Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Vorherige Events
Pop
Konzert
Fr 20. September 19:00
Konzert
Loony

Genre: Pop

Old Friends is the first single of 2023 from Scarborough, Ontario blue collared R&B / soul-singer LOONY.

The offering sets a traditionally LOONY-esque, soulful backdrop for the summer and accurately encapsulates her timeless writing style and effortless vocals. The song as we hear it today took shape during a spontaneous and intimate jam session in Los Angeles, produced by great friends and Grammy nominated collaborators Akeel Henry (Jamine Sullivan, John Legend), Dan Farber (Lizzo) and Aaron Paris (Kanye West, Drake). The mature but playful song reads like a one-sided conversation or voicemail message, leaning into a breezy, classic melody with epic Motown-like harmony stacks.

LOONY shares, ‘Sometimes, when it’s all over, you never talk to that person again. Other times, time passes, and you find yourself absent-mindedly smiling thinking of them or even reaching out to see how life’s treating them. But it’s not like it was before – it’s platonic now. The intimacy from what was once romance remains, it just looks a little different. You’re able to just look at that person for who they are, for you know them quite well, and they know you. You roll your eyes at them just the same but all the hurt is gone. Or most of it, at least. There’s something really sweet and singular to me about those moments, about those relationships. When relationships can often go so ugly, it’s a privilege when it ends to gain an old friend.’

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.
Party
Fr 20. September 23:00
Party
Dance Dance Revolution
w/ Ilija (Black Web Tourbooking\Duncker Club\Night Nail. DE) + Rebel L (Resident-DJ)

Genre: Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.

Es ist wieder Zeit für die Dance Dance Revolution, die Party bei der die Gothic-Szene im Vordergrund steht. Der Fokus liegt auf Tanzen, neben den klassischen Hits aus Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop wird es aber auch B-Seiten und Artverwandtes geben. Mit seinen mehr als 15 Jahren Erfahrung als Moderator im Webradio und DJ hat Rebel L ein gutes Gespür für einen guten Mix aus altbekannten Hits, Neuheiten und Raritäten. Für mehr Abwechslung sorgen wechselnde Gast-DJs.

Musikwünsche könnt ihr gerne in der Veranstaltung posten oder am Abend persönlich bei den DJs.

DJs:
– Ilija (Black Web Tourbooking\Duncker Club\Night Nail. DE)
– Rebel L (Resident-DJ)

Örtlicher Veranstalter: DJ Rebel
Pop
Konzert
So 22. September 19:00
Konzert
Bars and Melody
10 YEARS TOUR

Genre: Pop

10 years ago Bars and Melody burst onto the music scene when Simon Cowell pressed his golden buzzer on Britains Got Talent. Fast forward 10 years and the band have released 4 studio albums, countless numbers of singles and have played sold out shows all over the globe. BAM are going to be playing 10 special shows in September 2024 to celebrate 10 years of being a band. General admission and VIP tickets are available. Charlie and Leondre can’t wait to celebrate this exciting time with them.

Örtlicher Veranstalter: Bars and Melody LTD
Pop
Konzert
Mo 23. September 19:00
Konzert
Luca Vasta

Genre: Pop

Luca bringt Amore & Dolce Vita in die deutschen Clubs

Indie
Konzert
Di 24. September 19:00
Konzert
James Hersey

Genre: Indie

James Hersey grew up in Vienna, Austria. He started writing and producing songs in his late teens, growing a fanbase through local indie-radio before gaining recognition internationally. His self-penned song “Coming Over” (originally released as a live rooftop-video) became a legendary bootleg remix (by filous), and led to a rework by Kygo and Dillon Francis. This latter version catapulted James’s voice to the peak of mainstream-EDM (#1 Billboard Dance Chart). After that his own “Miss You” earned him two Gold Records (Canada, Italy), and “How Hard I Try” (with filous) became a staple on mainstream radio worldwide. James’s performance highlights include Coachella, Bonnaroo, Lollapalooza, and The Hollywood Bowl, as well as touring around the world for headline shows and in support of bands such as Honne, Milky Chance, and Metric.

James is best known to his fans as a heartfelt songwriter and authentic solo performer. This year he is embracing these roots on The Solo Tour, taking the stage with a handful of his favorite instruments and an eclectic blend of his best songs.

Örtlicher Veranstalter: Konzertbüro Schoneberg
Pop
Konzert
Do 26. September 19:00
Konzert
DORIAN
Taharia Tour 2024
Photocredit: LINH NGUYEN

Genre: Pop

Dorian ist ein aufstrebender Newcomer, den man für 2024 genau im Auge behalten sollte. Der 17-jährige Musiker aus Heilbronn hat innerhalb kürzester Zeit eindrucksvolle Erfolge erzielt. Mit gerade einem Jahr in der Öffentlichkeit kann Dorian bereits auf eine beeindruckende Bilanz verweisen. Seine 5 Songs haben Millionen von Streams angehäuft, und seine Präsenz auf Plattformen wie TikTok bringt ihm enormes Wachstum und eine große Fangemeinde ein.

Was Dorian besonders auszeichnet, ist sein einzigartiger Stil, der zwischen harten Lyrics mit Straßenattitüde und einfühlsamen, melancholischen Songs oszilliert. Seine Fähigkeit, sich leicht und gekonnt zwischen verschiedenen Stilrichtungen zu bewegen, sucht in seiner Altersklasse und darüber hinaus seines Gleichen. Dorian integriert geschickt eingängige Flow- und Gesangspassagen in all seine Kompositionen, was seine Musik zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

Dorians Aufwärtstrend hat gerade erst begonnen, und gestärkt durch seinen erfolgreichen Auftakt in der Szene schreit er laut nach einer vielversprechenden Zukunft im Jahr 2024! Und als krönender Abschluss dieses Jahres steht bereits Dorians erste Tour in den Startlöchern. Der junge Musiker ist fest entschlossen, die Bühnen zu erobern und sein Talent live mit der Welt zu teilen. Eine neue Ära ist angebrochen, und Dorian ist bereit, sie mit seiner einzigartigen Musik und Energie zu prägen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Indie, Folk
Konzert
Fr 27. September 19:00
Konzert
Jordan Klassen

Genre: Indie, Folk

When Jordan Klassen set out to write his seventh full-length record, Glossolalia, he tapped into a new creative well. In the midst of recording the record, he found himself continuing to write, coming away from the process with two distinct yet complementary bodies of work. Marginalia now rounds out the collection from this period. The Vancouver based singer-songwriter and producer composed Glossolalia mostly with guitar, creating a subtly blossoming record that perhaps nailed his “fairy folk for troubled times” approach better than ever before. The arrangements on Glossolalia were reduced to the bare essentials to support Klassen’s voice with minimal production. While troubles are not a thing of the past, times are now different, and thus, Marginalia is the other side of the musical coin. It is smoother, fuller, and more elegant than its predecessor.

Marginalia is about the edges of life, away from what is in the mainstream. Technically it is a writer’s term; where we make notes and write insights in the margins of a page. There may be footnotes or annotations, doodles and drawings, but the marginalia allows us to see things with a new understanding, and to make connections that may have gone unnoticed. Marginalia often comes from a stream of consciousness, where we uncover things that aren’t in the direct line of sight. They are what we see by the light of the moon rather than in direct sunlight; inspirations that may have come from the same place in our minds, but with a contrasting feel to them, like a photo negative.

In folklore, the moon is supernatural, affecting humans with its gravitational pull, causing magical transformations, and being blamed for peculiar behaviours. Similarly, Jordan wrestled with this album, creatively, directionally, and internally, questioning its purpose and direction. It has strong metaphysical overtones as a result. Interestingly, the record does not present as disjointed or as having sprung from a place of self doubt. Lead single “Cocoon” highlights this metaphor where Jordan states, “If love is a madness, then I am howling at the moon”. However, he’s not carried away by this legend, as he then counters and assures himself, “You’ve got facts, but I’ve got songs that sweep me away to where I am never wrong”.

While not “folky”, Marginalia is poetic like its sister record, but more melodic and less stripped down than what Klassen has produced before. From the contemplative opener “You, Yourself”, which pulls lines from an orthodox prayer, to the emotional closer “Vanya”, a song written as a gift to his sister during a season of hardship, Jordan Klassen once again has impressively demonstrated his ability to evoke an incredibly deep poetic auditory experience. Songs primarily are led from piano with sweeping orchestral arrangements. Diverse keyboard tones are used to move songs forward while also setting an emotional atmosphere, perhaps best expressed in “Old Flame”. Klassen writes about his sobering awareness that he has spent “Half my existence pushed out on a ledge”, as he acknowledges the persistence of his own mental battles. One can easily visualize the songwriter recognizing the emotional power of memories, like a bad relationship that still has power over him even as he tries to break free. “Live Another Life” also expresses the emotional struggle with intrusive thoughts that haunt the songwriter and tells a different narrative where “All the conversations (are) never true”.

In the same vein as the sun-moon metaphor, Marginalia is at times a mirror of Glossolalia. “Casey” is the name song counterpart and companion piece to the penultimate track of the latter, “Niko”. Whereas “Niko” is tongue-in-cheek, addressed to a specific person, “Casey” implores a being outside of the situation to step forward, in a divine intervention. The tracks “Greener Hills” and “King of the Empire”
also reflect the theme that everything apart from the spiritual is ultimately a heartbreaking and futile pursuit, insufficient to satisfy the longings of the soul. In a similar way, “Overstep” addresses the human need for connection. We became used to social isolation and accustomed to what once was considered strange for us. Thus we need to push ourselves and each other to “overstep” our bounds.
Marginalia draws itself towards a close with “Where Else Would I Go?”, which lifts the listeners’ spirits after all the emotional jousting of the record’s course. He acknowledges that “The push and pull have taken their toll”. It was written as Klassen saw many of his friends become disillusioned, and leave their faith. He realizes that this is something he could never do, and is reassured that the spiritual realm forms the foundation of his existence, like the divine is “tattooed on my soul”. And so what once was perhaps obscure in the margins is now replaced by an epiphany that “the ink’s getting clearer and what I can read is surprising”. Jordan Klassen’s ultimate message is that what feels intangible can be revealed by peering into the marginalia. The sacred is manifested all around us, “in touch and taste and smell”, there for us to discover if we look for it.

