Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Vorherige Events
Singer-Songwriter
Konzert
Di 22. Oktober 19:00
Konzert
Jesca Hoop

Genre: Singer-Songwriter

Jesca Hoop is an American singer-songwriter and guitarist, a Californian who is now an adopted daughter of Manchester. Her career has spanned five albums of finely crafted song writing, sung from a unique intelligence and an unparalleled voice, culminating in 2017’s hugely acclaimed ‘Memories are Now’.

Having spent much of the last eighteen months on tour, highlights of which include a triumphant sold out show at Union Chapel, appearances at Glastonbury and Latitude Festivals amongst many others, and appearing as special guest at Jose Gonzales’ Royal Albert Hall show, Jesca is currently working with producer John Parish (PJ Harvey, This is the Kit, Aldous Harding) on her next collection of songs. With her much anticipated follow up to ‘Memories are Now’ set for release in the summer of 2019, Jesca Hoop heads out round the UK and Europe in October, including her biggest headline show to date at the Barbican Centre, London.

Örtlicher Veranstalter: Puschen
R'n'B, Singer-Songwriter
Konzert
Do 24. Oktober 19:00
Konzert
Kara Marni
präsentiert von Live Nation

Genre: R'n'B, Singer-Songwriter

Mit ihrer atemberaubenden Stimme und dem Gespür, siebziger Jahre Retro-Soul mit dem Sound der Gegenwart verschmelzen zu lassen, kreiert Kara Marni einzigartigen RnB und Soul. Nun kommt die britische Newcomerin mit griechischen Wurzeln am 24. Oktober für ein intimes Konzert in den Privatclub Berlin.

Schon im Alter von drei Jahren saß Kara Marni auf dem Rücksitz im Auto ihrer Mutter und trällerte die Songs von Roberta Flack, Minnie Riperton oder Anita Baker. Schon da wusste ihre Familie, wohin es für die Britin irgendwann mal gehen wird. Als Teenager wurde Kara Marni bewusst, dass die Musik mehr als eine kleine Liebelei ist und sie damit die Menschen erreichen will.

2017 brachte Kara Marni mit „Golden“ ihre erste Single auf den Markt. Seitdem wird sie als einer der Rising Stars am RnB-Himmel gehandelt. Keine zwölf Monate später erschien „Love Just Ain’t Enough“. Diese sieben Songs auf der Debüt-EP reichten aus, um Stars wie Rita Ora und RAY BLK von sich zu überzeugen und die Soul-Sängerin als Support mit auf ihre Tourneen zu nehmen.

Parallel schrieb Kara Marni an neuen Songs und brachte einige Covers heraus, die allesamt den Originalen in nichts nachstehen und den Zuhörer mit urbanem Sound verzaubern. Mitte März dieses Jahres erschien zudem mit „Lose My Love“ ein weiterer Song aus eigener Feder.

Wer Soul mit einem Spritzer Pop liebt, ist bei Kara Marni genau richtig. Nach ausverkauften UK-Shows mit Raye im vergangenen Herbst, kommt die junge Londonerin am 24. Oktober nun auch in die deutsche Hauptstadt für ein Solo-Konzert im Privatclub.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Singer-Songwriter
Konzert
Fr 25. Oktober 19:00
Konzert
Craig Finn & The Uptown Controllers
präsentiert von FKP Scorpio

Genre: Singer-Songwriter

Craig Finn ist bekannt als Frontmann von The Hold Steady. Die Indierock-Band aus Minneapolis, die von Hüsker Dü genauso beeinflusst ist, wie von Bruce Springsteen oder Jim Carroll, bleibt auch immer noch seine musikalische Heimat. Etwas weniger bekannt ist, dass Finn seit Längerem immer wieder auch solo unterwegs ist. Zuletzt konnte man das im Februar erleben, als er als Support von Brian Fallon dessen Deutschland-Tour begleitete und mit seinem ruhigen und melancholischen Akustikset das Publikum in seinen Bann zog. Das Repertoire bestand aus Songs seiner Stammband in reduzierter Variante und eigenen Stücken von seinen demnächst vier Studioalben: Im April erscheint „I Need a New War“, und bereits jetzt kursieren vorab die ersten Stücke „Blankets“ und „Something To Hope For“. Solo zeigt Craig hier das ganze Spektrum seines Storyteller-Könnens. Seine meist in der dritten Person erzählten Geschichten zeichnen sich durch ihre Aufrichtigkeit und ungeschminkte Ehrlichkeit aus. Wenn andere zum Stilmittel der Ironie greifen, erzählt Finn einfach das, was er sieht. Ganz ohne Filter, akkurat beobachtet und in feine Worte gesetzt. Auch wenn es gerne mal um die Kehrseite und Abgründe des gesellschaftlichen Umgangs geht, setzt er doch immer wieder einen positiven Schlusspunkt unter seine Songs. Musikalisch ist das Solowerk von Craig Finn ein Stück weit von The Hold Steady entfernt, und das ist sehr schön so. Denn so kann der 47-Jährige andere Akzente setzen und seinen Geschichten einen variableren Charakter geben. Im Oktober kommt er für zwei Shows nach Deutschland.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Deutschpop-Rock
Konzert
Sa 26. Oktober 18:00
Konzert
Antiheld
Goldener Schuss 2019
präsentiert von Extratours Konzertbüro

Genre: Deutschpop-Rock

Was macht eine junge Band nach dem Debüt-Album, zwei Deutschland- Tourneen mit ausverkauften Shows und einem Heimspiel vor 1500 Menschen? Eine Weile Netflix und „Ficken für den Weltfrieden“ oder vielleicht nach „Berlin am Meer“ ziehen? Natürlich nichts dergleichen, denn die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD bleiben sich und ihrer schwäbischen Dorfmetropole treu, verziehen sich lieber in den Proberaum und schreiben an neuem Material.

Schnell wird klar, wohin die Reise geht, der Sound wird dreckiger und die immer persönlicheren Texte bringen die Stimmung der beziehungsunfähigen, politisch brüchigen Generation auf den Punkt.

