Moment habe ich alles daran gesetzt, ein Album zu machen, das mir in fünf Jahren nichts anderes erzählt als Schönheit, Hoffnung, Positivität – und ein lautes ‚Fuck you‘ an all meine Unsicherheiten und Sorgen. Und ich wünsche mir, dass diese Platte etwas Ähnliches für meine Hörer darstellt.“

Zugegeben: Das ist ein sehr ambitioniertes Ziel für eine Mittzwanzigerin, deren musikalische Karriere wie heutzutage üblich über das Videoportal YouTube in Fahrt geriet, wo sie vor etwa einem Jahrzehnt damit begann, akustische Coverversionen hochzuladen. Über Jahre folgte Cover auf Cover und Video auf Video, viele davon zig Hunderttausendmal angeklickt – bis ihr zu Weihnachten 2012 mit ihrer Interpretation des Frankie Goes to Hollywood-Klassikers „The Power of Love“ ein sensationeller erster Platz in den UK-Single-Charts gelang. Von diesem Moment anwar Gabrielle Aplin kein YouTube-Geheimtipp mehr, sondern eine junge, aufregende und sehr gefühlvolle Musikerin, von der man schlicht Großartiges erwartet.

Und sie lieferte: Zunächst mit „English Rain“ ihr noch stark am klassischen Folk orientiertes Debütalbum, das 2013 bis auf Platz 2 der UK-Charts kletterte. Zwei Jahre später folgte mit „Light Up the Dark“ ihr persönliches Manifest zum handgemachten Edelpop, wie ihn nur die Briten beherrschen – komplett allein von ihr geschrieben, getextet und eingespielt. Wie tiefschürfend und ambitioniert ihr generelles Interesse an Arrangement, Klangästhetik und facettenreicher Instrumentierung ist, belegen zahlreiche Zwischenschritte ihrer Studioarbeit in Form von separat veröffentlichten EPs, von denen seit 2010 jährlich eine erschien (mit Ausnahme von 2015). All diese Zwischenschritte und Exkursionen – von der leisen Pianoballade bis zum opulent orchestrierten Tränenzieher fürs große Theater – haben sich nun in den 14 Songs von „Dear Happy“ auf brillante Weise verdichtet. Mit diesem Facettenreichtum gelingt ihr etwas, was im modernen Konsumverhalten als ein immer mehr verschwindendes Phänomen betrauert wird: Dass man einem ganzen Album vom ersten bis zum letzten Ton sehr achtsam zuhört. Was wiederum die Aufmerksamkeit auf die Texte richtet, die für nicht wenige ihrer Hörer voraussichtlich geradezu therapeutische Zwecke erfüllen dürften. In einer Öffentlichkeit und Medienwelt, in der sich Stars gern damit brüsten, was sie alles Gutes tun, tut Gabrielle Aplin damit auf höchst subtile Weise das im Grunde genommen Allerbeste. Nämlich, andere dazu zu animieren, positiv zu denken, zu fühlen und zu handeln. Was für ein sprachlos machender „Nebeneffekt“ ihrer ganz persönlichen Dämonenjagd!

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Rock / Alternative
Konzert
Mi 15. April 19:00
Konzert
Darkher / Forndom / The Devil’s Trade
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Genre: Rock / Alternative

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Hip Hop / Rock / Reggae
Konzert
Do 16. April 19:00
Konzert
Chef’Special
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Das Konzert wird verschoben auf den 08.11.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Photocredit: Rona Lane

Genre: Hip Hop / Rock / Reggae

Since their formation in 2008, Dutch band Chef’Special has released three albums and toured extensively across Europe and the US. The band’s unique blend of hip-hop, rock and reggae is an exciting sound for longtime fans and new listeners alike. In 2017 the band released their third and now platinum rewarded album ‘Amigo’ and has been spotted in their studio recently.

A huge part of Chef’Special’s success are their already legendary live performances in which the audience is as vital to the experience as the band themselves. Appearances in world-famous venues like Madison Square Garden and the Red Rocks amphitheater (as a support act for Twenty One Pilots), as well as a tour through (inter-) national festivals (including Lowlands and Sziget) have left the band craving further world domination.
Although Chef’Special’s musical palette encompasses various genres, the band has a very recognizable sound in which their own emotions and experiences are front and center. That’s especially true when it comes to the Chef’Special breakout single “In Your Arms” about singer Joshua’s father passing away. Their latest single ‘Into the Future’ hit the German Top-100 single charts in 2019.

Örtlicher Veranstalter: Schoneberg Konzerte
Pop
Konzert
Fr 17. April 19:00
Konzert
Pudeldame
Support: Skilbeck
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Das Konzert von Pudeldame wird auf den 2.10. verschoben. Gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Genre: Pop

Pudeldame – Das sind vier Hamburger und Lübecker Boys um Sänger und Schauspieler Jonas Nay. Die Band verbindet verschiedene Element elektronischer Popmusik der letzten Jahrzehnte zu einem unverkennbaren Stil. Mitreißende Beats, treffen auf intelligente Gitarren- und Synthiearrangements und tragen Nays exzentrische Vocals. Mal Viby, mal pumpend, aber immer fresh und unerwartet!

2017 gegründet arbeitete die Band bisher vorallem im Studio und erforschte unterschiedlichste Sounds. Dabei gelang es den vier studierten Vollblutmusikern einen elektronischen Ansatz, den man sonst nur aus rein produzierter Musik kennt, in den Bandsound zu integrieren und somit ihre eigene musikalische Sprache zu entwickeln.

Mit „Egalität“ ist Ende 2019 die erste Single nach „Der Erbe“ erschienen. Der Song spielt mit Elementen der Neuen Deutschen Welle und überträgt sie in die heutige Zeit. Inhaltlich ist Egalität ein prototypischer Song und lässt – vor allem im Video – neben Anspielungen auf Verschwörungstheorien viel Interpretationsfreiraum. Vorallem lädt der Song allerdings zu einem ein: Eskalation! 2020 folgt eine Reihe weiterer Releases und jede Menge Live- Termine.

Support: Skilbeck

Sax, Sax, Sax!
Die drei saxy Saxisten aus Hamburg musizierten schon viele Jahre zusammen, bis ihnen endlich klar wurde, was sie wirklich verbindet: spontaner, unverbindlicher und ungeschützter Sax!
Ob Techno, Drum and Bass oder Jazz, ob tanzbar, melancholisch oder voll auf die Zwölf, diese Achterbahn der Gefühle lässt nichts anbrennen, macht keine Gefangenen und lässt ganz sicher kein Auge trocken.

Örtlicher Veranstalter: Credits Management
Genre Bending
Party
Fr 17. April 23:30
Party
Moralisch Flexibel
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled
Foto: Nina Francesca Nagele

"COME AS YOU ARE!"

