Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Hip Hop / Pop / Soul
Konzert
Mo 15. Januar 19:00
Konzert
Max
präsentiert von Live Nation
Foto: © Live Nation

MAX: Tausendsassa zwischen Kunst, Musik und Mode

Genre: Hip Hop / Pop / Soul

Max Schneider, der sich als Musiker kurz MAX schreibt, ist einer dieser vielseitigen Künstler, wie sie nur in New York entstehen können. Bei dem 25-jährigen Allround-Talent stehen Schauspiel, Modelling, Songwriting, Gesang, Tanz und Moderation fast gleichbedeutend nebeneinander, und in all diesen Bereichen hat er seinen ganz eigenen Ausdruck gefunden. Der Tausendsassa, der schon zusammen mit Madonna modelte, in zahlreichen Kino- und TV-Filmen spielte, gleich zwei Bands sein Eigen nennt und schon als kleines Kind am Broadway auftrat, konzentriert sich seit zwei Jahren verstärkt auf seine Musik. Neben Feature-Auftritten auf den Alben anderer Künstler hat MAX seit 2015 zwei Alben, drei EPs und 17 Singles veröffentlicht und damit vor allem in seiner Heimat eine große Fan-Schar um sich versammelt. Dies sicher auch deshalb, weil sein kraftvoller und doch sehr sensibler Acoustic-Pop mit vielen spannenden Zitaten aus Soul und Hip-Hop angereichert wird und damit höchst zeitgemäß ist. Mit dem Song „Lights Down Low“ von seiner gleichnamigen aktuellen EP hat MAX unlängst seine erste goldene Schallplatte eingefahren. Nach einer US-weiten Tour an der Seite von Fall Out Boy, Whiz Khalifa und Hoodie Allen kommt MAX am 15. Januar erstmals zu einer Liveshow in Berlin nach Deutschland.

Maxwell George Schneider, der im legendären Woodstock unweit von New York aufwuchs, entdeckte bereits als Kleinkind seine Liebe zur großen Bühne: Im Alter von drei Jahren stand er zum ersten Mal für ein Theaterstück auf der Bühne. Mit nicht einmal zehn Jahren war er bereits ein häufig gebuchtes Kind für Broadway-Produktionen, seit seinem 14. Lebensjahr hat er einen Agenten, der ihn professionell vertritt. Aufgrund seiner androgynen Attraktivität wurde auch die Modebranche schnell auf ihn aufmerksam, und so begann Max Schneider für berühmte Modelabels wie Dolce & Gabbana und Tommy Hilfiger zu modeln. Parallel stand er weiter auf der Bühne und wurde 2010 mit dem YoungArts-Theaterpreis ausgezeichnet.

Rund um diese Zeit nahmen auch zwei weitere Beschäftigungsfelder Fahrt auf. Zum einen die Schauspielerei: Max Schneider spielte in mehreren Nickelodeon-Filmen die Hauptrolle und war in zahlreichen TV-Serien zu sehen, darunter „Law & Order“, „How to Rock“ und „Beauty & the Beast“. Zum anderen entwickelte er seine Gesangs- und Songwriting-Fähigkeiten weiter und reüssierte 2015 sowohl mit der ersten EP „The Say MAX“ als auch mit seinem Debütalbum „NWL“ – welches ursprünglich ebenfalls nur eine EP werden sollte; nach einer überaus erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne bot sich ihm aber die Möglichkeit, wochenlang im Studio zu arbeiten und dabei ein komplettes Album aufzunehmen. Anfangs noch stark im modernen Pop und R’n’B zu Hause, gerieten seine Songs nach und nach immer akustischer. Auch bedingt durch viele Gastauftritte auf den Alben anderer Künstler; so ist seine Stimme unter anderem auf den jeweils letzten Alben von Cody Simpson und Hoodie Allen zu hören.

2016 folgten je eine weitere EP („Wrong“) und sein zweites Album „Hell’s Kitchen Angel“, das bis auf Platz 7 der US-Heatseekers-Charts stieg. Seither zählt MAX zu den vielbeachteten jungen Künstlern der USA, die sich jeder Kategorisierung entziehen und ihr ganz eigenes Ding machen. Dies sieht man auch daran, dass MAX neben seiner Soloarbeit auch noch zwei weiteren Formationen angehört: Zum einen den Party Pupils, einer – wie der Name schon sagt – reinen Party-Electro-Band, die New Yorker House-Parties unsicher macht, sowie der von Rancid-Frontmann Tim Armstrong gegründeten Soulband Wichita. Kurz gesagt: Von MAX wird man noch eine Menge zu hören bekommen.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music