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts
Indie, Pop
Konzert
Sa 28. September 19:00
Konzert
Kevin Garrett

Genre: Indie, Pop

Kevin Garrett ist eine alte Seele mit neuen Ideen und bislang eher für seine Arbeit als Songschreiber oder an den Reglern bekannt. Er steht bei Jay Zs Roc Nation unter Vertrag, hat für Beyoncés Album „Lemonade“ den prägenden Opener „Pray You Catch Me“ geschrieben und produziert und wurde für die Mitarbeit an der Platte für den Grammy nominiert. Etliche weitere Künstler hat er mit seiner Arbeit ebenso stärker gemacht, hat Songs für Troye Sivan und Cynthia Erivo geliefert und ist mit Leuten wie Mumford & Sons, Banks und James Bay getourt. Kurz, die Wahrscheinlichkeit, dass Garrett einer der Lieblingskünstler deiner Lieblingskünstler ist, ist ziemlich hoch. Jetzt wird es Zeit, endlich den Musiker Kevin Garrett mehr in den Mittelpunkt zu stellen, denn das hat der knapp 33-Jährige aus Pittsburgh längst verdient. Schon mit seinen ersten EPs unter eigenem Namen, „Mellow Drama“ (2015) und „False Hope“ (2017), hat er für einigen Wirbel gesorgt, und spätestens mit der Debütplatte „Hoax“ gehört er zu den großen Stimmen des weißen R’n’B. Soulful die Stimme, die sich im Falsett in die Höhe schraubt, ruhig, aber sehr groovy und fein instrumentiert die Songs. Das setzt sich jetzt fort. Kevin Garrett stellt derzeit sein nächstes Projekt mit den ersten beiden Singles „Hard Work“ und „Promises“ vor, die zweite Platte soll demnächst folgen. Dabei zeigt er wieder einmal, wie sehr er imstande dazu ist, die Grenzen zwischen den Genres zu überschreiten und zu überwinden, und steht weiterhin ganz oben auf der Liste der Künstler, die man unbedingt im Auge behalten sollte – eben nicht nur als Songwriter und Producer, sondern vor allem als Live-Künstler. Im Herbst kommt der Künstler mit seinen neuen Tracks zu uns auf Tour.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Pop Rock, Alternative
Konzert
Mo 30. September 19:00
Konzert
Lauran Hibberd

Genre: Pop Rock, Alternative

„Garageband Superstar“ und „Girlfriend Material“ – eigentlich reichen die Titel ihrer beiden bisher veröffentlichten Alben völlig aus, um den powervollen Pop von Lauran Hibberd auf den Punkt zu bringen. Die Sängerin von der britischen Isle of Wight bringt rotzige Stimmung à la Limp Bizkit und Green Day auf die Bühne und paart sie mit jugendlicher Attitude und einer ordentlichen Portion Pop wie wir ihn von Taylor Swift und Co kennen. Pop, der abseits des oft verschrienen Mainstreams funktioniert und dennoch die ganz großen, epischen Momente hervorbringt. Ursprünglich hat die Britin in jungen Jahren angefangen, sich in Folk-Gefilden musikalisch auszutoben und als Studentin einer Musikhochschule bereits im Alter von 16 Jahren erste Bühnenerfahrung gesammelt. Doch zu dem Zeitpunkt, als ihr ein Album der Alternative-Rockband Weezer in die Hände gefallen ist, war es vorbei mit akustischen Folk-Momenten – von da an gab es nur noch Garagenrock und laute Gitarren im Kopf der Sängerin. So tut sich Lauran mit Jake Richardson (Gitarre), Ellis Durand (Bass) und Max Perry (Schlagzeug) zusammen und beginnt die Live-Bühnen mit dem neugewonnenen rockigen Slacker-Pop-Ansatz zu erobern. 2022 kam dann passend zu dieser Energie das Debütalbum mit dem Titel „Garageband Superstar“, auf dem scharfzüngige Beobachtungen über das oft öde Kleinstadtleben, sowie die Auf und Abs einer Heranwachsenden in ihren 20ern verhandelt werden. Bereits zwei Jahre später legt sie mit „Girlfriend Material“ nochmal eine Schippe drauf, zeigt sich noch selbstbewusster und rotziger. Ironie ist seit jeher ein gern gesehener Gast in der Kunst von Lauran Hibberd und klingt bereits bei der Titelgebung von Songs wie „I suck at grieving“ oder „pretty good for a bad day“ durch. Ansonsten wirkt „Girlfriend Material“ wie eine kleine Zeitreise in die 2000er und erinnert mit zuckersüßem und gleichzeitig frechem Pop-Rock an vielen Stellen an Avril Lavigne. Genau den bringt die Britin im Herbst zu uns nach Deutschland.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Indie
Konzert
Di 1. Oktober 19:00
Konzert
Sam Evian

Genre: Indie

It was New Years Eve 2022, the night before Sam Evian started recording Plunge, his fourth LP, now set for release on Flying Cloud Recordings via Thirty Tigers – his first album on his new imprint. He invited his friends and fellow musicians to his property in the Catskills, where he’d just painstakingly relocated and revamped his Flying Clouds Studios into a new barn on the property, restoring a vintage console and tape deck from 1974. Adrianne Lenker brought a jug of maple syrup from Vermont, Sufjan Stevens set off fireworks in the meadow, and at midnight, the group of friends cold-plunged into a nearby creek as it started snowing.

Örtlicher Veranstalter: Powerline Agency
Indie Pop / Rock
Konzert
Mi 2. Oktober 19:00
Konzert
Peach Tinted

Genre: Indie Pop / Rock

Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Indie-Pop und elektronischen Beats hat sich das Duo peach tinted – bestehend aus Emil Paiker (Gesang) und Louis Springer (Gitarre) – zu einem wahren österreichischen Exportschlager entwickelt. Ihre Musik hat über 35 Millionen Streams generiert und berührt Zuhörer auf der ganzen Welt. Underground Hits wie „The Unknown“ erzählen von den Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens und dem Drang, die vertrauten Grenzen der Heimat hinter sich zu lassen und die Welt zu erkunden. Ihre Klänge versetzen die Hörer direkt in einen Coming-of-Age-Film, voll von emotionalen Momenten und dem ständigen Streben, persönliche Barrieren zu überwinden.

In der Schule kennengelernt, begannen die beiden früh, gemeinsam Musik zu machen und instrumentale Lo-Fi-Beats zu produzieren. Diese ersten Erfolge ermutigten sie, 2020 den Sprung in die Indie-Welt zu wagen. Ihre Debüt-EP „Cinematic Youth“ fand schnell Anklang in der globalen Indie-Szene. „I feel nostalgia for the memories we never had“ singt Paiker von den schmerzhaften Jugendjahren und der Sehnsucht nach den idealisierten Erlebnissen, die oft nur in Filmen existieren.

Auf diesen Erfolg bauten sie mit zwei weiteren EPs auf, die 2021 und 2023 veröffentlicht wurden. Diese Werke zeigten die Bandbreite ihres Könnens, von Indie-Pop und Indie-Dance bis hin zu Rock und Shoegaze. 2024 kehrten sie mit den Singles „7-Eleven (Trippy Flavors)“ und „McLovin“ zurück, die einen „back-to-the-roots“ Ansatz verfolgten. Hier tauschten sie die klassischen Indie-Melodien gegen elektronische Beats und Hip-Hop-Rhythmen, die an ihre musikalischen Anfänge erinnern. Mehrere weitere Singles stehen kurz vor der Veröffentlichung und gipfeln in einer vierten EP, die im Herbst 2024 erscheinen wird.

Nach ihrer ersten Europatournee 2023 und einer erfolgreichen Mexiko-Tour im März 2024 sind peach tinted bereit, erneut die Bühnen Europas zu erobern. Acht Konzerte in fünf Ländern stehen auf dem Programm, darunter Auftritte in Warschau, Berlin, Hamburg, Oberhausen, München, Prag, Wien und Paris. Verpasst nicht die Chance, eine authentische und ekstatische Indie-Nacht mit peach tinted zu erleben.

Rock-Pop
Konzert
Do 3. Oktober 19:00
Konzert
Miljö

Genre: Rock-Pop

2024 passiert es: Das „Ö de Cologne“ packt seine 7 Sachen und rollt einmal quer durch die Republik.

Die Jungs vun d’r Schäl Sick erfüllen sich einen Lebenstraum und gehen zum ersten Mal auf Deutschland-Tour! Unter ihnen der Puls von sieben Städten und en d’r Täsch das Beste aus 12 Jahren Bandgeschichte inklusive aller bekannten Hits.

Stellt sich nur noch eine Frage: Bes do erus oder “all-in”?

Örtlicher Veranstalter: LassMaMachen Entertainment UG
Pop
Konzert
Sa 5. Oktober 19:00
Konzert
BATOMAE
"Auf der Suche nach Liebe" Tour 2024

Genre: Pop

2024 ist Batomae „Auf der Suche nach Liebe“. Mit großen Songs und einzigartigen Arrangements schafft er es immer wieder, die Herzen seiner Zuhörerinnen und Zuhörer zu erreichen. Batomae’s Musik erzeugt Melodien aus persönlichen Erlebnissen und malt Bilder von Situationen, die er selbst erlebt oder beobachtet hat. Seine Worte treffen die Menschen in der Seele und lassen nicht selten einen Hoffnungsschimmer zurück.
Neben seinen eigenen Songs, die teilweise mehrere Millionen Streams auf Spotify und YouTube verzeichnen, arbeitete der Multiinstrumentalist und Songwriter schon mit Größen wie Wincent Weiss („Musik sein“, Platinauszeichnung), Namika („Nador“, Goldauszeichnung), Sebastian Fitzek („Playlist“ Titelsong zum gleichnamigen Bestseller) und vielen weiteren Künstlerinnen und Künstlern zusammen.
Im Sommer 2024 ist Batomae mit der Band PUR auf deren „Persönlich – Unter freiem Himmel“ Konzerten in ganz Deutschland unterwegs. Im Oktober 2024 geht‘s mit seiner Band auf eigener Headliner Tour „Auf der Suche nach Liebe“ quer durch Deutschland, um gemeinsam mit seinen Fans unvergleichliche Abende zu erleben.

Rock, Pop
Konzert
Mo 7. Oktober 19:00
Konzert
Reaven
For Tomorrow Germany Tour

Genre: Rock, Pop

If you wanna go on a Pop / Rock trip, sail away in an Electro boat to travel the world, you should meet Reaven. 4 strong identities, 4 guys who met along the way, leading to a Pop / Rock universe colored with a provocative electro touch. Reaven offers a very personal Indie Rock sound with powerful and catchy melodies. With different atmospheres, from Acoustic to Rock, the band tries to explore many paths. They’re known for their intense shows, the special and unique lead voice signature, and a pure work on the vocal harmonies.

Their 1st album “Unbreakable” (2018) was considered as a Rock revelation that took them on the roads of European tours (15 countries). Their last songs have slipped into the playlists of hundreds of radio stations across 45 countries and their last Rock single “Ordinary Heroes” stayed 12 weeks in a row in the TOP 40, TOP 100, TOP Indie Charts in the USA (New Music Weekly and Mediabase). They even gave an epic concert with a Symphony Orchestra, released the recorded Live Tracks of the Sold Out show into an EP, announced by the media as a true “Masterpiece”.