Genre: Genre Bending

MORALISCH FLEXIBEL IS A GENRE BENDING PARTY BASED IN 030 BERLIN. FROM RAP, TRAP, DRILL, GRIME, UK-GARAGE, HOUSE, SOUL TO BAILE FUNK, ARFOBEATS AND SO ON – OUR PARTY DOESN’T RUN UNDER A SPECIFIC MUSIC GENRE. WE WANT TO MERGE MUSICAL BORDERS, SO FREE YOUR MIND AND DISCOVER OLD AND NEW GEMS WITH US.

LINE-UP:
Gèant Blanc
Kim She
TBA
TBA

Indie Rock, Indie Pop
Party
Sa 18. April 23:00
Party
TAKE ME OUT
Indierock aus der Goldenen Zeit mit Eavo
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Hier kommt die Frühlingsausgabe der Take Me Out Berlin!

Genre: Indie Rock, Indie Pop

Find english version below.

Zwischen 2001 und 2008 erschienen quasi im Wochentakt die „großen“ Alben von Bands wie The Strokes, White Stripes, Libertines, von Franz Ferdinand, Bloc Party, den Arctic Monkeys, und Arcade Fire und den Thermals und Interpol und und und… Das war die Goldene Zeit des Indierock! Und die werden wir heute feiern.
Aber keine Angst: Neben Indierock aus den Jahren 2001 bis 2008 hat auch der ein oder andere Indieklassiker genauso Platz im Set, wie ausgewählte Stücke aktuellerer Indierock-Bands.

Achtung: Ich mag Musikwünsche. Daher könnt Ihr Eure Vorschläge und Ideen einfach in die Veranstaltungsseite spammen.

Take Me Out füllt bereits Tanzflächen u.a. in Köln, Hamburg, Hannover, München oder Leipzig. An den Plattentellern: Eavo (Münster)

———————————————

Between 2001 and 2008 it felt like there were „big“ albums coming out weekly from bands like The Strokes, White Stripes, Libertines, Franz Ferdinand, Bloc Party, The Arctic Monkey and Arcade Fire and The Thermals and Interpol and and and… That was the golden time of indie rock! And that‘s what we‘ll celebrate tonight.

But don‘t worry: Other than indierock from 2001 to 2008, there are going to be a few indie classics and some carefully chosen songs by newer indie bands.

Attention: I‘m open to requests, so you can just spam your ideas in the event page.

Take Me Out already fills dancefloors in Cologne, Münster, Munic, Leipzig, Hamburg etc.
At the turntables: eavo (Münster)

Alternative Rock / Hard Rock / Metal
Konzert
So 19. April 19:00
Konzert
William Duvall
"An Intimate Solo Acoustic Performance Featuring Songs From His New Album "One Alone"
Abgesagt
canceled
präsentiert von Star FM
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder verschoben. Bitte wendet euch an den Veranstalter.

Photocredit: ICM

Alice in Chains Sänger auf Solo-Tour

Genre: Alternative Rock / Hard Rock / Metal

Normalerweise ist William DuVall als Gitarrist und Sänger von Alice in Chains bekannt, nun aber kommt er mit seinem Solodebüt „One Alone“ für drei intime Clubshows nach Deutschland. Am 07.04. im Club Volta, Köln, am 19.04. im Privatclub, Berlin sowie am 20.04. im Nochtspeicher, Hamburg wird der US-Amerikaner sein Publikum mit der Akustikgitarre und seiner markanten Stimme begeistern.

William DuVall blickt auf eine ereignisreiche Karriere zurück. Bereits in den frühen 80er Jahren spielt der gebürtiger Washingtoner in verschiedenen Hardcore-Bands. Während seiner Zeit in Atlanta gründet er 1983 Neon Christ, trägt Texte und Gitarren zu den Alben bei. Wenig später zieht es ihn nach Los Angeles, er wird für kurze Zeit Teil der legendären kalifornischen Gruppe Bl’ast und gründet ´87 The Final Offering. Ende der Achtziger Jahre erwirbt er einen Abschluss in Philosophie an der Georgia State University, zehn Jahre später geht er mit Comes With The Fall auf Tour und bringt deren Alben und EPs auf seinem eigenen Label DVL Recordings auf den Markt.

Obwohl DuVall nie der ganz große kommerzielle Durchbruch gelingt, erspielt er sich mit seinem eigenen Sound die Gunst seiner Fans und Kollegen. 2006 geht es für ihn in einen neuen Lebensabschnitt. Es braucht nur eine einzige Probe, in der William den Song „Love, Hate, Love“ singt und Alice in Chains sind überzeugt. Seitdem ist er gemeinsam mit Jerry Cantrell sowohl im Studio als auch auf der Bühne verantwortlich für Gesang und Gitarren. Die Band geht auf ausgedehnte Tourneen, veröffentlichen gemeinsam drei Alben.

Bei all dem Erfolg, den es mit Alice in Chains zu feiern gibt, fehlte DuVall bis jetzt in seiner Vita eigentlich nur noch eine Sache – eine Soloplatte. Diesen langersehnten Traum hat er sich nun erfüllt. Auf seinem Solodebüt „One Alone“ zeigt sich William DuVall von einer ganz anderen Seite. All die harten Riffs und Rhythmen sind weg. Was übrig bleibt ist Gesang, eine Akustikgitarre und elf fantastische Songs über das Leben. Vorgetragen von einer Stimme, die berührt.

Passend dazu geht William DuVall im Frühjahr 2020 auf Tour. Zwischen dem 7. und 20. April wird er in Köln, Berlin und Hamburg diese intimen Momente erstmals mit seinem Publikum teilen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Alternative / Indie
Konzert
Mo 20. April 19:00
Konzert
Bang Bang Romeo
"The Beautiful World" Tour 2020
präsentiert von Peter Rieger Konzertagentur

Genre: Alternative / Indie

Nach ihrer ausverkauften UK-Tournee und einem Auftritt auf dem Reeperbahn Festival im September 2019, die von den Kritikern gefeiert wurde, kommen sie nun für vier Termine nach Deutschland. Die Band ist bekannt für ihre dramatischen und theatralischen Auftritte, immer mit der Absicht, über sich hinauszuwachsen.

Den ganzen Sommer über beeindruckte die Band als Support von Sting auf namhaften Festivals wie dem Rock Werchter (Belgien), dem Montreux Jazz Festival (Schweiz) und dem Foire Aux Vins (Frankreich). Zusätzlich zur Tour sind bereits weitere Festivals für 2020 bestätigt, darunter Eurosonic (Niederlande), SXSW (USA) und Mad Cool (Spanien).

In Deutschland wächst ihre Fangemeinde stetig und die volle Show auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg war ein Beweis dafür; außerdem hat die deutsche Presse ihre Fortschritte verfolgt und auch internationale Fernsehauftritte sind geplant. Die Band wurde auf Welt der Wunder (Deutsches Fernsehen), RTS La 1ère (Schweizerisches Nationalradio), Face Culture TV (Niederlande) sowie 2fm (Irland Nationalradio) vorgestellt. Hinzu kommen zwei Auftritte in der Flaggschiff-Frühstücksshow „Sunrise“ von Sky TV in Großbritannien im Juni und November.