Jeder Song ist dabei wie ein Schlag ins Gesicht mit Zungenkuss und jede Zeile eine Umarmung mit Messer im Rücken. Folgerichtig und konsequent beschreibt nichts diese kaputte, berauschende Vergänglichkeit besser, als der neue Albumtitel „Goldener Schuss“. Und wer das Quintett kennt, weiß, dass bei jedem Konzert jedes Wort und jeder Ton bis in die letzte Faser gelebt und zelebriert wird. Schweiß, Tränen und die Angst vor dem letzten Song. Das bist du auf der „Goldener Schuss Tour 2019“.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
Folk, Rock, Indie, Pop
Konzert
Mi 30. Oktober 20:00
Konzert
Bears of Legend

Genre: Folk, Rock, Indie, Pop

Ihr Sound ist größer als die Band selbst, deshalb könnten ihre Fans in ein paar Jahren sagen: „Weißt du noch, als wir damals mit Bears Of Legend an der Bar standen?“ Auf die Gefahr hin klischeehafte Seefahrer-Bilder zu bemühen aber: Die Segel sind gesetzt – das Ziel: ein größerer Hafen. (rbb online 22.08.2018)
Dieses Septett aus Trois Rivières in Quebec / Kanada zieht seine Inspiration aus den Geschichten und Mythen Nordamerikas. Es geht um Liebe, Tod und Wiedergeburten, um von auf See gebliebenen Matrosen, Chimären, verschollenen Schiffen oder geheimnisvollen Meerjungfrauen – inspiriert von einem mysteriösen Logbuch (Ghostwritten Chronicles), das man am Meer gefunden hat. Sie gelten dabei als eine der originellsten Bands aus Quebecs und verarbeiten ein ganz eigentümliches Konglomerat unterschiedlichster Einfüsse zu komplexen Arrangements irgendwo zwischen Folk, Garagen-Rock und klassischen Elementen.

Örtlicher Veranstalter: Patchanka Booking
Folk, Americana
Konzert
Fr 1. November 19:00
Konzert
Hannah & Falco
Field Notes Tour 2019
präsentiert von Soundkartell

Genre: Folk, Americana

Nach dem Release ihrer EP „Blind For The Moment“ im Februar 2018 waren Hannah & Falco vor allem eines: Viel unterwegs. Mal in Duo-Besetzung, mal mit ihrer Band, den „Familiar Faces“, stand das junge Duo auf den Bühnen namenhafter Festivals wie dem Puls Open Air, Theatron, Hafensommer oder dem Bardentreffen und spielte Support-Shows für die Tiroler Folk-Rocker MAINFELT, sowie Americana-Größen wie The Handsome Family oder Langhorne Slim.

Im Oktober 2018 machen sich die Beiden nun zusammen mit kompletter Band auf, ihren bodenständigen, modernen Mix aus Americana und Folk, der sich durch wunderschöne, zweistimmige Gesangslinien und versiertes Songwriting auszeichnet, in einigen ausgewählten deutschen Städten zu präsentieren.

Mit den “Familiar Faces” haben die beiden dafür die perfekte Unterstützung an ihrer Seite: Kontrabass, Klavier, Violine und Schlagzeug runden die Songs in wunderbar entspannter Weise ab, machen Freude bei schnelleren Stücken und geben Tiefe in zerbrechlichen Momenten.

Eckhof’s Songs erinnern dabei an aktuelle Größen aus der amerikanischen Folk und Alt- Country Szene wie Conor Oberst oder Jason Isbell. Musik, wie man sie aus dem Norden Bayerns wohl kaum erwarten würde. Die Balladen „Blind For The Moment“ oder „Face In The Moon“ entfalten sich dabei genauso niederschmetternd traurig, wie auch textlich durchdacht, und erzählen von desillusionierter Liebe oder Trauer, während die augenzwinkernde Liebesgeschichte „Under The Radar“ jugendliche Unsicherheit thematisiert.

Örtlicher Veranstalter: Greyzone Concerts & Promotion
Indie Pop
Konzert
Sa 2. November 19:00
Konzert
Tipps für Wilhelm
„PYHOMS“ Tour

Die Tipps sind 2019 auf „PYHOMS“ Tour.

Genre: Indie Pop

Vier Jahre nach ihrem Debut „Hornissen“, legten die mittlerweile drei Berliner, Guillermo Morales, Ruud van der Zalm und Thomas Wosnitza, im November 2018 den ungleich großen, weiten und düsteren Nachfolger „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ vor.

Gedankt wird es den drei Freunden von einem hypnotisierten Publikum auf ihrer Deutschland/Österreich Tour im vergangenen Winter sowie euphorischer Begeisterung bei einschlägigen Blogs und Musikmags. „Eines der besten deutschen Alben des Jahres“ heißt es beim Schall Magazin, von „einem spannenden musikalischen Kurzfilm“ ist bei TONSPION die Rede und welovethat.de wähnt gar die Hamburger Schule zurück. Spotify featured die Band mit ihrer zweiten Single „Das Summen“ im internationalen Indie Radar und der Song erhält deutschlandweites Radio Airplay.

Was ist das besondere an diesem Album? „Es beantwortet Fragen – Fragen, die wir uns schon lange stellen und deren Antworten dabei helfen, sich mit der Welt und der Gegenwart zu versöhnen. Diese Lieder werden zu einem Teil deines Lebens, weil sie auch deine Stimmung einfangen, dich spiegeln, und dir dabei helfen wieder zu spüren.“ (Christian K.L. Fischer)

Begleitet von Jo Stöckholzer (Gitarre, Keyboards) bringen Tipps für Wilhelm den großen Indie Sound von „PUT YOUR HEAD ON MY SHOULDER“ 2019 wieder live auf die Bühne.

Fast auf den Tag genau, ein Jahr nach der großen Record-Release-Konzert-Party im geliebten Privatclub, kehren die Tipps zurück, um das vergangene Jahr mit Euch in der Heimat zu feiern. Kommt vorbei… zum Konzert, zur Party, egal.. es wird getanzt…

Blues-Rock
Konzert
So 3. November 19:00
Konzert
Laurence Jones Band

Genre: Blues-Rock

Sein neues Album, ganz einfach „Laurence Jones Band“ benannt, ist in Miami mit Produzent Gregory Elias aufgenommen worden und wird am 30. September 2019 auf dem US-Label Top Stop Music veröffentlicht. LAURENCE JONES ist „sehr stolz, dieses neue Album in die Welt zu schicken. Zwei Jahre Planung und harte Arbeit sind hineingeflossen. Aber ich werde die Musik für sich sprechen lassen und freue mich, Euch ‚on the road‘ bei einer Show zu sehen!“

Inspiriert von den Platten von Jimi Hendrix, The Groundhogs, Stevie Ray Vaughan, Rory Gallagher und vor allem Eric Clapton aus der Sammlung seines Vaters, schreibt LAURENCE JONES schon sein halbes Leben lang Songs und tritt auf den ganz großen Bühnen auf. Er hat unzählige Shows überall in Europa gespielt, oft vor ausverkauftem Haus. Live hat er seinen Sound stetig feintunen können und ist Wegbereiter für eine ganze neue Generation von Bluesmusikern.

