Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
Pop
Konzert
Do 14. Juli 19:00
Konzert
TAI VERDES
HDTV Tour

Genre: Pop

Die sozialen Medien haben in den vergangenen Jahren bereits viele Musikkarrieren ermöglicht und geformt, aber kaum eine zweite dürfte sich derart rasant entwickelt haben, wie jene des in Jamaika geborenen Kaliforniers Tai Verdes. Seit er vor knapp zwei Jahren und ohne jede Erwartung seinen ersten Song „Stuck in the Middle“ auf den gängigen Plattformen hochlud, explodieren die Zugriffszahlen in geradezu absurder Weise: Allein auf Spotify zählt der Song weit über 100 Millionen Streams, auf TikTok findet man mehr als 3,3 Millionen „Recreations“ des ebenso sonnigen wie tiefgründigen Lieds. Mit seinem am 20. Mai veröffentlichten Debütalbum „TV“ ist der Sänger, Songwriter, Gitarrist, Pianist und Produzent seiner eigenen Musik auch in der „realen Welt“ angekommen – und beweist mit den 13 darauf versammelten Songs, dass von ihm noch viel Großes zu erwarten ist. Am 14. Juli kommt Tai Verdes nun erstmals für ein exklusives Konzert in Deutschland nach Berlin.

Man kann Tai Verdes, 1995 im jamaikanischen St. Catherine als Tyler Colon geboren und in Kalifornien aufgewachsen, nicht vorwerfen, nicht alles probiert zu haben, um es als Musiker zu schaffen. Schon als Teenager und stets massiv unterstützt von seiner Mutter nahm er Klavier-, Gitarren- und Ukulelen-Unterricht und übte sich im Songwriting. Nach seiner Collegezeit bewarb er sich bei allen relevanten TV-Musik-Castingshows zwischen „The Voice“ und „American Idol“ – und wurde alles in allem siebenmal bereits in der Vorauswahl abgelehnt. Das Einzige, was ihm diese Kette an enegativ-Erfahrungen mit den TV-Casting-Agenturen einbrachte, war die Einladung zu einem weiteren Casting, diesmal zu einem in den USA sehr erfolgreichen Dating-Format namens „Are You the One?“. Am Ende gewann er die sechste Staffel dieser Show und damit einhergehend 50.000 Dollar, die er dazu nutzte, nach Los Angeles zu ziehen und sich in der Unterhaltungsbranche auszuprobieren. Er arbeitete als Model und Statist in großen Hollywood-Produktionen, schauspielerte in Werbespots und bestieg Stand-Up-Comedy Bühnen bei Open Mic-Abenden. Und arbeitete letztendlich doch wieder ganze Nächte durch an seinen eigenen Songs.

Vor rund zwei Jahren wurde das Geld so knapp, dass er als Verkäufer in einem Handyshop anheuerte und bei einem Freund auf dem Sofa übernachten musste. Es war der Moment, an dem er entschied, seine bislang aufgenommenen Songs peu à peu mit der Welt zu teilen. Als allererstes lud er ein kurzes Video bei TikTok hoch, in dem er im Auto sitzend die Melodie von „Stuck in the Middle“ a cappella sang und am Ende sagte: „Wenn das Video im Laufe des Tages 1.000 Views erreicht, zeige ich Euch Morgen den kompletten Song.“ Am Abend blickte er vollkommen sprachlos auf eine Zahl: über 80.000 User hatten sich sein TikTok-Video angesehen.

Der Rest ist Geschichte: „Stuck in the Middle“ entwickelte sich innerhalb weniger Tage zu einem der größten viralen Hits in der TikTok-Historie, alle anderen Plattformen zogen nach. Mit den Folgesingles „DRUGS“ (aktuell 72 Millionen Spotify-Streams) und seinem mit rund 215 Millionen Spotify-Klicks bislang größten Hit „A-O-K“ bewies Tai Verdes, dass sein erster Erfolg kein Zufallstreffer, sondern nur der Auftakt zu einer dauerhaften Karriere als Musiker war. Dies sieht er im Übrigen selbst so: „Meine Karriere mag auf TikTok begonnen haben, einer Plattform, auf der bereits viele junge Künstler plötzlich einen viralen Hit landeten, an diesen ersten Erfolg aber nicht anknüpfen konnten“, sagte er in einem BBC-Interview. „Ich habe das alles aber nicht für einen oder zwei Songs gestartet, sondern für eine mindestens 20 Jahre und zehn Alben andauernde Karriere.“ Angesichts der herausragenden Qualität seiner stets ebenso leichtfüßigen wie hochsubstanziellen Songs, sowie seiner unverwechselbaren Stimme voller Soul und Herz dürfte dieser Langzeit-Plan absolut realistisch sein.

Örtlicher Veranstalter: Trinity Music GmbH