Described as an “Indie Rock Sensation” by the european Press, their new album “For Tomorrow” has already been qualified of a “Five-Star Opus” and announces the resumption of concerts with their “For Tomorrow Tour”, in Europe, but also in Japan, USA and worldwide…
Dive into their universe, join the Reaven’s journey and go someplace you’ve never been before…

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
Singer-Songwriter
Konzert
Di 8. Oktober 19:00
Konzert
Billy Lockett
Sep & Oct

Genre: Singer-Songwriter

Hello I’m Billy Lockett. I’m a piano man. I grew up in a small town in the UK called Northampton with my crazy hippy dad. He encouraged me to have a career in music. After a few years things started to happen, I was playlisted on Radio 1 and went on tour supporting Birdy, Lana del Rey and KT Tunstall.

Dad died. I stopped everything and came back home. Went off the rails a bit. Got a cat. Spent the next 2 years in the cellar of my dad’s house writing songs. Grew an afro accidentally.

Moved to probably the smallest room in London. Played every open mic night in the city for a year. Sold out my first headline show. Got signed. Cut afro off. Spent another 2 years writing. Went off the rails again. Got help. Performed on Made In Chelsea as Josh’s baby shower gift to Binky…. obviously.

Toured with Lewis Capaldi and Electric Light Orchestra. Put my own tour on sale. Sold it out. Blew my mind. Broke up with my record label. Broke up with my Girlfriend…. well… she dumped me… (on WhatsApp!). Broke my heart.

Moved back to my dad’s old house (with cat). Wrote and recorded an EP called Reset. Became mates with James Corden. Performed live on the Late Late Show. Got new managers. Wrote, recorded, performed and self-released a modern classical piano-only album. It charted and got played on Classic FM. At the same time a DnB track I sang on was getting played on Radio 1. Made History as the first artist to do that.

Put Reflections EP together. Loved every song. Felt empowered. The songs were written during a darker time. But now I’m feeling really good. This EP is me reflecting on how far I’ve come, and to celebrate where I’m going.

Set up a Patreon account and with the help of some amazing “super-fans” I recorded my first proper album title ‘Abington Grove’ which I recorded in my basement of my dad’s old house on that street. Couldn’t be prouder of how it came out. Started releasing the singles from the album in June 2022.

Went to the Big Apple, met everyone, got signed to a great US label, started releasing singles, got played on the radio all over the world. Hired bodyguards to keep crazy fans from trying to cut locks of my hair off when i’m shopping in Lidl. Become best friends with Beyonce. Buy a lifetime supply of pot noodles. Get asked by JustEat to feature in their next advert… (probably).

That’s the story so far (and a little bit of what’s probably going to happen very soon), follow me to see what happens next….

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Folk
Konzert
Mi 9. Oktober 19:00
Konzert
Charlie Parr

Genre: Folk

In the music of Charlie Parr, there is a sincere conviction and earnest drive to create. The Minnesota-born guitarist, songwriter, and interpreter of traditional music has released 19 albums over two decades and has been known to perform up to 275 shows a year. Parr is a folk troubadour in the truest sense: taking to the road between shows, writing and rewriting songs as he plays, fueled by a belief that music is eternal and cannot be claimed or adequately explained. The bluesman poet pulls closely from the sights and sounds around him, his lyrical craftsmanship built by his influences. The sounds from his working-class upbringing—including Folkways legends such as Lead Belly and Woody Guthrie—imbue Parr’s music with stylistic echoes of blues and folk icons of decades past. Parr sees himself merely as a continuer of a folk tradition: “I feel like I stand on a lot of big shoulders,” he said in an interview. “I hope that I’ve brought a little bit of myself to the music.”

With a discography simultaneously transcendental in nature and grounded in roots music, Charlie Parr is the humble master of the 21st century folk tradition. Parr started recording in Duluth in 2002, where he lives today. Life in the port town on Lake Superior has a way of bleeding into his work the same way his childhood in Austin, Minnesota does. Parr self-released his debut album, Criminals and Sinners, and did the same for his sophomore album 1922 (2002). With growing popularity abroad, Parr signed with Red House Records in 2015, where he recorded break-out albums Stumpjumper (2015) and Dog (2017). Parr’s music has an overwhelming sense of being present and mindful, and his sound is timeless.

Parr’s mastery of his craft is only more apparent when contextualized within the history of folk tradition of which Parr has dedicated his practice The land and lives around and intersecting with Parr have always influenced him, from the hills and valleys of Hollandale, Minnesota to the Depression-era stories from his father. Parr strives to listen to everything: “I don’t see that I’d ever be capable of creating anything if it weren’t for these inspirations and influences, books and music as well as the weather and random interactions with strangers and animals. So, the well never runs dry as long as my eyes and ears are open,” Parr said in a 2020 interview. Before he was even 10 years old Parr was rummaging through his father’s record collection—sometimes drawing dinosaurs on the vinyl sleeves—and listening to country, folk, and blues legends, many of whom are staples in the Folkways catalog. When Parr sings and plays his resonator or 12-string, you can hear influences like Mance Lipscomb, Charley Patton, Spinder John Koerner, Rev. Gary Davis, and Dock Boggs. This is especially true in his playing, when, after a diagnosis of focal dystonia, Parr turned to greats like Davis, Doc Watson, and Booker White for two-finger picking inspiration. Gifted a 1965 Gibson B-45 12-string by his father, Parr has never had a formal lesson and learned by to listening records and watching musicians he admired.
Parr’s first album with Smithsonian Folkways, Last of Better Days Head (2021), foregrounded his lyrical craftsmanship and sophisticated bluesman confidence, with spare production highlighting Parr’s mastery of guitar and elevating his poetry. Last of Better Days Ahead is a portrait of how Parr saw the world in that moment, reflecting on time and memories that have past while holding an enduring desire to be present. In his 2024 release, Little Sun, Parr weaves together stories celebrating music, community, and communing with nature. Putting forth an ambitious and raw album that exemplifies the best of Parr’s sound: a blend of the blues and folk traditions he continues to carry with him and the steadfast originality of a poet.

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin
Alternative, Indie
Konzert
So 13. Oktober 19:00
Konzert
Goat Girl

Exklusiver Vorverkauf via Künstler:in ab 11.04., 10 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart am 12.04., 10 Uhr

Genre: Alternative, Indie

Wer sein neues Album „Below The Waste“ nennt, zeigt Mut. Doch Abfall dient Goat Girl auf der dritten, Anfang Juni erscheinenden Platte als eindrückliche Metapher für die Hässlichkeit unterdrückerischer Strukturen oder als Nebenprodukt der modernen Gesellschaft. Das Londoner Trio, bestehend aus Sängerin und Gitarristin Lottie Pendlebury, Bassistin Holly Mullineaux und Drummerin Rosy Jones, entwirft einfach eine Welt, in der der ganze Dreck beseitigt wird. Nach ihrem angstgetriebenen, selbstbetitelten Debüt aus dem Jahr 2018 und der eskapistischen Flucht des zweiten Albums „On All Fours“ 2021 treten Goat Girl in die selbstbewussteste Phase ein. Mit ihrem spielerischen Sinn für Neugier und Verwunderung und der Kombination von Stilen und unorthodoxen Aufnahmemethoden, die mühelos zwischen disparaten Elementen von ausladendem Noise-Rock, feinen Folk-Experimenten und coolem Synth-Pop hin- und herpendeln, haben die drei Frauen eine komplexe und musikalische Sprache gefunden. Der Gesang wechselt ansatzlos von zurückhaltend und sanft zu laut und rau. Stimmen, Samples, Tiergeräusche werden einbezogen. Goat Girl haben einen Sound, der nur ihnen gehört. Thematisch entlarvt Pendlebury die Absurdität unserer zunehmend dystopischen Umwelt in ihren Lyrics, die oft das Surreale und das schmerzlich Erfahrene nebeneinanderstellen. Von schmelzenden Autos bis hin zur Abschaffung der Überwachung vermittelt die Platte den Wunsch, sich eine Zukunft vorzustellen, die unterdrückerische Strukturen abschafft – und lässt uns im Gegenzug darüber nachdenken, wie diese Welt aussehen könnte. Goat Girl geben auch gleich eine mögliche Antwort: „Below The Waste“ feiert vor allem die Schönheit des Kollektivismus, der Gemeinschaft und vor allem der Freundschaft. Diese Freundschaft der Engländerinnen findet sich auch auf der Bühne wieder, wenn Goat Girl live unterwegs sind.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Indie / Singer-Songwriterin
Konzert
Mi 16. Oktober 19:00
Konzert
OSKA

Genre: Indie / Singer-Songwriterin

Mitte 2020 gelang OSKA der große Wurf. Die Österreicherin unterschrieb ihren ersten Plattenvertrag bei dem kanadischen Label Nettwerk, gewann wenig später den XA Music Export Award beim Waves Vienna Festival 2020, veröffentlichte ihre Debüt-EP „Honeymoon Phase“ im Januar 2021, landete mit zahlreichen ihrer Songs in den österreichischen Airplay Charts und gewann 2022 ihren ersten Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Best Sound“ (insgesamt bisher 5 Nominierungen für den ersten Amadeus Austrian Music Award). Mit Plays auf dem Kultursender Ö1, dem Mainstream Radio Ö3 und dem Alternative Music Radio FM4 schaffte sie in ihrem Heimatland einen Spagat, mit dem in Österreich nur die wenigsten Künstler:innen belohnt werden. Neben allen großen Publikationen in ihrem Heimatland konnte OSKA ebenfalls die internationale Presse in Deutschland, Holland, Frankreich, Italien und sogar in den USA von sich und ihrer Musik überzeugen.

Ihr Debütalbum „My World, My Love, Paris“ verschaffte OSKA internationale Resonanz samt gut gefülltem Terminkalender, mit über 100 Konzerten im Jahr 2022 in ganz Europa. Neben ihrer eigenen Tour konnte sich die sympathische Singer-Songwriterin im Vorprogramm von Künstlern wie Milow, Stu Larsen, HAEVN oder Matt Simons in die Herzen ganz Europas spielen. 2022 ging sie ebenfalls mit Brit Award Gewinner Tom Odell auf Europatour, der persönlich anfragte ob die Singer-Songwriterin ihn begleiten möchte. Aufmerksam wurde Odell auf OSKA beim Reeperbahn Festival im September 2021, als sie im Zuge ihrer Nominierung für den Anchor Award auftrat und Odell in der Jury saß.

