News zur aktuellen Lage

Liebe Gäste.
Auf  Verordnung des Berliner Senat’s, zur Eindämmung des Corona Virus, bleibt auch der Privatclub weiterhin geschlossen.
Wir hoffen Euch nach der Krise wieder bei uns bei Konzerten und Partys, so wie sie einmal waren begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Euch allen solange viel Glück, Mut und vor allem Gesundheit. Euer Privatclub Team

Dear guests.
By order of the Berlin Senate to contain the Corona Virus, the private club also remains closed.
After the crisis we hope to see you again at concerts and parties as they once were.
We wish you all the best of luck, courage and, above all, health. Your Privatclub team.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Singer Songwriter, Indie
Konzert & Party
Fr 5. Juni 19:00
Konzert & Party
Thom And The Wolves
Record Release Show
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte direkt an die Band unter thomandthewolves.com.

Genre: Singer Songwriter, Indie

Thom’s new album will be out on April 10.
Around 2 months later he and his band will play in Berlin to celebrate the release.

Expect a beautiful night with a spectactular aftershow party.

Blues / Rock
Konzert
Do 11. Juni 19:00
Konzert
Hannah Wicklund & The Steppin Stones
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter greyzone-concerts.de.

Genre: Blues / Rock

Obwohl Hannah Wicklunds signifikante Riffs aus der Kombination ihrer Tom Anderson-Gitarre und einem Orange-Verstärker ein Markenzeichen der Steppin Stones sind, sind es ihre Stimme und ihr reifes Songwriting, die immer wieder für Begeisterung sorgen. Wicklunds musikalischer Vision liegen dabei stets ihre Classic Rock-Wurzeln zugrunde, ohne allerdings ein pures Tribut zu sein. Die Musik ist im Gegenteil erfrischend von rauen und organischen Emotionen geprägt, ein Novum in dieser Zeit voller digitalisierter Aufnahmen und Auftritte.

Wer mit drei Jahren schon Klavierstunden erhält, mit sieben Jahren 60 Beatles-Songs spielen kann, seine erste Band mit neun Jahren gründet und mit dieser bisher 2500 Shows gespielt hat, muss wahrlich etwas Besonderes sein. Hannah Wicklund ist Sängerin, Gitarristin und Songwriterin in Personalunion, zusammen mit ihrer Begleitband The Steppin Stones ist sie eine der aufregendsten Newcomer der Rock-Szene, wird jetzt schon verglichen mit Ikonen wie Susan Tedeschi (Tedeschi Trucks Band) oder Chrissie Hynde (Pretenders).

Mit 8 Jahren gründete Hannah ihre erste Coverband: The Steppin Stones. Dem ersten Auftritt auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung folgen bis zu ihrem High School-Abschluss acht Jahre später satte 1000 Gigs, darunter einige private für AC/DC-Sänger Brian Johnson und sein Renn-Team. Die Zeit als Cover-Band möchte sie nicht missen: „Um einen guten Song zu schreiben, sollte man sich diejenigen anschauen, die man liebt.“ In den Jahren danach gelingt es der Band, mit so großartigen Künstlern wie Jefferson Starship, Kansas, The Outlaws und der Marshall Tucker Band aufzutreten.

Rock, Alternative, Indie, Pop
Konzert
Sa 13. Juni 17:30
Konzert
SPH Music Masters
Vorrunde
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter sph-music-masters.de.

Genre: Rock, Alternative, Indie, Pop

Du hast Bock auf neue Musik? Du möchtest wissen, wer in deiner Stadt die neuen Local Heroes werden und vielleicht sogar die Stars von morgen entdecken? Du möchtest mitentscheiden, wer in die nächste Runde kommt?

Dann erlebe bei uns die besten Musiker des Landes!

Dich erwartet ein spannender Abend voller Live-Musik und sehenswerten Bands, die um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.

STARRING:

ELY MEYER
GUSTAV
HERBSTSONNE
KUBUS
RAP SUIZID
STEFANO PARODI

ÜBER DIE SPH MUSIC MASTERS:
Die SPH Music Masters sind der größte Wettbewerb für Musiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unseren Künstlern winken Preise im Gesamtwert von 250.000€, z. B. Musikvideos, CD-Produktionen, Tourneen, Festivalauftritte, Workshops und Sachpreise unserer namhaften Partner (u. a. Shure, Thomann, Spinnup, Musikmesse, Gravity, LD Systems und Palmer) sowie Best Artist Awards, bis zu 250€ Cash pro Show (Bandkassenbooster), ein Förderpaket im Wert von 500€ und vieles mehr!

Schenke den besten Acts des Abends deine Stimme und entscheide selbst, welche Künstler Du in der nächsten Runde wiedersehen willst. Das Gesamtergebnis setzt sich dabei aus 50% Jury- und 50% Publikumsstimmen zusammen.

Unter dem oben genannten Link erfährst Du alle Details zu den auftretenden Acts, dem Jugendschutz/Einlass und den Eintrittspreisen. Dort findest Du auch den Konzertflyer in Hoch- und Querformat sowie den Konzertbericht („Review“) nach der Show.

Örtlicher Veranstalter: SPH Music Masters
Indie / Pop / Folk / Electronic
Konzert
Do 18. Juni 19:00
Konzert
Handsome Ghost
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter greyzone-concerts.de.

Genre: Indie / Pop / Folk / Electronic

Als Projekt von Tim Noyes (Singer/Songwriter) entstand 2014 in Boston der Electronic-Pop Act HANDSOME GHOST. Direkt die erste Single von HANDSOME GHOST´s machte Furore. Die verträumte Single „Blood Stutter“, die von einer verflossenen Liebe handelt, verschaffte ihm den verdienten Plattendeal.

Als Duo (Noyes/ Byun) haben HANDSOME GHOST in ihrem kleinen Heimstudio am Rande von Massachusetts einen Sound entwickelt, der akustische Instrumente mit digitalen Texturen vermischt. Dieser aufsteigende und doch intime Sound ist der Hintergrund, vor dem Noyes weiterhin die Geschichten derselben Beziehung erzählt, die damals „Blood Stutter“ inspiriert hat. Mit „Welcome Back“, ihrem Debütalbum 2018, wird diese Story weitererzählt.

Rock, Alternative, Indie, Pop
Konzert
Sa 20. Juni 17:30
Konzert
SPH Music Masters
Vorrunde
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter sph-music-masters.de.

Genre: Rock, Alternative, Indie, Pop

Du hast Bock auf neue Musik? Du möchtest wissen, wer in deiner Stadt die neuen Local Heroes werden und vielleicht sogar die Stars von morgen entdecken? Du möchtest mitentscheiden, wer in die nächste Runde kommt?

Dann erlebe bei uns die besten Musiker des Landes!

Dich erwartet ein spannender Abend voller Live-Musik und sehenswerten Bands, die um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.

STARRING:

CALL ME WIZARD
FADING FUTURE
FRENO
JOE VOSS
ROKKY
TBA.

ÜBER DIE SPH MUSIC MASTERS:
Die SPH Music Masters sind der größte Wettbewerb für Musiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unseren Künstlern winken Preise im Gesamtwert von 250.000€, z. B. Musikvideos, CD-Produktionen, Tourneen, Festivalauftritte, Workshops und Sachpreise unserer namhaften Partner (u. a. Shure, Thomann, Spinnup, Musikmesse, Gravity, LD Systems und Palmer) sowie Best Artist Awards, bis zu 250€ Cash pro Show (Bandkassenbooster), ein Förderpaket im Wert von 500€ und vieles mehr!

Schenke den besten Acts des Abends deine Stimme und entscheide selbst, welche Künstler Du in der nächsten Runde wiedersehen willst. Das Gesamtergebnis setzt sich dabei aus 50% Jury- und 50% Publikumsstimmen zusammen.

Unter dem oben genannten Link erfährst Du alle Details zu den auftretenden Acts, dem Jugendschutz/Einlass und den Eintrittspreisen. Dort findest Du auch den Konzertflyer in Hoch- und Querformat sowie den Konzertbericht („Review“) nach der Show.

Örtlicher Veranstalter: SPH Music Masters
Singer-Songwriter
Konzert
Mi 24. Juni 19:00
Konzert
Nick Howard & Lenka
Live in Berlin
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter thesatellitegroup.com.

Genre: Singer-Songwriter

Lenka is an Australian singer/songwriter, formerly of the band Decoder Ring, who has been releasing solo albums and touring worldwide for the last decade. She is best know for her songs The Show, Trouble Is A Friend and Everything At Once, all of which were top ten radio hits in Germany. Her music has been used in movies such as Moneyball and Easy A, TV shows like Ugly Betty and Grey’s Anatomy, commercials for Microsoft and Coca Cola, to name a few, and Billy Crystal even sang her song at the 2012 Oscars. She released her 5th album ‘Attune’ in 2017 and has recently toured in China and Australia. 2020 will see the release of two twin EPs from Lenka, one of covers and one of originals. She will be touring Germany to support the release.

Nick Howard’s life and musical journey reads like a movie script. Originally from the UK but having spent most of his adult life in the US, Howard has played over 1000 shows across the world, released 6 albums and seen his singles top the iTunes charts in 4 countries. He even managed to learn German in just two months & win The Voice of Germany back in 2012. His single ‘Our Time’ made big waves and for good reason. The hit song being spotlighted by the likes of SiriusXM, Radio Disney, Fox, CMT, Apple Music, WPLJ/New York while also recently closing out the season finale of NBC’s hit show, ‚World of Dance‘. His new single ‘Fire’, a collaboration with Norwegian DJ/Producer SCVN is due for release on January 17th and recently received it’s word premier on SiriusXM The Pulse.

Örtlicher Veranstalter: Satellite Music
Rock / Pop
Konzert
Sa 27. Juni 19:00
Konzert
Könich Henry und die Hofnarren
Record Release Concert / Support: Die Stracciatella Boyz
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte direkt an die Band unter koenichhenry.de.

Genre: Rock / Pop

Wir feiern! Die Zuckerwatte wird am Konzerttag veröffentlicht worden sein.

Emo, Pop
Konzert
So 28. Juni 19:00
Konzert
Alex Henry Foster and The Long Shadows
"Reflecting Lights In Howling Sky" Tour 2020 / Support: Sef Lemelin
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

oder wird verschoben. Bei Fragen wendet euch bitte an den Veranstalter unter trinitymusic.de.

Genre: Emo, Pop

ALEX HENRY FOSTER (AHF; Foster) ist ein kanadischer Musiker, Singer-Songwriter, Autor, Produzent und Komponist, bekannt als Frontmann der Juno Awards-nominierten Post-Rock / Noise Band Your Favorite Enemies (YFE). Mit seiner Band “the long shadows” kreiert er auf der Bühne intensive und brachiale Soundwelten in Kombination mit tiefgehenden Texten, die jeden in ihren Bann ziehen.