Ihre neueste Single „Love Yourself“ ist bei BBC Radio 2 und Radio X sowie in den Streaming-Playlists bei Apple Music, Amazon und Deezer zu hören. Der Track ist eine Zusammenarbeit mit dem globalen Künstler Example, der mit zwei #1 Singles und einem #1 Album die Charts anführt.

Bang Bang Romeo veröffentlichten am 1. November ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum „A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy“ via Better Noise welches direkt in den iTunes Alternative Charts und iTunes Album Charts auf Platz 4 bzw. 29 landete.

Wir freuen uns sehr Frontfrau Stars und ihre Bandmitglieder Ross Cameron und Richard Gartland bald wieder live in Deutschland erleben zu dürfen!

Örtlicher Veranstalter: Semmel Concerts Entertainment GmbH
Pop / Soul
Konzert
Mi 22. April 19:00
Konzert
Sion Hill
Last Minute Tour - 2020
Abgesagt
canceled
präsentiert von Kulturnews, Event, The Pick, Tonspion
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Hey everybody,

Sadly, the Last Minute Tour has been postponed until further notice because of the apocalypse.
Anyone who has bought tickets will be refunded and new dates will be announced as soon as possible! I’m pretty devastated as this was my first tour with a full band in 2 years and I really wanted to perform these new songs for you… 🙁 However, it’s the right decision and at least we get more time to prepare and have some banging new songs when we come out the other side.

Hope everyone is staying safe indoors… Read, write, learn something new and hopefully I’ll see you all very soon.

From Ireland, with Love.

Nate. X

Genre: Pop / Soul

Der irische Musiker SION HILL geht im April 2020 endlich wieder auf Tour und wird bei seinen Konzerten in Hamburg, Berlin, Dresden, Wien, München, Frankfurt und Köln neben bekannten Hits auch neue Songs von seinem kommendem Album vorstellen. Tickets für die Konzerte sind ab sofort unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Aufwachen am späten Nachmittag, Jammen um Mitternacht zu Songs von ‘Faces’, ‘Arctic Monkeys’, ‘Paolo Nutini’ und ‘John Mayer’… Der Songwriter SION HILL begann bereits als Teenager Musik zu schreiben und aufzunehmen und spielte in verschiedenen Bars und Kaffeehäusern der Stadt. Mittlerweile wohnhaft in London hat SION HILL auch in Berlin und Hamburg gelebt, wo er sich kontinuierlich eine internationale Fangemeinde aufgebaut hat, während er durch Europa tourte und auf renommierten Musikfestivals wie dem Sziget Festival (Ungarn), All Together Now, Indiependence, Electric Picknic (Irland), Nürnberg Pop und Sound of the Forest (Deutschland) spielte.

SION HILL veröffentlichte sein Debütalbum ‘Elephant‘ im August 2016. 2018 unterschrieb SION HILL bei Warner Music Germany und veröffentlichte dort seinen bisher erfolgreichsten Song ‚Fuel Kids‘, der es unter anderem in die Playlists ‘New Music Friday UK‘ und ‘A Perfect Day‘ bei Spotify schaffte. Anfang Januar 2020 wird SION HILL eine weitere Single bei Warner veröffentlichen, gefolgt von seinem sehnlichst erwarteten Album, an dem er seit zwei Jahren arbeitet.

Als Support spielte SION HILL bereits vor namhaften Künstlern wie Alice Merton, a-ha, Jim James, St. Paul & the Broken Bones, Lilly Among Clouds, Pete Doherty (von Babyshambles und The Libertines) oder Hermitage Green. Im April 2020 sind er und seine Band dann auch wieder als Hauptact auf Tour und das Publikum kann sich auf energiegeladene Shows freuen.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur
Singer-Songwriter
Konzert
Do 23. April 19:00
Konzert
Luke Sital-Singh
Live 2020
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

„I’m very sad to announce that I have to cancel my upcoming European/UK tour. If you have already bought a ticket or were planning on coming to a show, I’m so sorry we won’t be seeing each other this time around.
I’ll be kicking around in the digital world as much as possible, so let’s all keep chatting, singing along to songs and helping each other out as much as we can.
The world is in a challenging place right now, keep safe and be kind folks.“

Genre: Singer-Songwriter

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Indie-Rock
Konzert
Fr 24. April 19:00
Konzert
Doc Schoko
mit Band / Support: Riches of the Poor

Genre: Indie-Rock

Nach seinem vierten Album „Stadt der Lieder“ (2018, Staatsakt) widmete sich Doc Schoko wieder vermehrt dem Theater und diversen Kunstprojekten.

Aber rocken muss man auch ab und an – deshalb spielt der Wahlberliner aus dem Ruhrgebiet Ende April im schicken Privatclub vor heimischem Publikum – in voller Bandstärke.

„Trotz wunderbar wahrhaftiger Songtexte bleibt Doc Schoko wohl auch auf der vierten Platte mehr Liebhaberthema grantelnder Realisten. Denn so viel Wahrheit kann die breite Masse gar nicht ab.“ (Intro)

„Doc Schoko ist nichts weniger als der Charles Bukowski des deutschen Indie-Pop.“ (Musikexpress).

Riches of the Poor präsentieren ihr Debutalbum „The Long Way Down“ (Crocodile Tears Records, VÖ 24.04.2020).

Örtlicher Veranstalter: Crocodile Tears Records
Cumbia, Salsa, Latin Roots
Party
Fr 24. April 23:00
Party
Psychedelic Cumbia Party
DJs: Selektor Bony + Papo Yoplack
präsentiert von Spanisch in Berlin - Eventos

La Cumbia, der meist getanzte Rhythmus aus Lateinamerika ist schon in Berlin! Komm und tanz mit uns!

Genre: Cumbia, Salsa, Latin Roots

Psychedelic Cumbia Party Berlin ist eine Reise zu den Ursprüngen der Cumbia Amazónica. Ihr taucht ein in ein Paradies, in eine Welt der Schamanen, in der Zeit und Raum ineinander fließen, wo die Natur und das Leben gefeiert werden. Die Cumbia Psicodélica vereint auf unvergleichbare Art die rhythmischen Klänge des Amazonas mit den modernen electronic Beats der Großstadt. Party mit lateinamerikanischen dj’s aus der berliner Szene.