2023 startete auch gleich mit einer schönen Auszeichnung für die Singer- Songwriterin. Sie trat nicht nur beim Eurosonic Showcase Festival in Groningen auf, sondern gewann einen begehrten Music Moves Europe Award und tritt somit in die Fußstapfen von früheren Preisträger:innen wie Rosalía, Dua Lipa, Stromae, Hozier, Adele, Mumford & Sons oder Christine and the Queens. Im April 2023 begleitet sie den amerikanischen Singer-Songwriter SYML auf seiner Europa- , sowie UK- und Irland-Tour.

Im Frühling 2024 wird es dann soweit sein – wir können uns nicht nur auf neue Musik der sympathischen Singer-Songwriterin freuen, es geht für OSKA auch über den großen Teich. Bei gleich drei Showcase Festivals im März – dem renommierten SXSW in Austin, Texas, dem The New Colossus, New York City und dem New New Festival in Dallas, wird sie ihr Live-Debüt auf amerikanischem Boden feiern.

Und im August 2024 wird OSKA für die britischen Superstars Coldplay alle 4 ausverkauften Shows am 21., 22., 24. & 25. August 2024 im Wiener Ernst-Happel-Stadion eröffnen. Der Auftritt vor rund 50.000 Fans pro Abend, und somit vor insgesamt 200.000 Personen, wird der mit Abstand größte ihrer bisherigen Karriere sein. Die Freude und Ehre ist groß, denn Chris Martin & Co suchen sich die Vorbands für ihre Tour höchstpersönlich aus.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte
Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.
Party
Fr 18. Oktober 23:00
Party
Dance Dance Revolution
w/ Marko König + Rebel L

Genre: Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.

Es ist wieder Zeit für die Dance Dance Revolution, die Party bei der die Gothic-Szene im Vordergrund steht. Der Fokus liegt auf Tanzen, neben den klassischen Hits aus Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop wird es aber auch B-Seiten und Artverwandtes geben. Mit seinen mehr als 15 Jahren Erfahrung als Moderator im Webradio und DJ hat Rebel L ein gutes Gespür für einen guten Mix aus altbekannten Hits, Neuheiten und Raritäten. Für mehr Abwechslung sorgen wechselnde Gast-DJs.

Musikwünsche könnt ihr gerne in der Veranstaltung posten oder am Abend persönlich bei den DJs.

DJs:
– Marko König
– Rebel L (Resident-DJ)

Örtlicher Veranstalter: DJ Rebel
Alternative, Indie, Punk
Konzert
Sa 19. Oktober 19:00
Konzert
GURRIERS
come and see tour

Genre: Alternative, Indie, Punk

As the end of the first quarter of the 21st century inches ever closer, our planet precariously teeters from one crisis to the next. Rather than passively sit back and watch, the high-energy Irish guitar quintet Gurriers are firing on all cylinders and confronting the ills of the modern world on their debut album, Come and See, a truly thrilling collection of razor-sharp progressive punk songs.

Recorded in Leeds at the Nave with Alex Greaves, Come and See blasts off to an explosive start with “Nausea”, giving the concept of Jean Paul Sartre’s classic novel of the same name a furious sonic makeover. Guitars screech like sirens, creating a curiously catchy clarion call for an album of raucous reflection.

Come and See explores many themes, be they the end of the world, the disenfranchised youth of Dublin, emigrant friends, the rise of the far right, desensitisation to violence, a pope struggling with belief and love amongst other things. “Nausea” examine how existential mundanity in the 21st century is now essentially lived in the digital realm, and society has blindly sleepwalked into this actuality without realising the full extent of its corrosive damage. Underpaid and overworked content moderators are forced to watch unspeakable horrors, as social media platforms drip feed its users dopamine, further distracting an already overstimulated and distorted cartoonish world from the harsh glare of too much reality.

“Des Goblin” channels the hypnotic energy of dance music and notes how modern narcissism is fuelled by an addiction to online personas. “Close Call” turns up the ferocious guitar intensity to eleven, a fierce hybrid of guitar pop with industrial techno sensibilities. “Dipping Out” is like a post-post-punk version of an Adam Curtis documentary, as the band cite his classic HyperNormalisation as a major source of inspiration. One line perfectly nails the disillusionment of contemporary youth, “Failed by a system that never really lets you exist.” Indeed, if Gurriers weren’t in a band they’d probably be part of a generation leaving Ireland in their droves, driven out by the soaring cost of living and the unattainability of home ownership, left to “live in debt and die in freedom”.

“No More Photos” opens with the memorable line, “Gentlemen, no fighting in the bathroom please. You’ve been caught doing too many Es” and proceeds to reference Caravaggio. Following a brief instrumental respite, simply titled “Interlude”, the album closes with a breathtaking final flourish of songs and a soaring title track, which tantalisingly hints towards an even more expansive, wide-screen sound for a future chapter. “Approachable” is a tongue-in-cheek anthem mourning the rise of the far right (“Damn, I was born in the wrong era”) that kicks off with a monstrous killer riff. “Top Of The Bill” combines an intricate guitar melody with blasts of noise and a knockout chorus, a live favourite and perfect example of how well Gurriers craft inimitable and intense pop music. Taking their name from an antiquated and somewhat charming Irish term for lout, ruffian, or street urchin, Gurriers formed in January 2020, initially comprising Dan Hoff on lead vocals, Ben O’Neill on guitar and backing vocals, Mark MacCormack on guitar, Pierce O’Callaghan on drums and Emmet White on bass, who has since amicably left the band and been replaced by Charlie McCarthy.
Hailing from various parts of Ireland, Gurriers met in Dublin. They believed they were destined to connect creatively in a meaningful way, so they formed a band. We don’t need to dwell too much on how events in early 2020 temporarily stalled their progress. “All we wanted to do was be back in a room together and practice,” Dan Hoff recalls. “I remember one stage screaming into my pillow because of the extended lockdowns.”

Instead of doom scrolling on their phones, baking banana bread, or bingeing on box sets, Gurriers seized an opportunity to hone their vision and advance their ambition. Over numerous Zoom calls, they meticulously discussed every single aspect of the band, plotting strategies at a time when venues, studios, and rehearsal rooms were shuttered shut. The silence spurned the fledgling group on to make a bigger, more beautifully abrasive noise.

Thanks to a productive pandemic, when Gurriers played their first gig on Halloween 2021 at Dublin’s Workman’s Club, they’d evolved remarkably as a band. On the back of earlier singles including “Sign of The Times” and “Nausea”, they have received the seal of approval from The Needle Drop’s legendary Anthony Fantano and prestigious support from Steve Lamacq and Huw Stephens of BBC Radio 6 Music culminating in their most recent single “Des Goblin” making it up to BBC Radio 6 Music’s A-List at 6, not bad for an unsigned band self-releasing their own music. Gurriers played festivals throughout Europe and beyond, including SWN, Mad Cool, Reeperbahn, Left of the Dial, London Calling, Latitude, Haldern Pop, Off, The Great Escape, Pukkelpop, Pitchfork Music Festival London, Electric Picnic and All Together Now. Scheduled to play South by Southwest in Austin, Texas last March, Gurriers pulled out alongside virtually all other Irish participants, boycotting the event due to its sponsorship by the US Army. This October, Gurriers will embark on their biggest tour to date in support of their blistering debut.

Inspired by timeless first records by The Strokes, Arctic Monkeys, The Chemical Brothers, and Black Midi, Gurriers’ first album is no ordinary debut, but an exhilarating statement of intent by five people fed up with tiptoeing politely around the chaos. Come and see for yourself.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Hip Hop, Rap
Konzert
Mo 21. Oktober 19:00
Konzert
NEMZZZ
European Tour
Verlegt
relocated
Veranstaltung wurde verlegt / Event has been relocated

Die Show wird vom Privatclub ins Hole44 hochverlegt! Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Genre: Hip Hop, Rap

„Ich will, dass Menschen die Musik hören und das Gefühl haben, dass sie mich schon immer kannten.“ Mit diesem Ansatz schreibt Nemzzz seine Musik auf nahbare, authentische Weise und bietet seinen Fans Texte, mit denen sie sich mühelos identifizieren können. Trotz seiner frühen Erfolge bleibt der Rapper bodenständig, auch wenn er auf seiner aktuellen Hitsingle „Money And Vibes“ unmissverständlich klar macht, dass er hoch hinaus will. Mit gerade einmal 20 Jahren ist Nemzzz längst ein gefeierter Name der britischen Rap Szene und baut nach einigen erfolgreichen Singles wie „2MS“, „FYP“ und „Elevate“ auf den Erfolg seines Debüt-Mixtapes „Do Not Disturb“ (Platz 17 der UK Album Charts), das im März 2024 erschien und den nächsten Schritt in seiner kometenhaften Karriere markiert. Nach Kollaborationen mit Drake, Lil Yachty, Skepta und Luciano ist klar, dass mit Nemzzz ein neuer Stern am Himmel der Manchester Rap Szene aufgegangen ist. Dabei ist es insbesondere die Prägnanz seiner Tracks, die sich in über 5,5 Mio. monatlichen Hörer*innen auf Spotify widerspiegelt. Im Oktober wird Nemzzz im Berliner Privatclub in einer eher privaten Atmosphäre live zu erleben sein.

Nemiah Simms wurde 2004 als Kind mit jamaikanischen Wurzeln in Manchester, England geboren. Seine Mutter wie auch sein Onkel schrieben Beats, während sein Vater ihm als Reggae- und Dancehall-Sänger die Musikalität bereits früh in die Wiege legt. Schon im Alter von drei Jahren sang er zu den Songs seines Vaters und entdeckte sein Talent zu rappen. Mit 14 Jahren startete er mit YouTube Instrumentals an eigenem Material zu arbeiten, um 2018 unter dem Künstlernamen Nemzzz seinen ersten Track „Youngest In Charge“ zu veröffentlichen. Nach weiteren Singles ist es das Jahr 2021, in dem ihm der Durchbruch gelingt. Im November 2021 geht seine Single „Elevate“ viral, 2022 knüpft „2MS“ mit seiner reduzierten Trap-Ästhetik an diesen Erfolg an – beide Singles zählen heute gemeinsam über 175 Mio. Streams auf Spotify. Nach weiteren erfolgreichen Singles offenbart Nemzzz 2024 mit seinem Debüt-Mixtape “Do Not Disturb” zweifelsfrei sein bisher ausgereiftestes Werk. „ETA“ bricht mit einem Luciano-Feature Sprachgrenzen, während „L’s“ sich mit düsterem Klangbild in reduzierter Trap-Rhythmik kurzweilig gestaltet. Zwischen eingängigen Hooks mit Ohrwurmpotenzial, einer rohen Trap-Produktion und atmosphärischen Soul-Einflüssen gelingt dem Rapper ein musikalischer Streich, der sich zwar im Mainstream verwurzeln lässt, sich trotzdem mühelos abhebt. Der Schlüssel zum Erfolg: Nemzzz einzigartiger Sound, der unwiderstehlich zum Tanzen und Viben animiert und in einen Zustand des Glücklichseins versetzt.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Rock
Konzert
Do 24. Oktober 19:00
Konzert
VINTA
Kaputt für immer Tour

Genre: Rock

Nach der Tour ist vor der Tour

Nach erfolgreichen Single Releases mit über 550.000 Streams und einer Deutschlandtour als Main Support von SETYØURSAILS und RISING INSANE im Frühjahr 2024 steht für VINTA nun die erste eigene Clubtour an.