FOSTER ist nicht nur ein ausdruckstarker Performer, sondern auch ein leidenschaftlicher Menschenrechtsverteidiger. In den letzten zehn Jahren war er sehr aktiv und setzte sich mit Rassismus, der Verbreitung von Straßenbanden – unter denen er seine Teenagerzeit verbrachte –, dem Wiederaufleben von Populismus und Identitätsextremismus auseinander. In diesem Zuge schloss er sich für mehrere Kampagnen mit Amnesty International zusammen. 2004 gründete er die gemeinnützige Gruppe Rock N Rights, machte auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerkam, rief nach dem japanischen Tsunami 2011 “The Hope Project” ins Leben und war jüngst beteiligt, Druck auf die kanadischen Behörden aufzubauen, bezüglich des saudischen Bloggers Raif Badawi.

FOSTER ist auch bekannt als Vorreiter einer neuen Generation unabhängiger Künstler-Entrepreneurs, da er nicht nur, gemeinsam mit seinem Bandkollegen Jeff Beaulieu, Eigentümer des angesehenen Labels „Hopeful Tragedy Records“ ist, sondern auch Mitbegründer des “Upper Room Studio” in einer ehemaligen katholischen Kirche, die in einen Multimedia-Komplex verwandelt wurde. AHF gründete außerdem die konzeptionelle Kreativgruppe “The Fabrik”, aus der mehrere Modekollektionen sowie eine spezielle Schmucklinie, Red Crown Crane, in Zusammenarbeit mit der Keyboarderin und Kunstdesignerin Miss Isabel des YFE hervorgegangen sind.

Am 9. November 2018 veröffentlichte ALEX HENRY FOSTER ein erstes Solo-Musikprojekt, einen intimen Gedichtessay über die Suche nach Frieden, Glauben und Hoffnung durch den Kontext von Trauer, Depression und Not. “Windows in the Sky” ist das erste Album, das im Rahmen einer neuen Partnerschaft zwischen seinem Label Hopeful Tragedy Records und Sony Music Entertainment / The Orchard veröffentlicht wurde. In der ersten Woche nach dem Release landete es bereits auf Platz 3 der kanadischen Billboard Charts, direkt hinter Muse und Imagine Dragons. Über 15.000 Alben wurden bereits verkauft und so hielt sich “Windows in the Sky” später mehrere Wochen sogar auf Platz 1 der Charts.

Die sympathischen Musiker begeisterten schon auf dem „FESTIVAL INTERNATIONAL DE JAZZ DE MONTRÉAL” mit einem grandiosen Konzert. Die Kanadier setzen live ein musikalisches Statement, bis zu 8 Musiker auf der Bühne lassen ein intelligentes und meisterhaftes Soundgewebe entstehen, was seinesgleichen sucht. Eingehender Bass, melodische Streicher, kräftige Bläser, atmosphärische Keys sowie druckvolle Drums und Percussions versetzen einen nahezu in Trance und schicken einen auf eine Reise, von der man sich wünscht sie würde nie enden!

Am 17.04.2020 bringt Alex Henry Foster nun das Album „Windows In The Sky” über Sony / The Orchard auch in Europa raus. In Kanada wurde er hierfür übrigens für das beste englisch sprachige Album im Rahmen der Adisq Gala nominiert.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Reggae
Konzert
Mo 6. Juli 19:00
Konzert
Katchafire
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Das Konzert wurde vom 06.07.20 auf den 05.07.21 verlegt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden.

Genre: Reggae

KATCHAFIRE have created a universal vibe, crafting their sound from the foundations of classic roots reggae with an R’n’B and funk rub, fusing modern dancehall and with slinky pop, cool grooves and uplifting vibes.

They released their highly anticipated 5th studio album ‚LEGACY‘ (Universal NZ / Zojak Worldwide) on 1st June 2018, and within hours hit No.1 on the New Zealand iTunes album chart and No.1 on the USA iTune Reggae chart. The ‚LEGACY‘ album also impacted iTunes charts around the world… No.1 in Fiji, No.8 in Poland, No.24 in Australia, No.56 in Lichtenstein and Ivory Coast, No.57 in USA, Bangladesh, Cameroon, Ethiopia, Maldives, Myanmar, Palestine and Libyan Arab Jamahiriya!!
The ‚LEGACY‘ album has spawned 5 singles & videos – ‚Addicted‘, ‚Way Beyond‘, ‚Love Today‘, ‚100‘, and ‚Fyah In The Trenches‘.

The ‘LEGACY’ album is exciting and fresh with messages of love, hope, togetherness, and family, featuring 12 brand new songs that the boys worked on between their extremely busy touring schedule, bringing you vibes, sounds and harmonies you expect from the brothers of the ‘Fire with some brand new feels and flavours sprinkled in the recipe.

Hailing from Kirikiriroa in Aotearoa (Hamilton in New Zealand) KATCHAFIRE have become a global roots reggae phenomenon. The all Maori reggae band bring their pure classic sound to music lovers worldwide delivering one of the most authentic Reggae shows around today. They didn’t come from privilege, they didnt have famous parents; they were ruff n tumble youths who had their lives changed by reggae music who have grown into humble husbands and fathers still finding joy spreading the love all over the world.

With their previous four successful studio albums, multiple awards, platinum sales, high-selling singles and a massive fanbase selling out shows around the world, the band have been celebrating 20 years of existence on their Legacy Tour.
KATCHAFIRE were nominated for Group Of The Year at the Island Music Awards in Hawaii in June, and were also nominated for Best Roots Artist & Best Maori Artist at the 2018 New Zealand Music Awards (Nov 2018).

Built on a family movement, former lead guitarist Grenville Bell, father of lead singer Logan Bell & drummer / singer Jordan Bell, moved into and utilized a retired 2nd floor apartment office block in hte heart of Kirikiriroa which acted as the central hub where a handful of musicians along with his then teenage sons could make music all night long… the rest is history. After countless jams and sold out concerts, they swelled to an 8-piece collective of multi-talented songwriters and musicians and have become a staple on the Californian, European and Pacific Roots scenes.

Speaking about the ‚LEGACY‘ album Logan Bell said “The brothers are excited to bring new music to our Fire family… We have been working hard to bring some new fire. It’s sounding great to our ears and we can’t wait to share the music with everybody.”

Brother Jordan Bell said “The way this came together is the epitome of the legacy kaupapa (theme). Katchafire is such a huge family – not only the core members but local and international members, to join us on and off stage. You have been extremely import to us on this journey. We have always been grateful and this is why we always give back by bringing as many of our brothers colleagues and pairs on this journey to share these great experiences and to share the goodness and opportunities. You have all played a part. A true family effort and labour of love”.

Recent line-up changes have added new fuel to the ‘Fire and the singles from the LEGACY album – ‘Addicted’, ‘Way Beyond’, ‚Love Today‘, ‚100‘ and ‚Fyah In The Trenches‘ – have been picking up airplay on roots reggae radio & playlists around the world, with ‚Love Today‘ hitting the Top 20 on the Global Reggae Chart. Latest release ‚100‘ is a fan favourite and hit the NZ Hot Singles chart weeks before being released as a single!

The 12 songs on this album were recorded in numerous studios around the world, from New Zealand & Australia to LA & Hawaii to Jamaica, featuring collaborations with some of reggae’s finest.

Along with the core members of KATCHAFIRE – Logan Bell (Vocals, Guitars, Bass), Jordan Bell (Vocals, Drums), Leon Davey (Vocals, Guitars, Drums, Percussion), Tere Ngarua (Bass, Guitar) & Wiremu Barriball (Guitar, Talkbox) – a host of guest musicians featured on the album including Tony Peebles (USA), Dean Fraser (JA), Stephen “Dubklaat” Maxwell (JA) , Johnny Chong Nee (NZ), Kirk “Kirkledove” Bennett (JA), Dallas Taukiri (NZ), Danny Donovan (JA), Conrad Scarlett (JA), Thabani Gapara (NZ/SA), Roy Kaiki (NZ), Rafael Postel (USA), Dwight Richard (USA), Lamont „Monty“ Savory (JA), Garth „Duckie“ Forester (JA), Te Whenua Te Wiata (NZ), Dean Fraser (JA), Sioeli Tameifuna (NZ), Beau Jeffries (NZ), Yotam Levy (NZ), Emily Campbell (NZ), Rachel Twyman(NZ), Matt Sadgrove (NZ), Anuhea Jenkins (Hawaii USA), Joel Latimer, Rio Panapa, Jason Arthur Welsh & Wayne “Unga” Thompson.

‘LEGACY’ was produced by KATCHAFIRE members and Johnny Chong Nee (NZ), Colin “Bulby York” (JA), Clive Hunt (JA), Brad Morgan (NZ), Stephen „Dubklaat“ Maxwell (JA), Clarence Jey (USA) & Josef Benjamin (USA).
The album was mixed and engineered by James „Bonzai“ Caruso (USA), Matt Sadgrove (NZ), Lance Kingi (NZ), Cameron Bartolini (USA), Hasani Snysh Willams (JA), Mike Ridder (NZ), Michael „Box Lunch“ Howell (JA) and Stephen “Dubklaat” Maxwell (JA); and was mastered by Rohan Dwyer (JA).

The album artwork was created by KATCHAFIRE’s lead guitarist/vocalist Wiremu Barriball & singer Logan Bell, with the cover featuring an historic painting by revered Hawaiian artist Herb Kane which was part of his study of Polynesian voyaging canoes.

KATCHAFIRE’s popularity and critical acclaim has seen them on lineups with just about every reggae artist worldwide from Marley brothers, Steel Pulse, UB40, The Wailers and many more. They’ve garnered respect from the likes of Don Letts (acclaimed documentary maker and Clash tour DJ), music journalist David Katz, and have been championed on the airwaves by radio legends such as Steve Barker (BBC), Charlie Gillet (BBC) and David Rodigan (Kiss FM and others) to name a few of a very long list.

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg GmbH
Indie / Rock
Konzert
So 30. August 19:00
Konzert
Tom Allan & The Strangest
''Little Did They Know'' Tour

Nachtholtermin vom 15.04.20

Photocredit: Alexander Wurm

Genre: Indie / Rock

Pünktlich zum Start ihrer Support-Tour bei der schwedischen Rockband Mando Diao veröffentlichen Tom Allan & The Strangest ihre neue Single: „Over & Over“ ist ein Song aus ihrem kommenden Album „Little Did They Know“ das am 06.03.2020 erscheint. Ihr neues Album präsentiert die 4-köpfige Live-Band dann natürlich auch live.