Der erst 27-jährige wird nicht nur mit Lob und Preisen überschüttet, er ist sogar bereits Mitglied in der Blues Hall Of Fame seit er 2016 zum dritten Mal in Folge den Award als ‚Young Artist Of The Year‘ abräumen konnte. Und tatsächlich ist der junge Mann nicht nur einer der besten Blues-Gitarristen Europas (der Preis als ‚Best European Guitarist‘ wurde ihm bei den European Music Awards verliehen), er hat auch bereits jede Menge Erfahrung. Tourneen als Support von den ganz Großen seines Genres wie Status Quo, Gary Clark Jr., Kenny Wayne Shepherd, James Bay, Van Morrison, Buddy Guy, Joe Bonamassa oder Eric Burdon – um nur einige zu nennen – und über 50.000 verkaufte Tonträger sprechen eine klare Sprache.

Mit 17 gründete er die LAURENCE JONES BAND, mit 20 veröffentlichte er sein Debüt „Thunder In The Sky“, zwei Jahre später, 2014, sein 2. Album „Temptation“, bei dem u.a. Walter Trout als Feature Guest zu hören war. Sein aktuelles Werk „The Truth“ ist im März 2018 erschienen. Er präsentiert darauf eingängige Crossover-Songs irgendwo zwischen Rock, Pop und Blues. Die Songs wirken, wie bei seinen Vorbildern Jimi Hendrix oder Eric Clapton, durch ihre Kombination aus viel Gefühl, der Rauheit des Blues und mitsingbaren Melodien.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Blues Rock
Konzert
Di 5. November 19:00
Konzert
The Blue Stones

Genre: Blues Rock

Nur wenige Debütalben kommen so vollendet daher wie „Black Holes“ vom kanadischen Duo The Blue Stones aus dem vergangenen Oktober. Tatsächlich aber haben sich Tarek Jafar und Justin Tessier lange vorbereitet für die große Weltbühne. Bereits 2011 und 2012 erschienen zwei EPs. Ihr mitreißender Blues- Rock steckt voll prägnanter Riffs und überbordender Hooklines. Manchmal fällt es schwer zu glauben, dass dieser wuchtige, erhabene Sound von lediglich zwei Musikern erzeugt wird.

Kennengelernt haben sich Jafar (Gitarre, Gesang) und Tessier (Drums) schon als Kinder, später besuchten sie dieselbe Universität und begannen ihre musikalischen Talente in einem Band-Projekt zu verschmelzen. Ihre Heimatstadt Windsor liegt auf der kanadischen Seite des Detroit River. Vielleicht ist es diese Nähe zu den USA, die The Blue Stones eine Lässigkeit im Umgang mit Blues- und Rock-Stilen verleiht.

Ihre Songs erinnern, klar, an White Stripes und Black Keys. Aber es wäre natürlich unfair, The Blue Stones auf ihre Duo- Vorbilder zu reduzieren, sind da doch auch das Schwergewichtige von Led Zeppelin, der Mumm von Hendrix, der Groove von HipHop-Helden wie J. Cole und Kanye – und auch britische Einflüsse von Cream bis Oasis spiegeln sich im Sound des Duos.

Doch in Wahrheit stellen The Blue Stones ihr eigenes musikalisches Koordinatensystem auf. Zwischen bluesigen Harmonien und einem dynamischen Umfang, der von leisem Flüstern bis zu maximal lauten Ausbrüchen reicht, entwickelt sich eine Klangvielfalt, die genauso überrascht wie die abgeklärte Coolness, mit der Jafar und Tessier zu Werke gehen. Das gilt ganz offensichtlich auch für ihre Konzerte, wie man auf der jüngsten Veröffentlichung nachhören kann: Zuletzt begeisterten sie auf ihrer EP „Live In SiriusXM Studios“ sogar mit einer Coverversion des Rolling-Stones-Klassikers „Satisfaction“. Im Herbst kommen The Blue Stones auf Tour!

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Pop
Konzert
Mi 6. November 20:00
Konzert
Kimberose
"Chapter One" Tour 2019

Genre: Pop

So jung – 28 – und schon als Queen of Soul bezeichnet! Kimberly Rose Kitson Mills und ihre Band KIMBEROSEstürmen die Bühnen mit den Songs ihres Debütalbums CHAPTER ONE. Und das bald nicht mehr nur in Frankreich, wo die Singer-Songwriterin lebt. Ihre Stimme beschwört Erinnerungen an Amy Winehose, Billie Holiday und Nina Simone herauf.

2015 gründete die einstige Psychologie-Studentin mit zwei Freunden KIMBEROSE, nachdem sie über einen Auftritt bei „La Nouvelle Star“ (französische Version von DSDS) am Singen auf der großen Bühne Gefallen fand. Es folgten einige magische Auftritte, 2017 eine EP und 2018 das erste Album, das sich bereits 45.000 Mal verkauft hat. 2018 tourten KIMBEROSE ausgiebig und kommen 2019 für noch mehr Auftritte auf Europatour.

Kimberly ist ein Tornado, wenn es um Leidenschaft und Gefühl geht. Eine außergewöhnliche Sängerin, die angetreten ist, einen so traditionsreichen Musikstil wie den Soul frisch und aufregend zu präsentieren. Kimberly, Tochter einer Immigrantin aus Ghana und eines Engländers, ist bereit, den Beweis zu liefern, dass diese „Seelenmusik“, mal fragil, mal stark, uns auch heute noch viel zu sagen und viel Extase zu bieten hat.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Do 7. November 19:00
Konzert
Jeden Tag Silvester
Zwischen den Meeren Tour 2019

Genre: Pop

Die vier Jungs aus dem hohen Norden sind der Geheimtipp schlechthin. In Schleswig-Holstein so gut wie alle ihrer Konzerte ausverkauft, 1000 Fans am Abend die Regel, Monate vor der Show das Hamburger Knust ausverkauft, Schleswig-Holstein beim Bundesvision Songcontest vertreten und mit den großen Namen des Popbusiness’ auf Du – all das hat sich ausbezahlt, denn sie sammeln fleißig ihre Fans ein, waren auf Tour mit Bands wie Silbermond, Johannes Oerding, Philipp Dittbrenner und Mark Forster.

