Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Indie Pop
Konzert
So 25. November 2018
Konzert
Molly Burch
Support: Doris (Andreya of Gurr)
präsentiert von Spex & ByteFM

Das neue Album "First Flower" erscheint am 5. Oktober 2018 auf Captured Tracks.

Genre: Indie Pop

Neues Album „First Flower“ ab Oktober 2018 auf Captured Tracks / Ca

Molly Burch kann auf eine sehr künstlerisch geprägte Kindheit zurückblicken. Sie wuchs in Los Angeles bei ihrem Vater, Schriftsteller und Produzent, und ihrer Mutter, Castingdirektorin, auf. Sie hörte schon früh Hollywoodmusicals und Klassiker wie Patsy Cline, Billie Holiday und Nina Simone. Nachdem sie in ihrer Teenagerzeit ihre Stimme gefunden hatte, ging sie auf die University of North Carolina in Asheville, um Jazz Vocal Performance zu studieren.

„Das Singen hat mich zuerst interessiert, es kam für mich immer vor dem Songwriting. Ich hatte anfangs nicht das nötige Selbstbewusstsein um zu schrieben.“, sagt sie. „Ich habe erst mal Songs gesucht, die gut zu meiner Stimme passten.“ Und diese Stimme bemerkt man sofort: Sie ist rauchig, mit einer großen Reichweite und man hört die Palette ihrer frühen Einflüsse heraus.

In Asheville traf Burch auf den Gitarristen Dailey Toliver, der auf ihrem Debüt „Please Be Mine“ (das 2017 bei Captured Tracks erschien) Gitarre spielt und viel Inspiration dafür lieferte.

Auf der Suche nach einer größeren Stadt und mehr Kontakten zog Burch nach Austin, Texas um, um ihre Karriere weiter voran zu treiben. Dort begann Burch erstmals selbst Musik zu schreiben, den Herzschmerz der Everly Brothers und Sam Cooke immer vor Augen. Toliver kam ein Jahr später nach Austin und die beiden nahmen Kontakt mit Dan Duszynski von Cross Record auf, in dessen idyllischem Studio in Dripping Springs, Texas, sie ihr Debüt-Album „Please Be Mine“ aufnahmen.

Molly und ihre Band kommen nun im November 2018 für fünf Shows nach Deutschland. Ihr neues Album „First Flower“, der Nachfolger ihres gefeierten Debüts „Please Be Mine“, ist ein helles, wunderschönes Album voller Triumphmomente. BURCHs Stimme ist so stark und gewandt wie eh und je und zeigt ihre unglaubliche Bandbreite als Sängerin.

Örtlicher Veranstalter: Puschen