Zwei Musiker treffen sich in einer Bar. Open-Mic-Session, ein paar Bier. Tom trifft Evan Beltran, der als „The Strangest“ von sich reden macht. „Gleiche Wellenlänge“ beschreibt nur annähernd, was dann passiert, die beiden sind musikalisch ein perfect match. Ihre kulturgeschichtlichen Idole sind die gleichen, sie haben die gleichen Ambitionen. Der mexikanische Gitarrist und der britisch-deutsche Songwriter entscheiden an Ort und Stelle, dass sie ab sofort als „TOM ALLAN & THE STRANGEST“ weiter machen. Tom hat die Songs, Evan die Licks, die Attitüde, den rauen Gitarren-Sound. Sie sind einfach zwei Typen gegen den Rest der Welt, Freunde mehr als Kollegen, in Leder gekleidet, mit Gitarren, großartigen Songs und einer Tugend bewaffnet, die in der heutigen Rock-Musik schmerzlich vermisst wird: Ehrlichkeit.

Nach ihrem Debütalbum „Dear Boy“ ist „Little Did They Know“ nun ihre nächste Evolutionsstufe. Erstmals gemeinsam geschrieben und live auf analogem Tape in den Clouds Hill Studios aufgenommen, jenem künstlerischem Refugium also, in dem auch Pete Doherty ein- und ausgeht, ging es Tom und Evan nicht um Perfektionismus, makellose Musikalität oder einen möglichst klaren Sound. Stattdessen haben sie ein Album aufgenommen, dessen Live-Sound dich von den Füßen holt, deine Ohren klingeln und deinen Körper kribbeln lässt. „Diese Musik ist dafür gemacht, live gespielt zu werden“, sagt Tom mit absoluter Gewissheit. Evan sieht es natürlich genauso: „Die Energie einer Live-Show bestimmt diese Musik. Es wird nicht besser als auf einer Bühne.“

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg GmbH
Singer-Songwriter
Konzert
Mo 31. August 19:00
Konzert
Joshua Ray Walker

Genre: Singer-Songwriter

Raised on the music of the smokey mountains, Joshua Ray Walker took a precarious path back to traditional country music.
One forged by musical exploration and life experiences that most his age have not yet endured.
He has played his songs on stages all across texas and beyond, enthralling listeners with his brand of melodic, character-driven writing which puts a new spin on traditional story-telling country.

Singer-Songwriter
Konzert
Mi 9. September 19:00
Konzert
Native Young
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Verschoben vom 09.09.2020 auf den 02.04.2021. Alle bisher verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden.

Genre: Singer-Songwriter

Native Young is Yannick Meyer along with a rotating collection of African talent that he uses to perform his uplifting ‚Kasi pop‘ soundtrack to youth and beauty.

Describing the live show as a “constantly evolving tapestry of culture, emotion and melody” – Yannick and his band are blurring lines and breaking cultural barriers through his own distinct brand of alt pop. In 2015 the project attracted the interest of UK indie label PIAS, who helped this independent artist gain support from BBC radio and Triple J in Australia. 2016 saw the live band performing at prestigious international festivals like Lake of Stars in Malawi, Les Escales in France and an opening slot at Fusion festival Germany. A year later Native Young’s debut LP ‚Kings‘ won a SAMA (South African Music Award) for Best Alternative Album. Music is that ephemeral expression that seems to connect us all and It’s this sentiment that boldly shines in the raw and colourful tale of Native Young.

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg GmbH
Dark Rock / Electropop / Alternative
Konzert
Do 10. September 19:00
Konzert
Luxfest Tour 2020
AnnA Lux / Alienare / Schwarzschild / Alphamay
Abgesagt
canceled
präsentiert von SLAM, musix
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Genre: Dark Rock / Electropop / Alternative

Das LUXFEST ist ein einzigartiges Musikfestival auf dem düster-elektronische (Rock)musik zelebriert wird. LUXFEST ist dein Ort um in dunkler Atmosphäre eine Farbexplosion an großartigen Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen… Zum Fest wird jedes Jahr von AnnA Lux und Freunden eingeladen. Wir freuen uns 2020 mit Alienare, Schwarzschild und Alphamay drei großartige Bands mit an Bord zu haben!

AnnA Lux
Mit ihrem unverkennbaren Sound gelingt Anna Lux der Spagat zwischen Dark Rock und radiotauglichem deutschen Pop wie noch keiner anderen Band zuvor. Die sympathische Frontfrau Anna, schreibt ihre Songs fast ausschliesslich selbst. Eingängige Melodien, singbare Chöre und kumulierte Energie machen Lust auf mehr. Die Musik von Anna Lux hat keine Angst vor harten Riffs, breiten Gitarren und elektronischen Elementen. Die deutschen Texte sind direkt und ohne Tabus.

Alienare
Alienare bedeutet eine brillante Mischung von Sounds der 80er, Dark Wave und modernem Synthpop und auch den richtigen Rockelementen für die Gehörgänge. So liefern sie Gänsehautmomente, tagelang im Kopf bleibende Melodien und Lyrics, aber auch treibende Sounds der härteren Gangart.

Alphamay
Alphamay ist mehr als eine Electroband, es ist ein multimediales Gesamtkonzept, in dem Video, Licht, Musik und Stimmen zu einem schlüssigen Gesamtkonzept verschmelzen. Gegründet von zwei Freunden, verbunden in einer langen musikalischen und sehr persönlichen Geschichte…
In allen medialen Aspekten von Alphamay existieren hypermoderne Medien in Harmonie mit Retro-Strömungen, die zu einem einzigartigen, unwiderstehlichen und zeitlosen Ganzen fusionieren.

Schwarzschild
Dieser Name steht für ein fesselndes, elektronisches Klanggewand mit Elementen aus Industrial, Goth- und Synth-Pop: Treibende Beats, untermalt von düsteren, melodischen Synthesizern lassen in Verbindung mit Dino Serci’s unglaublich kraft- und gefühlvoller Stimmgewalt ein eigenes SCHWARZSCHILD-Universum entstehen. Perfekt vervollständigt wird dieses durch tiefgründige, deutsche Lyrics welche sofort ins Ohr gehen.

Indie / Rock
Konzert
Sa 12. September 19:00
Konzert
Minor Majority

Minor Majority kommen mit ihrem Album “Napkin Poetry“ auf Deutschlandtournee!

Genre: Indie / Rock

Mit sechs Alben und Songs wie „Dancing in the Backyard“, „Come Back To Me“ und nicht zuletzt „Supergirl“, waren Minor Majority eine der einflussreichsten norwegischen Bands Anfang der 2000er Jahre. Ihre Alben wurden in den meisten europäischen Märkten veröffentlicht und waren vor allem in Deutschland und Frankreich erfolgreich, wo die Band auch ausgiebig tourte.

Seit 2010 hat sich Minor Majority, mit Ausnahme eines jährlich ausverkauften Konzertes in Oslo, unauffällig verhalten. 2019 markiert das 20-jährige Jubiläum, welches mit der Veröffentlichung eines brandneuen Albums namens „Napkin Poetry“ gefeiert wird – 10 Jahre nach „Either Way I Think You Know“. Der Titel des neuen Albums, übersetzt in etwa „Servietten-Poesie“, suggeriert sowohl etwas Leichtes als auch Schweres – etwas Intuitives wie auch Nachdenkliches und Anspruchsvolles.

Die 12 Songs wurden größtenteils im April 2018 live im Ocean Sound Studio aufgenommen. Mit zwei Ausnahmen wurden die Songs alleine von Pål Angelskår komponiert, während die Texte in Kooperation mit Sjur Lyseid entstanden.

„Napkin Poetry“ besteht zum großen Teil aus eingängigen Popsongs, die der Band in der Mitte der 2000er so viel Radio-Airplay bescherte. Doch auch langsame, einfühlsame und große Rock-Stücke à la Spain oder Tindersticks in ihren melodiösesten Momenten finden sich unter den zwölf Titeln. Die Band nennt als wichtige Inspirationen Bands wie The Cardigans, The Jayhawks, Elliott Smith und Neil Young’s Crazy Horse. Die Produktion von Roar Nilsen ist offen und warm und fängt den Kern der Band noch deutlicher ein als es frühere Veröffentlichungen vermögen.

Auf das Debüt „Walking Home From Nicole’s“ von 2001 folgten sechs gelobte Alben, die zusammen mehr als 180,000 Tonträger verkauften, allein in Norwegen! 2006 wurde die Band für „Reasons to Hang Around“ als „best pop group“ mit dem Spellemann-prisen geehrt, dem sogenannten norwegischen Grammy. Minor Majority spielten bisher über 500 Konzerte in ganz Europa.

Im September 2020 spielen Minor Majority nun endlich wieder Konzerte in Deutschland.

Örtlicher Veranstalter: All Rooms UG
Hip Hop / Rap
Konzert
So 13. September 19:00
Konzert
Fat Nick
I Finally Got My Visa Tour

Nachholtermin vom 12.04.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Hip Hop / Rap

Social media star and rapper Fat Nick built an audience with his friend Kevin Pouya on their online The Nick and Pouya Show, posting freestyles and explicit comedic videos.

Born and raised in Miami, Florida, the dreadlocked son of Greek and Cuban parents dropped out of high school and started selling drugs. Once Pouya got involved with rap, Nick followed suit. They built an audience independently, releasing their own projects on the Internet and self-touring across America. Initially associated with SpaceGhostPurpp’s Raider Klan, the duo formed their own crew, Buffet Boys. After a series of singles, Nick released his debut, Fat Camp, in 2015. The mixtape featured the track „Foogba.“ The year after, he issued his sophomore effort and first LP, When the Lean Runs Out.

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Pop-Punk
Konzert
Mi 16. September 19:00
Konzert
Stand Atlantic

VVK Start: Freitag, 6. März, 10 Uhr

Genre: Pop-Punk

Stand Atlantic gehen im September mit ihrem neuen Album auf Tour! Die Fans in Deutschland dürfen sich auf vier Shows in Münster, Berlin, Köln und Hamburg freuen!

Stand Atlantic ist eine 2014 gegründete Pop-Punk Band aus Sydney, Australien. 2018 veröffentlichte die Band, bestehend aus der Sängerin und Gitarristin Bonnie Fraser, dem Bassisten David Potter und dem Schlagzeuger Jonno Panichi, ihr Debütalbum via Hopeless Records. Bereits im Jahr zuvor sorgte das Quartett mit ihrer Debüt-EP „Sidewinder“ für ordentlich Furore, was direkt ein Signing auf Hopeless Records nach sich zog. Wer auf rhythmische Gitarren-Riffs und catchy Melodien steht, findet in Stand Atlantic seine neue Lieblingsband.

Letztes Jahr waren Stand Atlantic bereits live in Deutschland unterwegs und überzeugten uns von ihren Live-Qualitäten. Anfang Februar veröffentlichte die Band dann mit „Shh!“ die erste Single ihres zweiten Albums, welches noch vor der kommenden Deutschlandtour erscheinen soll. Im September geht es für Stand Atlantic dann wieder auf Tour, inkl. vier Stopps in Deutschland!