Pop
Konzert
Sa 25. April 19:00
Konzert
Tom Gregory
Small Steps Live 2020
präsentiert von event. / musikblog.de

Genre: Pop

„Small Steps“ fast 6 Millionen mal getreamt, „Run To You“ sogar über 25 Millionen mal. Peak Platz #4 der deutschen Airplaycharts und zahllose Festivals und Supportshows in den letzten Jahren. Nun kommt TOM GREGORY auf seine erste Headline-Clubtour. Kleine intime Konzerte im April 2020. Wir sagen: Besser schnell sein beim Ticketkauf. Es könnte eng werden. Geboren und aufgewachsen ist Tom Gregory (10.11.1995) mit seinen zwei Geschwistern im Norden Englands. Blackpool ist ein kleines Fischerdorf ohne viel Glamour. Das prägt. „Ich hatte immer Angst davor einen Job zu machen, den ich hasse. Ich war nie besorgt zu scheitern.“ Was zählt ist Substanz, Ehrlichkeit und Authentizität. Sein Talent liegt nicht nur in seiner unverwechselbaren Stimme, sondern auch darin seine Zuhörer in kürzester Zeit in seinen Bann zu ziehen. Schneller Erfolg bringt aber auch große Herausforderungen mit sich. Tom fragte sich „Wer bin ich“ und „Wofür steht meine Musik“ – an diesem Punkt steht wohl jeder Künstler irgendwann, wenn er auf dem Weg nach ganz oben ist. Dass Tom facettenreich und talentiert ist, hat er bereits bewiesen. Er lieferte unter anderem Top Lines für Gestört aber GeiL und EDX. Was dem jungen Briten immer klarer wurde ist, dass er nicht in eine Schublade gesteckt werden möchte. Glattgebügelter Pop und Belanglosigkeit sprechen ihm nicht aus der Seele – und seine Stimme trifft die Menschen genau dort – in der Seele.

Kein Wunder, denn Tom ist echt. What you see, is what you get. Was zählt, ist die Musik und das Gefühl, das in der heutigen Zeit leider viel zu oft auf der Strecke bleibt. Tom hat keine Angst vor dem Scheitern. Er folgt seiner Vision. Ehrlich und authentisch ohne aufgesetzten Glamour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Indie / Electro-Pop / Indietronica / Eclectic Pop
Party
Sa 25. April 23:00
Party
Kiss All Hipsters
DJ: Arnold Scheepmaker

100% Indie Eclectic Pop Hiphop & Electronica Approved!

Genre: Indie / Electro-Pop / Indietronica / Eclectic Pop

Expect amongst others:
Arctic Monkeys Tame Impala Lizzo Foals Major Lazer The Strokes Disclosure Arcade Fire Kendrick Lamar Die Antwoord MIA Black Keys Confidence Man Drake Idles San Cisco Two Door Cinema Club Mura Masa Fontaines DC The Killers Billie Eilish Krystal Clear Flume Calvin Harris Franz Ferdinand Kings of Leon Fisher Phoenix Slaves The Weeknd M83 Alt-J Macklemore LCD Soundsystem Lykke Li Portugal the man The Vaccines Crystal Fighters Amyl and the Sniffers Hot Chip Kakkmaddafakka Purple Disco Machine Years & Years Chvrches Azealia Banks Ed Sheeran Gorillaz Asap Rocky Twenty One Pilots MIA Bloc Party Sofi Tukker Metronomy Black Lips Daft Punk MGMT Vince Staples Roosevelt Vance Joy Interpol Grimes Queens of the Stoneage Ariel Pink Migos The XX Florence & The Machine The Libertines The Naked & Famous The Kooks Icona Pop The Drums Yeah Yeah Yeahs Darwin Deez The Knife Jamie T Vampire Weekend Empire of the Sun Bombay Bicycle Club The Ting Tings Ramones Babyshambles Foster the People Moderat The Wombats La Roux Django Django Justice Whitest Boy Alive Mumford & Sons Taylor Swift The Cure Santigold Courtney Barnett Miles Kane the Chainsmokers Spoon Jain Kasabian Desiigner Nirvana Warpaint Iggy Pop Le Tigre The Growlers

Always want to be part of the Free Entry Elite? Put yourself on Going for KAH Incrowd Socialites Berlin and you receive a notification as soon as a new event is online.

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin
Indie / Rock'n'Roll
Konzert
Mo 27. April 19:00
Konzert
The Dears
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Das Konzert wird auf den 10.11.2020 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Indie / Rock'n'Roll

THE DEARS, eine Rock’n’Roll Band aus Montréal, ist das Lebenswerk von Murray A. Lightburn. Als Sohn einer jazzaffinen Famile, wurde Lightburns Songwriting vom neunziger Rock und einer breiten Palette von Gospel, Soul und Popmusik geformt.

Die Band wurde 1995 gegründet und veröffentlichte 2000 ihr erstes Album, „End of a Hollywood Bedtime Story“. Ihr orchestraler, dunkler Popsound und ihre dramatischen Live Shows verankerten THE DEARS fest in der aufkommenden kanadischen Indie-Renaissance. 2001 und 2002 veröffentlichten sie die EPs „Orchestral Pop Noir Romantique“ und „Protest“, sowie eine Kollektion von unveröffentlichten Songs – „Nor the Dahlias“. 2003 brachten Sie ihr zweites Album „No Cities Left“ auf den Markt und starteten ihre internationale Karriere mit einer Reihe von hochgelobten Shows bei SxSW‘ 04. „Gang of Losers“ wurde 2006 veröffentlicht und von der Presse mit guten Kritiken gefeiert.

Die Musik von THE DEARS wurde häufig als ein Mix von The Smiths und Serge Gainsbourg beschrieben, Lightburns Stimme in Verbindung gebracht mit Morrissey und Blur’s Damon Albarn. Die Komplexität der Musik und der Arrangements wurde außerdem mit Radiohead, Jethro Tull und Genesis verglichen. Die starken Live Shows von THE DEARS wurden in Vergangenheit außerdem umschrieben als“…es ist, wie als würde man Gott ins Gesicht schauen.“

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte
Rock
Konzert
Di 28. April 19:00
Konzert
Alain Johannes
Tour 2020
präsentiert von Visions, laut.de, Gitarre & Bass, Guitar

Genre: Rock

Der Mann hinter Rockgrößen wie Queens Of The Stone Age, Arctic Monkeys, Chris Cornell und vielen mehr. Produzent, Rockmusiker und Songwriter Alain Johannes mit neuem Solo-Album im April in Deutschland unterwegs

Wenn man sich fragt, was so unterschiedliche Bands und KünstlerInnen wie u.a. Chris Cornell, No Doubt, Mark Lanegan, PJ Harvey und die Red Hot Chili Peppers gemeinsam haben, fällt sein Name: Alain Johannes.

Der in Chile geborene Kalifornier vereint derart viele musikalische Talente in einer Person, dass es kaum verwunderlich ist, dass sich die Liste all seiner bisherigen Kollaborationen wie die Enzyklopädie der jüngeren Rockgeschichte Kaliforniens. Alain Johannes ist nicht nur ein begnadeter Songwriter und Gitarrist, sondern als Toningenieur und Produzent mindestens genauso versiert.