Mit ihrem deutschen Pop, der die Tiefe nicht scheut und den Frohsinn sucht, laden Jeden Tag Silvester auf ihren Konzerten zum Träumen, Nachdenken und Mitsingen ein. Zwischen Clueso, Revolverheld und internationalen Acts wie Coldplay und den Killers schaffen sie sich mit unfassbaren Melodien ihre Nische. JTS konstruieren ihre Musik nicht. Müssen sie auch nicht, denn die Antwort ist so einfach wie klar: handgemachte, melodische, introvertierte Feuerwerke, die durch ihre melodischlyrischen Ummantelungen, echte Instrumente, warmen Sound und einer tollen Stimme direkt ins Herz gehen und jede Sekunde authentisch und glasklar sind.

Jeden Tag Silvester führen einmal mehr vor Augen, dass die deutsche Sprache im Klangtext melodischer Vertonungen mitreißen und berühren kann und wirklich bewegt. Ihr Werdegang ist beeindruckend und es ist schön zu sehen, wie die Band vom Norden her die Republik nach und nach aufrollt und bei jedem ihrer Konzerte beweisen, dass Norddeutschland viel mehr zu bieten hat als Fischbrötchen und Friesennerze. JTS die mitreißende Kombination aus musikalischem Anspruch und Authentizität. Perfekt und echt. Und eines ist sicher. Es wird in ihrer unaufhaltsamen Karriere noch viele Feuerwerke geben, denn Jeden Tag ist Silvester!

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music
Indie-Pop
Konzert
Sa 9. November 19:00
Konzert
Orla Gartland
Verlegt
relocated
Veranstaltung wurde verlegt / Event has been relocated

Das Konzert wurde aus dem PRIVATCLUB ins Bi Nuu verlegt!
Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit

Source: Coda Agency

Genre: Indie-Pop

Orla Gartland gehört zur Millennial-Generation und erhielt die erste Aufmerksamkeit mit Coversongs, die sie im DIY-Style in den heimischen vier Wänden ihrer Eltern aufnahm und bei YouTube veröffentlichte. Mittlerweile strahlt die 24-jährige Irin mit eigenen Songs, die ihre Wurzeln im Folk-Pop haben. Am 9. November kommt Orla Gartland für ein Konzert in den Privatclub nach Berlin.

Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt Orla Gartland neben typischen irischen Instrumenten auch Violine, bevor sie im Alter von zwölf Jahren das erste Mal eine Gitarre in die Hand nimmt. Nur ein Jahr später veröffentlicht sie ihren ersten Coversong als YouTube-Video.

Mit der Single „Devil on my Shoulder“ (2012) schaffte sie es erstmals auf Platz 2 der irischen Singer-Songwriter-Charts. Im selben Jahr spielt Orla ihre ersten Support-Shows für Ryan O’Shaughnessy, den irischen Eurovision Song Contest Teilnehmer von 2018, und Nina Nesbitt.

2013 folgte mit „Roots“ die erste EP mit vier Songs. Der gleichnamige Titelsong wurde auf verschiedenen Plattformen als „Single der Woche“ gefeiert und sorgte für einen ersten breiten Erfolg in der Musik-Landschaft. „Roots“ erreichte Platz 1 der irischen sowie Platz 15 der britischen Album-Charts und landete auf Platz 2 der US-amerikanischen Singer-Songwriter-Charts. Und auch die zweite EP „Lonely people“ (2015) konnte an diesen Erfolg anknüpfen.

Auffällig ist neben dem einzigartigen Klangbild ihrer Stimme auch der energiegeladene Gitarrenpop-Sound: Melodien mit Ohrwurm-Charakter und Texte, die sich von der üblichen Happy-Go-Lucky-Thematik abheben. Jeder Song ist eine unverfälschte, kompromisslose Erzählung aus ihrem Leben.

Nach den Singles „I Go Crazy“ und „Between My Teeth“ (beide 2018) steht in diesem Jahr mit „Why Am I Like This“ am 24. Mai die nächste EP kurz vor ihrer Veröffentlichung.

Beeinflusst von starken Musikerinnen wie Regina Spektor, Joni Mitchell und Imogen Heap entwickelt sich Orla Gartland mit jeder Veröffentlichung weiter und wird nicht ohne Grund als vielversprechende Anwärterin auf die beste Solo-Künstlerin Irlands gehandelt. Davon überzeugen kann sich am 9. November das Berliner Publikum, wenn Orla die Hauptstadt für ein intimes Konzert im Privatclub besucht.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH
Pop
Konzert
Mo 11. November 19:00
Konzert
Luisa Babarro
Ich bin eine Andere Tour 2019
präsentiert von kulturnews
Photocredit: Marcel Brell

Genre: Pop

Wäre alles so gelaufen wie geplant, hätte Luisa Babarro wohl nie selbst ein Lied geschrieben. Sie wäre nicht Teil von Philipp Poisels Band geworden, hätte nie ihre eigenen Lieder auf dem Cello geschrieben. Wäre alles so gelaufen wie geplant wäre Luisa nach ihrem klassischen Cellostudium Cellistin in einem Orchester geworden und hätte sehr geordnet vor sich hin gelebt- nicht unzufrieden , aber auch nicht ganz glücklich. Es war das ‚Projekt Seerosenteich’ von Philipp Poisel im Jahr 2012, das alles veränderte.

Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Poisel entstand die Idee selbst Musik zu schreiben und diese mit dem Cello zu begleiten. Die 2017 veröffentlichte EP „Luisa Babarro“ bildet eine erfindungsreiche Symbiose des Cellos und Luisa’s authentischer Stimme. Im letzten Jahr verschlug es die Musikerin erneut ins Studio, diesmal um die Idee der EP weiterzuführen, sie zu vergrößern.

Ihr im April erscheinendes Debütalbums „ Ich bin eine Andere“ führt den Gedanken der EP fort und wird gleichzeitig moderner. Gemeinsam mit ihrem Produzenten Frank Pilsl ( Philipp Poisel, Elif, Tonbandgerät) entstand nicht nur die herausragende Ballade „Wenn du mich nicht mehr lieben kannst“ sondern auch das Lied „ Auf Papier“ welches die akuten Ereignisse der Flüchtlingsströme und die Digitalisierung thematisiert.

Das Album zeigt die Entwicklung einer Künstlerin, die bereits auf ein beeindruckendes Schaffen zurückblicken kann .