Wie man es von VINTA kennt, können alle Besucherinnen und Besucher sich auf emotionale Shows freuen: Die Band steht für einen modern produzierten und gleichzeitig harten Sound aus durchdringenden, tiefen Gitarren; vielseitigen Elementen elektronischer Musik und Vocals, die aggressiv und gleichzeitig zerbrechlich zum Ausdruck bringen, was in Köpfen und Herzen der Band und ihrer Fans passiert.

Orientiert an Bands wie BMTH, Architects oder Dayseeker bringt VINTA insbesondere durch die deutschen Lyrics eine individuelle Note in eine ansonsten englischsprachig geprägte Szene.

Tickets sind ab sofort verfügbar.

Örtlicher Veranstalter: SPH Music GmbH
Singer-Songwriter, Pop
Konzert
Fr 25. Oktober 18:00
Konzert
FOY VANCE
Regarding The Joy Of Nothing Tour | Special Guest: Bonnie Bishop

Genre: Singer-Songwriter, Pop

„Der preisgekrönte nordirische Singer/Songwriter Foy Vance hat anlässlich des 10-jährigen Jubiläums seines 2013 erschienenen Durchbruchsalbums Joy Of Nothing zusätzliche Termine für seine Regarding the Joy of Nothing Tour 2023 angekündigt.

Am 13. Oktober 2024 kehrt Vance nach Europa zurück, um die letzte Etappe der Tournee in Madrid zu starten.

Zusammen mit Co-Autor Ed Sheeran und Produzent Max Martin gewann Vance 2023 einen Primetime Emmy Award für „Outstanding Original Music and Lyrics“ für Sheerans „A Beautiful Game“ aus der erfolgreichen Apple TV+ Serie Ted Lasso.

Als krönenden Abschluss des letzten Jahres veröffentlichte Foy sein ganz besonderes „Guiding Light (Anniversary Edition)“, auf dem drei der größten Namen der Musikszene zu hören sind – Ed Sheeran, Elton John und Keith Urban. Guiding Light“, der Schlusssong von Joy Of Nothing, wurde ursprünglich von Ed Sheeran, Vances langjährigem Freund, Tournee- und Songwriting-Partner, mitgesungen. In den letzten zehn Jahren ist der Song zu einem Leuchtfeuer der Hoffnung für Vances große weltweite Fangemeinde geworden, und zur Feier des 10-jährigen Bestehens hat er den Song mit drei ikonischen Musikern neu aufgenommen, die Teil seiner Reise waren und die ihn weiterhin inspirieren.

Joy Of Nothing, das in Donegal an der irischen Westküste aufgenommen wurde, war Vances zweites Album in voller Länge und erwies sich als kritischer und kommerzieller Durchbruch für den in Bangor geborenen Musiker, der den ersten Northern Ireland Music Prize gewann. All Music lobte: „Durchdrungen von der kühnen, weitläufigen Weite des amerikanischen Südwestens, aber frei von jeglichem Machismo, schöpft Vance Mut und Kraft aus unbeirrbarer emotionaler Ehrlichkeit.“

Foy Vance teilt mit: „Es ist kaum zu glauben, dass es schon 10 Jahre her ist, seit ich Joy of Nothing veröffentlicht habe. Danke an alle, die es sich angehört haben. Denjenigen von euch, die mir erzählt haben, was das Album für sie bedeutet hat, und die mir oft die Augen für Seiten der Songs geöffnet haben, von denen ich gar nicht wusste, dass sie existieren. Es ist schwer in Worte zu fassen, wie viel es bedeutet, etwas geschaffen zu haben, das ihr genauso gut bewohnen könnt wie ich. Was The Joy of Nothing angeht… nun, es existiert immer noch und es gibt immer noch Freude darin… auf das nächste Jahrzehnt von ’naught and everything‘.“

2015 wurde Vance das zweite Signing von Ed Sheeran bei seinem Label Gingerbread Man Records und hat seitdem zwei gefeierte Studioalben veröffentlicht: The Wild Swan (2016) und Signs Of Life (2021). Als gefragter Songwriter hat Vance unter anderem vier Stücke mitgeschrieben, darunter „Galway Girl“ auf Ed Sheerans Album Divide (2017). Er hat auch mit Alicia Keys, Rag N Bone Man, Keith Urban, Kacey Musgraves, Miranda Lambert, Plan B und Rudimental und vielen anderen zusammengearbeitet, wobei er mühelos zwischen den Genres wechselt. Vance verbringt seine Zeit mit seiner Familie in London und den schottischen Highlands.“

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop / Folk
Konzert
Sa 26. Oktober 19:00
Konzert
Anna Erhard

Genre: Pop / Folk

Anna Erhard returns with her brand new single „Botanical Garden“ and announces an extensive tour through Europe and the UK starting from May until November 2024.

„I read this google review from a guy who complained about the bad parking situation in the middle of the Atlantic. I think that’s how I started writing the song and eventually this person who is incredibly judgmental and won’t be pleased by anything, not even by the flowers in the Botanical Garden, came to life.

I can’t wait to play the song live again on the upcoming tour and share more songs very soon.”

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts
EBM, Synth-Pop
Party
Sa 26. Oktober 23:00
Party
AND ONE Aftershow party
w/ Boris (Linientreu / KdN! / Dämonenball) + Veit (KdN! / Devil Dance / NDW & Wave Party) + Guest DJ

Offizielle After-Show-Party

Genre: EBM, Synth-Pop

Alle Hits, viel Synthie-Pop, eine Portion Depeche Mode und diesmal mit 50% 80er

„THE COVER LOVER SUPERSHOW 2“ Berlin

DJs
Boris (Linientreu / KdN! / Dämonenball)
Veit (KdN! / Devil Dance / NDW & Wave Party)
Guest DJ

Rock
Konzert
Sa 2. November 19:00
Konzert
AND ALSO THE TREES

Genre: Rock

And Also The Trees formed during the ‘Post-Punk’ era in Worcestershire, England.

They are known for their captivating live performances, their unique style of mandolin like electric guitar, evocative lyrics, dark jazz rhythms and their carefully preserved independence.

They have released 14 studio albums taking inspiration from their unusual, rural origins and their travels as a touring band in Europe, the USA and Japan.

‘Mother-of-pearl Moon’ the new ‘And Also The Trees’ album, is a powerful work that started life as a series of extraordinary guitar improvisations. A voice, a clarinet, a piano, percussion, autoharp and Moog were added and the listener is taken on a voyage from the depths of the English countryside, far out in all directions of the compass.

And Also The Trees continue to bring their unique sound and dynamic live shows to Europe in autumn 2024.

Örtlicher Veranstalter: Triinity Music GmbH
Pop, Singer-Songwriter
Konzert
Di 5. November 19:00
Konzert
Billianne

Genre: Pop, Singer-Songwriter

Vor rund drei Jahren lud die damals 19-jährige Billianne ihre Version des Tina-Turner-Klassikers „The Best“ hoch. Und obwohl – oder besser: weil – die Kanadierin ihr Cover ganz auf die Basics reduziert hatte, ging der Song sofort viral und verbreitete sich rasant auf TikTok. Auf der Gitarre gezupfte Akkorde und dieser Gesang, mehr brauchte es gar nicht, um ihre Hörer in den Bann zu ziehen. „The Best“ bezaubert mit dieser Einfachheit, die die Qualität umso mehr zum Leuchten bringt. Billiannes Stimme gleicht einer flauschigen Decke, einer warmen Tasse Tee, einer Erfahrung, die einen umfängt und Kraft gibt. Und das war erst der Anfang. Die junge Frau begann, eigene Songs zu schreiben und hat im vergangenen Jahr ihre Debüt-EP „The Things We Talk About“ veröffentlicht. In den fünf Coming-of-Age-Geschichten, die sie darauf erzählt und durch diese faszinierende Musik bringt sie ihre musikalische Philosophie leichtfüßig zum Ausdruck. Billiannes Tracks baden in nostalgischer Authentizität. Sie glaubt, dass ihre tiefsten Wahrheiten in ihrem Songwriting liegen und enthüllt ihre Gedanken durch einen warmen Sound. Ergänzt durch ihre einzigartige Stimme, die vollklingend zwischen Folk und R’n’B pendelt. Damit hat sie – neben zig Millionen Streams und einer Millionen monatlichen Hörer bei Spotify – immerhin die Aufmerksamkeit ihrer Idole wie Taylor Swift, The Lumineers und P!nk erlangt, und ist infolgedessen mit kanadischen Legenden wie Serena Ryder, KT Tunstall, den Paper Kites, Tim Baker und Half Moon Run auf Tour gewesen. Billianne erreicht mit ihren Songs, was alle Musiker immer möchten und nur schwer bekommen: eine innige und intime Verbindung zu ihrem Publikum.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Indie Pop
Konzert
Do 7. November 19:00
Konzert
Fullax
Jugend ohne Plan Tour 2024

Genre: Indie Pop

Die Indie-Boys von Fullax sind zurück auf der Bühne und kündigen ihre Deutschlandtour für November 2024 an. Nach einer erfolgreichen, teilweise ausverkauften Mini-Tournee im Vorjahr zieht es die Band mit ihrem zweiten Studioalbum „Jugend ohne Plan“ (April 2024) erneut auf die Straße.
„Jugend ohne Plan“ richtet den Blick auf das Abseits der Urbanität, auf eine Jugend auf dem Land, die meist nicht so wildromantisch ist, wie sie sich anhört.
Geschichten zwischen Coming of Age und Erwachsenwerden, Eskapismus und Exzess in den späten Zehnerjahren. Das Ausbuchstabieren der Adoleszenz in all ihren Ausprägungen betten Fullax dabei in tanzbare Vibes zwischen Melancholie und Melodie, die nicht von ungefähr kommen. Mit Gitarren der frühen Nullerjahre von Indie bis Punk sozialisiert, demonstrieren Fullax auch über ihr Faible für die Synth- und Disco-Sounds der 80er Jahre hinaus, dass ihr Sound für viele Einflüsse offen ist.
Holt euch jetzt Tickets und taucht ein in eine Show, die tief geht und hoch fliegt – von ehrlichen Texten bis zu Indietunes, die keinen stillstehen lassen. Verpasst nicht die Chance, ‚Jugend ohne Plan‘ live zu erleben: Es wird laut, es wird echt, es wird unvergesslich.