Bereits in der Highschool sammelte Alain Johannes mit den späteren Red Hot Chili Peppers Flea, Hillel Slovak, Jack Irons und Anthony Kiedis erste Banderfahrungen. Zu größerer Beachtung gelangte er mit der Band Eleven, die er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Natasha Shneider und Jack Irons an den Drums gründete, mit der er mehrere Alben veröffentlichte und mit Soundgarden, Pearl Jam und Queens Of The Stone Age tourte, bis die Band sich 2008 nach dem Tod Natasha Shneiders auflöste. Als Songwriter, Produzent und Toningenieur hat Alain Johannes über die Jahre mit Größen wie Chris Cornell, No Doubt, Queens Of The Stone Age, Jimmy Eat World, Brody Dalle, Arctic Monkeys und vielen mehr gearbeitet, war Mitglied in der Band von PJ Harvey und Them Crooked Vultures, in der er als Tour-Gitarrist neben Dave Grohl (Foo Fighters), Josh Homme (Queens Of The Stone Age) und John Paul Jones (Led Zeppelin) um die Welt reiste.

Auch als Soundtrack-Komponist aktiv, steuerte Johannes die Musik zum Film ›Eagles of Death Metal: Nos Amis‹ und zu Videospielen wie Tom Clancys ›Ghost Recon Wildlands‹ bei. Ebenso war er Mitglied der Sound City Players, die in Verbindung mit Film-Vorführungen der Dokumentation über die legendären ›Sound City‹ Studios auftraten. Gemeinsam mit Dave Grohl und Josh Homme schrieb und performte er den Song ›A Trick With No Sleeve‹ für den Film-Soundtrack. Mit den Brüdern Felo and Cote Foncea, die in ihrer Heimat Chile zu den echten Musikgrößen zählen, nahm Johannes das 2019 veröffentlichte Album ›Luna A Sol‹ auf, auf dem auch Mike Patton als Gastsänger zu hören ist – ein neues Alain Johannes Solo-Album erschien im Juli 2019 auf Mike Pattons Label IpeCac Records.

Da es kaum einen zeitgenössischen Musiker gibt, der aus einem reichhaltigeren Fundus schöpfen kann als Alain Johannes, darf man sich auf intime Abende mit vielen bekannten wie unbekannten Songs aus seiner Feder freuen!

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 30. April 19:00
Konzert
IAMNOTSHANE
präsentiert von Live Nation

Genre: Pop

Er ist jung, kreativ, ein begnadeter Tänzer und lebt seine selbstironische Art humorvoll auf seinen Social Media-Kanälen aus – Die Rede ist von iamnotshane. Bereits seine zweite Veröffentlichung „Insecure“ wird ein viraler Hit und zeigt das riesige Talent, das in dem Alt-Pop-Musiker schlummert. Für ein exklusives Konzert kommt iamnotshane am 30. April in den Privatclub Berlin.

2015 veröffentlicht der Sänger aus Los Angeles seine EP „SAD“, die er in seinem Schlafzimmer aufnimmt und in Eigenregie auf den Markt bringt. Kein Jahr später folgt mit „Insecure“ (2016) ein Song, dessen Video der junge Musiker selbst produziert und choreografiert. Die Single geht viral und zählt bis heute allein auf YouTube über fünf Millionen Klicks. Auch auf Streaming-Plattformen wie Spotify kratzt der Track mittlerweile an der Zehn-Millionen-Marke.

Seine witzige, satirische und authentische Art findet sich in seinen Videos wieder, die außerdem dafür sorgen, dass sich iamnotshane eine stetig wachsende Fangemeinde aufbaut. Mit seinem Sound durchbricht der amerikanische Singer-Songwriter jegliche Stereotypen und liegt musikalisch irgendwo zwischen Robyn und Sam Smith.

Nach Singles wie „Dance“ und „Losers“ (beide 2017), „Lifeguard“ (2018) sowie „Afterlife“ und „Security“ (beide 2019) folgt im Dezember 2019 „Back To You“. In dem verträumten Popsong geht es um eine unvollkommene Beziehung, der man entkommen will, bis man sich schließlich eingestehen muss, dass man es selbst ist und nicht die Beziehung, die unperfekt ist. Auch das dazugehörige Video stammt wieder aus eigener Feder und präsentiert in der typisch humorvollen iamnotshane-Attitüde das Auge des Gesetzes einmal in einem ganz anderen Licht.

Vor wenigen Tagen erschien mit „Perfect“ nach nur wenigen Wochen bereits die nächste Single. Doch damit nicht genug an guten Nachrichten für das neue Jahr: iamnotshane-Fans sollten sich den 30. April fett im Kalender markieren, denn da wird der Musiker ein exklusives Konzert im Privatclub Berlin geben.

Folk Rock
Konzert
Sa 2. Mai 19:00
Konzert
The Grahams
Kids Like Us Tour 2020
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Aufgrund der aktuellen Situation muss das Konzert leider abgesagt werden.

Genre: Folk Rock

Frankfurt, 15. November 2019 – Im Frühjahr 2020 erscheint mit „Kids Like Us“ (3 Sirens/Red Music/Orchard) das dritte Album des renommierten Americana-Duos The Grahams. Im Zuge der Veröffentlichung des im wahrsten Sinne des Wortes grenzensprengendem Werk, kündigen Alyssa und Doug Graham auch ihre erste Deutschland-Tournee überhaupt an. Das Ehepaar aus Nashville spielt am 29. April 2020 in Köln im Blue Shell, am 1. Mai 2020 in Hamburg in der Nochtwache, am 2. Mai 2020 in Berlin im Privatclub und am 6. Mai 2020 in München im folks! Club.