So lässt sich der Titel vielleicht am ehesten fassen, als Expedition und Überschreitung der Ziele, die man sich selbst überhaupt zutrauen kann.

​Dabei schreckt sie nicht davor zurück ihren Texten mehr Raum zu geben. Luisa Babarro scheint kryptischer geworden zu sein, zeigt mehr und gleichzeitig weniger von sich selbst. Rätselhaft aber vielleicht nur in dem Sinn, dass sie genau weiß wie viel sie von sich selbst zeigen möchte und wie viel Spielraum dem Hörer selbst eröffnet sein soll.
Das Cello spielt im erweiterten Sinne eine wichtige Rolle, es wird durch orchestrale Klänge vervollständigt wodurch sich neue Klangwelten entwickeln. Der rote Faden ist jedoch glasklar hörbar: er führt zurück zum Ursprung, der Künstlerin selbst, die die deutsche Popmusik zu neuen Ufern trägt und uns an ihrer Entwicklung zu einer „Anderen“ teilhaben lässt

Das Album „Ich bin eine Andere“ erscheint im April 2019 über Believe.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Kinderkonzert
Konzert
So 17. November 11:00
Konzert
Baked Beans
präsentiert von Milchsalon

Verschoben vom 25.05. // Tickets behalten ihre Gültigkeit, bzw. können zurückgegeben werden.

Genre: Kinderkonzert

Wenn die Kleinsten wieder Schreckliches aus Kindergarten oder Schule eingeschleppt haben, muss es sich dabei nicht zwingend um die neusten Erkältungsviren handeln. Oft sind auch die Songs, die so den Weg in den Familienalltag finden, eine schwerere Prüfung als jede Grippe.
Es geht allerdings auch komplett anders. Die Hülsenfrüchte der Baked Beans aus Berlin treten den Beweis an.

Auf dem Album „Hast Du Bohnen auf den Ohren?“ findet sich nun „Asozialer Familienmensch“ als einer von 14 Songs. 14 Songs – wildgeworden, hochsympathisch, vollverschmitzt und mit konsequent abgeschaltetem Zeigefinger. Die Baked Beans pflegen lustvoll ihr Faible für Quatsch – eins für Kinderliedpädagogik besitzen sie hingegen nicht. Dafür besitzen sie die Fähigkeit, alle möglichen Pop-Genres mit Leichtigkeit zu spielen. Summen, der sonst die seriöse Popband Die Türen unterhält, ist dabei nicht allein.

Vielmehr nehmen die Baked Beans ihren Ursprung in einem Projekt des Songwriters und Journalisten Johannes von Weizsäcker. Dort geht es darum, jeden Tag ein Stück zu schreiben und zwar einen ganzen Monat lang – was eigentlich eher wie eine verlorene Wette denn wie ein zurechnungsfähiges Projekt anmutet. Wie dem auch sei, der befreundete Summen schaltet sich zu und am Ende steht mit „Bauarbeiter trinken gerne Kakao“ das erste Stück der Baked Beans.
DIE PREMIERE HÖRT IHR IM MILCHSALON.

Örtlicher Veranstalter: Milchsalon
Indie, Pop, Rock
Konzert
Mi 20. November 19:00
Konzert
Dashboard Confessional

Genre: Indie, Pop, Rock

Nach der Veröffentlichung des 7. Albums „Crooked Shadows“ in 2018s kommen DASHBOARD CONFESSIONAL im November 2019 nach Deutschland, um die Fans mit einer Akustik-Liveshow zu begeistern!

Nach mittlerweile über 20 Jahren im Musik-Business können DASHBOARD CONFESSIONAL auf eine erlebnisreiche Karriere zurückblicken: Sieben Alben, unzählige Liveshows, davon eine Tour als Opener von Bon Jovi. Längst ist die Band ein fester Name in der Szene. Und damit haben DASHBOARD CONFESSIONAL das erreicht, wovon viele andere noch träumen.
Doch der Weg dorthin war nicht immer leicht. Frontmann Chris Carrabba, der mit 15 Jahren seine erste Gitarre geschenkt bekam, investierte viel Zeit und Arbeit, ehe sich der Erfolg bemerkbar machte. Dazu trugen nicht zuletzt die Fans der Band einen großen Teil bei. Sie verhalfen DASHBOARD CONFESSIONAL dazu, als erste Band ohne Millionenverkäufe für eine MTV-Unplugged-Show eingeladen zu werden.
Trotz ihres Erfolgs sind DASHBOARD CONFESSIONAL immer bodenständig geblieben – und nahbar. Eben ganz auf Augenhöhe mit ihren Fans, die schon fast selbst ein Teil der Band sind.

Wer die Songs von DASHBOARD CONFESSIONAL einmal in einer ganz besonderen und familiären Atmosphäre genießen möchte, sollte im November zu einer der drei exklusiven Akustik-Liveshows in München, Berlin oder Köln kommen – hier ist Gänsehautgarantie inklusive!

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Psychedelic Pop, Alternative Pop
Konzert
So 24. November 19:00
Konzert
OOI
Loose Energies Tour | Support: Thisisnotreal
präsentiert von Chimperator Live

Genre: Psychedelic Pop, Alternative Pop

ooi (ausgesprochen [owi:]) ist ein Avant-Pop Trio, das sich erst zwei Jahre nach ihrer Gründung zum ersten Mal persönlich traf. Bald darauf begannen der in Tokio lebende US-Expat Nicolai Zettl (Gesang), der deutsche Schlagzeuger Florian König und Dodo Dal Bosco (Keys) aus Italien regelmäßig musikalische Skizzen auszutauschen. Ohne gemeinsame „reale“ Erfahrungen entstand auch um die Musik herum ein bunter Kosmos mit seinen eigenen, surrealen Charakteren und psychedelischen Erzählungen, eingebettet in einen ausgereiften und extravaganten Sound.

ooi veröffentlichen seit Juni 2018 zu jedem Vollmond eine Single. Schon mit ihren ersten beiden Releases „Sharks“ und „Sukajan“ sorgten sie international für Aufsehen — in Japan, Brasilien, Argentinien, Europa und den USA. Kurz darauf wurde das renommierte französische Label Kitsuné auf ooi aufmerksam, mit dem sie Ende August die Single „Tooth“ veröffentlichten. Zeitgleich trafen sich ooi im Rahmen erster Live-Auftritte zum ersten Mal in real life.