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Pop
Konzert
Do 17. September 19:00
Konzert
Thelma Plum
Abgesagt
canceled
präsentiert von The Pick
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Das Konzert wird am 17.09.20 nicht stattfinden können und muss leider abgesagt werden. Es wird vorerst keine Nachholtermine geben. Tickets können zurückgegeben werden, wo sie gakauft wurden.

Genre: Pop

Mit unglaublicher Kraft, Mut und herzzerreißender Zärtlichkeit singt Thelma Plum wie es ist eine junge Aborigine-Frau in Australien zu sein. Im Mai spielt die Singer-Songwriterin ihre ersten Headliner-Shows in Deutschland.

Thelma Plum hat ihr ganzes Leben lang Musik gemacht, aber sie war nicht immer bereit, ihre Geschichte zu erzählen. Als sie 2019 mit 24 ihr erstes Album veröffentlichte, erreichte es auf Anhieb Platz vier der australischen Charts. Drei Songs schafften es auch in der größten Radioumfrage der Welt, die „triple j Hottest 100“. Mit dem neunten Platz für „Better in Blak“ ist Thelma Plum die höchstplatzierte indigene Künstlerin in der Geschichte der jährlichen Umfrage.

Ihre Pop-Songs sind ehrlich, einfühlsam und offenherzig und schaffen sowohl freudige als auch nachdenkliche Momente. Im Rahmen ihrer Europa-Tour wird Thelma Plum bei zwei intimen Konzerten in Berlin und Hamburg das Publikum auch hierzulande live verzaubern.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Electronic Dark Pop
Konzert
Fr 18. September 19:00
Konzert
Empathy Test
Monsters Tour / Special Guest: The Foreign Resort

Genre: Electronic Dark Pop

Innerhalb von wenigen Jahren haben sich EMPATHY TEST aus London in die Herzen der Liebhaber elektronischer Popmusik gespielt. Unzählige Auftritte im Vorprogramm anderer Größen sowie bislang zwei Tourneen mit mehreren ausverkauften Shows in Deutschland wurden zu ihren ersten beiden Alben gespielt. Im April erscheint die neue Single “Monsters”, dem Titeltrack zum gleichnamigen Album, welches dann im Mai folgt.

Zu dieser Album-Veröffentlichung begeben sich EMPATHY TEST auf ausgedehnte Deutschland-Tournee im September 2020, zu der sie keine geringeren als die postpunk-liebenden THE FOREIGN RESORT (www.theforeignresort.com) aus Dänemark im Gepäck haben.
2020 wird DAS Jahr für EMPATHY TEST!

Das dänische Trio THE FOREIGN RESORT spielt melodischen und atmosphärisch dichten Post-Punk und New Wave. Effektvolle Reverb-Gitarren erinnern gekonnt an Grössen wie The Chameleons, The Cure oder The Jesus & Mary Chain, aber auch an Joy Division oder My Bloody Valentine.

Im vergangenen Jahr ist mit dem eindringlichen Ohrwurm She Is Lost eine Vorab-Single zum aktuellen Album Outnumbered erschienen, das im ersten Halbjahr 2019 über das kanadische Label Artoffact Records (ACTORS, Kælan Mikla, GOLD, Front Line Assembly) das Licht der Welt erblickte.

THE FOREIGN RESORT teilten sich schon die Bühne mit Szene-Grössen wie The Soft Moon, She Past Away, The KVB oder Ash Code. Seit 2010 spielte die Band mehr als 450 Shows in Nordamerika und Europa, darunter auch Festivals wie zum Beispiel das WGT 2019 (Wave Gotik Treffen),W-Festival 2019, NCN 2018 (Nocturnal Culture Night) oder Amphi Festival 2020.

Örtlicher Veranstalter: Pluswelt Promotion
Singer-Songwriter / Indie / Folk
Konzert
Mi 23. September 19:00
Konzert
Siv Jakobsen
präsentiert von Bedroomdisco / Einen Hab Ich Noch / Kulturnews

Nachholtermin vom 25.05.20. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Singer-Songwriter / Indie / Folk

Die norwegische Indie-Folk-Musikerin Siv Jakobsen ist zurück mit ihrem neuen Album ‚A Temporary Soothing‘. Die erste Single ‚Fear the Fear‘ greift zentrale Themen des Albums wie Angstgefühle und Veränderungen auf und soll laut Jacobsen vor allem Trost spenden: “Everything is temporary, but I hope this album can be a temporary soothing for it’s listeners, as it has been for me in creating it”. Mit ihrer EP ‚The Lingering‘ aus 2015 zog die Singer-Songwriterin erstmals die Aufmerksamkeit der Kritiker auf sich. Nachdem sie zwei Jahre durch Großbritannien und Europa tourte, betrat sie 2016 wieder das Studio, um ihr Debüt ‚The Nordic Mellow‘ aufzunehmen, welches ihr bis heute über 15 Millionen Streams einbrachte.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Di 29. September 19:00
Konzert
Tom Gregory
Small Steps Live 2020
präsentiert von event. / musikblog.de

Nachholtermin vom 25.04.2020. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Pop

„Small Steps“ fast 6 Millionen mal getreamt, „Run To You“ sogar über 25 Millionen mal. Peak Platz #4 der deutschen Airplaycharts und zahllose Festivals und Supportshows in den letzten Jahren. Nun kommt TOM GREGORY auf seine erste Headline-Clubtour. Kleine intime Konzerte im April 2020. Wir sagen: Besser schnell sein beim Ticketkauf. Es könnte eng werden. Geboren und aufgewachsen ist Tom Gregory (10.11.1995) mit seinen zwei Geschwistern im Norden Englands. Blackpool ist ein kleines Fischerdorf ohne viel Glamour. Das prägt. „Ich hatte immer Angst davor einen Job zu machen, den ich hasse. Ich war nie besorgt zu scheitern.“ Was zählt ist Substanz, Ehrlichkeit und Authentizität. Sein Talent liegt nicht nur in seiner unverwechselbaren Stimme, sondern auch darin seine Zuhörer in kürzester Zeit in seinen Bann zu ziehen. Schneller Erfolg bringt aber auch große Herausforderungen mit sich. Tom fragte sich „Wer bin ich“ und „Wofür steht meine Musik“ – an diesem Punkt steht wohl jeder Künstler irgendwann, wenn er auf dem Weg nach ganz oben ist. Dass Tom facettenreich und talentiert ist, hat er bereits bewiesen. Er lieferte unter anderem Top Lines für Gestört aber GeiL und EDX. Was dem jungen Briten immer klarer wurde ist, dass er nicht in eine Schublade gesteckt werden möchte. Glattgebügelter Pop und Belanglosigkeit sprechen ihm nicht aus der Seele – und seine Stimme trifft die Menschen genau dort – in der Seele.

Kein Wunder, denn Tom ist echt. What you see, is what you get. Was zählt, ist die Musik und das Gefühl, das in der heutigen Zeit leider viel zu oft auf der Strecke bleibt. Tom hat keine Angst vor dem Scheitern. Er folgt seiner Vision. Ehrlich und authentisch ohne aufgesetzten Glamour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 1. Oktober 19:00
Konzert
Matija
"Live im Mai" Tour
präsentiert von DIFFUS Magazin, kulturnews

Nachholtermin

Genre: Pop

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Popkultur ist zersplittert, diffus, wesentlich schnelllebiger als noch vor wenigen Jahren. Die Gitarre gilt unter Kids nicht mehr als das allercoolste Instrument. Und trotzdem gibt es sie: die Rebellen, die, die sich den Trends nicht unterwerfen und trotzdem nicht alt und abgehängt wirken. Hört man Matija, gibt so viel zu entdecken: Upbeat-Funk, Indie-Disko, ein verzweifeltes Liebeslied und nicht zuletzt der Blick zu den Veränderungen der Zeit. Matija sind Ästheten, Perfektionisten, Freidenker, androgyne Dandys und Nerds. Und Matija sind vor allem eins: präsent auf Deutschlands Bühnen. 2019 war ein großartiges Jahr für das Münchner Trio: Eigene Tour mit ersten ausverkauften Konzerten, das erste Netflix Feature eines Songs in einer Serie, die erste Award Nominierung, Tour Support für die Kytes im Mai und dann noch unzählige Festival Gigs inkl. c/o pop, Dockville, Reeperbahn Festival, Nürnberg pop, Sound of the Forest & Waves Vienna. Vor dem Festivalsommer melden sich Matija im Mai mit vier Headline Shows zurück.

Örtlicher Veranstalter: listenagency - D. Adler & S. Strauch GbR
Pop
Konzert
Fr 2. Oktober 19:00
Konzert
Pudeldame
Support: Skilbeck

Nachholtermin vom 17.04. Gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Genre: Pop

Pudeldame – Das sind vier Hamburger und Lübecker Boys um Sänger und Schauspieler Jonas Nay. Die Band verbindet verschiedene Element elektronischer Popmusik der letzten Jahrzehnte zu einem unverkennbaren Stil. Mitreißende Beats, treffen auf intelligente Gitarren- und Synthiearrangements und tragen Nays exzentrische Vocals. Mal Viby, mal pumpend, aber immer fresh und unerwartet!

2017 gegründet arbeitete die Band bisher vorallem im Studio und erforschte unterschiedlichste Sounds. Dabei gelang es den vier studierten Vollblutmusikern einen elektronischen Ansatz, den man sonst nur aus rein produzierter Musik kennt, in den Bandsound zu integrieren und somit ihre eigene musikalische Sprache zu entwickeln.

Mit „Egalität“ ist Ende 2019 die erste Single nach „Der Erbe“ erschienen. Der Song spielt mit Elementen der Neuen Deutschen Welle und überträgt sie in die heutige Zeit. Inhaltlich ist Egalität ein prototypischer Song und lässt – vor allem im Video – neben Anspielungen auf Verschwörungstheorien viel Interpretationsfreiraum. Vorallem lädt der Song allerdings zu einem ein: Eskalation! 2020 folgt eine Reihe weiterer Releases und jede Menge Live- Termine.

Support: Skilbeck

Sax, Sax, Sax!
Die drei saxy Saxisten aus Hamburg musizierten schon viele Jahre zusammen, bis ihnen endlich klar wurde, was sie wirklich verbindet: spontaner, unverbindlicher und ungeschützter Sax!
Ob Techno, Drum and Bass oder Jazz, ob tanzbar, melancholisch oder voll auf die Zwölf, diese Achterbahn der Gefühle lässt nichts anbrennen, macht keine Gefangenen und lässt ganz sicher kein Auge trocken.

Örtlicher Veranstalter: Credits Management
Pop / Singer-Songwriter
Konzert
Mo 5. Oktober 19:00
Konzert
Jon Bryant

Das Konzert wird vom 08.04.20 auf den 05.10.20 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Pop / Singer-Songwriter

Jon Bryant ist ein kanadischer Singer-Songwriter, der den größten Teil seines Lebens in Halifax, Nova Scotia verbracht hat. Vor einiger Zeit ist er von Seattle nach Vancouver gezogen, wo es ihm anfangs schwer fiel Anschluss zu finden. Durch einen Bekannten ist er einer mysteriösen Gruppierung beigetreten, doch auch schnell wieder ausgetreten. Auf einer gewissen Art und Weise interessiert an der Thematik, was es bedeutet Teil eines “Cults“ zu sein, begann er, seine Eindrücke in Songs umzuwandeln.