The Grahams sind in New Jersey geboren, in New York aufgewachsen und in Nashville zuhause. Das Ehepaar Alyssa und Doug Graham lernt sich früh kennen, sieht seine Lieblingskünstler in New York live und beginnt die gemeinsame Karriere, indem es zunächst in dortigen Clubs auftritt. Mit dem Debüt „Riverman’s Daughter” (2013) geben sie ein erstes Statement ab, die Songs entstehen auf einer Reise entlang des Mississippi. Das von Grammy-Gewinner Malcolm Burn produzierte Album wird ein großer Erfolg und hält sich elf Wochen lang in den Top 40 Radio-Charts. Der Nachfolger „Glory Bound” (2015) entsteht während einer Zugreise durch Nordamerika, das unabhängige Musikmagazin ‚No Depression‘ erklärt es zu „einem der besten Americana-Alben des Jahres“. Der während der Reise entstandene Dokumentarfilm „Rattle The Hocks”, Regie führt Cody Dickinson von den North Mississippi Allstars, wird bei vielen Film-Festivals wie in San Jose, Napa, Crossroads, Chagrin und Raindance (UK) ein Erfolg. 2017 schließlich starten die Grahams ihr nächstes ambitioniertes Projekt: Sie befahren mit ihren Harleys die legendäre Route 66, um das Konzept des realen Amerikas mit seinen exzentrischen und außergewöhnlichen Charakteren zu verstehen und zu dokumentieren. Was sie dabei entdecken und erfahren, ist gleichzeitig herzergreifend und herzzerbrechend: Das Land ist gespalten, weil es jahrzehntelang vergeblich versucht hat, den amerikanischen Traum zu verwirklichen. Typisch für die Grahams ist ihre Konsequenz aus dieser Erfahrung: ein weiterer Dokumentarfilm und ein dazugehöriges Album; ein Soundtrack, bei dem die besten Musiker aus Nashville mitgemacht haben, darunter Elizabeth Cook, Aaron Lee Tasjan, Dylan Leblanc, Chuck Mead, Andrew Combs und viele mehr. „Love & Distortion” ist nicht nur ein Reiseführer oder ein musikalisches Biopic, es ist eine Dokumentation, die den Grahams auf der Route 66 folgt, wo sie in ihrer unkonventionellen Art und Weise die Subkulturen entlang der legendären ‚Mother Road‘ einfangen und beschreiben. Zusammen mit diesem Film und seinem Soundtrack ist das neue Album „Kids Like Us“ entstanden, mit dem im Juli 2018 verstorbenen Produzenten Richard Swift (The Arcs, The Black Keys, The Shins) und Dan Molad (Lucius, JD McPherson). Und mit ihm kommt auch ein neuer Sound: „Kids Like Us“ ist eine Liebeserklärung an die zeitlosen Pop-Juwelen aus einer Phase, als Künstler wie Brian Wilson, Nancy Sinatra, The Ronettes, Dusty Springfield und Diana Ross & The Supremes im Radio zu hören waren. Geschrieben wurden die Songs auf der langen Reise entlang der Route 66, während der Hochphase des Präsidentschaftswahlkampfes 2016. Das Chaos, in dem sich die beiden damals wiederfanden, wurde transferiert in klassische Melodien, die in Motel-Zimmern unter außergewöhnlichen Umständen zustande kamen. „Alles an der Route 66 – die Neonreklamen, die Motels, die Autos, die Speisekarten – ist wie aus einer anderen Zeit“, erklärt Alyssa Graham. Wie kann es da anders sein, dass das Resultat ebenfalls wie aus der Zeit zu fallen scheint: Momente von Fantasie und Übernatürlichkeit vermischen sie mit alter Sensibilität für den Pop. „Der größte Unterschied zu den anderen Aufnahmen ist einfach: Wir haben uns vorgenommen, uns nicht an irgendwelche Genres oder Schubladen zu halten. Darin haben wir uns sowieso niemals wohl gefühlt“, ergänzt Alyssa Graham. „Vielleicht haben wir dieses Album auch einfach nur geschrieben, um aus der Realität zu flüchten. Allerdings hat uns der ganze Prozess auch dazu ermutigt, uns nicht in irgendwelchen Kategorien stecken zu lassen. Wir wollten, dass uns die Leute so nehmen, wie wir sind, nämlich authentische Menschen. Das bedeutet dieses Album für mich. Es ist wie das Abwerfen von einer Haut.” Ihr Ehemann Doug Graham fügt hinzu: „Wir wollten uns keine Grenzen setzen und einfach loslassen und experimentieren, das hat den Unterschied gemacht. Wir starteten in Chicago mit Blues und Motown und endeten in Los Angeles mit den Beach Boys. Alles das hört man. Zum ersten Mal gab es keine Selbstzweifel, keinen Selbsthass – nur Dankbarkeit, Glück und absolute Zufriedenheit mit dem Prozess und dem Ergebnis. Wir waren noch nie so glücklich mit einer Platte.”

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Superheavy Funky Soul & Boogaloo
Party
Sa 2. Mai 23:00
Party
Soul Explosion
DJ King Dynamite

Genre: Superheavy Funky Soul & Boogaloo

Kickin‘ Ass since 2000!

Soul Explosion wurde im Jahr 2000 von Frank (Dj Soulpusher) in Berlin gegründet. Die Party entwickelte sich schnell zur größten Soul und funky soul Party im Club Pavillon und fand bald 2 Mal monatlich statt. 2005 zog Frank nach Guinea (Africa) und übergab die Party seinem alten Freund Mark. In den nächsten Jahren entwickelte Mark (Dj King Dynamite) die Party weiter und veranstaltete sie in Stuttgart Hamburg und in weiteren unregelmäßigen Abständen in kleineren deutschen Städten. Der Erfolg war vorallem in Stuttgart enorm. In 2010 zog die Party in Berlin um in den größeren Festsaal Kreuzberg und bis zu 1000 Gäste tanzten wie die Verrückten zum rauhen, aber frischen funky soul und Boogaloo Sound der Jahre 1966 – 74. Der Festsaal Kreuzberg erlag 3 Jahre später einem Feuer und die Soul Explosion war gezwungen weiter zu ziehen. Heute findet die Party in wechselnden Locations statt. Ab 1. September 2018 jeden ersten Samstag im Monat im Privatclub.

Dj King Dynamite begann im Jahre 1998 Vinyl Platten zu sammeln und spezialisierte sich schnell auf funky soul, deep funk und boogaloo. Die Idee von Soul Explosion ist die Party so original wie möglich zu machen, eine Reise in die späten 60er und frühen 70er. King Dynamite legt ausschließlich originale Platten, fast ausschließlich 45s (Singles) der Jahre 1966 – 74 auf und JEDER einzelne Song muss 100% sein und natürlich muss jede Scheibe die Tanzfläche unter Feuer setzen.

„Funk“ oder funky Soul entwickelte sich mitte der 60er Jahre aus Jazz, R & B und Soul und wurde nicht nur von den damaligen Scene grössen wie James Brown oder Rufus Thomas gespielt. Vielmehr entwickelte sich in nahezu jeder amerikanischen Großstadt mit einem afroamerikanischem Bevölkerungsanteil eine sehr vitale und virtuose lokale Scene. Wenige wurden überregional bekannt und oft spielten die Bands in den Jazzclubs der Städte oder einfach auf der Strasse. So lässt sich erklären, dass es von vielen Bands nur wenige Aufnahmen bzw. Veröffentlichungen gibt und einige nur 2-3 Singles in Kleinstpressungen veröffentlichen konnten. Boogaloo entstand aus einer Kreuzung des Soul/Funk und traditionell karibischer Musik und wurde von der steigenden Zahl lateinamerikanischer Einwanderer hauptsächlich in New York gespielt.

Natürlich graben wir immer wieder „neue“ und selbstverständlich die besten und seltensten Platten aus und präsentieren sie auf der Soul Explosion dem dankbaren Publikum. Seit 18 Jahren findet die Soul Explosion in Berlin statt und bildet somit ein Clubphänomen abseits aller kurzlebigen Trends! Hier bleibt garantiert kein Tanzbein still und kein Hemdchen trocken !!!

Indie Pop
Record Release Concert
So 3. Mai 19:00
Record Release Concert
delush
The Journey to Zero / Special Guest: Tolü Makay

Genre: Indie Pop

After the release concert of his hit single ‚It’s Alright‘ in summer 2019 delush now returns to Berlin’s legendary PRIVATCLUB, this time with the release concert of his debut album ‚The Journey to Zero‘.