Am 21.03.19 haben ooi ihre Debut-EP „Ghost“ veröffentlicht. Mit einem bunten Mix aus Songs bringt „Ghost“ die dunkle Seite von ooi zur Geltung und macht Vorfreude auf ihr Debutalbum „Bliss & Blind Love Radiating Thru All Spheres“.
Im Herbst 2019 geht es für ooi auf ihre erste gemeinsame Deutschland Tour.

Örtlicher Veranstalter: Landstreicher Konzerte GmbH
Indie | Folk | Pop
Konzert
Mo 25. November 19:00
Konzert
Tom Klose

Gefühl über Kalkül

Genre: Indie | Folk | Pop

Tom Klose ist ein Mann der Gegensätze: Stets von seiner treuen Gitarre begleitet, singt er mal mit zarter zerbrechlicher Kopfstimme, mal mit harter mächtiger Bruststimme. Dabei präsentiert er sein Herz auf dem Silbertablett, mit einer Garnitur aus tiefer Melancholie und purer Lebensfreude. Diese Dualismen finden sich auch
auf seinem neuen Album „Echoes“ wieder, das diesen Oktober erscheint und unter anderem das allgegenwärtige Wechselspiel von Angst und Liebe behandelt.
Dem Wahl-Hamburger gelingt mit diesem Album ein eleganter musikalischer Spagat zwischen Indie à la Radiohead und Pop à la John Mayer. Er bleibt dabei aber weiterhin dem klassischen Songwriting aus dem Folk-Genre treu, das man von seinen drei vergangenen Veröffentlichungen gewohnt ist. Tom Klose geht es um Wahrhaftigkeit und um den Song an sich, was in Zeiten oberflächlicher Selbstdarstellung eine erfrischende Abwechslung darstellt. Er weiß,
wer er ist und es ist in jeder Minute spürbar, dass er nach sechs Jahren Musik als Hauptberuf nicht nur seinen Sound, sondern auch sich selbst gefunden hat.
Nach einem Album, zwei EP’s und über 600 Auftritten, unter anderem im Vorprogramm von Ed Sheeran, Tim Bendzko, Bernhoft und Wallis Bird, begann vor zwei Jahren die Arbeit am zweiten Album. Eine Arbeit, die in jeglicher Hinsicht dem DIY-Gedanken folgt, denn der gebürtige Flensburger hat seine neue Platte nicht nur selbst geschrieben, arrangiert und produziert, sondern auch mit Hilfe eines Crowdfundings finanziert. Der Titel „Echoes“ bezieht sich auf die Geister der Vergangenheit, die wie längst verklungene Töne in die Gegenwart nachhallen. Dies spiegelt sich auch in den bluesigen und souligen Tönen wider, die in Songs wie „Unconditionally“ und „Icarus“ angeschlagen werden und an die großen Hymnen aus den 60ern erinnern.
Seine Konzerte sind ein Hochgenuss für jeden, der mit menschlichen Gefühlen generell etwas anfangen kann, dem Gänsehaut nichts ausmacht und der nicht zu stolz ist, die ein oder andere Träne zu verdrücken.
Im November findet nun die erste deutschlandweite Tour mit Band seit drei Jahren statt – diese Gelegenheit sollte man sich also nicht entgehen lassen.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur GmbH
Folk
Konzert
Di 26. November 19:00
Konzert
Madison Violet
„Everything’s Shifting“

Genre: Folk

„Everything’s Shifting“. Alles verändert sich. Im Falle von Madison Violet hat sich einiges zum Guten verändert. Fakt ist, in ihren zwanzig gemeinsamen Jahren sind Madison Violet längst zu einer festen Größe in der internationalen Musikszene avanciert und gelten neben Tegan and Sara als das wohl populärste kanadische Duo. Nach einigen Jahren des musikalischen Experimentierens und der stilistischen Neujustierung kehren die beiden Sängerinnen und Multi-Instrumentalisten Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac nun zu alter Stärke und zu ihrem musikalischen Markenzeichen zurück: Das neue Studioalbum „Everything’s Shifting“ bietet exzellent produzierten Folk-Pop mit den gewohnt beeindruckenden Gesangsharmonien, gediegenen Gitarrenklängen, betörenden Melodien und authentisch-aufwühlenden Songtexten. Das neue Album enthält denn auch zahlreiche herzerwärmende Balladen, die im stilistischen Umfeld von Americana und Indie-Folk, Country und Pop angesiedelt sind. Auch wenn die Melodien Wärme und Zuversicht ausstrahlen, erweisen sich Madison Violet in den Songtexten als sehr nachdenklich.

Wenn Madison Violet im März 2019 einmal mehr auf Deutschlandtournee sind, dann treten sie diesmal als Duo auf. Madison Violet pur sozusagen. Neben den Songs des neuen Albums dürften sie sicher auch etliche ihrer Klassiker von „The Ransom“ über „Ohio“ und „We Are Famous“ bis hin zu „These Days“ im Programm haben.

Örtlicher Veranstalter: ZK Berlin
Alternative Pop
Konzert
Sa 30. November 19:00
Konzert
June Cocó
Lovers & Dreamers Tour 2019

Genre: Alternative Pop

Mit dieser Tour besinnt sich June Cocó zurück auf ihre Ursprünge. Intimer. Reduzierter. Klavier, Stimme und wenige punktierte Beats & Sounds. Sie spannt ein ganz eigenes Klang-Spektrum aus mitreißenden, berührenden Songs, die wie farbige Spaceshuttles zwischen Alltag und Schwerelosigkeit des Alls oszillieren. Flirrend, wie das Glitzern, das entsteht, wenn Sonnenstrahlen auf Asphalt treffen. Träumen, lieben, fühlen aber eben auch mal scheitern, aufstehen und weitermachen, das Leben in emotionalen Wellenbergen.

Mit ihrer einzigartigen Stimme und Präsenz umhüllt June Cocó ein Zauber, der in der Vergangenheit auch schon George Clooney begeisterte oder Udo Lindenberg zur spontanen Jamsession am Flügel animierte.

Zwischen gespenstischen Phantasiewelten, einem Hauch Melancholie, aber immer der Sehnsucht und Aufbruchsstimmung als treibende Kraft hinter den Songs bleibt am Ende immer ein wärmendes Gefühl. Und gerade im tristesten aller Monate, dem November, ist das doch etwas, wonach sich fast jeder sehnt.