Daraus ist sein neues Album “Cult Classics“ entstanden, das 2019 auf dem Label Nettwerk erschien. Das Album umfasst 13 Songs, dessen Sound man am besten als Dream-Folk beschreiben kann. Hierzulande fand man Singles (wie bspw. “Paradise“) in zahlreichen Spotify-Playlisten. Die perfekte Musik für Roadtrips, lange Spaziergänge oder Konzerte mit Wohnzimmeratmosphäre. Letzteres wird im April umgesetzt, wenn Jon Bryant im Rahmen von drei exklusiven Clubshows seine neuen Songs live in Hamburg, Berlin und München vorstellen wird.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop / Singer-Songwriter
Konzert
Mi 7. Oktober 19:00
Konzert
William Prince
Support: Joe Astray

Verschoben vom 24.03.20 auf den 07.10.20! Tickets behalten ihre Gültigkeit.

William Prince mit neuem Album zum ersten Mal auf Deutschland-Tour

Genre: Pop / Singer-Songwriter

Der Singer-Songwriter William Prince wird im Oktober 2020 die warmen folk-country Lieder von seinem zweiten Album „Reliever“ bei Konzerten in Hamburg und Berlin live präsentieren.

Geboren und aufgewachsen in der Peguis First Nation von Manitoba, Kanada, begann William in seinem neunten Lebensjahr Gitarre und Klavier zu spielen und veröffentlichte 2015 sein erstes Album „Earthly Days“. Die Songs von William Prince erzählen Lagerfeuergeschichten, die sich von alltäglichen, einheimischen Helden bis hin zu Fragen zum Sinn des Lebens entfalten. Die große emotionale Bandbreite des Songwritings und die angenehme Wärme des düsteren Baritons breiten sich über seine gesamte Musik aus.

Als Inspiration zitiert der Musiker unter anderem Bruce Cockburn, Johnny Cash, Kris Kristofferson und vor allem seinen Vater. Als Prediger und Gospel-Sänger gab letzterer den Rahmen vor, in dem sich der Sound von Prince William bewegt.

Nachdem sein Debüt-Album mit einem Juno Award ausgezeichnet wurde, eröffnete William Prince zwei Konzerte von Neil Young und es folgten Auftritte bei namhaften Festivals wie dem „AmericanaFest“. Mit „Reliever“ ist am 7. Februar sein zweites Album bei Glassnote Records erschienen. Im Herbst geht Williams auf Europa-Tour und wird auch in Deutschland seine sanften Songs vorstellen.

Joe Astray (Indiefolk, Hamburg)

DIY – Do It Yourself – sind fur einige nur drei Großbuchstaben, für andere ist es so etwas wie ihre DNA.Zu diesen Leuten gehört ohne Zweifel Joe Astray. Kompromisslos folgt er der Idee des Singer/Songwriters mit Punkvergangenheit. Er ist Protestsänger und Romantiker und hat den ganzen Struggle mitgemacht, hat auf Buhnen gespielt, auf denen nebenbei gekickert wurde, ist hingefallen und aufgestanden, hat kassiert und ausgezahlt. Seine Tourneen organisiert er selber, die Geschichten, die er erzählt, hat er auch erlebt.

Handwritten-Mag.de: „Der offensichtlich folkverliebte Hamburger macht einiges anders als die Genrekollegen und das macht ihn nicht nur sympathisch, sondern den Sound auch sehr besonders.“

Stay Close To Your Soul:„Geile EP. Geile Band! Kann man einfach nicht anders sagen!“

Concert-News:„Es spricht sich rum, dass sein Indiefolk die Intensität des frühen Conor Oberst besitzt, besonders dann, wenn er allein mit Akustikgitarre auf der Bühne steht und seine Punk-vergangenheit mit ihm durchgeht.“

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 8. Oktober 19:00
Konzert
Patric Scott
Spirit Tour 2020 / Support: J.-Ann Wilson
Verschoben
rescheduled
Veranstaltung wurde verschoben / Event has been rescheduled

Verschoben auf den 30.03.2021. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Pop

«Spirit»: So heisst das neue Album von Patric Scott, das im Herbst 2019 erschienen ist und gleich auf Platz 12 der Schweizer Albumcharts einstieg.

Vom ersten bis zum letzten Ton zelebriert Patric Scott nun auf seinem neuen Album «Spirit» seine Liebe zu grossen Gesten – und den Geist des Soul. Scott illustriert die musikalische Vielfalt dieses allzu oft allzu leichtfertig verwendeten Stil-Begriffs mit unglaublicher Leidenschaft und eben auch ganz viel Seele. Es sind Songs wie «I´ve My Love To Keep Me Warm» mit seinem unüberhörbar jazzigen Einschlag, «Catching Snowfakes» in bester Songwirter-Tradition, «Golden» mit seinem Hauch eisiger Coolness oder die energetische Tanznummer « A Million Dreams» geschrieben mit Rose Ann Dimalanta, die den Rahmen abstecken. Patric Scott lotet auf «Spirit», getrieben von enormer Spielfreude, den ganzen Facettenreichtum des Soul aus. Er traut sich, zu experimentieren – ohne aber je Gefahr zu laufen, sich an diesem womöglich grossartigsten aller musikalischen Genres zu vergreifen. Zu gross ist sein Respekt vor den Grössen der Branche. Grössen übrigens, mit denen Patric Scott absolut auf Augenhöhe mithalten kann, wie die A-Capella-Nummer «All Around The Globe» eindrücklich demonstriert, die er zusammen mit den New Yorker Branchen-Superstars Naturally 7 eingesungen hat.

Mit Songs wie «Every Little Thing», «Redemption» oder dem federleichten ««Giving You Back»» lässt Patric Scott die Leichtigkeit von Pop, die Melancholie von Balladen und die Power moderner urbaner Beats zu einem neuen Ganzen zusammenfliessen. Eine Zeit der Liebe und des Friedens, die dieses Jahr musikalisch umrahmt wird von zwei Dingen: Patric Scotts enorm ausdrucksstarker und charakteristischer Stimme, und der Leidenschaft, dem sprichwörtlichen Spirit, mit welchem er seine Songs interpretiert. So bleibt der Soul als Überbegriff, der Patric Scott und seinem neuen Album «Spirit» am ehesten gerecht wird – und den das Multitalent mit viel Liebe und Leidenschaft in seiner ganzen Tiefe und Weite nur zu gerne auslotet mit seinem musikalischen Schaffen.

Patric Scott hat sich während fast 20 Jahren an renommierten Instituten in Österreich, Deutschland und den USA in Cellospiel, Piano, Gesang und Schauspiel ausbilden lassen. Während früher auf grosse Musical-Bühnen mit seiner Präsenz begeisterte und beispielsweise mit Roman Polanski arbeiten durfte, schuftete er hinter den Kulissen mit viel Fleiss an seiner Karriere als Soulpop-Musiker. Augenfällig war über all die Jahre Patric Scotts unvergleichliches Gespür für grosse Stimmen. So hat er zuletzt Rose Ann Dimalanta gearbeitet, die unter anderem mit der New Power Generation von Prince grosse Erfolge feierte, oder eben für sein aktuelles Album mit Naturally 7. Davor waren es Grössen wie Marcus Scott von Tower of Power, Juliette Schoppmann oder Shoshana Bean.

Indie
Konzert
Sa 10. Oktober 19:00
Konzert
Bloodhype
Modern Eyes Tour 2020
präsentiert von Diffus & Kulturnews

Genre: Indie

BLOODHYPE sind eine Indie-Band aus Berlin: Elmar Weyland, Erik Laser, Matt Müller und Christopher Kohl. Der BLOODHYPE Plan war einfach: Mit Freunden Musik machen in einer WG in Friedrichshain, nachts Tracks auf Elmar Weylands Laptop aufnehmen, Debüt EP veröffentlichen, 2 Millionen Streams, Hype in Blogs von London bis Lissabon, von Paris bis Poznan. Aber war das wirklich der Plan? Keiner erinnert sich so wirklich…

Nach einem Sommer voller Festivals, Support Tourneen mit Taking Back Sunday und Blackout Problems sowie der ersten ausverkauften Headliner Tour, machen BLOODHYPE jetzt auf jeden Fall tatsächlich große Pläne: Nachdem Ende 2019 Hate Candidate veröffentlicht wurde, steht BLOODHYPEs neue Single Violent Heart jetzt in den Startlöchern. Ein schimmernder 80s Throwback mit modernem Twist – der perfekte Soundtrack zu einem High-School Film voller Selbstmitleid, Drama und gebrochenen Herzen. Mastermind und Frontmann Weyland holte sich für den Song Unterstützung von dem UK Produzenten John “P Nut” Harrison, der schon mit Amy Winehouse oder Alice Merton große Erfolge feiern konnte.

Im Sommer 2020 werden BLOODHYPE ihr lang erwartetes Debut Album Modern Eyes veröffentlichen. Eine Sammlung von Tracks, aufgenommen an den verschiedensten Orten in Berlin. Vom Hansa Studio bis zum fensterlosen Proberaum im Keller in Kreuzberg. Und auf der Tour zum Album im Herbst wird es alle natürlich Songs der Band zu hören geben.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Post-Rock
Konzert
Mo 12. Oktober 19:00
Konzert
Helgen
Die Bedrouille 2020
präsentiert von kulturnews, event., DIFFUS

Genre: Post-Rock

Wer einen Auftritt des Hamburger Trios Helgen besucht und hinterher sagt, er sei auf einem Indie-Konzert gewesen, spricht zwar die Wahrheit, lässt aber Entscheidendes weg.

So etwa, dass er an diesem Abend drei Musiker erlebt hat, die mit detailverliebter Passion Klanglandschaften erzeugen. Gebiete, in denen man sich verlieren kann, wie in den schroffen Gebirgen des Post Rock, den bunten Tagträumen der psychedelischen BeatlesPhase oder dem feinen, surrealen Geäst zeitloser Popkunst a’la Talk Talk.

So auch, dass hier wahre Könner am Werk sind, die ihre Fähigkeiten trotzdem nicht zur Leistungsschau nutzen, sondern um auf der Bühne voller Dynamik und Spielfreude fast zu einem einzigen Instrument zu verschmelzen. Echte Künstler, für die „Indie“ nicht als Understatement getarnte Inkompetenz bedeutet, sondern Unabhängigkeit im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Band spielt, arrangiert und textet, wie sie will. Abseits aller Grenzen und Erwartungen, aber zusammengehalten von einer dramaturgischen Klammer.