Irish artist delush found himself inspired by Campbell’s Hero’s Journey and embarked on an emotional and musical journey of his own, which is to be re-lived through nine powerful, soulful tracks on the album.

Having been based in Berlin for over 6 years, Irish singer, songwriter and producer Enda Gallery has worked with many acknowledged German artists from the electronic and hip hop scene such as Kid Simius, Niconé and Nobodys Face while sporting the experimental pop duo Kilnamana and bringing his solo project delush to life. After years of collaborating with other artists, delush is due to release his first solo album THE JOURNEY TO ZERO on April 24th 2020.

Previous releases of the forthcoming album include the ballad “Don’t Let Me Win“ released at the end of 2018, followed by “It’s Alright” – a collaboration with Limerick rap talent Strange Boy – and “The Greatest Gift“ – a hauntingly beautiful duet with afro-irish soul singer Tolü Makay, in 2019

Hip Hop / Rap
Konzert
Mo 4. Mai 19:00
Konzert
Jiggo
Red Roses Tour 2020
präsentiert von Dein Update

Genre: Hip Hop / Rap

Der gefühlvolle Song ›Say My Name‹ stellte 2017 den Durchbruch des Stuttgarter Rappers mit spanisch/türkischen Wurzeln dar und verzeichnet inzwischen weit über 3 Millionen Streams. Dieser Erfolg kam jedoch weder über Nacht, noch ist er Zufall: Seit der Veröffentlichung seiner ›Pablo Picasso EP‹ in 2016 hat der Stuttgarter einen beeindruckenden Output vorgelegt: 21 Singles, 4 EPs, ein Mixtape mit dem treffenden Titel ›Future Kid‹ und seit diesem Jahr mit ›Chérie‹ auch sein Debutalbum, das zeigt, dass man von JIGGO künftig noch einiges hören wird. Im Mai 2020 kommt er auf eine zehn Termine umfassende Debüttour, die ihn durch Berlin, Dortmund, Frankfurt, Hamburg, Köln, Heidelberg, Wien, München, Zürich und Stuttgart führen wird.

JIGGO, auch ›Jiggx‹ genannt, wurde 1995 im Raum Stuttgart geboren. Der Newcomer überzeugt mit Gesang und Melodien, bringt gefühlvolle Vibes auf Songs wie ›Say My Name‹ oder ›Mi Amor‹, fesselt seine Hörer aber auch mit Tracks für die dunkleren Tage wie ›Geh mir aus dem Weg‹ oder
›Für immer‹.

Im Frühjahr 2016 erschien mit der ›Pablo Picasso EP‹ sein fünf Songs starkes Debut, auf das er nur kurze Zeit später die ›Next Level EP‹ (2017) sowie sein erstes Mixtape ›Future Kid‹ (2017) folgen ließ. Die darauf enthaltenen melodischeren Songs machten deutlich, wo die musikalische Reise von JIGGO hingeht. Den Durchbruch bedeutete die Videoauskopplung ›Say My Name‹, die inzwischen millionenfache Streams und Klicks erreichte.

Auf ›Mi Amor‹ und der dazugehörigen ›Casanova EP‹ (2018) überzeugt JIGGO noch deutlicher als auf den Vorgängern mit stärkeren Ohrwurm-Hooks und harmonischen Gesangspassagen. Auf seiner 2018 veröffentlichten ›Guns & Roses EP‹ und den Singleauskopplungen ›Nur noch mit dir‹, ›Diablo‹ und ›Für immer‹ untersteicht JIGGO einmal mehr, was für unterschiedliche Vibes er beherrscht, wieunter anderem das Musikvideo zu ›Bésame‹ mit Laruzo zeigt.

Mit seinem Debutalbum ›Chérie‹ stehen nun alle Regler auf ›Zukunft‹ für das ›Future Kid‹.

Da geht noch einiges!

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Indie
Konzert
Di 5. Mai 19:00
Konzert
Scenic Route to Alaska
Time for Yourself’ Tour 2020

Genre: Indie

English version below
Das kanadische Indie Rock Trio Scenic Route to Alaska kehrt im Frühling für eine Reihe von Live-Terminen nach Europa zurück – alles in Vorfreude auf ein vollgepacktes Jahr 2020.
Nachdem Scenic Route to Alaska sich Anfang 2019 ein wenig zurückgezogen haben, um neue Songs zu schreiben, haben sie im Oktober 2019 ihre Single „Give a Little“ veröffentlicht, gefolgt von einer fast komplett ausverkauften Tour durch Kanada. Jetzt starten sie ins Jahr 2020 mit der Veröffentlichung ihrer neuesten Single „Daydreaming“, die am 5. Februar 2020 via R.D.S./Roughtrade veröffentlicht wurde.
“Daydreaming” markiert den Beginn eines ereignisreichen Jahres, das eine Menge neue Musik für ihre Fans bereithält.

English version
Scenic Route to Alaska are once again coming back to Europe for a string of live dates this spring – all in anticipation of a jam-packed 2020.
After stepping out of the spotlight to write and workshop new material earlier in 2019, Scenic Route to Alaska have released their single “Give a Little” in October 2019, followed by an almost completely sold out tour throughout Canada. Now they are kicking off 2020 with the release of their newest single “Daydreaming” which was released on Feb. 5th, 2020. This release marks the start of a jam-packed year that is holding a lot of new music for their loyal fans and new followers alike, including the release of their highly-anticipated fifth full-length after the summer.

Pop
Konzert
Mi 6. Mai 19:00
Konzert
Nicklas Sahl
Tour 2020 / Support: Soham De
Foto: Mathias Christensen

Genre: Pop

Manche Menschen brauchen einfach keinen Plan B – Das trifft auch auf den 22-jährigen dänischen Singer-Songwriter NICKLAS SAHL zu. Alles, was er in seinem Leben getan hat, tat er für seinen großen Traum: vom schamlosen Diebstahl der Spielzeuggitarre seiner Schwester mit gerade mal vier Jahren, bis hin zu seiner späteren Solo-Reise durch Dänemark. „Musik war schon immer meine oberste Priorität“, erklärt er. „Da ist dieser Antrieb in mir – da ist irgendetwas, was mich in diese Richtung zieht.“ Die Zielstrebigkeit und die Leidenschaft, die NICKLAS SAHL für die Musik hegt, lässt sich deutlich in seiner fünfspurigen Debüt-EP „Planets“ erkennen, die er 2019 um vier Akustik Versionen sowie den Song „I Killed Your Night“ erweiterte und ein zweites Mal herausbrachte. Bereits nach der erstmaligen Veröffentlichung stieg die Single „Hero“ bis auf Platz 1 der dänischen Charts, seine nachfolgende Single „New Eyes“ brachte ihm schließlich über 10 Millionen Streams sowie einer Gold-Auszeichnung ein.