Singer-Songwriter
Konzert
Fr 8. November 19:00
Konzert
Ami Warning
Auszeit Tour 2024
Verlegt
relocated
Veranstaltung wurde verlegt / Event has been relocated

Das Konzert wurde ins QUASIMODO verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Genre: Singer-Songwriter

Wenn zwischen lauter Ansprüchen, Druck und Aufgaben, zwischen Social Media und Selbstvergleichen, zwischen hohen Zielen, Perfektionsstreben und tiefen Zweifeln kein Land mehr in Sicht zu sein scheint, tut es gut, nein, ist es dringend zu empfehlen, eine Auszeit zu nehmen. Wenn man aus den Augen verliert, was glücklich macht, wenn man vergisst, worum es eigentlich ging: ist es Zeit für eine Auszeit. Um sich auf sich selbst zu besinnen. Auf das, was man tun möchte. Auf die Person, die man wirklich ist. Auf das, was man wirklich kann. Und will. Eine Auszeit, um wieder man selbst zu sein.

Darum geht es Ami Warning auf „Auszeit“, ihrem mittlerweile vierten Album und dem zweiten auf Deutsch, nach dem 2019 erschienenen „Momentan“ und dem Mixtape „Kurz vorm Ende der Welt“ von 2022.
Ami Warning – mit so einem Namen kann man ja nur Großes schaffen. Großes, das aber gleichzeitig vollkommen in sich ruht. Passt zu Ami, die entspannt, konzentriert und ganz im eigenen Stil in zehn Songs zehn Geschichten vom Hadern, Zweifeln, vom Ausbrechen, Ankommen, von Selbstermächtigung, Mut, Offenheit, von der Freude am Ausprobieren und vom Frieden mit sich selbst schließen erzählt.

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts
Pop
Konzert
Sa 9. November 19:00
Konzert
Hannes Wittmer

Für das Konzert gibt es im VVK bei GHvC zwei unterschiedliche Preis-Kategorien (€23/€18 jeweils zzgl. Geb.) – zahlt einfach das, was für euch machbar ist!

Genre: Pop

Fast fünf Jahre ist es inzwischen her, dass Hannes Wittmer sein Alter-Ego „Spaceman Spiff“ abgelegt hat, unter welchem er hunderte Konzerte gespielt, drei Alben veröffentlicht und sich zwischen 2008 und 2018 vom Geheimtipp zu einem der beliebtesten deutschsprachigen Singer-Songwriter entwickelt hatte. Nicht nur der Name hat sich mit diesem Schritt geändert, sondern auch die Art und Weise, wie der Würzburger Musiker seinen Beruf neben dem Konzerte Spielen und Lieder Schreiben interpretiert. In seinem Blog gibt es zahlreiche Texte über seine Erfahrungen mit dem Versuch, sich aus einer stetig wachsenden Welt rauszuhalten, stattdessen gesund zu schrumpfen und auf Spendenbasis zu arbeiten. Während der Pandemie organisierte er für mehrere Monate online Treffen für Menschen, die sich im Lockdown einsam fühlten oder nach Austausch sehnten und in seinem Podcast „Was tun(?)“ spricht er mit seinen Gästen (darunter u.a. Marcus Wiebusch, Judith Holofernes und jüngst eine Aktivistin der letzten Generation) über die eigene Ratlosigkeit, oft Überforderung, in einer krisenhaften Zeit und die Suche nach Handlungsmöglichkeiten. Diese Haltung spiegelt sich auch in seinen poetischen Liedtexten wider, die seit jeher mindestens so viele Fragen aufwerfen, wie sie Antworten zu geben versuchen.

2021 wurde es dann still um den Musiker. Der Kraftakt der letzten Jahre hatte seine Spuren hinterlassen und er wurde von Depressionen eingeholt, die dieser Tage so allgegenwärtig scheinen, als ob sie mit dem Trinkwasser verteilt würden. In der Folge wanderte er 500 Kilometer durch Frankreich, lebte für ein paar Monate in Lyon und fand so, Schritt für Schritt, einen Weg zurück an die Oberfläche. Auch neue Musik ist in der Zeit entstanden. Nun stellt er sich nach zwei Jahren Pause wieder auf die Bühne, um sie uns vorzuspielen.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Indie
Konzert
So 10. November 19:00
Konzert
Tapir!

Genre: Indie

The South London six-piece TAPIR! – Ike Gray (vocals/guitar), Will McCrossan (keys/drum machine), Tom Rogers-Coltman (guitar/saxophone), Ronnie Longfellow (bass), Emily Hubbard (cornet/synth) and Wilf Cartwright (drums/cello) – describe Tapir! as a ‘boiling together’ of different mediums: at once musical, theatrical, mythological, artistic, collaborative, narrative-led and, above all, something to be enjoyed and shared.

„The Pilgrim, Their God and the King of My Decrepit Mountain“ follows a three-act structure – released by Heavenly Recordings as three four-track EPs – telling the story of a solitary traveller, an ambiguous red creature known as The Pilgrim, on a journey across a mythical landscape of eerie forests, stormy seas and unholy mountains populated by beasts, injured birds and idealised eidolons. A fantastical offbeat fable carried along by Gray’s crisp, heartfelt vocals and the band’s instinctive, idiosyncratic melodies, the project at times feels like the musical equivalent of the paintings of Henry Darger, Henri Rousseau or Philip Guston.

Gray and McCrossan formed Tapir! in 2019 and after playing just one show at their beloved George Tavern, East London, the UK soon went into lockdown, forcing them to continue the project online, developing songs that combined off-kilter acoustic guitar and Randy Newman-esque storytelling with the reliable propulsion of their Elektron drum machine. What was to become the world and storyline of The Pilgrim, Their God and the King of My Decrepit Mountain would be pieced together gradually over the next year or with help from the art collective My Life is Big. Similarly the band would slowly recruit more members – and more and more friends to help build The Pilgrim’s world, its costumes and its sets – as the national lockdown lifted.

With The Pilgrim, Their God and the King of My Decrepit Mountain, Tapir! have proven they are more than technically adept at transporting the listener to another realm. You could read the whole album as being an escape from the trappings of the modern material world, a sidestep into a pre-industrial, pre-internet wonderland where creativity and community reign supreme. The narrator of ‘My God’ might suggest to us ‘Maybe it was Maybelline that put you at a loss/That’s my God’, but for Tapir! it is imagination itself that is king.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Pop
Konzert
Di 12. November 19:00
Konzert
LIANA FLORES

Genre: Pop

Transformation became the watchword for Liana Flores’ debut album, Flower of the soul, whether it be the changing of the seasons or the evolving nature of love. It’s a theme that can be heard throughout much of the London-based British-Brazilian songwriter’s music, which pairs dream-like vignettes of her intimate world with wistful, drifting guitar melodies to get lost in. Written over the course of the past three years, Flower of the soul is a meditation on impermanence, told through an intoxicating blend of stylistic influences, from British folk (‘Crystalline’), classic jazz (‘I wish for the rain’), and ‘60s Brazilian pop (‘Butterflies’)

Liana has always had an ear for the special moments in music. Growing up in a small town in South Norfolk, she would pick out melodies from songs and play them on her keyboard by ear, before starting piano lessons in primary school and eventually trying her hand at guitar from around age 18. She was adventurous from the beginning, learning the bossa nova songs she loved from her mother’s native Brazil in her later teens out of love for the “harmonic language” of the genre.

When it came to penning her own songs, the process began as something of a creative outlet for teenage turmoil. But before long inspiration began to reveal itself to Liana like a stroke of fate and she developed a knack of interpreting mundane everyday experiences into spellbinding songs.

Other times, it’s waiting to be discovered in the most unexpected of places – like the fortune cookie that told her “imagination is the eye of the soul”, a phrase that reminded her of a line in one of her favourite Kate Bush songs, ‘Moving’: “You crush the lily in my soul.” It was this unlikely pairing of source material that helped Liana find her way to the name of her debut album, Flower of the soul.

Not too long ago, Liana was entering her final year at St Andrews University in Scotland studying zoology and preparing for a career in the lab, humbly honing her musical talents behind closed doors. But when her beautifully melancholy song ‘rises the moon’ went viral, a huge global audience fell head over heels for Liana’s strikingly original sound, many converting into loyal fans. Before she knew it, industry interest ensued and Liana signed to Verve Records (The Velvet Underground, Kurt Vile, Arooj Aftab) with Fiction Records (The Cure, Tame Impala, Billie Marten) as her UK partner.

The song served as a fitting showcase for Liana’s singular talent for songwriting, where each line will reveal itself to you like a verse of poetry or a brush of paint on a canvas. Her style finds a musical kinship with the jazz-pop revivalism of artists like Laufey – who she supported on her European tour in 2022 – while sharing the depth and craftsmanship of renowned songwriters like Vashti Bunyan, Nick Drake and João Gilberto.

After releasing two EPs – 2018’s The Water’s Fine! and 2019’s recently – and wrapping up her degree, Liana felt ready to turn her focus to a debut album, an ambitious sonic leap forward which finds her truly at home with her sound. When each song was polished, she recorded the album working closely with producer/mixer Noah Georgeson (Joanna Newsom, Devendra Banhart, Natalia Lafourcade) alongside instrumental collaborators including Chris Bear (Grizzly Bear) on percussion and Brazilian music virtuoso Jaques Morelenbaum (Caetano Veloso, Ryuichi Sakamato), whose “elegant” strings gave ‘Now and then’ its heart.

The finished product is the enchanting Flower of the soul, 11 tracks of escapist bliss which bask in the multifaceted beauty of the world. Listeners are gestured straight into the sunshine on ‘Orange-coloured day’, an ode to the impermanence of nature’s beauty, uplifted by a springy piano melody and playful guitar licks. Then there’s the twinkling, meditative ‘Crystalline’ which evokes Liana’s solitude beach walks while at university in Scotland (“Whisper to me ocean blue / smiling waves I will speak to you”). The classic jazz standard-inspired ‘I wish for the rain’, meanwhile, simply insists on a romanticised saunter around a drizzly Sunday market.

Liana reveals a more vulnerable streak in her songwriting on ‘Now and then’, a reflection on how “loneliness can be a loyal companion”, which she describes as a “well-trodden theme” in the bossa nova cannon. But that’s met with sprinklings of romance on the gentle ‘Slowly’, which embraces the beauty of transience, and ‘Halfway heart’, an effervescent samba number about uncertainty in the early stages of a relationship. “My heart’s halfway, just remember that I’m only passing by,” she sings in her effortlessly lilting voice. Liana’s favourite song on the record, though, is the swaying ‘Nightvisions’, “the first proper love song” that she wrote which is loosely inspired by the Twilight saga as an expression of “how love can transform”.