Ihr zweites Album „Die Bredouille“ funktioniert wie ein guter Film, in dem jede Szene an der richtigen Stelle steht. Es steigt schwungvoll ein, zieht sich in der Mitte der Handlung in ein melancholisches Tal der Stille zurück und schwingt sich gegen Ende zu lebensbejahender Trotzigkeit auf. Das Titelthema spielt dabei in jedem Moment eine Rolle, geht es nun um die Liebe, den Tod, die Kernkraft oder das Leben abseits der Mehrheitsgesellschaft als echtes Individuum, das von dem Vogel, den es hat, durch ein besonderes Leben getragen wird. Die verschiedenen Formen der Bredouille werden für die Band somit eher zu „Wegbegleitern des Lebens“ als zum Grund der Verzweiflung. Eine einzigartige Mischung aus Komödie, Tragödie und Stationendrama.

Diese Intensität bringen Sänger und Gitarrist Helge, Bassist Niklas und Trommler Timon mit nonchalantem Charme und dennoch größter Präzision auf die Bühne. Einst als Support für Bosse, The Gardener & The Tree oder Torpus & The Art Directors, nun als Hauptfilm des Abends, wie es sich für große Leinwandkunst gehört.

Helgen nicht nur daheim zu lauschen, sondern auch live zu erleben, stellt eine große Bereicherung dar. Ein Wechselbad der Gefühle, das im Vergleich zum Album allerdings einen entscheidenden Nachteil hat: Ist der letzte Ton verklungen, kann man das Konzert, das gefühlt gerade erst begonnen hat, leider nicht sofort wieder von vorne auflegen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Folk / Soul
Konzert
Do 15. Oktober 19:00
Konzert
Kaia Kater

Genre: Folk / Soul

A Montreal-born Grenadian-Canadian, Kaia Kater grew up between two worlds: her family’s deep ties to folk music and the years she spent soaking up Appalachian music in West Virginia. Her old-time banjo-picking skills, deft arrangements, and songwriting abilities have landed her in the spotlight in North America and the UK, garnering critical acclaim from outlets such as NPR, CBC Radio, Rolling Stone, BBC Music, and No Depression

Kaia started her career early, crafting her first EP Old Soul (2013) when she was just out of high school. Since then, she’s gone on to release two more albums, Sorrow Bound (2015) and Nine Pin (2016). Her second album wove between hard-hitting songs touching on social issues like the Black Lives Matter movement (“Rising Down”) and more personal narratives speaking to life and love in the digital age (“Saint Elizabeth”). Nine Pin won a Canadian Folk Music Award, a Stingray Rising Star Award and sent Kaia on an 18-month touring journey from Ireland to Iowa, including stops at The Kennedy Center, Hillside Festival and London’s O2 Shepherd’s Bush. For her third album, Grenades (October 2018, Folkways/acronym Records), she took a decidedly different direction, choosing to lean into a wider array of sounds and styles, in order to convey a wider array of emotions and topics, most notably her paternal ancestry. Grenades was nominated for a 2019 JUNO award for Contemporary Roots Album of the Year and long-listed for the Polaris Music Prize.

„…plaintive, mesmerizing…writes and performs with the skill of a folk-circuit veteran…“ -Rolling Stone
„Where bluegrass meets Nina Simone“ – The Guardian

Pop
Konzert
Fr 16. Oktober 18:30
Konzert
Tilman Pörzgen
Legenden der Leichtigkeit
präsentiert von Bravo
Photocredit: Kai Hendrik Schroeder

Genre: Pop

Tilman Pörzgen kommt das erste Mal auf eigene Tour und damit bestimmt auch in deine Nähe.

Schon in den Kinderschuhen begeisterte er mit seinem Gesang, spielte Klavier als auch Gitarre und entdeckte ebenso früh seine Begabung für das Schauspiel. Nach ersten Erfahrungen am Theater landet Tilman seit 2013 Rollen in verschiedenen Fernseh- und Kinoproduktionen.

Mit der Hauptrolle im Kinoerfolg „Bibi und Tina: Mädchen gegen Jungs“ schaffte er 2016 den großen Durchburch.

Musikalische Meilensteine setzte Tilman auf dem Soundtrack zu „Bibi und Tina“ und mit Duetten auf den Erfolgsalben von LINA, die er als Gastmusiker und Solist auf ihren Touren begleitete.

Im März 2019 veröffentlichte er seine EP „Auftakt“. Exakt ein Jahr später folgt nun die neue EP, die auch die eigene Tour im Herbt betitelt: Legenden der Leichtigkeit!

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 22. Oktober 20:00
Konzert
Kiddo Kat
Level Up Tour 2020

Genre: Pop

Wem KIDDO KAT (29) nicht bereits durch ihre Musik ein Begriff ist, dem mag sie vielleicht schon über das virale Video ihrer Kiss-Cover Version in der Frankfurter S-Bahn (weltweit > 100 Mio. Klicks und starke Medienpräsenz), oder als Gitarristin und Sängerin an der Seite von Mark Forster über den Weg gelaufen sein. Das Energiebündel mit den ellenlangen blonden Haaren, der kirschroten Flying-V Gitarre und dem entwaffnend strahlendem Lächeln ist schwer zu übersehen.

Als hart arbeitende Self-Made Woman im männerdominierten Popbusiness nutzt sie ihr Instrument nicht als Mode-Accessoire für Selbstinszenierungen in den sozialen Medien, sondern verschafft sich durch ihr Talent eine stetig wachsende Fanbase und Anerkennung. Vom Songwriting, über Musik- und Videoproduktion wird nichts dem Zufall überlassen und trägt KIDDOs Handschrift. Mit viel Selbstbewusstsein beweist sie so als Vorbild einer heranwachsenden Generation von Powergirls, dass Frauen in der Musik sehr viel mehr sein können als sterile Pop-Püppchen im Glitzerkleidchen und bietet was der Branche aktuell so häufig fehlt: Authentizität.

Die zeigt sich auch in ihrem urbanen beatbetonten-Sound und der übersprudelnden Energie, mit der sie live Ihr Publikum für sich gewinnt: Wer die Wahlhamburgerin aus dem Schoße der Hauptstadt nicht zufällig in spontanen S-Bahn-Sessions oder Kino-Flashmobs inkl. Konfetti-Kanonen erwischt, konnte sie bereits 2016 und 2018 mit ihrer Band auf Headliner Touren und auf diversen Support Shows für u.a. Jamie Lidell, Arrested Developement und Lucky Chops erleben. Pünktlich zum Release des 2. Albums im Herbst 2020, das größtenteils in Eigenregie entstand, geht KIDDO wieder auf Tour. Über die Live-Sessions auf ihrem YouTube Channel (www.youtube.com/kiddokatmusic) kann man sich vorab einen Eindruck verschaffen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Folk / Pop / Indie
Konzert
So 25. Oktober 19:00
Konzert
Poems For Laila
Dark Timber

Genre: Folk / Pop / Indie

Zwischen dunklem Folk, Pop, Chanson und einer ganz wunderbaren Poesie bewegt sich das Duo von Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri. Mit Akkordeon, Gitarren und anderen zauberhaften Instrumenten sowie zwei außerordentlichen Stimmen, bringen Poems for Laila die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie. Wenn Poems for Laila die Bühne betreten, erinnern sie an andere große Paare wie Hazlewood & Sinatra oder Gainsbourgh & Birkin.

Mit genau der gleichen Gelassenheit und Tiefe ziehen sie die Zuhörer in ihren Bann.

DARK TIMBER Das neue Album von Poems for Laila wurde in einer Jurte im Havelland aufgenommen. In absoluter Abgeschiedenheit, in einem Wald mit wirklich schwarzen Nächten, umgeben von Zeltwänden aus Holz, Filz und Wolle entstanden 12 mystische Songperlen mit größter Intensität und ungreifbarer, dunkler Atmosphäre und dennoch spürbarem Lebensgefühl.

DARK TIMBER ist neu. Auch, weil hier erstmals beide, Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri, Songs geschrieben haben. Ein gelungenes Gemeinschaftswerk.

Indie
Konzert
Di 27. Oktober 19:00
Konzert
Happyness
Photocredit: Holly Whitaker

Genre: Indie

Happyness aus London kommen nach ihrem beeindruckenden Auftritt beim Reeperbahn Festival 2019 im Oktober 2020 nach Berlin zurück.

Happyness sind immer im Wandel. Die Band rund um Gründungsmitglieder Jonny Allan und Ash Kenazi hat seit ihren Anfängen im Jahr 2013 nicht nur mehrere LPs veröffentlicht, sondern ihrer Kreativität auch in anderen Projekten, etwa Ash Kenazi’s legendäre Drag-Veranstaltungen in Südlondon, Ausdruck verliehen. In ihrer Musik bringen sie diese Einflüsse zusammen und heraus kommt ihre eigene Interpretation von lo-fi alt-rock mit Anleihen an Yo La Tengo und Grandaddy und einer tollen Live-Energie – Elliot Smith meets Pavement in Drag. Nach „Weird Little Birthday“ und „Write In“ kommt am 1. Mai 2020 die dritte LP „Floatr“ auf Moshi Moshi / PIAS raus.

Örtlicher Veranstalter: Puschen
Indie
Konzert
Mi 28. Oktober 19:00
Konzert
Isbells
präsentiert von ASK HELMUT, Bedroomdisco & MUSIKMUSSMIT

Genre: Indie

Eine Weile lang war Gaëtan Vandewoude Musik gleichgültig. Durch nicht enden wollende Zweifel erstarrt, brachte er nichts zu Papier. Doch mit der Entstehung von „One Cause“ war sein kreativer Antrieb wieder zum Leben erweckt. Das Ergebnis daraus trägt den Namen „Sosei“ und ist das fünfte Album für Isbells.

Vandewoude hat ein paar harte Jahre hinter sich. Isbells letztes Album „Billy“ war die Verkörperung einer melancholischen Geschichte, in der sich ein Mitdreißiger durch die Tiefen seiner Seele grub, eine Suche nach seinem wahren Ich. Billy war tough, und so suchte er in Exchanging Thoughts weiter nach Antworten – eine wichtige Etappe, die ihm half das Wesentliche wiederzuentdecken und inneren Frieden zu finden.