Seine Musik selbst beschreibt Sahl als „Popmusik mit einem Hauch nordischer Melancholie und Experimentierfreude. Durchzogen von einer sanften Strömung des Elektropop, inspiriert von dem klassischen Singer-Songwriter-Feeling seiner früheren Helden James Taylor und Paul Simon sowie beflügelt von Pop-Vordenkern wie Bon Iver und Francis and the Lights, ist seine Musik ebenso zeitlos wie abwechslungsreich. Das Ziel: Aus vielen Emotionen ganze Kunstwerke für Herz und Kopf basteln, die das Geschichtenerzählen alter Schule mit modernem Pop vereinen. Bald wird der dänische Singer/Songwriter NICKLAS SAHL auch in Deutschland zu sehen sein, wenn er Tina Dico im Frühjahr 2020 auf ihrer Fastland Tour begleitet und im April schließlich seine erste Headliner-Tour hierzulande antritt. Ein weiterer Support im Herbst 2019 wird im Spätsommer bekanntgegeben.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Jazz
Konzert
Do 7. Mai 19:30
Konzert
Hang Em High
XJAZZ Festival
Abgesagt
canceled
präsentiert von taz, Crack Magazine, Jazz thing, HHV Records, FluxFM, KCRW Berlin, ASK HELMUT
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

für Ticketrückerstattungen wendet euch bitte an den Veranstalter https://www.xjazz.net/

Genre: Jazz

The international trio Hang Em High consists of the Polish Bond, the Swiss Lucien Dubius and the Austrian Alfred Vogel. Each of these artists is already a celebrated artist by himself, all of whom have played with the who’s who of the international jazz scene. With united forces they create psychotic, pragmatic, electrified power jazz or, as they say themselves, „low-western-rock jazz punk with ambient electronics or whatever.“ All musical boundaries are lifted in order for ultimate musical freedom to flourish.

***

Das internationale Trio Hang Em High besteht aus dem Polen Bond, Dem Schweizer Lucien Dubius und dem Österreicher Alfred Vogel. Jeder der Künstler ist für sich bereits ein gefeierter Künstler, die alle mit dem Who is Who des internationalen Jazzparketts gespielt haben. Mit vereinten Kräften erschaffen sie psychotischen, pragmatischen, elektrisierten Power-Jazz oder auch, wie sie selbst sagen, „low-western-rock jazz punk with ambient electronics or whatever.“ Jegliche musikalischen Grenzen werden außer Kraft gesetzt, um die ultimative musikalische Freiheit erklingen zu lassen.

Örtlicher Veranstalter: XJB UG
Jazz
Konzert
Do 7. Mai 21:30
Konzert
Logan Richardson
XJAZZ Festival
Abgesagt
canceled
präsentiert von taz, Crack Magazine, Jazz thing, HHV Records, FluxFM, KCRW Berlin, ASK HELMUT
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

für Ticketrückerstattungen wendet euch bitte an den Veranstalter https://www.xjazz.net/

Genre: Jazz

The American saxophonist and composer Logan Richardson, known for his courageous jazz, does not like to be tied down. His genre-fluid understanding of jazz is always open to the most diverse influences coming from rock, hip hop, electronica and Americana. It is impossible to set limits to the young artist’s ingenuity, who is also part of the NEXT Collective. With his five-piece band, the Paris-based musician explores the boundaries of jazz and beyond with matchless ease and sophistication.

***

Der für seinen mutigen Jazz bekannte amerikanische Saxophonist und Komponist Logan Richardson legt sich nur ungern fest. Sein genrefluides Jazzverständnis ist stets offen für verschiedenste Einflüsse aus Rock, Hip Hop, Electronica und Americana. Dem Einfallsreichtum des jungen Künstlers, der auch Teil des NEXT Collective ist, sind unmöglich Grenzen zu setzen. Mit seiner fünfköpfigen Band erforscht der in Paris lebende Musiker die Grenzen des Jazz und darüber hinaus mit einer unnachahmlichen Leichtigkeit und Raffinesse.

Örtlicher Veranstalter: XJB UG
Jazz
Konzert
Fr 8. Mai 17:30
Konzert
HardyLackner
XJAZZ Festival
Abgesagt
canceled
präsentiert von taz, Crack Magazine, Jazz thing, HHV Records, FluxFM, KCRW Berlin, ASK HELMUT
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

für Ticketrückerstattungen wendet euch bitte an den Veranstalter https://www.xjazz.net/

Genre: Jazz

German-American pianist Benny Lackner and Berlin drummer Rainer Winch have been performing together for several decades in the most diverse formations. As extremely experimental duo HARDYLACKNER, they realize their own compositions as well as pieces by Brahms, Schubert, David Bowie or Gnarls Barkley, for instance, and thus constantly break new ground, celebrating the utmost artistic freedom. In the Show the project’s newest pieces will be presented, which will be released on XJAZZ Music.

***

Der deutschamerikanische Pianist Benny Lackner und der Berliner Schlagzeuger Rainer Winch spielen bereits seit mehreren Dekaden in den vielfältigsten Formationen zusammen. Als überaus experimentierfreudiges Duo HARDYLACKNER verwirklichen sie genreübergreifend sowohl eigene Kompositionen als auch Stücke von beispielsweise Brahms, Schubert, David Bowie oder Gnarls Barkley und erkunden somit stets neues Terrain, wodurch sie die größtmögliche künstlerische Freiheit zelebrieren. Im Rahmen des Konzerts wird die neue Veröffentlichung des Projekts vorgestellt, die auf XJAZZ Music erscheinen wird.

Örtlicher Veranstalter: XJB UG
Jazz
Konzert
Fr 8. Mai 19:30
Konzert
Resolution 88
XJAZZ Festival
Abgesagt
canceled
präsentiert von FluxFM, taz, ASK HELMUT, Jazz thing, HHV Records, KCRW Berlin
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

für Ticketrückerstattungen wendet euch bitte an den Veranstalter https://www.xjazz.net/

Genre: Jazz

Die Gruppe gilt als der britische Exportschlager des Funky Jazz. Der Sound von Resolution 88 ist unweigerlich mit dem seidig, smoothen Sound der Fender Rhodes verwachsen und inspiriert von Jazz-Größen wie Herbie Hancock. Die Musik der Band zeichnet sich durch spielerische Leichtigkeit, ansteckenden Flow und beseelte Tiefen aus. Kurz gesagt, Resolution 88 ist musikalisch anspruchsvoll, zeitlos, aber dennoch modern und technisch virtuos, aber vor allem eines – funky.

The group is regarded as the British export hit of funky jazz. The sound of Resolution 88 is inevitably intertwined with the silky, smooth sound of the Fender Rhodes and inspired by jazz greats such as Herbie Hancock. The band’s music is characterized by playful lightness, infectious flow and soulful depths. In short, Resolution 88 is musically sophisticated, timeless, yet modern and technically virtuoso, but above all – funky.

Örtlicher Veranstalter: XJB UG