Halt’s Maul und lies!

DIE ÄRZTE lesen für Berliner Liveclubs aus FILs „Didi & Stulle“

Berliner Liveclubs veranstalten gemeinsam eine Lesung mit der Berliner Band die ärzte (ohne Rod). Bela & Farin lesen (ohne Rod und ohne Live-Publikum) im legendären Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem Meisterwerk des formidablen Berliner Comic-Tausendsassas Fil. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen renommierten Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und um ihre Existenz kämpfen.

die ärzte lesen aus „Didi & Stulle“:

https://www.betterplace.me/dieaerztelesenfil

FAQ zur Lesung: https://www.bademeister.com/dieaerztelesenfaq

 

Hintergrund:

die ärzte sind Die Beste Band der Welt, kommen aus Berlin (aus Berlin!) und bestehen aus Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo González.Fil ist Der Lustigste Mensch des Universums, Comiczeichner und -autor, Sänger, Entertainer, Genie und Wahnsinn und kommt aus Berlin.Didi & Stulle sind die berühmtesten Comicfiguren von Fil, hatten ihren ersten Aufritt Mitte der 80er-Jahre im Berliner Stadtmagazin Zitty, wo sie ab 1997 regelmäßig erschienen, und kommen aus Berlin.Das SO36 ist einer der bekanntesten Konzertclubs des Landes und existiert in dieser Form seit 1978. In Berlin.

Skalitzer Straße 85-86, Berlin Kreuzberg
6ts & 7ts Upfront Rare Soul
Konzert & Party
Sa 25. Januar 2020
Konzert & Party
Hip City Soul Club
Live: Dean Parrish / Rhythm & Beat Org. / Special Guests

Hip City Soul Club „Birthday Special“ feat. live on stage „Mr. Determination“ DEAN PARRISH (NYC, USA) ! plus Rhythm & Beat Org. (Berlin) + special guest DJ‘s

Genre: 6ts & 7ts Upfront Rare Soul

Man könnte meinen, dass der Soul Sound der Sechziger Jahre ein seit bald vier Jahrzehnten anhaltendes Comeback feiert. Bei genauer Betrachtung aber fällt auf: Er war nie verschwunden!

Dieser Soul Sound mit seinen viefältigen Ausprägungen via Motown, Stax/ Atlantic, späteren Ableitungen wie Funk und Hip Hop kannte auch bereits in den Sechziger Jahren viele nicht afro-amerikanische Interpreten. In Detroit bei Motown zum Beispiel eine Dusty Springfield und einen R.Dean Taylor, in Muscle Shoals den begnadeten Produzenten Rick Hall und natürlich in Memphis die Mar-Keys und Memphis Horns, ohne deren Donald Dunn und Steve Cropper der Stax Sound nicht entstanden wäre. Sog. „blue-eyed“ Akteure waren vielerorts tatsächlich nicht nur Studio- und Labelbosse, sondern auch Kreative.

Einer dieser kreativen und den Sound einer bestimmten Stadt und Region massgeblich mitprägenden Sänger ist Dean Parrish. Dean Parrish, der 1949 als Philip Anastasi als Sohn einer iltalienischen Einwandererfamilie in Brooklyn, New York City das Licht der Nachkriegswelt erblickte startete seine Karriere als Doo-Wop Streetcorner Sänger, sich an den Ecken und Blocks Brooklyn`s sein Taschengeld dazuverdienend.

Es dauerte nicht lange und sein grosses Talent wurde entdeckt, unter Vertrag genommen und seine grosse Karriere startete.

Bereits mit 14 Jahren kam seine erste Schallplatte heraus und ein erfolgreicher Einstieg n das Musikgeschäft war gelungen. Dean Parrish schuf in den nächsten zehn Jahren mit „Skate!“, „Tell Her“, „Determination“, „Bricks Broken Bottles and Sticks“ und natürlich „I`m On My Way“ unvergessene Soul Klassiker ! Gerade für seine späteren Werke die allesamt zu Klassikerin ihres Genres wurden wird Dean Parrish noch und gerade heute in Grossbritannien verehrt wie kaum ein zweiter Sänger seiner Art.

Dean Parrish, der nicht nur mit Jimi Hendrix zusammenarbeitete , sondern mit Jimi unter dem Bandnamen Steeplechase sogar eine Aufnahme incognito veröffentlichte tritt nun zum allerersten mal in Berlin auf.

Marc Forrest, der Veranstalter der längsten Partyreihe des Landes hatte Dean Parrish vor zehn Jahren ausfindig machen können und hat ihn nun für ein Live- Konzert im Rahmen des „Hip City Soul Clubs“ gewonnen.

Zusammen mit der in Berlin ansässigen Rhythm & Beat Organization verspricht es ein unvergesslicher Soul Abend im Privatclub in der Skalitzer Strasse zu werden. Das Konzert findet um 21.00 Uhr statt (Einlass 20.00 Uhr), die Party im Anschluss verspricht wie immer schweisstreibend zu werden.

„Dean Parrish – Mr Determination – live im Privatclub“ – Sa 25.01.20 20.00 Uhr, Eintritt 15 € an der Abendkasse (kein VVK)