Kinderkonzert
Konzert
So 1. Dezember 11:00
Konzert
Ich & Herr Meyer
Releasekonzert
präsentiert von Milchsalon

RELEASE KONZERT mit tollen Gästen

Genre: Kinderkonzert

Kindermusik aus dem Bauch, durch den Kopf direkt ins Herz!
Von schieflachen bis leichtgruseln – einfach rumanders!

ICH (Christoph Clemens) und HERR MEYER (Jens Brix, geb.Meyer), sind zwei Berliner, die seit 12 Jahren gemeinsam Musik machen. Das Kindermusik–Projekt „ICH & HERR MEYER“ gibt es seit Ende 2015. Die beiden verzaubern mit witzigen, intelligenten Texten, handgemachter Musik und einer großen Portion guter Laune Kinder und Eltern gleichermaßen. Stilistisch gibt es keine Grenzen.

Örtlicher Veranstalter: Milchsalon
Chanson, Folk
Konzert
Do 5. Dezember 20:00
Konzert
Les Barbeaux

Genre: Chanson, Folk

LES BARBEAUX sind der Musik mit Leib und Seele verschrieben, nehmen kein Blatt vor den Mund und lassen es auf der Bühne so richtig krachen. Hier brodelt und funkt es zwischen Cumbia-Melodien, Gypsy-Einfüssen, und Rock’n’Roll-Rifs. Die 5 Franzosen verwandeln das zu einem unwiderstehlichen Tanzfest, Die enthusiastischen Musiker und Sprach-Akrobaten sind seit 10 Jahren zusammen unterwegs, haben mehr als 600 Konzerte in Frankreich und Europa gegeben und gerade ihr fünftes Album veröfentlicht.

Both in French and Spanish, Les Barbeaux sing about life in a bright folk-punk style. With some popular guinguettes styling, the group commits to party while spreading a smart speech about the surrounding world. Always with a positive energy, the tireless Les Barbeaux will with no doubt please Manu Chao or Les Hurlements de Léo’s fans back when they frst started. Percussion and guitar are biting while the accordion and the violin run at full speed…Human warmth and a true sense of sharing arise! And this is a good thing, we surely need that!

Örtlicher Veranstalter: Patchanka Booking Agency
Indie Rock
Konzert
Fr 6. Dezember 19:30
Konzert
Dune Rats

Genre: Indie Rock

Berlin, 07.06.2019: Nach der Veröffentlichung von „The Kids Will Know It`s Bullshit“ im Mai 2017 sind die DUNE RATS endlich wieder auf Tour in Deutschland und statten dabei dem Privatclub einen Besuch ab!

2010 noch als Duo gegründet, wussten Gitarrist und Frontmann Danny Beaus und Schlagzeuger BC Michaelis schnell, dass zwei auf Dauer nicht genügen, um eine erfolgreiche Punkband zu werden. Also musste ein zusätzlicher Bassist her, welcher mit Brett Jansch schnell gefunden wurde. So war das Punk-Trio also komplett, um Brisbane als Wiege für Punkrock in Australien bekannt zu machen und anschließend die Welt zu erobern.
Ihre Ziele verfolgen sie ganz nach ihrem Lebensmotto: entspannt, verrückt, bekifft und immer nur dem Moment folgend. So kam es dann auch dazu, dass Singles, EPs in unregelmäßigen Abständen erschienen, bis dann auch die erste und selbstbetitelte LP „Dune Rats“ in 2015 erschien. Typische Punksongs, die perfekt den australischen Indie-Surfer-Vibe der Band eingefangen haben.
Und so folgt dann in 2017 auch schon das zweite Album „The Kids Will Know It`s Bullshit“ – frische und neue Songs, welche vor Energie nur so strotzen und dennoch die Gelassenheit der Band weiter in sich tragen.
Und das kann man auch live von der Band behaupten: eine packende Partystimmung, die einfach jeden mitreißt und ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Nicht ohne Grund, sind die DUNE RATS in Down Under wahnsinnig angesagt- auch das letzte Album stieg dort direkt auf Platz 1 der Charts.

Also, ab nach Berlin, wenn im Dezember im Privatclub ein paar australische Sommervibes zelebriert werden und am besten ab sofort mit der neuen Single „No Plans drauf vorbereiten!“

Örtlicher Veranstalter: Melt! Booking
Dark Wave, Rock, Electronic
Konzert
So 8. Dezember 19:30
Konzert
Clan of Xymox
Special Guest: Auger

Genre: Dark Wave, Rock, Electronic

Szenekennern braucht man nicht zu sagen: Wer oder was die legendären Clan of Xymox sind…
Aber dennoch hoffen wir immer noch auf Neuzugänge und deswegen nochmal kurz zusammen gefasst:

Clan of Xymox gibt es seit den 80er Jahren und gehörten somit in den 80igern zu den wichtigsten Vertretern der Dark Wave Szene. Mit mehr als 30 produzierten Alben tourten die Clan of Xymox in ihrer Laufbahn durch viele Länder der Welt und haben sich in den Jahren eine sehr teure Fanbase erspielt.
Wichtigste Songs und die wir immer wieder auf Konzerten hören sind zum Beispiel: Louise, A Day, Medusa und viele andere.
Zuletzt veröffentlichten die Clan of Xymox ihr Album Days of Black in dem Jahr 2017.

Die Clan of Xymox sind immer wieder sehens- und erlebenswert. Wie bereits in 2017 geschrieben: dunkle Tage erfordern dunkle Musik. Nicht auszudenken also, was wir tun würden, wenn es Menschen wie Ronny Moorings nicht gäbe. Menschen, die seit vielen Jahren die Seele einer Szene sind, mit wachem Blick und offenen Ohren durch die Welt gehen und all das Besorgniserregende, all das Beunruhigende, all das Aufwühlende da draußen in düstere, aber genau deswegen so heilsame Musik fließen lassen.

Sicherlich kann man einem wie ihn nichts vormachen, sicherlich muss man einer der prägendsten, wichtigsten und populärsten Dark-Wave-Bands der Achtziger nicht erklären, wie sie Atmosphäre erzeugen und somit befinden sich Clan of Xymox bis heute auf einem beispiellosen Karrierehoch.

Als Special Guest laden wir dazu Auger aus den UK ein, die bereits in 2018 in Deutschland mit Stoneman auf Tour waren.
Auger siedelt sich im Dark Wave, Industrial, Gothic an. Die Band gründete sich erst in 2017 und hatte sofort Erfolge zu verzeichnen. Ihre Debüt Single wurde in sehr vielen Radios gespielt und dass bis hin nach Amerika, weiterhin spielten sie größere Konzerte mit den bekannten Bands wie The Crüxshadows, Ost+FRONT und Gothminister.
AUGERS knallharter Sound ist eine einzigartige Fusion von Darkwave, Industrial, Electronica, Gothic Rock und Metal. Im März 2018 erschien ihr neues Album „The Awakening.