Die Arbeit an Sosei hat Gaëtan Vandewoude neuen Mut gegeben: „Ich habe die Freude am Leben wiedergefunden.“ Er ist nicht länger Sklave seiner Songs. „Wenn ich beginne über die Schwierigkeiten im Leben nachzudenken, tendiere ich dazu mich in meinen Gedanken zu verlieren. Normalerweise stecke ich dann fest, verliere mich und finde mich in einem schwarzen Loch wieder. Was das angeht hatten meine Songs Kontrolle über mich. Durch die Anwesenheit meiner Dämonen war es für die Musik unmöglich, nicht schwermütig zu klingen.“ Auf „Sosei“ wurde dieses Gleichgewicht wiederhergestellt. „Ich habe die Kontrolle über das Steuer zurückerlangt.“

Mit dem Einsatz von Synthesizern, Computerelementen und markanten, fast schon ursprünglichen Drumklängen, klingt Isbells wärmer und reicher als jemals zuvor. Gaëtan Vandewoude gab die Richtung des Albums vor, während die Bandmitglieder gemeinsam an der Umsetzung arbeiteten. Von „Isbells „(2009) über „Stoalin'“(2012) und „Billy“ (2015) bis hin zu „Exchanging Thoughts“ (2017) haben sie zusammen immer wieder neue Horizonte erklommen, doch die Stimmung, die diese belgische Band dabei erzeugt, hat stets einen Wiedererkennungswert. Das gleiche gilt für das Gefühl der Hoffnung, dass ihre Musik begleitet.

Die Fertigstellung von Sosei mag angesichts der Tatsache, dass Gaëtan Vandewoude sein Interesse für Musik verloren hatte, immer noch überraschen. „Um mich herum sehe ich überall Menschen, die ständig mit Musik arbeiten. Ich hatte den Enthusiasmus verloren, neue Songs zu machen.“ Doch Blut ist dicker als Wasser. In einem bestimmten Moment kam das Bedürfnis zu schreiben wieder und bevor er sich versehen konnte, war das fünfte Isbells Album bereits fertig.

„Sosei“ ist kein Konzeptalbum wie Billy. Vielmehr ist es eine Sammlung von Geschichten. Geschichten über Trauer und Hoffnung, über seinen verstorbenen Vater, über Leben und Tod, über einen Brand, der ihn fast das Leben gekostet hat und über die wiederentdeckte Lebensfreude. „Ein Album ist normalerweise eine Ansammlung aller Dinge, die dir in den Jahren bis zur Entstehung durch den Kopf gegangen sind.“ Sosei ist eine Ode ans Philosophieren, benannt nach einem japanischen Dichter und buddhistischen Priester. „Ich bin durch Google über ihn gestolpert – ein dichtender Priester. Ich betrachte ihn als Philosophen, jemanden, der sich über das Leben Gedanken macht. Und das passt perfekt zu diesem Album.“ Als Vandewoude später erfährt, dass ein Werk des abstrakten Malers und Graveurs Shōichi Hasegawa Sosei heißt, schloss sich der Kreis. So ist es kein Zufall, dass das Kunstwerk des Japaners das Albumcover ziert.

Isbells hat ihre Lebensfreude wiederentdeckt. Das kann man hören. „Mir geht es bestens“, bestätigt Isbells geistiger Schöpfer zufrieden. „Ich möchte viele Shows spielen und wieder ins Ausland gehen, wenn das möglich ist.“

Örtlicher Veranstalter: listenagency - D. Adler & S. Strauch GbR
Rap
Konzert
Fr 30. Oktober 19:00
Konzert
Team Reiben
Der Käse Ist Real Tour

Genre: Rap

Kein Spaß! Der größte Sauhaufen der Deutschrapgeschichte geht wirklich auf Tour: drei Städte, drei Konzerte, ein F.U.N und viel R.A.P.

On Decks:
buildaroof & Marcel Baudach

Support:
dirtysanchez

On Stage:
PEAT
RYKO-J
PAPA TR
DRNKN
KHACOBY
MALIK
PEETINDEED
FALK
DAVO
RENETIXX

Örtlicher Veranstalter: Team Reiben
Indie
Konzert
Sa 31. Oktober 19:00
Konzert
The Bland

Genre: Indie

Axel hängt kopfüber mit den Füßen zur Bassdrum gerichtet. Die gelbe Farbe, mit der das Publikum während der Show sein Gesicht bemalt hat, läuft ihm in die Augen, als er singt „let’s melt into the night together.“ Am Ende ihres Konzertes angelangt, haben The Bland und das Publikum eine neue Ebene erreicht. Es fühlt sich an, als hätten sie ein gemeinsames Leben hinter sich.

Die Energieausbrüche, Rituale und Experimentierfreudigkeit in der Indie-Pop-Performance von The Bland lassen an Arcade Fire, The Doors und The Rolling Stones erinnern. Die Band macht sich einen Ruf für ihre exzentrische, fast psychotische Bühnenpräsenz.

„Purer Musikrausch. Ein hingerissenes Publikum, mehr geht nicht.“ – Kieler Nachrichten
„Reviving the rock genre.“ – Nothing But Hope and Passion
„…etwas Offenes, Ungeniertes, Neugieriges…“ – Rolling Stone Magazine

Trotz der jüngsten Erfolge – dem ständigen Touren durch ganz Europa mit über hundert Shows in den letzten zwei Jahren, über eine Million Spotify-Streams und einer Menge Radioplays – bleiben die fünf Freunde hinter The Bland beständig und neugierig. Sie wollen etwas Neues schaffen, visuell und musikalisch und das jedes Mal, wenn sie eine Bühne betreten.

Die aus Schweden stammenden Musiker um The Bland trafen sich als Teenager zufällig beim Reisen in Neuseeland. Nachdem sie sich musikalisch ineinander verliebt hatten, beschlossen die Freunde, gemeinsam die Straßen der Welt zu bereisen. Als sich ihre Musik weiterentwickelte, sich Menschenmengen auf den Straßen versammelten und bewaffnete Polizisten eines Nachts eine Tanzmenge in Italien auflösen mussten, beschlossen The Bland nach Stockholm zurückzukehren. Sie kauften sich eine rote Holzhütte im Süden der Stadt, um ihre Geschichten aufzunehmen.

Das Ergebnis war „Beautiful Distance“ – ihr neues Album (August 2019), ein entstehender Dokumentarfilm und die größte Tour, die The Bland bisher gespielt hatten – und obwohl sie sich noch am Anfang ihrer Reise sehen, behaupten sie, es hätte ihr gesamtes Leben verändert. Wenn man die Gelegenheit hat, The Bland live zu sehen, sich von der poetischen Tiefe und den euphorischen Emotionen mittragen lässt, kann man die Band erst so recht begreifen.

Örtlicher Veranstalter: All Rooms UG
Indie-Rock
Konzert
Mo 2. November 19:00
Konzert
The Academic
präsentiert von event. / musikblog.de / The-Pick.de

Verschoben vom 31.03.20 auf den 02.11.20! Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Indie-Rock

Irlands poppigster Indie–Export macht sich mit neuen Stücken auf Tour, um mit diesen Hook–gesättigten Tracks unsere Herzen zuerobern. Im Juni erschien „Superlike“, ein zündendes Liebeslied und im September folgte mit dem leicht verhallten „Aftertaste“ ein zweiter Vorgeschmack auf hoffentlich mehr. Sänger und Gitarrist Craig Fitzgerald, Schlagzeuger Dean Gavin und die Brüder Matthew und Stephen Murtagh an Gitarre und Bass haben einmal mehr das richtige Rezept gefunden, ihre Lieder mit großer Geste zu präsentieren. Das Quartett kennt sich schon aus früher Jugend und ist zusammen in der Kleinstadt Mullingar, Grafschaft Westmeath, in den irischen Midlands aufgewachsen. Also ziemlich genau da, wo einem nichts bleibt außer selbst Musik zu machen, wenn man etwas Aufregendes erleben will. Und so träumten sich die vier Jungs mit ihren Songs in eine strahlendere Zukunft. Wobei sie eigentlich nichts gegen das ländliche Irland haben. Es ist schließlich ihre Heimat. Aber die große Welt da draußen erobert man eben nicht in Gummistiefeln, sondern viel eher mit bestechend schöner Musik. Nach einigen Auftritten und ersten Singles erschien im Januar 2018 das Debütalbum „Tales From The Backseat“, auf dem sie all diese Perlen bündelten und noch ein paar neu geschriebene Tracks dazu packten. Dieser poppige Rock, der an die Twenty One Pilots, Circa Waves oder auch The Kooks mahnte, ist unglaublich catchy, steckte aber noch voll adoleszenter Lyrics. Jetzt, ein paar Jährchen älter und reifer, ist die Band textlich wie musikalisch gewachsen und überrascht mit cooler Ernsthaftigkeit und schärferen Produktionen, ohne an jugendlicher Lockerheit zu verlieren. The Academic, das darf man getrost konstatieren, sind gewachsen und noch besser geworden. Im Frühjahr kommen sie mit ihren neuen Songs zu uns auf Tour.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
Folk / Singer – Songwriter
Konzert
Mi 4. November 19:00
Konzert
M. Ward

Genre: Folk / Singer – Songwriter

Matthew Stephen Ward, der seinen Namen einfach zu M. Ward abkürzt, gehört zu den profiliertesten amerikanischen Songwritern, Produzenten, Sängern und Live-Künstlern. Um es sich einfach zu machen, wird er gerne dem Genre Alternative Country zugerechnet. Stimmt, die Gitarre hängt um den Hals, irgendwie klingt es ein klein wenig nach Nashville. Aber da gibt es noch so viel mehr zu entdecken im riesigen Klanguniversum des Kaliforniers mit Wohnsitz Portland. Der Guardian geht entsprechend weiter, lobte seine bislang zehn Alben und nannte ihn „einen eigenbrötlerischen Autor, der seine Anregungen im Blues, Folk, Country, Art-Rock und sonst wo findet und in jedem dieser Genre gleichermaßen versiert ist“.

Kein Wunder, dass er gefeierte Kollaborationen in alle Richtungen vorweisen kann. Zusammen mit Conor Oberst, Mike Mogis und Jim James gründete er die Supergroup Monsters of Folk, mit der Schauspielerin Zooey Deschanel hat er sechs Duo-Platten als She & Him aufgenommen und im Studio stand er mit Mavis Staples, Jenny Lewis, Norah Jones, Cat Power, Neko Case, Lucinda Williams, Peter Buck und unzähligen weiteren Musikerinnen und Musikern.

Anfang April veröffentlicht M. Ward mit „Migration Stories“ sein elftes Solo- Studioalbum. In den elf Songs gibt er sich träge und verschleiert, die Linien zwischen Realität und Fantasien verschwimmen immer stärker, die Bewohner dieses Mikrokosmos werden immer mehr zu einer Persönlichkeit. Ward hat Migrationsgeschichten rund um den Erdball gesammelt, beginnend mit der seines eigenen Großvaters. Ihm fiel auf, wie sehr sie sich ähnelten, egal, ob sie aus Europa, Amerika oder irgendwo sonst auf dieser Erde stammten. Also verwob er sie zu einem einzigen große Traum, in dem das Ende näher zu sein scheint, als uns lieb sein kann.