For an artist who admits that she can struggle to start things, Flower of the soul is all the richer for capturing a life in motion. Now, after a promising year that’s also seen Liana open for Matt Maltese, she’s looking ahead to her own shows and exploring new horizons with a live band. Embracing the creative momentum that this time has brought has meant that she’s even eagerly started work on the next record. “I’m very grateful to be able to make an album,” she says. “I’m not taking for granted how improbable all this is and how lucky I am to be in this position.”

Liana’s intention for the year ahead can be best articulated through her song ‘Butterflies’, a harmonious duet featuring São Paulo-based musician Tim Bernardes, a Latin Grammy nominee, and a founding member of acclaimed tropicalia-indie group O Terno. The song sees the singer find clarity after a lot of “searching and uncertainty” in the album. “I found myself one night having just moved to London to live in a city for the first time in my life,” she recalls, “seeing one phase of life abruptly end and feeling grateful for the time behind and the time ahead.”

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Country, Americana, SingerSongwriter
Konzert
Mi 13. November 19:00
Konzert
Chuck Prophet & Band
Forty Years On The Road Tour

Genre: Country, Americana, SingerSongwriter

Since his neo-psychedelic Green On Red 80s days, Chuck Prophet has been touring Europe and the UK for forty years with his blend of Alt country, folk, blues, power pop and Brill Building classicism. His last visit to European and UK shores was back in 2023 with rammed venues everywhere, just after finally beating cancer that floored him for much of 2022. Chuck is now back with his first record since 2017 which is due this October takes it’s influence this time from South American Cumbia music. He will be returning with a band for a full European and UK tour just after the release.

Chuck started touring the EU and UK way back in September 1984 when Green on Red plucked him out of Berkeley, CA and flew him over to Europe for his first ever run. The band’s first London date featured another new act, Jesus & the Mary Chain supporting them. Green on Red then put him in the van for an eight-year ride with festivals and over ten UK, EU tours, recording over six albums with them. Green on Red were seminal purveyors of American Roots Rock aka Alt-country and broke up in 1992 just before an entire movement followed in their wake. Since then Chuck has recorded fifteen stellar solo albums and toured and recorded with Lucinda Williams, Aimee Mann, Cake, Alejandro Escovedo and Jonathan Richman. In addition to that, Bruce Springsteen, Ryan Adams, Solomon Burke and Heart have covered his songs. His songs have been put into movies and also now sells out shows across the US. But what Chuck is known most for are his amazing live shows which are second to none and have sold out gigs across the UK and EU featuring slots on festivals like Summertyne, Kilkenny, Glastonbury, Roskilde, etc.

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts & Promotion
HipHop
Konzert
Do 14. November 19:00
Konzert
PASSEPARTOUT

PASSE(PARTOU) tour!

Genre: HipHop

Die siebenköpfige deutschfranzösische HipHop Band aus Hannover ist wieder unterwegs!
Mit einer druckfrischen EP im Gepäck beginnt 2024 eine neue Ära – Verkleinert, verfeinert, keine Kompromisse und alles für die Musik. PASSEPARTOUT demnächst auch in deiner Nähe!

Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.
Party
Fr 15. November 23:00
Party
Dance Dance Revolution
w/ Moppi Galoppi + Rebel L

Genre: Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop etc.

Es ist wieder Zeit für die Dance Dance Revolution, die Party bei der die Gothic-Szene im Vordergrund steht. Der Fokus liegt auf Tanzen, neben den klassischen Hits aus Postpunk, Gothicrock, Darkwave, EBM und Synthpop wird es aber auch B-Seiten und Artverwandtes geben. Mit seinen mehr als 15 Jahren Erfahrung als Moderator im Webradio und DJ hat Rebel L ein gutes Gespür für einen guten Mix aus altbekannten Hits, Neuheiten und Raritäten. Für mehr Abwechslung sorgen wechselnde Gast-DJs.

Musikwünsche könnt ihr gerne in der Veranstaltung posten oder am Abend persönlich bei den DJs.

DJs:
– Moppi Galoppi
– Rebel L (Resident-DJ)

Örtlicher Veranstalter: DJ Rebel
Pop
Konzert
Sa 16. November 19:00
Konzert
David Gramberg
Photocredit: Hannah Loerzel

Genre: Pop

Mit „Autumn Comes“ macht David Gramberg erstmals auf sich aufmerksam. Über 8 Millionen Spotify-Streams, 360.000 Instagram Reels und 86.000 TikTok Creations allein für seinen Herbst-Song sprechen für sich und zeigen sein Gespür für eingängige Melodien und fesselnde Hooklines im englischsprachigen Indie Pop. Mit dem Jahreswechsel setzt der Singer-Songwriter mit seiner unverkennbaren Stimme die Reise fort und drückt seine Gedanken und Gefühle nun auf Deutsch aus. Themen wie Veränderung, Loslassen, Ausbruch und Ankommen bleiben dabei zentrale Motive des Musikers.

Ein bedeutender Schritt in dieser künstlerischen Weiterentwicklung ist die Vertonung des Gedichts „Ich bin die Zeit“ von Erich Kästner – sozusagen der Vorbote seiner ersten deutschsprachigen EP „Und was, wenn nicht“, die 2024 erscheint. Mit fünf Songs spannt die EP einen Bogen von mitreißenden Refrains bis hin zu Momenten der Verletzlichkeit, des Vertrauens und der Sehnsucht. David Gramberg ist ebenso Realist wie Optimist, der genau beobachtet und hier und da anfängt zu träumen und zum Träumen einlädt. So findet seine Musik eine Balance zwischen klaren Statements, Melancholie und den schönen Dingen, für die es sich zu l(i)eben lohnt.

Nach der Veröffentlichung seiner Debüt-EP „Where Have You Gone“ und Supportshows für Künstler wie Joris und die Sportfreunde Stiller geht David Gramberg und seine Band im November 2023 auf die erste Headliner-Tour durch Deutschland und Österreich. Seine Live-Show verspricht eine elektrisierende Exkursion, musikalisch vielfältig und facettenreich. Mal hämmert er tiefschwarz in die Tasten seines feuerroten Klaviers, während er mit der Gitarre am Rücken gleichzeitig den Boden durch lautes Stampfen im Takt zum Beben bringt – dann wiederum entführt er das Publikum mit einer gefühlvollen Ballade in andere Welten. David Gramberg meistert es spielend, seine Zuhörer:innen auf dieser musikalischen Achterbahnfahrt mitzunehmen und sie in seinen Bann zu ziehen. Ein Konzerterlebnis, das den Puls der Zeit trifft und musikalische Grenzen sprengt – ein absolutes Must-See für Indie-Pop- Enthusiasten!

Alternative, Rock
Konzert
Do 21. November 19:00
Konzert
Lost in Hollywood
Support: The First Fire

Genre: Alternative, Rock

Herzzerreißend, melancholisch und energiegeladen – das sind oft verwendete Worte, um zu beschreiben, wie die Musik von Lost in Hollywood die Seelen ihrer Fans ergreift. Mit ihrem Debütalbum „The Beauty of Death“, das am 22. November 2024 erscheint, ist ihr Ziel nicht nur, Musik herauszubringen, die sie lieben, sondern auch eine Plattform für all jene zu sein, die sich verletzt und verloren fühlen. Sie behandeln Themen wie Selbstverletzung, Drogenmissbrauch und Depression als Symptome emotionaler Instabilität, da sie diese selbst betreffen.

„Lost in Hollywood“ wurde Anfang 2023 gegründet und erlangte mit ihren ersten Songs schnell Aufmerksamkeit im Alternative Rock und Metalcore. Ihre ersten Live-Shows in Venues wie MARX und LOGO in Hamburg zeigten bereits das Potenzial der Band. Nicht nur ein hochwertiger Sound, sondern auch eine elektrisierende Bühnenpräsenz aller Bandmitglieder verspricht ein unvergessliches Konzerterlebnis. Die junge Band aus Hamburg startet nun Ende des Jahres ihre erste Tour, beginnend mit den Release-Shows ihres bevorstehenden Debütalbums „The Beauty of Death“, das am 22. November 2024 erscheinen wird.
___

Heartbreaking, melancholic and energetic – these are the words often used to describe the way Lost in Hollywood’ s music transcends into the souls of their fans. With their debut album “The Beauty of Death”, coming out in November 2024, their goal is not only to put out music they love, but also to be a platform for everyone who feels vulnerable and lost. They continue to process topics like self-harm, substance abuse, depression as symptoms of emotional instability, having dealt with these topics themselves.

„Lost in Hollywood“ was founded in early 2023 and quickly gained attention in the alternative rock and metalcore scenes with their first songs. Their initial live shows at venues like MARX and LOGO in Hamburg already showcased the band‘ s potential. Not only do they deliver a high- quality sound, but also an electrifying stage presence from all band members, promising an unforgettable concert experience. The young band from Hamburg is now embarking on their first tour at the end of the year, starting with the release shows for their upcoming debut album „The Beauty of Death,“ set to be released on November 22, 2024.

Support:

„The First Fire” aus Berlin:
https://www.instagram.com/_thefirstfire_
Spotify: https://open.spotify.com/intl-de/artist/7d635qwQNLaGxIhPIXvmnm

Örtlicher Veranstalter: Lost in Hollywood GbR
Pop-Rock
Konzert
Fr 22. November 19:00
Konzert
Rhonda
"This is The End" Tour 2024
präsentiert von Oha Music & ALL ROOMS CONCERTS

Genre: Pop-Rock

Welche Zukunft hat eine Band, zwischen deren Bandmitgliedern eine räumliche Trennung von über 9000km steht und die sich lange Zeit aufgrund der weltweiten Pandemie außerstande gesehen hat live aufzutreten, geschweige denn sich überhaupt zu sehen? Lange Zeit haben RHONDA keine gute Antwort auf diese Frage gefunden, bis zu einem Lichtblick im Herbst 2021, als internationales Reisen wieder möglich war und die Band sich ziemlich spontan auf den Weg nach Los Angeles zu Sängerin Milo gemacht hat. Der Funke der Inspiration entwickelte sich schnell zu einer Flamme der Kreativität und es schien, als ob sich die zehn Songs des neuen Albums „Forever Yours“ von selbst schrieben. Wie sagt man so treffend: Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Der Erfolg des Albums liegt zum großen Teil darin, dass es den vier verbliebenen Mitgliedern Milo Milone, Ben Schadow, Offer Stock und Gunnar Riedel gelungen ist, ihre überbordenden Emotionen einzufangen und im neuen Material festzuhalten. Man spürt, dass die Musik etwas will und voller Ehrlichkeit steckt, sie zeugt von Angst, Zweifel und Wut und gleichermaßen von Freude, Freundschaft und Inspiration. „Forever Yours“ ist der aurale Beweis dafür, dass es Hoffnung in schwierigen Zeiten und einen Weg aus der Einbahnstraße gibt.Der Sound der Band ist nach wie vor vom Spannungsverhältnis zwischen Soul, Pop, Filmmusik, Punk und Rock geprägt. Neu ist die große Dynamik zwischen den Songs mit ganz zarten und fragilen Tönen auf der einen, und brachialen, stampfenden Sounds auf der anderen Seite. Hinzu kommen Überraschungen, die nicht einmal RHONDA selbst von sich erwartet haben; zum Beispiel einen Song mit Reggae-Feel im ⁄ Takt, oder eine von der französischen Band Air inspirierte Pop-Perle mit Synthesizer-Klängen und nicht zuletzt der laute, psychedelische Titelsong mit einer starken Note Stoner-Rock.