Örtlicher Veranstalter: Eventmanagement-ffm
Pop
Konzert
Di 10. Dezember 19:00
Konzert
Duncan Laurence
Verlegt
relocated
präsentiert von FKP Scorpio
Veranstaltung wurde verlegt / Event has been relocated

Verlegt ins Lido. Tickets behalten ihr Gültigkeit.

Genre: Pop

Sein Song ist einer der großen Favoriten beim diesjährigen Eurovison Song Contest, bei den Buchmachern liegt er zumindest seit Wochen konstant in Führung. „Arcade“, diese gefühlige Ballade über eine niemals gelebte Liebe, hat bereits jetzt Fans rund um den Erdball zu Tränen gerührt.

Duncan Laurence aber nur auf diesen Song zu reduzieren, griffe viel zu kurz. Der Niederländer hat schon seit seiner Jugend nur ein Ziel: „Ich werde Musiker.“ Dafür übt er jeden Tag Klavier, komponiert, schreibt Texte, feilt an seinen Talenten und lotet Möglichkeiten aus, seine Songs unter die Menschen zu bringen. Denn Musik ist für ihn auch eine Flucht aus dem Mobbing, das ihm fast täglich entgegenschlägt. Dafür erzählt er uns heute seine Geschichten, die häufig sehr melancholisch daherkommen, sich aber durch ihre positive Kraft und musikalische Form zum Guten wenden.

Laurence gewinnt Talentshows, kommt bei „The Voice of Holland“ ins Finale und studiert an der Rock Academy in Tilburg Gesang. Der heute 25-Jährige verbringt viel Zeit in Studios in den Niederlanden, Stockholm und London, um weiter an seinen Fähigkeiten als Produzent, Sänger und Singer/Songwriter zu arbeiten. All das mündet jetzt in „Arcade“, dem Stück, das ihm den weltweiten Durchbruch bringen wird. Diese große Stimme, die so mühelos zwischen Bariton und Falsetto wechselt und die Gefühle so fein dosiert zum Ausdruck bringen kann, ist die eine Seite seiner Qualität. Die andere ist sein überragendes Talent, verschiedene Stile zu bündeln und musikalisch kongruent umzusetzen.

Duncan Laurence ist auf dem Sprung zum Star, so viel ist sicher. Im Dezember kommt er zu uns auf Tour.

Örtlicher Veranstalter: Loft Concerts GmbH
Indie-Pop
Konzert
Fr 13. Dezember 19:00
Konzert
Mein Mio

Genre: Indie-Pop

Es war still um die Berliner Indiepop-Band MEIN MIO in den letzten acht Jahren. Die Berliner Band gründete sich 2006 und lieh sich ihren Namen bei der Schrifstellerin Astrid Lindgren. „Moderne Großstadtmärchen“ sind ihre Songs, in denen sich eine andere Perspektive auf das banale Alltägliche offenbart. Schlichte Songwriter-Eleganz, Leichtigkeit und gleichzeitig Tiefe in der Musik machen den Charme von MEIN MIO aus. Die hingebungsvollen Texte entspringen der Feder von Sänger Sebastian Block, der auch als Solo-Künstler aktiv unterwegs ist.

In diesem Jahr feiert ihr vielgelobtes Debütalbum „Irgendwo in dieser großen Stadt“ (produziert von Nils Frahm) seinen 10-jährigen Geburtstag. Grund genug, etwas Besonderes auf die Beine zu stellen!

Mein Mio sind:
Sebastian Block / Bass – Gesang
Simon Gordeev / Gitarre
Daniel Schmidt / Piano
Hannes Schulze / Schlagzeug

Örtlicher Veranstalter: Popmonitor
Rock'n Roll | Rockabilly
Konzert
Fr 27. Dezember 19:00
Konzert
Boppin‘ B

Wer A sagt, muss auch B sagen, wer Rock’n’Roll sagt auch – Boppin‘ B.

Genre: Rock'n Roll | Rockabilly

Seit 1985 machen Boppin’B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll die Bühnen dieses Planeten unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband, wurde die erste LP ‚Bee Bop‘ 1988 aufgenommen. Aufgrund der sich immer mehr häufenden Auftrittstermine entschloss man sich 1990 das Hobby zum Beruf zu machen, und seit dieser Zeit spielt die Band jedes Jahr ca. 200 Shows.

Sie waren die ersten in Deutschland(1990), die moderne Popsongs in ein Rock’n’roll-Gewand kleideten und waren damit Vorreiter für viele Bands, die das dann später ebenfalls sehr erfolgreich taten. (Dick Brave, Boss Hoss, Baseballs usw.) Mit diesem Konzept konnten sie 2004 und 2005 mit dem Album „Bop around the Pop“ sowie mit zwei Singleauskopplungen die deutschen Charts erobern und erlangten dabei große Aufmerksamkeit in der gesamten Republik. Doch beschränkten sie sich nicht allein darauf, sondern legten, trotz des damit erzielten großen Erfolgs, auch immer sehr viel Wert auf ihre eigenen Kompositionen. Ihre Hartnäckigkeit gab ihnen Recht und so konnten sie mit den drei letzten Alben „B.A.N.G.“, „Monkey Business“ und „Boppin‘ B“. welche hauptsächlich aus eigenen Songs bestanden, die oberen Ränge der Independent-Charts erklimmen, was Bands aus diesem Genre bisher nur sehr selten gelungen ist. Dies ist auch der Grund, weshalb sie regelmäßig in renommierten Clubs, als auch bei angesagten Festivals im In- und Ausland mit großem Erfolg auftreten. Ihre Live-Performance ist legendär und besticht durch die teilweise akrobatischen Showeinlagen. Bemerkenswert ist, dass der Erfolg der Band ausschließlich aus eigener Kraft entstanden ist und sie haben sich in all den Jahren das „Heft des Handelns“ nie aus der Hand nehmen lassen. Sie ist der lebende Beweis, dass sich Kontinuität und Kreativität nicht ausschließen, sondern in dieser Konstellation zum Erfolg führen.

Örtlicher Veranstalter: Milchmädchen Musikkultur GmbH