Aber Ward wäre nicht der famose Musiker, wenn er auf „Migration Stories“ nicht die ganze Skala seiner kreativen Kraft bespielen und mit perfekten Produktions- Skills überzeugen würde. So entsteht eine Landschaft, die er auch bei seinen Live- Auftritten in den Hirnen des Publikums entstehen lassen wird.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Synth Pop
Konzert
Do 5. November 19:00
Konzert
Subshine

Norwegens Weite, verpackt in Synth-Pop

Genre: Synth Pop

Subshine ist ein Wiederanfang. Ein Neubesinnen, Neuorientieren und Neudefinieren eines bereits erfolgreichen Musikers. Jener heißt Ole Gunnar Gunderson und war in den 00er-Jahren mit der Band Lorraine – später Blackroom – bereits international erfolgreich. Tourneen u.a. an der Seite der Pet Shop Boys, Top-30-Singles in UK, Hits auch in Deutschland: Gunderson hat dies alles erlebt. Und doch war es Zeit für ihn neu anzufangen. Dieser Neubeginn hört auf den Namen Subshine und hat im Juli sein wunderbares Debütalbum „Easy Window“ veröffentlicht. Mit jenem geht es 2020 erstmals auf Tournee und für drei Termine zwischen dem 15. und 17. Februar auch nach Hamburg, Berlin und Köln.

Es gab für Ole Gunnar Gunderson eigentlich wenig Gründe, sein bereits erfolgreich international etabliertes Bandprojekt Lorraine, das sich 2008 in Blackroom umbenannte, zu unterbrechen. Die norwegische Synth-Pop-Band, die als Einflüsse Depeche Mode, a-ha und New Order zitiert, fand überall auf der Welt großen Anklang. Und doch entschied Gunderson nach Erscheinen des bislang letzten, dritten Albums der Formation im Jahr 2012, Blackroom für längere Zeit auf Eis zu legen.

Nach drei Jahren konzentrierter Arbeit erblickte im Juli 2019 das Subshine-Debüt „Easy Window“ das Licht der Welt. Zwar sind auch Subshine im Synth-Pop zu verorten, doch klingen sie anders als das Bisherige: introspektiver einerseits, aber horizontweit in den Arrangements andererseits. Nachdenklich, aber lebensbejahend. Melancholisch, aber voller Hoffnung. Beim Hören der Platte hat man fast den Eindruck, durch die ruppige, ursprüngliche norwegische Landschaft zu wandern. Einflüsse, die man bei Subshine heraushört, sind weniger im Mainstream-Pop zu suchen als vielmehr unter den Indie-Künstlern mit Synthie-Einschlag – oder wie es Billboard beschrieb: „Als ob War On Drugs von 80er-Keyboards flankiert werden.“

Dieser 80er-Einschlag kommt nicht von ungefähr, Gunderson ist großer Vangelis-Fan. Dessen Kompositionen zurückzuführen in klassisches Songwriting, sei ein wichtiger Bestandteil von Subshine. Wie gut dies gelingt, kann man im Februar 2020 live hören im Rahmen der drei Deutschlandtermine in Hamburg, Berlin und Köln.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Folk
Konzert
Fr 6. November 19:00
Konzert
Otava Yo
präsentiert von MirMix - Global Music Club

Genre: Folk

MirMix – Global Music Club präsentiert das große Konzert der weltbekannten Folk-Stars Otava Yo (Отава Ё) live in Berlin, gewidmet des 10-jährigen Jubiläums des Albums „Zhili-Byli“! Die Spaßvögel von Otava Yo treten den Beweis an, dass bei russischer Volksmusik richtig der Punk abgehen kann. Mit eben diesem sowie Rock und Weltmusik aufgefrischt, kommen die alten Volksweisen bei der St. Petersburger Band als ausgelassene Tanzmusik und neuer Russian Beat daher. Mit Millionenfach gestreamten Videos ist die Band ein Beweis, dass Folk weit mehr als konservativ sein kann!

„Ich kann nur jedem empfehlen, wenn sie da mal in der Nähe sind, mal hinzugehen, live ist das noch eine Nummer schärfer“ Deutschlandfunk Kultur

Örtlicher Veranstalter: MirMix Global Music Club
Hip Hop / Rock / Reggae
Konzert
So 8. November 19:00
Konzert
Chef’Special
Photocredit: Rona Lane

Genre: Hip Hop / Rock / Reggae

Since their formation in 2008, Dutch band Chef’Special has released three albums and toured extensively across Europe and the US. The band’s unique blend of hip-hop, rock and reggae is an exciting sound for longtime fans and new listeners alike. In 2017 the band released their third and now platinum rewarded album ‘Amigo’ and has been spotted in their studio recently.

A huge part of Chef’Special’s success are their already legendary live performances in which the audience is as vital to the experience as the band themselves. Appearances in world-famous venues like Madison Square Garden and the Red Rocks amphitheater (as a support act for Twenty One Pilots), as well as a tour through (inter-) national festivals (including Lowlands and Sziget) have left the band craving further world domination.
Although Chef’Special’s musical palette encompasses various genres, the band has a very recognizable sound in which their own emotions and experiences are front and center. That’s especially true when it comes to the Chef’Special breakout single “In Your Arms” about singer Joshua’s father passing away. Their latest single ‘Into the Future’ hit the German Top-100 single charts in 2019.

Örtlicher Veranstalter: Schoneberg Konzerte
Indie / Rock'n'Roll
Konzert
Di 10. November 19:00
Konzert
The Dears

Genre: Indie / Rock'n'Roll

THE DEARS, eine Rock’n’Roll Band aus Montréal, ist das Lebenswerk von Murray A. Lightburn. Als Sohn einer jazzaffinen Famile, wurde Lightburns Songwriting vom neunziger Rock und einer breiten Palette von Gospel, Soul und Popmusik geformt.

Die Band wurde 1995 gegründet und veröffentlichte 2000 ihr erstes Album, „End of a Hollywood Bedtime Story“. Ihr orchestraler, dunkler Popsound und ihre dramatischen Live Shows verankerten THE DEARS fest in der aufkommenden kanadischen Indie-Renaissance. 2001 und 2002 veröffentlichten sie die EPs „Orchestral Pop Noir Romantique“ und „Protest“, sowie eine Kollektion von unveröffentlichten Songs – „Nor the Dahlias“. 2003 brachten Sie ihr zweites Album „No Cities Left“ auf den Markt und starteten ihre internationale Karriere mit einer Reihe von hochgelobten Shows bei SxSW‘ 04. „Gang of Losers“ wurde 2006 veröffentlicht und von der Presse mit guten Kritiken gefeiert.

Die Musik von THE DEARS wurde häufig als ein Mix von The Smiths und Serge Gainsbourg beschrieben, Lightburns Stimme in Verbindung gebracht mit Morrissey und Blur’s Damon Albarn. Die Komplexität der Musik und der Arrangements wurde außerdem mit Radiohead, Jethro Tull und Genesis verglichen. Die starken Live Shows von THE DEARS wurden in Vergangenheit außerdem umschrieben als“…es ist, wie als würde man Gott ins Gesicht schauen.“

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte
Indie
Konzert
Do 12. November 20:00
Konzert
Tiflis Transit
präsentiert von ListenBerlin, radioeins, taz & ASK HELMUT

Genre: Indie

Als Tiflis Transit im November 2018 mit ihrer EP Mondaene Dysfunction (Listenrecords) einen ersten Schritt aus der digitalen Anonymität machten, war das gleich ein ziemlich großer: Denn das Quartett aus Wuppertal, Hannover und Berlin wusste mit seinem Blue Soul, der sich mit großer Spielfreude zwischen Traurigkeit und Groovyness schlängelt, den Zeitgeist ins Mark zu treffen.

Tiflis Transit schreiben Songs, die fast alles können; die es schaffen, jedem und jeder in Strophe 1 das Herz zu brechen, nur damit es im Refrain wieder heilen kann. Songs, an deren Ende man an nichts mehr glaubt, aber irgendwie doch an mehr als zuvor. So als würde man sich dunkel an einen Alptraum erinnern, den man vor zwei Wochen hatte. Definitiv mit Kloß im Hals, aber ohne Angst, sogar mit sehr viel Wohlgefühl.

Dafür sorgt die Tanzbarkeit, ebenso die zur Vereinfachung vertrackter Gedankengänge – und eine Rhythmussektion, die weiß, was sie will. Das geht so was von ins Ohr und bleibt noch viel länger nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen.

Örtlicher Veranstalter: listenagency - D. Adler & S. Strauch GbR
Indie-Rock
Konzert
Fr 13. November 19:00
Konzert
Doc Schoko
mit Band / Support: Riches of the Poor

Genre: Indie-Rock

Nach seinem vierten Album „Stadt der Lieder“ (2018, Staatsakt) widmete sich Doc Schoko wieder vermehrt dem Theater und diversen Kunstprojekten.

Aber rocken muss man auch ab und an – deshalb spielt der Wahlberliner aus dem Ruhrgebiet Mitte November im schicken Privatclub vor heimischem Publikum – in voller Bandstärke.

„Trotz wunderbar wahrhaftiger Songtexte bleibt Doc Schoko wohl auch auf der vierten Platte mehr Liebhaberthema grantelnder Realisten. Denn so viel Wahrheit kann die breite Masse gar nicht ab.“ (Intro)

„Doc Schoko ist nichts weniger als der Charles Bukowski des deutschen Indie-Pop.“ (Musikexpress).

Riches of the Poor präsentieren ihr Debutalbum „The Long Way Down“ (Crocodile Tears Records, VÖ 24.04.2020).

Örtlicher Veranstalter: Crocodile Tears Records
Indie
Konzert
Sa 14. November 19:00
Konzert
Unten Gestern

Genre: Indie

UNTEN GESTERN. Ein Name, über den man stolpert. Und Musik, die hängen bleibt. Im Ohr sowieso. Aber auch im Kopf und im Bauch. Warum? Die drei Jungs bringen poppige, teils hymnische Melodien, und großzügig gießen sie in fast jedem Stück einen Regen von Harmonien aus, dessen Wärme bei anderen für mindestens drei Songs reichen müsste. Zugleich will die Musik nach vorn, gibts auf die Glocke, bis das Tanzbein zuckt – oder die Nacken zu bangen beginnen. Dafür sorgt die Gitarre, die Indie-Akkorde schraddelt, sich gelegentlich aber auch Schweinerock- Ausreisser leistet, der Bass, der mal verziert, mal einfach nach vorne treibt, und das enorm präzise Schlagzeug, das alles tight hält und zugleich Akzente setzt, die das Instrument mit ganz neuen Ohren hören lassen. Und für den Kopf? Dem gibt das Berliner Trio deutsche Texte. Die schlingern gekonnt zwischen „Jungs in der Großstadt“-Poesie und feinem Wortwitz – und immer dann, wenn man gerade schon „Klischee“ rufen will, kommen sie mit einem neuen Sprachbild um die Ecke und treffen damit ein Gefühl punktgenau, das sich eigentlich nicht auf den Punkt bringen lässt: Unten Gestern eben.

Örtlicher Veranstalter: Unten Gestern