Wie bei keinem Album zuvor waren RHONDA bei der Entstehung ganz bei sich und haben sich für „Forever Yours“ ganz der aufwallenden Inspiration hingegeben und sich von der Welle treiben lassen. Produziert von Gitarrist Ben Schadow und aufgenommen im Studio von Milo Milone traut sich die Band ganz sie selbst zu sein und hat eine intime Momentaufnahme in zehn ihrer besten Songs für alle Zeiten festgehalten.

Örtlicher Veranstalter: All Rooms
Pop
Konzert
Mo 25. November 19:00
Konzert
Mishaal Tamer
europe + uk Tour

Genre: Pop

In Saudi-Arabien geboren und aufgewachsen, ist Mishaal Tamer einer der ersten Musiker seines Landers, der einen merkbaren Einfluss auf den weltweiten Musikmarkt hat. Mit der Mission Musik für eine „neue Generation der Saudi-Kids“ zu machen (Variety), legt der 24-jährige Mishaal Tamer neue Maßstäbe und ist längst ein Vorbild dieser neuen Generation geworden. Nach einer Coverplatzierung auf der Esquire ME und Features in Magazinen wie dem GQ, Vogue und Arab News, ist sein Gesicht neben seiner Musik längst bekannt. Sein Track „Can’t Love Myself” knackte jüngst die 100 Mio. Stream Marke auf Spotify. Seit Oktober 2023 hört man Mishaal Tamer zudem als Feature auf dem OneRepublic Track „Mirage“, der Teil des Soundtracks von Assasins Creed Mirage ist. Eine Kollaboration, die sich bestens ergänzt: Bereits im Sommer 2023 trat er als Tour-Support für OneRepublic weltweit auf. Doch auch in seiner Heimat wird er laut gefeiert und war auf dem Soundstorm Festival in Riyadh als Headliner neben Acts wie Bruno Mars und David Guetta gesetzt. 2024 wird Mishaal Tamer für drei Konzerte nach Deutschland kommen.

Die musikalische Karriere des Gitarristen und Sängers begann zunächst unverhofft. Als er neun Jahre alt war, brach er sich den Arm. Um seine geschädigten Nerven wiederherzustellen, lernte er Gitarre zu spielen. Mit 11 Jahren begann er, Songs zu schreiben und zu spielen. 2017 eröffnete Mishaal Tamer seinen Instagram-Account und lud erste Songschnipsel seines Tracks „Can’t Love Myself“ auf der Plattform hoch. Die Folge: seine Lofi-Schnipsel wurden weltweit gesampled und verbreiteten sich schnell. 2018 kaufte sich Tamer ein Interface und nahm seine ersten Tracks „Kid Goku“ und „Addicted“ mit seinem Laptop, dem Interface und einem Xbox Mikrofon auf. „Kid Goku“ knüpft an Tamers Lofi-Ästhetik an und baut auf dezente Beats inmitten eines eingängigen Gitarrenloops, die durch die sanfte Stimme des Sängers komplettiert wird. „Addicted“ hingegen rückt Mishaal Tamers Stimme mehr in den Fokus. 2019 drehte der Musiker sein erstes Musikvideo zu „Arabian Knights“, das in seiner Heimatstadt Jeddah entstanden ist. Mit dem Release seiner ersten Demo EP „Life’s A Ride“ startet Tamer eine weltweite Karriere als Profimusiker. Ein Jahr später spielte er seine ersten Konzerte in Saudi-Arabien mit großem Erfolg, denn bereits jetzt wird er als Stimme einer neuen Generation des Königreichs Saudi-Arabien gefeiert, das in Mishaal Tamer seinen ersten internationalen Popstar findet.

Nach einer Tour als Support für OneRepublic und internationalen Festivalauftritten, veröffentlichte der Musiker im Dezember 2023 mit „The Deep“ den ersten Teil seines Debütalbums „Home Is Changing“. Passend zum Valentinstag 2024 veröffentlicht Mishaal Tamer „The Heart“, die zweite Hälfte des Albums, das er auf seiner kommenden Tour erstmals live präsentieren wird.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop, Singer-Songwriter
Konzert
Mi 27. November 19:00
Konzert
JAS
Nicht Nein Gesagt Tour 2024
präsentiert von DIFFUS und Rausgegangen

Genre: Pop, Singer-Songwriter

Noch einer, der Musik macht“: Mit diesen fünf Worten beschreibt JAS sich selbst, dabei hat er früher vor allem in Bands gespielt, wo er in der hintersten Reihe am Schlagzeug saß. Direkt nach dem Abi dann nach Berlin übergesiedelt, um dort eine Ausbildung zu machen, lernte er auf einem Konzert in Kreuzberg zwei neue Freunde kennen, mit denen er wenig später im eigenen Zimmer erste Demos als Singer/Songwriter machte. Was ursprünglich nur als Zeitvertreib gedacht war, sorgte auf Social Media für ordentlichen Wirbel, viele Streams und die ersten Konzerte… Nach der ersten größeren Support-Tour wurden die Rufe nach einer eigenen Tour immer lauter, da konnte JAS nicht nein sagen.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts
Pop
Konzert
Do 28. November 19:00
Konzert
Seelemann
Gut, dass du da bist – Tour 2024
Abgesagt
canceled
Veranstaltung wurde abgesagt / Event has been canceled

Liebe SEELEMANN-Fans, wir mussten bereits Ende April aus wirtschaftlichen Gründen die „Gut, dass du da bist“-Tour von Seelemann auf vier Städte anpassen und haben gehofft, dass sich die Situation dadurch verbessert.
Nachdem wir in den letzten Wochen, gemeinsam mit dem Künstler, die Entwicklung der Ticketverkäufe beobachtet haben, müssen wir anerkennen, dass sich unsere Hoffnung auf eine bessere Auslastung nicht erfüllt hat.
Nach reiflicher Überlegung müssen wir euch leider mitteilen, dass die verbliebenen 4 Konzerte in Berlin (28.11.24), Hamburg (30.11.24), Köln (01.12.24 ) und München (05.12.24) ersatzlos abgesagt werden.
Eure Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Genre: Pop

Er ist einer von Deutschlands gefühlvollsten Sängern: die Rede ist von keinem geringerem als SEELEMANN. Der Musiker begeistert mit seinem Mix aus Deutschpop und Soul seit 2017 seine Fans und liefert ihnen immer wieder Songs, die unter die Haut gehen. Ob einfühlsame Ballade oder energiegeladener Pop; SEELEMANN schafft es jedes Mal direkt ins Herz seiner HörerInnen. Im Winter 2024 kommt der Ausnahmekünstler auf seine erste, langersehnte Club-Tournee mit 8 Konzerten durch Deutschland.

Die Liebe zur Musik begann für den aus Dachau stammenden Musiker bereits im Kindesalter: mit 8 Jahren komponierte der Multiinstrumentalist eigene Melodien und schrieb mit 16 Jahren seinen ersten Song. Diese ausgeprägte Leidenschaft spürt man in jedem seiner Lieder. Egal ob Liebe, Zusammenhalt, Enttäuschung oder Trauer – SEELEMANN schafft es, jede Emotion in aussagekräftige Lyrics zu packen und spricht somit eine enorme Bandbreite an ZuhörerInnen an.

SEELEMANN möchte sich in seinen Liedern nicht verstellen oder Emotionen unterdrücken, sondern das zum Ausdruck bringen, was er denkt und fühlt. Genau das macht den Singer/Songwriter so authentisch und nahbar für sein Publikum. Mag der Inhalt seiner Songs noch so schwer erscheinen, gibt es immer einen hoffnungsvollen Twist. Mit seinen autobiographischen Stücken will er seinen Fans zeigen, dass in jedem negativen Erlebnis auch etwas Positives steckt und man sich nicht von seinem Pfad abbringen lassen darf. Eine starke Message, die SEELEMANN an seine Hörerschaft weitergibt.

Neben gefeierten Auftritten im Vorprogramm von unter anderem Sarah Connor, Nico Santos, Stefanie Heizmann – aber auch Weltstar Eros Ramazzotti – ist es nun an der Zeit für seine erste eigene Tour. Im Winter 2024 hat man bei 8 Konzerten in Deutschland die Chance, SEELEMANN live zu erleben. Ein echtes Muss, für alle Deutschpop-Fans.

Örtlicher Veranstalter: Semmel Concerts
Alternative, Indie
Konzert
Sa 30. November 19:00
Konzert
AUGN
präsentiert von Flux FM

Genre: Alternative, Indie

AUGN ist gerissene Gesellschaftskritik, sonore Systemfehlerlese, musikalische Mängelliste des Menschlichen…

Blablabla.

Will doch kein Schwein lesen, sowas. Und nachher schreibt das wirklich noch jemand ab. Nope, das muss anders:

Du. Ich. Der da drüben. Die da oben. They/Them da unten. Alle „tied up in… Wohlstandsverwahrlosung“. Wer den Zeigefinger nicht mag, muss den Mittelfinger ertragen. Soll heißen: AUGN ist schmerzhaft ehrlich. Oder „ekelhaft“, wie Ingrid in den Youtube-Kommentaren ungefragt mitteilt. Aber keine Angst: Kaum ein Track ist länger als drei Minuten. Alles snackable Content, selbstverständlich Reel-kompatibel. Schluss jetzt. Wir müssen noch Story machen, in der Küche piept der Thermomix und nachher ist „Tatort-Watchparty“ im Start-up deiner Mudder. Glückwunsch, wir sind am Arsch. Willkommen in der Generation Degeneration. Lasst mal ein Like da.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts